1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon MP110: kein S/W-Druck mehr möglich

Canon MP110: kein S/W-Druck mehr möglich

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi,
bin total gefrustet, da will mir doch mein Elektronikhändler für meinen wenig benutz-ten, aber 2 Jahre alten MP110-Drucker klarmachen, dass ich lieber einen neuen Bil-ligdrucker kaufen soll, als viel Zeit reinzustecken, um vielleicht doch noch einen S/W-Druck hinzukriegen.
Das ist passiert:
Ich gestehe, ich habe Billigpatronen verwendet, aber ob die Schuld sind ...?
Nun funktioniert trotz mehrmaligen Reinigungen, Intensivreinigungen, Walzenreini-gungen und Patronenwechsel nur noch der Farbdruck. Bei S/W-Druck sind nur "Mü-ckenschisse" zu sehen. Das alles obwohl jetzt wieder superteure, saugute Canon-Originalpatronen drin sind.
Zuletzt habe ich noch den Druckkopf entnommen und auf ein patschnasses Tempo gedrückt. (hab ich hier mal gelesen) Ergebnis: bei den farbigen Vlies (Membrane ?) drückt es die Feuchtigkeit hoch und verschwindet bei nachlassendem Druck auch wieder; bei schwarz musste ich ewig drücken, bis endlich mal partiell Tröpfchen er-schienen, die aber nicht mehr von selbst verschwanden. Ist da vielleicht die Memb-ran nicht mehr so durchlässig?
Nach diese Prozedur kam bei einem Ausdruck zwar wenigstens wieder schwarze Farbe zum Vorschein, aber viel zu schwach und mit vielen weißen Linien.
Wer kann mir sagen, wie ich die schwarze Farbe wieder besser auf's Papier bekomme?
von
Möglich, denn offensichtlich sind die ganzer Teil der schwarzen Düsen verstopft, was bei Billig(st)tinten leichter passiert.

Was sagt denn der Düsentest?

Ansonste würde ich mich mal an sep's Link halten und versuchen den Druckkopf wieder freizubekommen.
von
Hallo JoMa,

blöde Frage: wie geht ein "Düsentest"?
von
druckereinstellungen/wartung/düsentest.
zumindest bei den pixmas

mfg Jurek
von
Vorsicht mit Düsentest! Zumindest nicht zu oft probieren!
Diese Probleme hatte ich auch schon (2004). Allerdings führten wiederholte Druckversuche, Düsentests, Düsenreinigung (Druckerprogramm) letztlich dazu, dass der Druckkopf „verbrannte“, da zu wenig zur Kühlung notwendige Tinte durchkams.
-> Druckkopf defekt, keine Reparatur möglich.
Habe mir dann einen gebrauchten Druckkopf gekauft, der schon nach wenigen Monaten ähnliche Symptome zeigte. Auf der Suche nach einer Lösung, den Druckkopf dann ausserhalb des Druckers zu reinigen bin ich dann auf der zugegebenermaßen reisserisch gestalteten Seite von Liqui-Jet fündig geworden. Nach anfänglicher Bedenken und Studium der Rückmeldungen (auch bei eBay) habe ich die Flüssigkeit dann bestellt und dem Druckkopf ein 48 stündiges Fußbad gegönnt (Flüssigkeit nach 24 Stunden gewechselt). Danach trocknen lassen und das Druckbild war absolut fehlerfrei.
Da ich von meinem Canon 850i total begeistert bin und ja auch mal etwas anderes kaputtgehen könnte habe ich mir gleich ein Ersatzgerät mit offensichtlich eingetrockneten Köpfen billigst gekauft und mit oben beschriebener Maßnahme wieder zu einem hervorragenden Drucker gemacht. Und weils so schön einfach und billig war gleich nochmal.

Aus diesen Erfahrungen heraus kann ich die ganze Diskussion ob nun mit destilliertem Wasser oder Isopropylalkohol und bei welcher Temperatur zu reinigen ist nicht verstehen.

Mittlerweile drucke ich nur mit Billigtinte. Und wenn nach Monaten wieder Steifen kommen geht es zum nächsten Fußbad. Ich finds halt mit Liqui-Jet am allereinfachsten und es hat mir über die Jahre bei durchschnittlich halbjährlicher Reinigung immer beste Ausdrucke gebracht.
Das Allerwichtigste ist aber, dass ich seither keinen Druckkopf mehr gekillt habe.
Beitrag wurde am 03.07.07, 21:12 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo ogosab,
du scheinst ja einrichtiger Fachmann zu sein.
wieviel von dem Reiniger braucht man denn so?
PS: wo gibt's eigentlich gebrauchte Druckköpfe?
von
da sehe ich gerade bei EBAY ein SUPER Angebot -meiner meinung-
fuer 5 EURO Reiniger liqui-jet plus einen neuen Kopf- mit moderaten Preisen-
wenn der Reiniger wirkt, Kopf originalverpackt zurueck.->Gutschrift
abzgl eines Vorratsreinigers.

Ist der Kopf verbrannt, kann er behalten werden ,Oder zurueck (auf Anfrage)

Wenig Risiko ?? ich glaube JA
Fuer 5 EURO zu wissen , ob der Kopf Schrott ist.........

gruss
von
Hallo Benflo und Paul,
gebrauchte Druckköpfe und Drucker habe ich bei eBay ersteigert. Aber Vorsicht bei Angaben wie „gelbe LED“ blinkt. Dann ist nichts mehr zu retten (durchgebrannt oder Hardwarefehler). Druckköpfe hab ich aber auch schon zeitweise auf der Homepage von Liqui-Jet gesehen. Dort gibt es auch eine Auktion irgendwie mit Liqui-Jet plus Druckkopf und bei Funktionieren Druckkopf zurück und dafür zusätzlichen Reiniger (für die nächsten Aktionen erhalten und Restgeld zurück). Ist ein alternativer Weg, muss man für sich selbst entscheiden, genau durchlesen ob man das so will, im Zweifel mit dem (sehr freundlichen) Lieferanten abklären.

Zur benötigten Menge:
Je nachdem in was für ein Behältnis man den Druckkopf zur Reinigung stellt braucht man mehr oder weniger. Ich nehme so ne viereckige Einmal-Salatbox vom Pizza-Service schon zum x-ten mal. Der Kopf passt genau rein und der Deckel verhindert, dass was reinfällt. Damit brauche ich am wenigsten Reinigungsflüssigkeit. 200ml reichen locker für ca. 4 Reinigungen. Aber Vorsicht, das Porto schlägt dann im Verhältnis gewaltig zu Buche.
Ich habe 3x200ml genommen, dann passt es wieder. Weiterer Vorteil: wenn die erste Flasche aufgebraucht ist benutze ich diese weiter, und zwar so:
Druckkopf erste Reinigung (24 h), Flüssigkeit wegleeren. Zweite Reinigung evtl. nur 12 h, dann die Flüssigkeit in die leere Flasche. Dann 3. Reinigung, 12 h, Flüssigkeit in die erste Flasche.
Dann kann man mit dem Inhalt der ersten Flasche beim nächsten Mal getrost den ersten Reinigungsgang durchführen, wegleeren usw.
So spart man noch mehr dabei.
Der andere Weg ist 2x24 h mit frischer Flüssigkeit.
Nur einen Reinigungsdurchgang mache ich nicht mehr, denn da kann es schon vorkommen, dass der Kopf noch nicht ganz sauber ist und alles geht wieder von vorne los.

Danach Kopf gut trocknen lassen (Handballentechnik) und/oder von Küchentuch aufsaugen lassen.

Viel Erfolg.
Und weil es ganz wichtig ist nochmal: Die Möglichkeiten im Drucker wie Düsentest und Reinigung nutze ich grundsätzlich nicht mehr, da schlechte Erfahrungen.
Beitrag wurde am 03.07.07, 22:40 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für alle Beiträge,

derzeit steht der Druckkopf in Isopropylalkohol.
wenn das nicht funktioniert, werde ich wohl auf Liqui-Jet zurückgreifen.
bis dahin erstmal danke für die guten Hinweise.

4.7.07:
Hurra, mein Drucker druckt wieder schwarz. Thanks an alle guten Ratschläger.

Grüße von benflo
Beitrag wurde am 04.07.07, 21:21 Uhr vom Autor geändert.
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
00:46
00:09
00:09
23:54
23:43
23:19
08:50
26.1.
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu ab 207,23 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 363,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 487,90 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen