1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon i-Sensys LBP722Cdw sowie i-Sensys X C1538P & C1533P

Canon i-Sensys LBP722Cdw sowie i-Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-Unterstützung

von Ronny Budzinske

Canon zeigt einen hochwertigen Farblaserdrucker mit einem hohen Drucktempo in Simplex und Duplex sowie vielfältiger Papierzuführung. Für Vertragsmodelle mit "Uniflow"-Unterstützung sind auch entsprechende Geräte aus der "i-Sensys X"-Serie erhältlich.

Der japanische Drucker- und Kamerahersteller Canon zeigt eine Version vom erst im April vorgestellten i-Sensys MF832Cdw, jedoch ohne Scan- und Kopierfunktion. Der rund 700 Euro teure LBP722Cdw wird ab Juli die bisherigen Modelle i-Sensys LBP712cx/LBP710cx ersetzen.

Der Neuling kommt dabei jedoch ohne Unterstützung für das Canon-eigene Dokumentenmanagement "Uniflow" aus und bekommt für diese Zwecke die zwei Transaktionssmodelle i-Sensys X C1538P (Drucktempo 38 ipm) sowie C1533P (33 ipm) zur Seite gestellt. Diese sind nur über einen MPS-Vertrag erhältlich, bei dem Wartung und Tonerlieferung vereinbart werden.

Druckwerk

Das Druckwerk entspricht dem der Multifunktionsvariante und somit satten 38 ipm in Farbe, S/W - und das sogar im Duplexbetrieb bis hin zu A4. Quer eingelegtes A5-Papier kann mit bis 59-ipm-Ausgabetempo bedruckt werden. Der A5-Duplexdruck funktioniert allerdings "nur" im Hochformat und entsprechend langsamer. Die native Druckauflösung des Laser-Druckwerks beträgt 1.200 dpi.

Canon empfiehlt ein monatliches Druckvolumen von 2.000 bis hin zu 7.500 Seiten. Eine einmalige Spitzenauslastung darf auch mal 80.000 Seiten betragen.


Papierzuführungen

Standardmäßig ist eine Papierkassette für bis zu 550 Blatt installiert. Diese lässt sich um weitere drei Fächer mit gleicher Kapazität erweiterten und somit bis hin zu 2.200 Blatt staubgeschützt hinterlegen. Eingelegtes Papier darf dabei nicht schwerer als 163 g/m² sein und kann ab dem Format A6 bedruckt werden. Der Duplexbetrieb ist auf A4 und A5 beschränkt.

Für etwas dickere oder spezielle Medien gibt es eine offene Zufuhr für bis zu 100 Blatt. Die maximale Grammatur ist dabei mit 216 g/m² spezifiziert. Zusammen mit den Kassetten lassen sich insgesamt bis zu 2.300 Blatt Normalpapier mit einfacher Grammatur verstauen.

Anschlüsse, Speicher, Sprachen & Sicherheit

Die Druckerserie kann lokal über USB oder auch im Netzwerk über Wlan oder Ethernet angebunden werden. Der aktuelle Standard 5 GHz wird jedoch nicht unterstützt. Möglich ist jedoch eine spontaner Verbindungsaufbau über Wifi-Direkt. Bei den Vorgängern war der drahtlose Druck ausschließlich über externe Lösungen möglich.

Dokumente (PDF, XPS) oder Fotos (JPEG, TIFF) von einem Speicherstick kann der i-Sensys außerdem direkt drucken.

Unterstützt werden die Sprachen PCL 5, 6, Adobe Postscript 3 sowie das hauseigene UFRII. PDF oder XPS werden zwar beim Druck von USB erwähnt, jedoch nicht über einen Computer.

Canon verbaut einen Arbeitsspeicher von zwei GByte. Zwischengespeicherte Druckaufträge können zudem auf einer integrierten eMMC-Karte abgelegt werden. Von den 32 GByte stehen jedoch lediglich 15 GByte als nutzbarer Speicher zur Verfügung.

Treiber bietet Canon für Windows, Linux und MacOS an. Über die Standardsprachen (PCL oder PS) sind jedoch ohnehin beliebige Universaltreiber möglich. Mobilgeräte lassen sich über Mopria (Android, Windows) oder auch Airprint (Apple) ansprechen. Für Android gibt es zudem ein Druckdienst-Plugin sowie eine App, die auch für iOS-Systeme erhältlich ist.

Bei Bedarf lassen sich Drucke erst nach Vorzeigen eines persönlichen NFC-Tokens aktivieren. Weitere Sicherheitsfunktionen sollen vom Antiviren-Anbieter "McAfee" mit seiner Lösung "Embedded Control" stammen.

Neu ist auch die Unterstützung für das Protokoll TLS 1.3, SIEM (Security Information and Event Management). Mit der Funktion "Dual Network" kann der Drucker über in zwei seperate Netzwerke integriert werden - drahtgebunden und über Wlan.

Das hauseigene Dokumentenmanagement-System "Uniflow" wird vom LBP722Cdw nicht unterstützt. Dafür sind die Modelle der "i-Sensys X"-Serie nötig, die im freien Handel nicht erhältlich sind.

Canon i-Sensys LBP722Cdw und Transaktionsmodelle
i-Sensys LBP722Cdwi-Sensys X C1538Pi-Sensys X C1533P
Preisca. 700 Euro
ca. 500 €*1
transaktional
("uniFLOW Online Express"-fähig)
FunktionenDrucken bis A4
Simplex-Drucktempo38 ipm
(Farbe und S/W)
59 ipm in A5 (quer)
33 ipm
(Farbe und S/W)
55 ipm in A5 (quer)
Duplex-Drucktempo38 ipm
(Farbe und S/W)
21 ipm über den manuellen Einzug
33 ipm
(Farbe und S/W)
Duplex-Formate (Auswahl)A4, B5, A5
(bis 163 g/m²)
Papierzufuhr550-Blatt-Kassette (bis 163 g/m²)
100 Blatt manuelle Zufuhr (bis 216 g/m²)
Papierausgabe für 200 Blatt, Druckrand 4 mm je Seite
Papierzufuhr
optional
drei weitere 550-Blatt-Kassetten
(bis zu 2.300 Blatt insgesamt)
Verbindungen und SchnittstellenUSB, Ethernet, Wlan (2,4 GHz), Mopria, Airprint
Sprachen und SpeicherPCL5, PCL6, PS, UFRII
2 GB RAM, 32 GB eMMC (15 GB nutzbar)
VerbrauchsmaterialSerie 064
mit integrierter Bildtrommel
Serie T10 / T10L
mit integrierter Bildtrommel
Schwarzer Toner6.000 Seiten (auch im Lieferumfang)
oder 13.400 Seiten
6.000 Seiten
oder 13.000 Seiten
Farbiger Tonerje 5.000 oder 10.400 Seiten
(je 3.200 Seiten im Lieferumfang)
je 5.000 Seiten
oder 10.000 Seiten
Monatliches Druckvolumen2.000 - 7.500 Seiten
80.000 Seiten Spitzenauslastung
1.500 - 5.000 Seiten
50.000 Seiten Spitzenauslastung
1.000 - 5.000 Seiten
40.000 Seiten Spitzenauslastung
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Der LBP722Cdw verwendet die gleichen Tonerkartuschen der Serie 064 wie das Multifunktionsmodell MF832Cdw. In XL-Ausstattung (064H) ist damit eine Reichweite von bis zu 13.400 Seiten in S/W oder gemittelten 10.400 Seiten in Farbe möglich.

Nach genormter ISO-Messung lassen sich mit den Standardkartuschen 6.000 S/W-Seiten oder bis zu 5.000 Farbseiten drucken. Zum Lieferumfang gehört ein Standard-Schwarztoner sowie kleinere Farbkartuschen für jeweils rund 3.200 Seiten. Die Bildtrommeln sind fest in jeder Tonerkartusche integriert und werden somit bei jedem Wechsel mit getauscht.

Planmäßig gibt es zudem noch den Resttonerbehälter WT-B1 als Verbrauchsmaterial. Die Fixiereinheit und neue Rollen gibt es lediglich als Ersatzteil.

Die Folgekosten liegen auf einem recht moderaten Level. Zwar kostet der XL-Tonersatz rund 1.100 Euro (und damit mehr als das doppelte vom Druckerpreis), jedoch ist die Reichweite recht hoch. Die Standardkartuschen kosten zusammen rund 700 Euro und weisen etwas weniger als die halbe Reichweite auf.

Im Vergleich mit anderen Druckern dieser Leistungsklasse fallen die Folgekosten relativ niedrig aus. Selbst Kyocera muss sich hier geschlagen geben, Ricoh schafft es etwas günstiger. Deutlich sparen lässt sich lediglich mit einem Bürotintendrucker - diese sind in der Regel allerdings weniger leistungsfähig.

Die beiden Transaktionsmodelle "i-Sensys X C1538P" und "C1533P" verwenden spezielle Tonerkartuschen mit leicht abweichender Reichweite. Die Folgekosten ergeben sich dabei aus den Konditionen des Vertrags mit einem Händler oder Canon direkt.

Druckkostenanalyse 07/2021*2
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (250.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (250.000 Seiten)
   
Oki C712-Serie
 
 
7,8 ct
 
 
1,1 ct
Ricoh SP C360DNw
 
 
9,4 ct
 
 
1,7 ct
Canon i-Sensys LBP722Cdw
 
 
10,3 ct
 
 
1,6 ct
Kyocera Ecosys P6230cdn
 
 
11,1 ct
 
 
2,0 ct
Lexmark CS521dn und CS622de
 
 
11,6 ct
 
 
1,8 ct
Brother HL-L8360CDW
 
 
12,2 ct
 
 
1,6 ct
Lexmark C2535dw
 
 
12,6 ct
 
 
1,8 ct
HP Color Laserjet Enterprise M554dn
 
 
13,4 ct
 
 
2,1 ct
Xerox Versalink C400n und C400dn
 
 
13,5 ct
 
 
2,1 ct
Oki C532dn und C542dn
 
14,5 ct
 
2,1 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Der neue LBP722CdW soll im Juli in den Handel kommen. Als Standard gewährt Canon eine Garantie von zwölf Monaten ab Kauf.

*1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
23.06.21 12:19 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:00
16:32
15:05
14:47
12:33
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 225,68 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,30 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 286,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 272,00 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 189,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen