1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker

Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker

von
Seit einiger Zeit sind Nachbauten der Canon CLI-521/PGI-520-Patronen mit Chip verfügbar. Druckerchannel hat Kartuschen von acht großen Anbietern näher unter die Lupe genommen und gegen das Original von Canon verglichen.

Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker von Stefanie Ermer
Seite 3 von 8‹‹12345››
von
Hallo Ede-Lingen,

vielen Dank für den Beitrag - genau das haben wir in naher Zukunft vor.

Einen Cross-Test (10 Fremdtinten auf 10 unterschiedlichen Fotopapieren, 10 unterschiedlichen Inkjetpapieren und 10 unterschiedlichen Kopierpapiersorten) sprengt bei uns den Rahmen.

Grüße,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
@Lothman

es ist bwohl vermessen, mir Nicht-Teilnahme an dieser Diskussion zu empfehlen. Immerhin ahndelt es sich bei dem Test primär nicht um einen, der den Fotodruck genausetens unter die Lupe nimmt. Und die Canons sind nun auch keine expliziten Fotodrucker, selbst wenn sie gute Ergebnisse in diesem Bereich liefern.

Und wenn ich im Monat mehrere hundert SW-Ausdrucke und ebenso 100 Farbausdrucke (keine Fotos), geht mich so ein Test über Fremdtinte ja sehr wohl etwas an.

Die Idee die Tinten mit den dazugehörigen oder den vom Hersteller empfohlenen papieren durchzuführen halte ich für gut. Aber Profilierung spielt in der breiten Masse keine große Rolle, was auch die relativ wenigen Beiträge zu Profilen hier im Forum zeigt.
von
@Dogio1979
es ist nicht vermessen, sondern meine Meinung und als ehrlich gemeinter Ratschlag zu verstehen. Wenn jemand sagt, er drucke nur drei Bilder pro Monat, so wie es Du getan hast, ist meine Empfehlung alles bei OEM-Material zu lassen und nicht seine Zeit damit zu verbringen nach Alternativen zu suchen. Das Risiko schlechtere Qualität zu erhalten ist gegenüber dem finaziellen Nutzen zu groß, m.E. rechtfertigt dies das ganze nicht. Wer keine Bilder auf hochwertigem Fotopapier macht, sondern nur Bürografiken auf Normalpapier, für den sind die Farben nicht so wichtig und der kann alles verwenden was den Druckkopf nicht zerstört. Wer seine Ausdrucke dann aber nicht mit Wasser beträufelt und nicht mit einem Textmarker arbeitet, hat vom Test auch wenig.

Wenn DC hier den von heise angekündigten Beitrag zum Farbmanagement macht, wirst Du sehen, dass:

a) das nicht teuer ist (eine Profilerstellung kostet soviel wie 40 Blatt Canon Papier mit dem hier getestet wurde), d.h. ab dem 50 Blatt sparst Du richtig viel bei erstklassigem Ergebnis

b) mit den einfachen Canons erstklassige Ergebnisse erzielen lassen, die den Vergleich zu wesentlich teureren Geräten nicht scheuen müssen (bei mir canon ip5300 gegen Epson r2400)

c) jeder das mit geringem Mehraufwand selber umsetzen kann

d) Du sehen wirst wie simpel das ganze eigentlich ist und Dich ärgern wirst warum man Dir nicht schon seit Jahren den Zugang dazu ermöglicht hat

e) Profilierung nicht schlecht/übertrieben ist, nur weil es hier die Mehrheit (noch) nicht macht.

Wenn man mir DC zusammen erreichen könnte dass die namhaften Tintenhersteller zusätzlich ein Papier und ein icc-Profil anbieten, wäre sehr viel gewonnen!!! Wie Ede-Lingen gesagt hat im Fineart Bereich ist es üblich, meines Erachtens der wahre Grund warum dort die Drucke so deutlich besser sind, nicht so sehr weil man 8 statt 4 Tinten zum drucken hat (SW mal beiseite).

Ich wäre auch bereit meine Profile hier irgenwo hoch zu laden, wobei man mit Xrite dann noch klären müßte ob man das darf, aber ich denke schon.

Was bleibt dann noch übrig? Die von Ede-Lingen schon angesprochene viel zu geringe Langzeitstabilität von Dye-Tinten. Aber auch hier könnte der Test hellfen. Man muss nicht mehr die Tinte kaufen, die dem Original farblich am nächsten kommt, sondern man kann die kaufen, welche die beste Stabilität hat, weil man ja die Farben über ein Profil einfach in den Griff bekommt!

So jetzt dürft ihr wieder schlecht bewerten ;-)
Beitrag wurde am 04.09.10, 12:16 vom Autor geändert.
von
Super!!! Vielleicht kann der ein oder andere user was beitragen, sagt Bescheid.
von
ob man Profile weitergeben kann, ist eine Frage der Softwarelizenz, nicht nur, daß eben wie üblich ein Programm nur auf einem Computer laufen darf, manchmal trickreich geschützt bis hin zu Dongles, sondern auch , ob man mit dem Programm einen gewerblichen Ertrag erzielen kann, da habe ich schon mal bei einem Anbieter gesehen, daß solche Software für Eigennutzung , auch innerhalb einer Firma, nicht nur privat, oder auch zum Weiterverkauf der damit erstellten Profile unterschiedlich im Preis war. Ich will den Sinn solcher Vertragsbedingungen hier jetzt nicht diskutieren. Es ist völlig richtig, daß man mit Farbmanagement/Profilierung erheblich bessere Ausdrucke erhält als mit zufälligen Fremdprodukten allein. Es ist schon das Ergebnis wert, einen Teil der Ersparnisse aus Fremdtinte/Papier in die Profilierung zu stecken. Die begrenzte Lichtstabilität von Dyetinten bleibt ein Problem, ich halte es da ganz einfach, Bilder fürs Album, für eine Mappe etc drucke ich auch mit Dyetinten, alles was für länger als einige Stunden am Licht bleibt, aufgehängt oder gerahmt wird etc, wird mit Pigmenttinten gedruckt. Wenn es um eigene Fotos geht bei ernsthaften Fotoamateuren, dann wird doch recht viel in Kameras, Objektive etc investiert, und ich denke mal, daß man auch auf der Bildausgabeseite etwas mehr als die 99€ für einen Canon-Drucker aufwenden sollte, z.B. für Profilierung, einen brauchbaren Monitor, oder auch einen Pigmenttintendrucker oder A3 je nach Bedürfnissen. Und dann kann man mit Fremdmaterial gut sparen.
von
wie beriets gesagt, werden die getesteten Tinten in keine dedizierten Fotodrucker eingesetzt. So gesehen dürfte wohl die Meinung von jemanden, der bis zu 1000 Seiten im Monat druckt und dies zum Teil auch farbig, auch in diesem Thread gut aufgehoben sein.
Und sorry, aber bei der menge, nutze ich ganz sicher kein Orignalverbrauchsmaterial und sicher auch nicht, weil du es mit es rätst.

Nur nur auf die Fotoqualität abzustelen, ist doch arg undifferenziert und spiegelt keineswegs das breite Anwendungsfeld von Druckern wider, dass auch hier im Forum vertreten ist und was auch bei Tests zu berücksichtigen ist. Daher mein ehrlich gemeinter ratschlag: Vielleicht bist du in einem Fotografie-Forum besser aufgehoben.
von
Bleibt (jetzt) bitte beim eigentlichen Thema. Danke.
von
Hallo Freunde, es bestätigt meine Meinung zum Thema.
Seit es Tintendrucker gibt, nutze ich die von Canon und habe bis heute sicher etliche zig-Liter an Tinte von Alternativherstellern nachgefüllt und war mit den Ergebnissen immer ausreichend zufrieden.
Leider vermisste ich in dieser Bewertung die Tinten von www.druckerzubehoer.de, deren Tinte ich seit Jahren nutze und immer als die preiswertesten am Markt gesehen habe.
MfG., GJHammes
Beitrag wurde am 04.09.10, 15:01 vom Autor geändert.
von
Ist das denn ein Tintenhersteller?
Ich dachte immer, der vertreibt Tinten von anderen Herstellern.
Oder soll hier nur etwas Werbung gemacht werden?
von
Naja auch ich halte das nicht gerade für hilfreich. Billigtinten ohne Herstellerangaben kann man zwar testen, aber ob du je die gleiche wiederbekommst steht in den Sternen. Bei Noname-Produkten kann immer etwas anderes drinnen sein als bei der letzten Lieferung. Daher nutzt ein Test recht wenig.

Nachtrag:
Ein Test wird nie vollständig sein, dafür sind die Märkte zu sehr in Bewegung. So wie hier getestet wird ist es recht transparent. Da ist es recht leicht die Gewichtung der einzelnen Punkte selbst zu werten.
Beitrag wurde am 04.09.10, 15:32 vom Autor geändert.
Seite 3 von 8‹‹12345››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:19
20:15
18:30
18:08
18:07
10:48
Papiereinzug blockiert Gast_50055
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
08.08. Canon Pixma TR4550: Pixma MX495-​Nachfolger mit Duplexdruck
07.08. HP Sicherheitslücke CVE-​2018-​5924/5925: Firmwareupdate für über 150 Tintendruckerdrucker von HP
06.08. Canon Pixma TS9550 und TS9551C: Erster A3-​Multifunktions-​Fotodrucker von Canon
02.08. Canon Pixma TS, TR und Zoemini: Canons Pixma-​Herbstkollektion und "Zink"-​Fotodrucker
02.08. Epson Surecolor SC-​T3100 und SC-​T5100: Günstige A1 und A0 Drahtlos-​Plotter
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 340,56 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 517,95 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 241,00 €1 Brother HL-L3270CDW

Drucker (Laser/LED)

Neu ab 311,95 €1 Brother DCP-L3510CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,50 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 115,35 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 227,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 341,95 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen