1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Monolaser
  5. Drucker
  6. Test 2008: Monolaser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark & Samsung

Test 2008 Monolaser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark & Samsung: S/W-Laser-Quintett

von Florian Heise
Seite

Das DC-Testlabor vergleicht fünf S/W-Laser von Brother, HP, Kyocera, Lexmark und Samsung. Die Geräte im Test sind mit Duplexer und Netzwerk ausgestattet, drucken 26 bis 33 ppm und kosten zwischen 270 und 490 Euro.

Auf 19 Seiten zeigt Druckerchannel alle wichtigen Ergebnisse des ausführlichen Druckertests bezüglich Lieferumfang, Ausstattung, Ergonomie, Druckkosten und Leistung.

In der Druckerchannel-Bestenliste der S/W-Laserdrucker finden Sie im Abschnitt "Mittelklasse" alle fünf Testkandidaten.

Wer alle technischen Daten und alle Testdaten vergleichen will, kann die große Testtabelle aufrufen.


Brother HL-5250DN

Günstig, gut ausgestattet und eine lange Garantiezeit – das sind die Vorteile des Brother-Gerätes.

Jedoch fehlt dem HL-5250DN der "Blaue Engel", der dem Kunden viele Vorteile zusichert.

Die Druckkosten sind für den Einsatz im Büro zu hoch.


HP Laserjet P2015DN

Der HP ist ein robuster Drucker, der sich einfach bedienen lässt. Er ist jedoch nur um eine zusätzliche Papierkassette (250 Blatt) erweiterbar – das ist fürs Büro etwas knapp bemessen. Jedoch nimmt der manuelle Einzug nochmals 50 Blatt auf.

Der Drucker ist zwar günstig, die Druckkosten sind mit 2,8 Cent aber etwas zu hoch.

Die Garantiezeit ist mit lediglich einem Jahr kurz.


Kyocera FS-1300DN

Mit 490 Euro ist der Kyocera das teuerste Gerät im Test. Die Anschaffungskosten amortisieren sich Dank unangefochten günstigen Druckkosten (1,3 Cent) schnell. Wer viel druckt, wählt mit dem Kyocera das mit großem Abstand günstigste Gerät.

Die Ausstattung ist sehr gut. Wem ökologische Gesichtspunkte wichtig sind, kommt am Kyocera-Drucker nicht vorbei, denn der FS-1300 hat nicht nur die geringsten Abfallmengen, sondern besitzt auch den "Blauen Engel".

Ein großer Vorteil kann sein, dass das Gerät Papier bis zu 220 g/m² verarbeiten kann.


Lexmark E352DN

Im Test hat der Lexmark positiv überrascht: Er kostet lediglich so viel wie der HP, druckt aber sieben Seiten pro Minute schneller. Lässt man sich auf die Gängelung von Lexmark ein und kauft die Tonerkartuschen, die man an Lexmark zurückschicken muss, sind die Druckkosten in Höhe von 1,9 Cent günstig.

Nachteile sind der fehlende "Blaue Engel" und die geringe Garantiezeit von lediglich einem Jahr. Die Druckqualität ist gut – nur bei manchen Grafiken hat der Lexmark Schwierigkeiten. Schade, dass sich nur ein Blatt in den manuellen Einzug einlegen lässt.


Samsung ML-2851ND

Der Samsung ist der günstigste Drucker im Test, hat aber mit knapp 3 Cent pro Seite auch die höchsten Druckkosten. So wird der Samsung im Laufe der Zeit zum teuersten Gerät.

Fürs Büro ist der Samsung weniger zu empfehlen, da der manuelle Einzug nur ein Blatt aufnimmt und sich lediglich eine weitere Papierkassette mit 250 Blatt Kapazität nachrüsten lässt – das ist fürs Büro zu wenig.

Positiv sind allerdings die 3-Jahresgarantie mit Vorort-Service und der geräuscharme Druck.

24.12.12 14:15 (letzte Änderung)
1S/W-Laser-Quintett
2Der Lieferumfang
3Das Papierhandling
4Fassungsvermögen Papierkassette
5Papierstapel in der Ablage
6Die Druckertreiber
7Umweltlogos
8Hersteller-Garantie
9Ergonomie: Menübedienung
10Ergonomie: Toner-Handling
11Ergonomie: Geräuschemission
12Die Schnittstellen
13Interne Webserver
14Geräteabmessungen
15Druckgeschwindigkeiten
16Druckqualität: Textdruck
17Druckqualität: Grafiken und Fotos
18Druckkosten: Strombedarf
19Die Kosten beim Drucken
Technische Daten & Testergebnisse

102 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
19:20
18:59
18:30
18:27
17:50
16:45
19.2.
Artikel
23.02. HP Laserjet, Pagewide und Scanjet: Schwachstelle bei Druckern und Scannern mit "FutureSmart"-​Firmware sowie der neuen 4202/4302-​Serie
19.02. Brother DCP-​C1210N "Picocharge": Tintendrucker mit Vorausbezahlung der Seiten
15.02. HP Officejet Pro 9730e und 9720e: Erste A3-​Bürotintendrucker von HP mit Abo-​Option
07.02. Lexmark, Ricoh: Vier "kritische" Sicherheitslücken in über 150 Druckern vieler Modellreihen
07.02. Canon CP2024-​001: Sieben "kritische" Sicherheitslücken in aktuellen i-​Sensys-​Druckern
07.02. Epson Bridge x Microsoft Universal Print: Brückenschlag zum universellen Drucken
05.02. Epson Ecotank: Weltweite Tintentank-​Verkäufe beim Primus nur noch "stabil"
01.02. HP ThinkJet (Modell 2225): Erster thermischer Tintendrucker in Serie wird 40
01.02. Brother EcoPro Cashback 2024: Bis zu 75 Euro Cashback auf Farb-​LED-​ und S/W-​Laser-​Drucker
31.01. HP Laserjet Cashback 2024: Cashback auf viele HP-​Laserjet-​Monochromdrucker
26.01. HP Officejet Pro 9130e-​, 9120e-​, 8130e-​ und 8120e-​Serie: Business-​Inkjets von der Ober-​ bis zur Einstiegsklasse
24.01. Enrique Lores in Davos: Drucker-​Kartuschen als Sicherheitsrisiko?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 162,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,95 €1 Epson Ecotank ET-2811

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 759,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 583,70 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 217,24 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,95 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 194,38 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,90 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 314,41 €1 Canon Maxify GX3050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen