1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Drucker
  6. Test: Canon Maxify iB4050

Test Canon Maxify iB4050: Drucken von Smartphone und Tablet

von Frank Frommer

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger " Neue Canon-Maxify-Multifunktionsgeräte und -Drucker" verfügbar.

Nachdem das Drucken von mobilen Endgeräten anfangs komplett vernachlässigt wurde, implementieren und bewerben die Hersteller inzwischen zahlreiche Lösungen, welche die Nutzung des heimischen Druckers von Smartphone und Tablet aus über verschiedene Wege ermöglichen sollen.

In der Liste der unterstützten Technologien finden sich beim Maxify iB4050 unter anderem Apples AirPrint und Googles Cloud Print. Bei beiden handelt es sich um den Versuch, einen herstellerübergreifenden Standard für das Drucken von mobilen Endgeräten zu etablieren. Wie die Anwendung im Detail funktioniert, lesen Sie in unserem Know-How-Artikel "Das vergessene Feature".

Für Anwender, denen diese Funktionalität nicht genügt, sieht Canon eine Reihe weiterer Möglichkeiten vor. Die Unterstützung geht sogar so weit, dass sich Inhalte, die bei ausgewählten Cloud-Diensten liegen, ohne Umweg über ein Endgerät direkt an den Drucker übertragen lassen.

Druckerchannel hat sich im Test zwei der angebotenen Lösungen näher angeschaut: Die kostenlose Canon Maxify Printing Solutions App richtet sich an Smartphone- und Tablet-Nutzer mit Android- (ab 2.3.3) oder iOS-Betriebssystem (ab iOS 6.1). Für systemunabhängiges Drucken bietet Canon mit dem Drucken per E-Mail eine Alternative.

Canon Maxify Printing Solutions App

Die "Canon Maxify Printing Solutions" App hat sich das Labor auf einem Android-Smartphone näher angeschaut. Zum Zeitpunkt des Tests lag die App in der Version 1.4.3 vor. Mit weniger als zwei MByte Speicherbedarf präsentiert sie sich angenehm schlank.

Nach der Installation aus dem Google Play-Store muss der Anwender einmalig den Drucker im Netzwerk suchen lassen und das Gerät aus dem Suchergebnis auswählen. Anschließend ist die App einsatzbereit.

Der Menüpunkt "Fotodruck" zeigt eine Übersicht über die Fotos, die auf dem Smartphone oder Tablet liegen. Durch einfaches Antippen kann man eine Auswahl treffen. Nach Klick auf den Druck-Button lassen sich bei Bedarf noch Drucker, Papier und Anzahl der Ausdrucke einstellen. Der Druckvorgang startet nach einem weiteren Knopfdruck.

Drucken lassen sich mit der App neben Fotos auch gängige Dokumentenformate (Microsoft Office, PDF) und Websiten aus dem Browser. Um den vollständigen Funktionsumfang der App nutzen zu können, ist Android ab Version 4.0.0 erforderlich.

Die Aufbereitung der Druckdaten nimmt beim Dokumentendruck anstelle eines Druckertreibers ein Konvertierungsdienst von Canon vor. Das bedeutet, dass die Druckdaten auf ihrem Weg zum Drucker zwangsläufig einen Umweg über das Internet nehmen - auch, wenn Endgerät und Drucker beide im heimischen Netzwerk verbunden sind.

Für die Nutzung des Konvertierungsdienstes bestätigt man in den Lizenzvereinbarungen, dass Canon nicht für die Sicherheit der Daten haftet. Der Hersteller rät davon ab, sensible Dokumente über den Service zu drucken.

Drucken per E-Mail

Als weiteren Dienst bietet Canon die Möglichkeit des Druckens per E-Mail. Möchte man ein Dokument ausdrucken, schreibt man eine Mail an die Mailadresse des Druckers und legt das zu druckende Dokument als Anhang bei. Das funktioniert von jedem Internetanschluss aus.

Um zu verhindern, dass fremde Nutzer den eigenen Drucker versehentlich oder missbräuchlich mit Druckaufträgen füttern, hinterlegt der Anwender eine Whitelist, also eine Liste der Absenderadressen, für die das Drucken auf dem Gerät erlaubt ist. E-Mails von anderen Absendern werden von Canon ignoriert.

Um den Dienst nutzen zu können, muss der Drucker zuvor einmalig im Internet dafür registriert werden. Im Registrierungsprozess erhält der Anwender eine kryptische E-Mail-Adresse, unter welcher der Drucker später seine Druckaufträge entgegen nimmt. Außerdem wird ein Passwort für den Zugriff auf eine Konfigurations-Website im Internet festgelegt.

Das Drucken per E-Mail funktioniert mit einigen gängigen Dateiformaten, darunter PDF-Dokumente und Microsoft-Word-Dateien. Nach dem Absenden einer E-Mail vergehen wenige Minuten, bis der Druckauftrag den Drucker erreicht und der Druckvorgang startet.

Die Einstellungsmöglichkeiten beim Drucken per E-Mail sind sehr eingeschränkt. Ein paar wesentliche Punkte lassen sich über die Konfigurations-Website festlegen. Für den individuellen Druckauftrag sind gar keine Einstellungen vorgesehen. Möchte man beispielsweise ein PDF-Dokument drucken, dessen Seiten ein anderes Papierformat als DIN A4 aufweisen, skaliert der Drucker die Seiten automatisch auf DIN A4. Ein Ausdrucken in "tatsächlicher Größe" ist auf diesem Weg nicht möglich.

Ein Ersatz für den Computer mit klassischem Druckertreiber ist das Drucken per E-Mail mit seinen Einschränkungen und der Datenübertragung über das Internet also auf keinen Fall. Es kann aber eine Alternative für das Drucken von Endgeräten sein, auf denen sich aufgrund seltener Nutzung eine anderweitige Einrichtung des Druckers nicht lohnt.

28.01.15 13:49 (letzte Änderung)
1Das kann der Nachzügler
2Äußeres und Lieferumfang
3Papierhandling und Schnittstellen
4Die Verbrauchsmaterialien
5Die Druckkosten
6Druckertreiber und Webserver
7Drucken von Smartphone und Tablet
8Fotodruck: Qualität und Tempo
9Grafikdruck: Qualität und Tempo
10Textdruck: Qualität und Tempo
11Tintenqualität: Marker-, Wassertropfen- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

59 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:37
18:28
16:42
15:25
15:01
Advertorials
Artikel
29.07. HP+ Einrichtung mit der Smart App: Bitte entscheiden Sie sich jetzt!
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 163,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 91,98 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 699,00 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 220,15 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 361,74 €1 Epson Ecotank ET-3750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen