Cleverleihe
  1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera FS-1300D
  6. Papierstau geht nicht weg

Papierstau geht nicht weg

Bezüglich des Kyocera FS-1300D - S/W-Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe einen gebrauchten Kyocera FS-1300D gekauft.
Direkt nach dem Auspacken ausprobiert und direkt folgenden Fehler:

Der Drucker läuft nach einem Druckauftrag zwar an, zieht aus der Kassette das Papier etwas ein, meldet dann allerdings sofort einen Papierstau.
Nachschauen zeigt aber dass das Papier sauber hochgezogen wurde und nicht zerknittert ist.
Wenn ich es rausziehe und den Drucker schließe, gleiches Ergebnis:
Drucker zieht Papier hoch, meldet sofort Papierstau.
Der Kyocera-Statusmonitor sagt, dass der Papierstau sich in Kassette 1 befindet.
Ich habe auch sonst alle Papierwege im Drucker kontrolliert und konnte nirgendwo etwas Auffälliges entdecken.

Woran kann das liegen?
Gibt es irgendwelche Lichtschranken o.ä., die durch den Transport beschädigt sein worden können? Wenn ja wo?
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Ist der nagelneu?
Kyo-Hotline anrufen.
Wo genau staut das Papier?
Geht es über die manuelle Zufuhr?
von
Nein, ist leider nicht nagelneu und ich habe auch keinen Kaufbeleg.

Wenn ich Papier aus der Kassette verwende, zieht die Rolle direkt über der Kasette das Papier etwas hoch, aber nicht sehr weit - dann meint der Drucker direkt "Papierstau in Kassette 1".
Es ist also sozusagen die erste Rolle auf dem Papierweg.
Da das Papier aber sogar etwas hochgezogen wurde scheint die Rolle zu greifen, zerknittert ist auch nichts.
Deswegen hatte ich ja eher an einen Sensorfehler gedacht.

Wenn ich das Papier über den Universaleinzug nehme, zieht die dort befindliche Rolle das Papier etwas rein und der Drucker meint sofort "Papierstau in Universalzufuhr". Gestaut ist aber auch hier nichts.

Ich bin ratlos...
von
Hallo Bananae,

was beim FS1300 bei einem unsachgemäßen Entfernen von Papierstau vorkommen kann, dass sich eine Mylar ("Papierführungsfolie") 2-3 cm vor der Registrierung (silberne Walze) unter einer Abdeckung umklappt, und dieses Mylar dann das Papier aufhält. Um das Mylar zu entfernen muss man beide Seitenwände und einen Teil des Antriebssystems entfernen.

Wenn man technisch nicht begabt ist, rate ich von selber-schrauben ab.

Schönen Gruß,

Simon
von
Hallo,

ich gebe Pingo zu 100% Recht, es ist mit Sicherheit das Mylar was sich direkt vor der Registrierung befindet.
Das Mylar verbiegt sich wenn das Papier gegen die Laufrichtung entfernt wurde.
Das beste wäre es Sie bringen das Gerät zu einem authorisierten Service Partner in Ihrer nähe und lassen es da reparieren, wenn Sie glück haben wird es als Garantiefall abgewickelt, ich würde aber vermuten das Ihnen die Reparatur in Rechnung gestellt wird da es Anwenderverschulden ist.
Die alternative ist es selbst zu versuchen oder das Gerät wieder auf ebay anzubieten.

Mfg Marcus
von
Hallo,
danke schonmal... das klingt vielversprechend.

Eigentlich bin ich sogar nicht ganz technisch unbegabt, nur mit dem Innenleben von Laserdruckern kenne ich mich nicht so aus.
Leider habe ich keinen Kaufbeleg, eine Repearatur wäre also definitv mit hohen Kosten für mich verbunden, zumindest im Verhältnis zum Gebrauchtkaufpreis.
Das möchte ich nach Möglichkeit vermeiden, darum würde ich am liebsten versuchen das Problem selbst zu beheben.

Könnt ihr die Position des Mylars im Drucker bzw. was damit zu tun ist eventuell noch genauer beschreiben? Gibt es irgendwo Skizzen davon?

Vielen Dank,
Christian
von
Hallo Christian,

aus dem Kopf empfehle ich folgende Vorgehensweise:

- Kasette, Entwicklereinheit (steckt der Toner drin), Trommel entfernen. Trommel lichtdicht mit Papier abdecken!
- Deckel entfernen (2 Schrauben vorne, hinten 2 Haken, Kabel vorher entfernen!).
- Seitenwände abclipsen (überall wo kleine Pfeile angedeutet sind mit einem Schraubenzieher hebeln!). Rechte Seite wird 2x von unten gehalten und zusätzlich 5 Clipse. Linke Seite unten 3x und 4 Clipse.
- Auf der linken Seite sind 1-2 Schrauben, die den vorderen Einzugsblock halten, diese entfernen. Auf der rechten Seite nachschauen, was alles den Einzugsblock hält, müssen 1-2 Schrauben sein, dann müssen bei Bedarf noch Motoren oder Kupplungen abgeschraubt werden.

Du musst den vorderen Block nicht komplett rausnehmen können, es reicht, wenn du ihn so anheben kannst, dass die geknickte Mylar sich entfernen lässt. Danach die Klebefläche mit Spiritus oder Alkohol reinigen und fertig.

Wie gesagt, es ist eine sehr fuddelige Arbeit, wenn man den Aufbau des Geräts nicht kennt.

Viel Erfolg!
von
Hallo,

dann versuche ich mal mein Glück.
Nur um sicherzugehen: Muss ich die Mylar entfernen, geradebiegen(?) oder ersetzen?

Und da ihr euch ja recht gut auszukennen scheint bzw. das möglicherweise sogar professionell macht:
Angenommen ich würde das bei nem KM-Partner reparieren lassen, wie teuer ist sowas grob überschlagen? Kann man das sagen?
von
Ich hab's geschafft!
Vielen Dank für eure Hilfe.

Das Mylar musste ich nicht entfernen - aber als ich mit dem Auseinanderbauen dort angelangt war ist mir ein großer festsitzender Papierschnipsel begegnet.
Nachdem ich den entfernt hatte funktionieren Simplexdrucke aus der Kassette und der Universalzufuhr einwandfrei.

Was noch nicht funktioniert ist der Duplexdruck.
Nachdem das Papier einseitig bedruckt wurde und kurz aus dem Auswurf oben rausguckt und wieder eingezogen wird meint der Drucker Papierstau (der KX-Treiber meint "in der Wendeeinheit").
Auch nun sitzt das Papier niemals wirklich fest oder knittert, ich kann es durch Öffnen der hinteren Klappe einfach entfernen.
Trotzdem tritt der Fehler immer wieder auf.

Da ich nun immerhin einseitig drucken kann, habe ich den Drucker mal ein Event Log drucken lassen.
Im Paper Jam Log steht "A3.49.01.08.01.01"... laut Service Manual also "Paper does not pass the exit sensor", die Skizze sagt dass das Problem kurz vor dem "Registration Sensor" sitzen müsste.

Dann hoffe ich mal, dass ich das auch noch irgendwie finde...
von
Ich bin im Moment noch unschlüssig, wo genau ich aufgrund der obenstehenden Fehlermeldung im Drucker schauen muss.
So einfach wie an den Papierschnipsel im vorderen Antrieb komme ich da wohl nicht ran.
Hat da jemand einen Tipp für mich?
Muss ich die Fixiereinheit ausbauen, oder wie komme ich an den Duplexschacht?

Viele Grüße,
Christian
von
also die Duplexeinheit ist unten am Drucker, nehmen Sie die Kassette aus dem Drucker, drehen Sie den Drucker mit der hinteren Seite zu sich und dann können Sie unterhalb der Klappe ein kleines Blech sehen das sollte wenn ich mich nicht Irre grün sein dieses können Sie nach unten drücken das ist die Duplexeinheit.

Ich würde bei diesem Fehler den Sie haben aber eher auf den Sensor in der Fixierung tippen am besten mal nachschauen ob der Sensorhebel freiliegt indem Sie die hintere Klappe öffnen damit Sie direkt auf die Fixierung schauen.
An der Fixierung die Klappe nach unten drücken und in der Mitte der Klappe ist der Paper Exit Hebel und diesen mal auf Beweglichkeit prüfen.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:31
21:47
21:31
21:31
20:27
13.9.
Scannen zu einem Ordner Gast_52526
10.9.
10.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 305,94 €1 Epson Expression Photo XP-970

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 164,09 €1 Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Workforce WF-110W

Mobiler Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 1.047,95 €1 Kyocera Ecosys P3260dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 175,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,93 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,88 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen