1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Fotos
  5. Drucker
  6. Test: Canon Imageprograf Pro-300 vs. Epson Surecolor SC-P700

Test Canon Imageprograf Pro-300 vs. Epson Surecolor SC-P700: Die Druckkosten

von Olaf Klee, Ronny Budzinske

Die Druckkosten für den Fotodruck ermittelt der Druckerchannel selbst. Herstellerangaben gibt es für diese Art von Druckern nicht. Die gängige Norm ISO/IEC 24711/12 basiert lediglich beim kontinuierlichen Druck von Dokumenten auf Normalpapier. Das ist ein Einsatzzweck, der zu diesen Fotodruckern nicht passt.

Für diesen Test haben wir einen frischen Patronensatz mit regulärer Reichweite eingesetzt und solange gedruckt, bis die erste Patrone ersetzt werden muss. Weitere Kartuschen werden gegebenenfalls nach gesteckt oder auch hochgerechnet, wenn der Patronenverbrauch zu hoch ausfällt.


Fotodruckkosten (von Druckerchannel gemessen)

Zur Ermittlung der Fotodruckkosten haben wir unser A4-Testfoto im "optimaler Qualität" (SQ) mit weißem Rand auf dem empfohlenen Glanzpapier gedruckt. Alle anderen Werte bleiben auf Standard. Für den Canon gilt somit auch die "Auto"-Einstellung für den Chroma-Optimizer. Dieser wird demnach ausschließlich auf bedruckte Bildbereiche "gelegt".

Canon Imageprograf Pro-300

Nach 121 Seiten meldete der Canon, dass die Grautinte getauscht werden "möchte". Die recht helle Tinte eignet sich für den Drucker gut zum mischen und gehört erwartbar zu den ersten Tinten, die getauscht werden müssen.

Knapp später folgt nach 128 Seiten der "Chroma Optimizer". Das macht diese Spezialflüssigkeit somit zu einem Kostentreiber (rund 15 Cent je Seite) beim Fotodruck auf Glanzpapier. Auf matten Medien kommt dieser dagegen nicht zum Einsatz. Zusätzlich haben wir den Test mit der Einstellung "vollflächig" wiederholt und kamen somit auf nur noch 68 Seiten Reichweite und somit um die 30 Cent. Abschalten lässt sich der "Chroma Optimizer" nicht. Als Belohnung liegt dann jedoch ein Foto in der Ausgabe, welches in unserm Test kaum noch einen Glanzunterschied aufweist.

Im harmonischen Mittel über alle zehn Kartuschen kommen wir auf eine doch noch recht ansehnliche Reichweite von rund 180 Fotos im A4-Format mit Rand. Beim A3-Druck ist entsprechend mit 90 Seiten oder weniger zu rechnen.

Ohne Kosten für Papier haben wir für alle Tinten mit dem Chroma-Optimizer in "Auto"-Stellung einen Seitenpreis von rund einem Euro ermittelt. Mit vollflächiger Glanz-Benetzung landet man bei knapp über einem Euro und zehn Cent beim derzeitigen Preis von 19 Euro je Kartusche.

Da bei mattem Papier kein "Glanzverfeinerer" genutzt wird, sollten die Kosten entsprechend niedriger ausfallen. Getestet haben wir dies jedoch nicht.

Epson Surecolor SC-P700

Lange gewünscht und endlich hat Epson mal auf seine Kunden gehört. Der lästige Wechsel zwischen Matt- und Fotoschwarz hat mit dieser Modellreihe ein Ende gefunden. So, wie es Canon schon seit jeher umgesetzt hat. Dies treibt die Kosten für einen Papierwechsel nicht mehr in die Höhe.

Die mitgelieferten Patronen für die Initialisierung enthalten rund 10 ml mehr Tinte als die Nachkaufkartuschen mit ihren 25,0 Millilitern. Die erzielbare Reichweite soll laut Epson ungefähr dem entsprechen, was man aus den Nachkaufpatronen erzielen kann.

Im Test konnten wir mit den regulären Patronen rund 95 Seiten drucken, bis die helle Graupatrone aufgebraucht war. Ein Weiterdruck ist dann nicht mehr möglich und ein Tausch notwendig. Helle Tinten werden in der Regel deutlich stärker verbraucht, als dunkle. Dazu wird das Hellgrau für die "schwarzverstärkende Beschichtung" (BEO) verwendet.

Die durchschnittliche (harmonisch gemittelte) Reichweite beträgt beim Epson somit rund 340 Fotos im A4-Format mit Rand. Wer viel druckt, wird sich über die zusätzliche Ausdauer beim Drucken freuen.

Der ermittelte Seitenpreis liegt fast zehn Prozent niedriger als beim Canon. Die fast doppelt so großen Kartuschen des Surecolors führen zwar zu einer durchschnittlich höheren Reichweite, jedoch zu nicht eklatant niedrigeren Folgekosten.

Wie beim Canon sollten sich auch beim Epson die Folgekosten aufgrund eines niedrigeren Verbrauchs des hellen Graus auf matten Medien etwas reduzieren.

Die Druckkosten sind also kein besonders nützliches Detail bei der Entscheidungshilfe. Wenn, dann ist es die größere Ausdauer des Epson, die aber auch mit entsprechend größeren Investitionskosten für die Kartuschen einherkommt.

Druckkostenanalyse 06/2024*1
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto'*2 (10.000 Seiten)
  
Epson Surecolor SC-P700 (Glanzpapier)
 
 
92,8 ct
Canon Imageprograf Pro-300 (Glanzpapier)
 
99,1 ct
Copyright Druckerchannel.de
Kostenverteilung 2022-05 (DC-A4-Foto mit Rand auf Glossy)
Canon Imageprograf Pro-300

Canon Imageprograf Pro-300

Epson Surecolor SC-P700

Epson Surecolor SC-P700

Fotoschwarz135 Seiten
(je 14,1 Cent)
527 Seiten
(je 6,1 Cent)
Cyan310 Seiten
(je 6,1 Cent)
1.474 Seiten
(je 2,2 Cent)
Magenta202 Seiten
(je 9,4 Cent)
771 Seiten
(je 4,2 Cent)
Gelb158 Seiten
(je 12,0 Cent)
423 Seiten
(je 7,6 Cent)
Hellcyan170 Seiten
(je 11,2 Cent)
285 Seiten
(je 11,3 Cent)
Hellmagenta162 Seiten
(je 11,7 Cent)
252 Seiten
(je 12,8 Cent)
Grau121 Seiten
(je 15,7 Cent)
222 Seiten
(je 14,5 Cent)
Hellgrau95 Seiten
(je 33,9 Cent)
Rot427 Seiten
(je 4,4 Cent)
Violett / Blau1.988 Seiten
(je 1,6 Cent)
Mattschwarz (unbenutzt, aber verreinigt, hochgerechnet)1.339 Seiten
(je 1,4 Cent)
1.942 Seiten
(je 1,7 Cent)
Glanzoptimierer128 Seiten
(je 14,8 Cent)
gemittelte Reichweiteca. 188 Seitenca. 336 Seiten
Seitenpreis ohne Berücksichtigung der Starterreichweite1,01 Euro0,96 Euro
Copyright Druckerchannel.de

Tinte-Leer-Meldungen

Druckerchannel druckt mit den Geräten so lange, bis diese zum Wechsel der Tintenpatrone auffordern und den Druck einstellen. Erst deuten beide Drucker mit einem gelben Dreieck auf ein baldiges Ende hin. Bei einem roten Kreuz ist dann auch wirklich Schluss. Hier muss gewechselt werden. Der Abstand zwischen einer Warnmeldung (gelbes Kreuz) und dem Austausch (rotes Kreuz) ist bei dem Surecolor aber etwas großzügiger bemessen. Beim Pro-300 sollte schon eine neue Patrone vorbereitet werden.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
DC-Farbfoto (dc_fotoyield): A4-Farbfoto mit Rand auf Fotopapier (Glanz) in sinnvoller Auflösung und Qualität.
02.05.22 09:17 (letzte Änderung)
1Auf die feine Art
2Gehäuse, Bedienkonzepte & Anschlüsse
3Medienverarbeitung und -flexibilität
4Das Verbrauchsmaterial
5Die Druckkosten
6Druckertreiber
7Farbmanagement und Farbprofile
8Fotodruck: Qualität auf Hochglanz-Medien
9Fotodruck: Qualität auf matten FineArt-Medien
10Fotodruck: S/W-Druck, Bronzing und Fazit
11Qualität beim Grafikdruck
12Foto- und Grafikdrucktempo
13Textdruck: Qualität und Tempo
14Marker- und Wassertropfen-Test
Technische Daten & Testergebnisse

18 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
22:03
17:19
10:13
10:10
09:47
24.6.
23.6.
21.6.
fineprint Planitzer
Artikel
21.06. KMP Hybrid-​Chip: Aufbereitete HP-​Tintenpatronen mit eigenem Chip sollen Firmware-​Updates trotzen
19.06. Xerox Versalink C415 und C410: Farblaser der 40-​ipm-​Klasse mit neuem Druckwerk
09.06. Tintenabo "Instant Ink": HP informiert deutsche Kunden über Angebotsabschaltung
07.06. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und Pro MFP 3302-​Serie: Kompakte Farblaser im neuen Kleid und mit modernem Bedienkonzept
05.06. IDC Marktzahlen Q1/2024: Druckermarkt weltweit schwach, Canon und besonders Brother steigern Marktanteile
04.06. Brother L2000er-​Serie: Firmware-​Aktualisierung korrigiert falsche Resttoneranzeige
03.06. Epson ReadyPrint Flex: Anhaltende Probleme mit Epsons Tintenabo
29.05. Canon Pixma TS9550a und TS9551Ca: A3-​Multifunktions-​Pixmas für Fotos und einfache Büroaufgaben
23.05. HP Laserjet (Modell 2686A): Vierzig Jahre "Laserjet"-​Drucker
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 156,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 157,49 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 738,49 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 534,43 €1 Brother MFC-L8690CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 513,90 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 565,89 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 428,20 €1 HP Color Laserjet Pro MFP 3302fdwg

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 429,40 €1 Canon i-Sensys MF754Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 389,00 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen