1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Kaufberatung Tintenstrahler oder Laserdrucker

Kaufberatung Tintenstrahler oder Laserdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Für den Privatgebrauch = ein paar wenige Seiten pro Woche benötigen wir (2 Erw. und 2 Kinder) einen Drucker, der neben Text (vorrangig schwarz-weiß, später vielleicht ab- und zu in Farbe) vielleicht ab- und zu mal eine Grafik und vereinzelt vielleicht auch mal Fotos ausdrucken soll, der geringe Folgekosten produzieren soll (Toner, Tinte), und der zuverlässig und "lange haltbar" sein soll, sowie evtl. per wlan ansteuer bar sein soll (kein zwingendes Muss, aber angenehmens Extra, falls möglich). Da vor langer langer Zeit mein Tintenstrahler immer eintrocknete, hatte ich zuletzt schwarz-weiß-Laserdrucker. Da wegen der Kinder (Schule) vielleicht zukünftig Farbe gebraucht werden könnte (?), dachten wir nun an einen Farbdrucker, und da zunächst an Laser - aber wenn ich es richtig mitbekommen habe (?), eignen sich Laser-Drucker nicht für Fotos - richtig? wenn dem so wäre, so wäre ich dankbar, wenn mir jemand zwei oder drei Tintenstrahler empfehlen könnte - etwa so im (unteren) mittleren Preissegment -Textausdrucke sollten schon relativ sauber aussehen- ich dachte da an vielleicht ca. 150-250 Euro, habe aber noch keine Ahnung, was man tatsächlich ausgeben muss. Wie ist es jedoch mit der Wischfestigkeit beim markern mit Textmarkern - gibt es da heutzutage "Textmarker-wischfeste Tinte"?

Andernfalls könnte es auch ein Farblaserdrucker sein.

Im voraus vielen Dank für Antworten und ggfs. Produktvorschläge.

Grüße von Tom Ezio
Seite 3 von 5‹‹12345››
von
Verkäufer im Einzelhandel haben keine Ahnung... das sind meistens Aushilfen oder Azubis..
wenn du pro Tag EINE Seite druckst reicht das schon aus, dass dort nichts eintrocknet.
Die Tinte IN der Patrone Trocknet sowieso erst nach standzeit von über einem Jahr ein, wenn es nur ein "kleiner" Rest ist.
Ich hab selbst im Saturn Markt Hamburg Mönkebergstraße gearbeitet und Drucker verkauft, die Angestellten und Aushilfen haben teilweise KEINE Ahnung, und verkaufen nur das, was gerade den besten Quote für den Laden bringt
von
Hmm... 600-800 Seiten sind schon eine ganze Menge, ... rund 54 Seiten im Monat. Die wirst Du in der Regel nicht auf einmal drucken, sondern verteilt auf ein bis drei Mal. Damit ist die Zeit, wo überhaupt etwas eintrocknen kann, nicht so hoch. Außerdem kommt doch Dank Vakuum INNERHALB der Patrone die Tinte eher nicht mit Luft in Berührung, jedenfalls nicht im Original-Auslieferungszustand (wie es sich nach einem Nachfüllvorgang mit einer Nadel verhält, weiss ich nicht). Der Tintenschwamm/der Tintenbeutel ist ja meist dicht umschlossen. Und falls dort doch etwas eintrocknen sollte, bei dem doch relativ häufigen Gebrauch, dann am Patronenrand, wo es den Betrieb nicht stört, sondern nur die Gesamtmenge etwas verringert. Das erhöht zwar den Seitenpreis, aber das dürfte sich im 1-Cent-Bereich bewegen. Also von DER Seite her hätte ich wenig Bedenken. MEIN Augenmerk gilt immer den empfindlichen Druckköpfen. Und da hatte serhat_abaci ja sein Patentrezept schon verraten.

Ein Seitenpreis von 21(!) Cent für eine Farbseite wäre mir zu hoch und 4 Cent für eine s/w-Seite ist für einen Laser auch eine Schande.

Zum Vergleich hat mein "teurer" Din A3 (also kein kleiner Din A4) Farblaser bei Verwendung der Originalmaterialien Kosten von 7,6 Cent pro Farbseite und 1,1 Cent pro s/w-Seite (inkl. Anschaffungspreis! Rechenbasis 10.000 Seiten). Und das Ding besitzt man ja etliche Jahre. Nach den 10.000 Seiten wird es billiger, obwohl dann irgendwann neue Bildtrommeln fällig werden (bei 30.000 Ausdrucken).

Also das wäre eher ein Argument gegen ein Laser-MFG. Meine Meinung.
Beitrag wurde am 15.09.13, 00:02 vom Autor geändert.
von
Ich habe übrigens noch eine Frage an serhat:
>Ich kenne KEIN deutsches wiederaufbereitungsunternehmen für Toner die sowas machen mit "Original" Toner. Es gab praktisch NULL Farbabweichungen! weil ja original Toner ist. <

Bei dem Satz hatte ich nicht ganz verstanden, wie Du ihn meintest.
Heisst das, es gibt kein deutsches Wiederaufbereitungsunternehmen, dass beim Refillen KEINEN Original-Toner verwendet?
Oder gibt es kein deutsches Wiederaufbereitungsunternehmen, DAS Original-Toner verwendet?
von
danke redline :)
von
Ich kenne keines mir bekanntes Wideraufbereitungsunternehmen welches OEM Toner nutzt zum wiederbefüllen von verbrauchten Kartuschen.
Meistens handelt es sich zwar um abgestimmt oder angepasstes Tonerpulver, doch ich habe das gefüll das über 95% aus China/Fernost kommt und aus dem selben Topf angerührt wird.
von
OEM bedeutet Original?

Woran machst Du Dein Gefühl fest bezüglich der im Verkauf verschiedenen, in der Herstellung aber aus demselben Fernost-Topf stammenden Ersatz-Toner?
von
wenn unmittelbar nach erscheinen eines neuen toner typs bereits aufbereitet toner erscheinen oder die Toner einfach SO Billig selbst inkl mwst und versand das sie so viel zu billig sind/ günstig kommt es mir oft vor als hätte man dort einfach Universal Toner "gelb" reingeschüttelt ohne weitere test
von
Hallo Redline, oder wer mir hier nochmal antworten könnte:

auf welchen Drucker war Redlines Aussage "Ein Seitenpreis von 21(!) Cent für eine Farbseite wäre mir zu hoch und 4 Cent für eine s/w-Seite ist für einen Laser auch eine Schande." bezogen?
Ich habe leider noch keine Ahnung, was Ausdrucke vom Laserdrucker bzw. Tintenstrahler so kosten.

Ich hatte weiter oben angegeben, dass wir vielleicht 600-800 Seiten im Jahr drucken (könnten). Das ist für den Moment noch/doch zu hoch gegriffen (vielleicht jetzt 300 Seiten im Jahr), in 1-2 Jahren dann aufgrund des Alters der Kinder dann vielleicht 500 (?), später dann vielleicht 700 Seiten.

Danke für Rückmeldungen.

Gruß von Tom
von
Eigentlich ist der Seitenpreis hier bei fast allen Geräten angegeben, und auf der Seite Druckkosten.de kann man das auch noch individuell berechnen. Wobei man in der Regel einen etwas höheren Seitenpreis einkalkulieren sollte, da Reinigungen (Tintenstrahler) oder Kalibrierungen (Farblaser) noch hinzukommen, die man ab nicht so richtig allgemein erfassen kann, da dies individuell sehr unterschiedlich sein kann. Der Seitenpreis war der vom oben angesprochenen Samsung CLX-3305FN
von
Hallo hjk,

vielen Dank für deine hilfreichen Infos.
Jetzt weiß ich Bescheid.

Gruß von Tom
Seite 3 von 5‹‹12345››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:20
18:02
17:53
16:48
15:39
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 345,09 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 406,11 €1 Brother HL-J6100DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 483,37 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 136,10 €1 Brother MFC-L2710DN

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 112,04 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen