1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Test: Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Test Epson Workforce Pro WF-C5710DWF: Scannertreiber und OCR

von Martin Neumann, Ronny Budzinske
Hinweis: Für mindestens einen erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017" verfügbar.

Epson nennt seinen Treiber zum Scannen für die aktuellen Drucker "Epson Scan 2". Dieser ist als Einzelanwendung jederzeit startbereit oder kann von Twain-kompatiblen Anwendungen (z.B. Adobe Photoshop) aufgerufen werden.

Während bei der Twain-Anbindung stehts nur einseitige Bilddaten erzeugt werden, ist das Standardformat im eigenständigen Betrieb das PDF-Dokument. Diese sollen dann auch durchsuchbar gemacht werden können, indem hier eine integrierte OCR-Lösung angewendet wird. Dabei werden aus den eingelesenen Bilddaten die Buchstaben und Zeichen erkannt und unsichtbar über den Text gelegt.

Dieser OCR-Vorgang ist ziemlich rechenintensiv und nur bei sehr teuren Geräten auch ohne einen Computer möglich. Der Epson kann dies ausschließlich über einen Computer. Über eine installierten Zusatzanwendung ("Document Capture Pro") ist jedoch auch der Zugriff direkt vom Drucker aus möglich - jedoch nur, wenn der PC angeschaltet ist.

Stand heute (Mai 2018) gibt es jedoch Probleme, da die OCR-Komponente im deutschen Treiber nicht korrekt implementiert und beim Scannen derzeit ausgegraut ist. Laut Epson ist das Problem bekannt und man arbeitet an einer Lösung. Bis dahin kann man sich mit dem Scannertreiber von der US-Webseite behelfen. Sobald dieser installiert ist, finden auch Zusatzprogramme von Epson die OCR-Funktion.

Scansoftware und OCR
Epson Workforce Pro WF-C5710DWF
Scansoftware
(Windows 10)
Epson Scan 2 (mit OCR-Komponente)
Document Capture Pro (Scan2PC)
OCR direkt am Gerät/
durchsuchbare PDF
ja, mit eingeschaltetem PC
(siehe nächste Seite)
OCR vom Computerdurchsuchbares PDF
© Druckerchannel (DC)

OCR-Ausgabeformate

Neben einer schlichten Text-Interpretation vom gescannten Original bieten einige Programme das Scannen in eine Rich-Text- oder Word-Datei an. Dabei geben sie nicht nur erkannte Textblöcke aus, sondern platzieren auch Grafikelemente oder Fotos an die korrekte Stelle. In aller Regel funktioniert dies jedoch recht fehlerbehaftet und unpräzise.

Die beste Lösung ist eine durchsuchbare PDF-Datei. Dabei speichert das Programm das Original wie einen normalen Scan als Bild, und unterlegt es anschließend in allen erkannten Textblöcken mit transparenter Schrift. Somit kann man in dieser Datei nach Textstellen suchen und diese auch zum kopieren markieren.


Scannertreiber

"Epson Scan 2" selbst bietet eine sehr übersichtliche Darstellung mit der klassischen Vorschau-Funktion. Diese ist hilfreich bei der Bereichsauswahl und dem Weißabgleich. Beim Schließen des Treibers bleibt die letzte Ansicht erhalten.


Zusatzsoftware: Document Capture Pro

Komplett unabhängig von Epson Scan läuft die zusätzliche Software "Document Capture Pro". In dieser lassen sich vordefinierte Aufgaben festlegen, die dann auf Knopfdruck einen festgelegten Scan durchführen und diesen dann auch automatisiert weiterverarbeiten können.

Die Möglichen Einstellungen beim Einlesen entsprechen dabei den Möglichkeiten aus "Epson Scan" und sind somit vielfältig.

Neben der Speicherung als Bilddatei oder auch als PDF in einem (Netzwerk-) Ordner ist zudem auch die Hinterlegung in der Cloud (derzeit Google Drive, Evernote, Onenote) und sogar das Versenden als E-Mail möglich. Dabei kann der Nutzer entweder einen SMTP-Server angeben, oder aber eine MAPI-kompatible Anwendung hinterlegen. Die Anwendung leitet den Scan dann an Outlook und Co. weiter.

OCR / durchsuchbare PDF

Die OCR-Funktionen in der Desktop-Anwendung "Epson Scan 2" sind einfach zu finden und als Zielort vordefiniert aufgelistet. Tiefergreifende Einstellungen oder eine abweichende OCR-Engine sind von hier aus jedoch nicht anwählbar, was allerdings herstellerübergreifend Standard ist.

Einfacher für wiederkehrende und identische Aufgaben ist jedoch ein eigenes Profil in der Dokumentenverwaltung "Document Capture Pro". Auf Knopfdruck ist ein durchsuchbares PDF-Dokument ohne lästiges Einstellen erstellbar. Auf alle Profile kann man anschließend auch vom Druckerdisplay selbst zugreifen, wenn beide Geräte im gleichen Netzwerk und angeschaltet sind. Mehr dazu auf der nächsten Seite beim Thema Bedienung am Gerät.

Probleme mit OCR beim deutschen Scanner-Treiber

24.05.18 11:16 (letzte Änderung)
1Beuteldrucker
2Der Epson Workforce WF-C5710DWF im Detail
3Verbrauchsmaterialien & Reichweite
4Druckkosten
5Papierhandling: Zuführungen, Kassetten & Duplexer
6Scanner und Dokumenteneinzug (ADF)
7Fax und Faxprotokoll
8Druckertreiber & Webserver
9Scannertreiber und OCR
10Display, Bedienung & Funktionen am Gerät
11Smartphone und Tablet-App
12Scan- und Kopiertempo
13Scan- und Kopierqualität
14Das Drucktempo: Text-, Grafik- und Fotodruck
15Marker- und Wischfestigkeit
16Die Druckqualität: Textdruck
17Die Druckqualität: Grafiken
18Die Druckqualität: Fotos
Technische Daten & Testergebnisse

276 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
22:09
22:03
15:18
13:15
10:10
Advertorials
Artikel
11.08. HP Laserjet Managed MFP A3 (2022): Farbenfrohe Kopierer
08.08. Avision AD340GN und AD345G-​Serie: Scanner-​Neuauflage mit Ausweichprozessor
05.08. Ausgestellte Drucker: Epson bleibt der Funkausstellung treu
02.08. HP Firmware 2225AR/ 2224BR: Officejet-​Drucker weisen Nachbauten nun explizit ab
01.08. Context-​Zahlen MFP-​Tinte Q2/2022: Büro-​Tintendrucker laufen gut
28.07. Scanner-​Finder: Über 150 aktuelle Dokumentenscanner im Vergleich
28.07. Microsoft KB5015807: Update für Windows 10 bringt Drucker durcheinander
27.07. Epson ReadyInk: Tintenbestellservice (doch nicht) am Ende
20.07. Canon i-​Sensys MF754Cdw, MF752Cdw & LBP673Cdw: Noch leistungsfähiger aber teuer im Unterhalt
07.07. HP Scanjet Pro 2600 f1: Günstiger USB-​Nachzügler
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 193,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 202,29 €1 Brother MFC-L2710DN

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 470,05 €1 Brother MFC-L3750CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 499,80 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 313,13 €1 Brother MFC-J5740DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 411,75 €1 Brother DCP-L3550CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 417,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 77,99 €1 Canon Pixma TS5350a

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen