1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Multifunktion
  6. 10 Druckerchannel-Leser testen den Brother MFC-J825DW

10 Druckerchannel-Leser testen den Brother MFC-J825DW: Text und Dokumentdruck (2)

In der zweiten Dauertestwoche geht es um den Druck auf Normalpapier. Ob Texte oder Grafiken - unsere Tester haben sich Qualität, Tempo und auch den Umgang mit Papier des J825DW unter die Lupe gelegt.

S/W-Textdruckqualität

Bei der reinen Textdruckqualität gibt es nichts zu meckern. Ausschließlich gute, und sogar vier Bestnoten verhelfen dem Brother eine gemeinschaftliche Wertung zwischen "Gut" bis "Sehr gut".

Offensichtlich schläft jedoch auch die Konkurrenz nicht. Im Vergleich mit den bisher genutzten Druckermodellen bescheinigen die Tester ein "Vergleichbar" bis "Besser" - insbesondere der Umsteiger vom Laserdrucker und vom Bürotintendrucker HP 8500A sind besseres gewohnt.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
4 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
1 Tester
 
Besser
3 Tester
 
Vergleichbar
4 Tester
 
Schlechter
2 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)

S/W-Textdruckgeschwindigkeit

Auch beim Textdruck-Tempo erreicht der J825DW alles in allem ein "Gut". Negative stimmen gibt es ausschließlich beim Vergleich mit den Referenzdruckern, obwohl auch hierbei die Wertung mit "Vergleichbar" bis "Besser" noch knapp positiv ausfällt. Erneut machen vorallem die Bürodrucker dem Brother das leben schwer.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
5 Tester
 
Durchschnittlich
2 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
4 Tester
 
Vergleichbar
1 Tester
 
Schlechter
2 Tester
 
Deutlich schlechter
1 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Mischdokument-Druckqualität (Text & Grafik)

Wie bereits beim reinen Textdruck kommt der Brother auch mit Mischdokumenten klar. Die Qualität wird ausschließlich überdurchschnittlich mit einer gemittelten Note zwischen "Gut" bis "Sehr gut" bewertet. Aufgrund der starken Konkurrenz gibt es im Direktvergleich jedoch auch drei negative Stimmen - insgesamt reicht es dennoch zu einem "Vergleichbar" bis "Besser".

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
7 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
2 Tester
 
Vergleichbar
3 Tester
 
Schlechter
3 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)

Mischdokument-Druckgeschwindigkeit (Text & Grafik)

Analog zum monochromen Textdruck fällt der Brother in Punkto Tempo gegenüber der Qualität etwas ab. Gemittelt bescheinigen die zehn Tester ein "Durchschnittlich" bis "Gut" - jedoch ohne schlechte Bewertungen. Lediglich im Vergleich mit dem bisher genutzten Druckern gibt es teilweise Kritikpunkte: Die Bürodrucker machen verständlicherweise eine bessere Figur. Dafür gibt es eher Lob aus der Fraktion der bisherigen Fotodrucker-Nutzern. Gemittelt ergibt dies ein "Vergleichbar".

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
1 Tester
 
Gut
4 Tester
 
Durchschnittlich
5 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
1 Tester
 
Besser
4 Tester
 
Vergleichbar
2 Tester
 
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
2 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Duplex-Druckqualität

Beim Duplexdruck kommt es vorallem darauf an, dass schwarzer Text auch schwarz gedruckt wird und die Vorderseite nicht auf der Rückseite durchscheint. Hierbei macht der Brother eine Figur, die mit "Gut" bis "Sehr gut" bewertet wird.

Sechs der zehn Tester, die auch bisher einen Drucker mit Duplexeinheit genutzt haben vergeben eine Referenzwertung von "Vergleichbar" bis "Besser" - ausschließlich der HP Officejet bietet bessere Duplexqualitäten.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
7 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
1 Tester
 
Vergleichbar
2 Tester
 
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
4 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Duplex-Druckgeschwindigkeit

Auch das Tempo beim doppelseitigen Drucken wird als "Gut" angesehen. Darunter gibt es lediglich eine durchschnittliche, dafür jedoch drei sehr positive Rückmeldungen. Bei diesem Punkt kommt es neben der reinen Druckgeschwindigkeit auch auf die Trocknungseigenschaften der Tinte an. Je schneller diese wischfest ist, desto flinker kann der Drucker das Blatt drehen. Gegenüber den sechs Duplex-Konkurrenzmodellen unserer Tester erreicht der Brother einen Mittelwert zwischen "Vergleichbar" bis "Besser". Der Samsung-Laserdrucker und der Epson-Tintendrucker leisten bessere Arbeit.

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
3 Tester
 
Gut
6 Tester
 
Durchschnittlich
1 Tester
 
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
2 Tester
 
Besser
2 Tester
 
Vergleichbar
 
0 Tester
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
1 Tester
 
Mein Drucker hat diese Funktion nicht
4 Tester
 
© Druckerchannel (DC)

Papierverarbeitung

Bei der Papierverarbeitung geht es darum, wie zuverlässig und genau der Brother das Papier einzieht. Ausschließlich gute und sogar zwei sehr gute Wertungen führen zu einem gemittelten "Gut". Da schaffen auch die von unseren Testern bisher genutzten Drucker mit Ausnahme des HP Officejets keine bessere Wertung. Alles in allem ergibt dies ein "Besser".

Wie bewerten Sie diesen Punkt beim Brother MFC-J825DW?
Sehr gut
2 Tester
 
Gut
8 Tester
 
Durchschnittlich
 
0 Tester
Schlecht
 
0 Tester
Sehr schlecht
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)
Wie schlägt sich der Brother MFC-J825DW im Vergleich mit dem bisherigen Drucker?
Deutlich besser
3 Tester
 
Besser
3 Tester
 
Vergleichbar
3 Tester
 
Schlechter
1 Tester
 
Deutlich schlechter
 
0 Tester
© Druckerchannel (DC)

Das ist positiv aufgefallen

  • gute Druckqualität im Normaldruck
  • gute Druckqualität in hoher Qualität
  • intensive Schwarztinte
  • hohe Druckgeschwindigkeit
  • dreht Papier beim Duplexdruck schnell um
  • druckt sehr leise

Das ist negativ aufgefallen

  • zu kleiner Papiervorrat
  • teilweise leichte Streifen bei vollflächigem Druck
  • Tinte scheint bei Duplexdruck auf Normalpapier teilweise durch
  • Nachfüllen der Papierkassette
  • Farben fallen teilweise etwas blass aus


Michaela Bäreke: Meine Meinung

Mischdokument auf Premium Foto-Papier von Brother

Beim Ausdrucken von einem Mischdokument auf Premium Foto-Papier von Brother war ich von der Qualität beeindruckt. Die Farben sind großartig und auch der schwarze Text ist kräftig und farbintensiv abgedruckt.

Präsentation über 39 Seiten auf "normalem" Papier

Der Drucker hat für die Präsentation 9 Minuten gebraucht. Diese bestand zum größten Teil aus schematischen Darstellungen. Der Ausdruck hatte eine gute Qualität, nur waren trotz erneuter Ausrichtung der Druckköpfe auf großen Farbflächen Streifen zu erkennen.

Präsentation über die Cloud drucken

Als ich die Präsentation (39 Seiten) über die Cloud ausdrucken wollte, hat der Drucker den Vorgang immer nach 7 Minuten abgebrochen. Kleinere Dokumente waren kein Problem.

Duplex-Druck

Finde ich großartig, da dadurch eine Menge Papier gespart werden kann.

Papierverarbeitung

Bei der Benutzung von dem Premium Foto-Papier von Brother hatte der Drucker keine Probleme, solange ausschließlich das Premium-Papier in der Vorratskassette lag. Wenn jedoch "normales" Papier drunter war, hatte der Drucker Schwierigkeiten dabei, das letzte Premium-Papier einzuziehen. Es wurde immer ein "normales" Blatt Papier mit eingezogen. Ich konnte das auch nicht durch eine Reinigung beheben.

Vollständiges Testprotokoll



Tester 2: Meine Meinung

In Sachen Text & Dokumentendruck liefert der MFC-J825DW insgesamt überzeugende Ergebnisse. Die von Brother angegebenen Druckgeschwindigkeiten konnten im Test bestätigt werden und die Qualität ist ebenfalls einwandfrei.

Im Duplexdruck auf Standard-Kopierpapier schimmert der rückseitige Druck stark durch, bei höherwertigem Papier tritt dieses Problem nicht auf.

Der MFC-J825DW liegt mit der Qualität der Ausdrucke in etwa auf dem gleichen Niveau des Vergleichsdruckers (Canon Pixma MP630).

S/W-Druck

Die Qualität der Texte ist für Inkjet-Verhältnisse gut bis sehr gut und die Grauabstufungen sind zufriedenstellend. Der Entwurfsmodus liefert bei Textseiten brauchbare Ergebnisse bei einem deutlich höherem Durchsatz von ca. 35 S/min.

Farbdruck

Die Farben wirken auch auf hochwertigem Papier teilweise etwas blass und könnten lebendiger sein. Positiv ist die nur geringfügig langsamere Druckgeschwindigkeit im Vergleich zum S/W-Modus und die sonst guten Druckergebnisse.

Papierverarbeitung

Negativ fällt hier das leider relativ klein dimensionierte Fach (100 Blatt) für Normalpapier auf. Die Papierkassette lässt sich zwar einfach entfernen, durch das über dem Normalpapier-Fach angebrachte Fotopapierfach für 10x15 Fotopapier lässt sich das Papier allerdings verhältnismäßig unkomfortabel auffüllen.

Zu einem Papierstau kam es bis dato nicht, das Papier wird sauber eingezogen und gerade bedruckt.

Vollständiges Testprotokoll



Sarah Fuhrmeister: Meine Meinung

Dies ist endlich mal ein Punkt, wo ich nichts, aber auch rein gar nicht bemängeln kann. Die normalen, einfachen Drucke mit Text oder mit Grafiken sind sehr gut. Es wird sehr klar gedruckt, nichts verschmiert und vor allen Dingen die gedruckten Seiten sind sehr schnell fertig. Bei 2-3 Seiten sind sie schneller ausgedruckt, als bis ich am Drucker bin, der rund 10m entfernt steht. S/W kombiniert mit Farbe schafft er locker seine 20-25 Seiten in der Minute. Rein S/W waren es bei uns 32 Seiten. Vorgaben waren bei bunt 27 und in S/W 35. Wie man sieht, hält er im Grunde was versprochen wird. Unser alter Drucker hat S/W gerade mal 25 Seiten geschafft. In der Regel drucken wir zwar nur maximal 1-10 Seiten aus, aber es ist gut zu wissen, dass es hier so schnell geht.

Neben dem ganz normalen Druck, verfügt das Gerät auch über den sogenannten Duplex-Druck. Beidseitig spart er nicht nur Papier, sondern auch Zeit. Es ist eine weitere Funktion, die ich nicht vergleichen kann, denn unser HP hat diese nicht unterstützt. Gerade bei Übungsarbeiten und Lernaufgaben, die ich meinem Sohn ausdrucke, finde ich dies genial, denn hier hat eine Arbeit meist 7-10 Seiten und so kann man bares Geld sparen. Besonders gut finde ich diese Möglichkeit, da die Druckqualität trotzdem nicht leidet, wie ich anfangs vermutet hatte.

Der Papiereinzug hat mich überrascht. Er wirkt sehr klapprig, da man ihn zum Befüllen des Papiers am Besten herausnimmt. Bei uns war alles fest und wirkte daher stabiler. Leider hatten wir es regelmäßig, dass alle 20-40 Seiten mindestens einmal Papierstau kam oder die Seiten extrem schief eingezogen wurden. Hier gab es in der Testphase keinen einzigen Papierstau und die Seiten wurden exakt eingezogen. Nur ist es schlecht, dass das Papier nicht einfach beim Drucken nachgelegt werden kann. Wenn ich sonst merkte: Letzte Seite - habe ich meist schon den neuen Stapel langsam nachgeschoben, sodass er startklar war, wenn die nächste Seite gedruckt werden sollte. Hier muss man warten. Allerdings ist dies nur eine Anmerkung, die aber nicht wirklich stört, denn zu 90% habe ich auch damals nur gemerkt, dass das Papier alle war, wenn das Signal ertönte.

Vollständiges Testprotokoll



Yves Rackwitz & Anna Maeke: Meine Meinung

Der Brother MFC-J825DW als einen Multifunktionsgerät hat eine allgemein "durchschnittliche" Druckqualität auf sehr hohem Niveau. Der Papiereinzug macht bei Normalpapier keinerlei Probleme und zieht das standart 80g Druckpapier flüssig ein. Das Papierfach ist etwas klein, dass ist aber ein typisches Problem bei Multifunktionsgeräten. Farbige Graphiken und Bilder druckt er in 1 A Qualität - wenn man von den üblichen kleinen Wellen im Papier durch die Tinte absieht. Bei Fotopapier zB. dem BP71GA4 erreicht man eine hervorragende Qualität, aber der Drucker hat Probleme mit dem Einzug.

Er versucht 3mal so lange das Blatt zu greifen und man immer Angst, das dieses Akustische flattern in einem Papierstau endet...

Vollständiges Testprotokoll



Tester 5: Meine Meinung

SW-Textdruck

Zu Beginn nahm ich mir eine Rechnung mit einem guten Textanteil pro DinA4 Seite. Hier überraschte mich der Brother MFC-J825DW mit einer guten und soliden Geschwindigkeit. Vergleichend dazu habe ich das selbe Dokument mit dem Canon gedruckt und musste feststellen, dass es einige Sekunden länger dauert. Insbesondere reagierte der Brother weitaus schneller. Dies kann natürlich auch daran liegen, dass ich den Brother Drucker per WLAN nutze und den Canon mit USB verbunden habe. Ein weiteres Vergleichsdokument war eine E-Mail, die ich von Druckerchannel bekam. Auch hier überzeugte die Geschwindigkeit des Brother MFC-J825DW. Weiterhin war die Intensität des Schwarz etwas besser. Aufgefallen ist mir allerdings auch, dass der Brother einen anderen "Schrifttyp" verwendete bzw. die Schrift anders übersetzte. Die Schrift wirkt etwas "fetter" und weniger steril wie beim Vergleichsgerät, dem Canon MP610.

Mischdruck

Hierfür verwende ich als Testdokument eine Präsentation, die ich selbst erstellt hatte. Die Präsentation war geprägt von grafischen Elementen im unteren Bereich auf jeder Seite. Weiterhin war die Besonderheit, dass hier vorwiegend weißer Text bzw. dunkle-grüner auf dunklem Untergrund. Diese Besonderheit habe ich bewusst gewählt, da viele Drucker damit Probleme haben. Aufgefallen ist mir hier, dass der Brother MFC-J825DW 5:08 Minuten für 8 Seiten benötigte und der Canon MP610 lediglich 2:50 Minuten. Dies ist für mich schon ein deutlicher Geschwindigkeitsunterschied. Wenn es einmal schnell gehen muss und man etwas benötigt, sind diese 5 Minuten bspw. nicht unbedingt erfreulich. Insbesondere dann wenn man vielleicht 20 oder 25 Seiten ausdrucken muss. Bemerkenswert war auch, dass die Farbintensität des Hintergrunds beim Brother-Gerät geringer war. Das "Grün" z. B. war beim Canon MP610 viel leuchtender. Dabei wirkt das Papier aber auch schwerer, da das Canon Gerät mehr Farbe auf das Papier gibt. Beide Drucks wurden selbstverständlich mit Normal-Einstellung gedruckt, sodass hier ein annähernder Vergleich möglich war.

Duplexdruck

Beim Duplexdruck war der Geschwindigkeitsunterschied nicht ganz so gravierend. Es wurden von mir 6 Seiten zusammengestellt, die aus Text, Grafiken (bzw. Farben), Tabellen bestand. Diese 6 Seiten habe ich auf 3 Seiten per Duplex gedruckt. Dabei fiel mir auf, dass der Canon ein zusätzliches Duplex-Einstellungs-Menü besitzt, wobei mir insbesondere dort die Optionen "Verringerte Druckgröße verwenden", "Längsseite heften links" "Längsseite heften rechts" "Breitseite heften oben "Breitseite heften unten" auffielen. Beim Brother Gerät hingegen konnte man lediglich im Layout die Option "Bindung an langer" bzw. an "kurzer" Seite wählen. Während man beim Brother MFC-J825DWdie Farb-Optionen "Natürlich" "Lebhaft" und "Keiner" wählen kann, gibt es beim Canon MP610 nur den Modus "Vivid Photo". Bei beiden Geräten lassen sich allerdings die Cyan, Magenta und Gelb-Werte einstellen. Auch einzustellen wäre noch die Helligkeit und den Kontrast, wobei der Canon noch zusätzlich den Intensität regeln lässt. Nun aber wieder weg von den Farben und hin zur Geschwindigkeit. Beim Duplexdruck der 6 Seiten überzeugte der Brother MFC-J825DW mit einer Druckzeit von 1:59 Minuten im Vergleich zum Canon MP610 mit einer Druckzeit von 2:40 Minuten.

Papierverarbeitung

Die Papierverarbeitung ist ähnlich, allerdings muss ich anmerken, dass der Canon recht mechanisch und laut wirkt und der Brother mir ein sicherere Gefühl gibt. Dennoch muss gesagt werden, dass das Einlegen des Papiers beim Canon weitaus angenehmer ist, da ich keinen Deckel auf habe und das Papier einfach einzulegen ist. Auch der Papiergrößenversteller beim Brother MFC-J825DW ist mir noch ein Dorn im Auge, da dieser sich oftmals zu weit nach schiebt. Das hat Canon besser gelöst. Der Brother MFC-J825DW braucht etwas länger um am Ende wieder in den Normalzustand zu kommen. Hier wirkt der Canon überzeugender, in dem er sofort "bereit" für den nächsten Auftrag wirkt.

Fazit

Bei SW-Drucken überzeugte mich der Brother MFC-J825DW von der Geschwindigkeit und von der Qualität zwar mehr, allerdings ist die Geschwindigkeit des Vergleichsgerät hier auch nicht sehr viel schlechter. Dagegen war die Geschwindigkeit des Mischdrucks beim Brother MFC-J825DW nicht überzeugend. Da der Drucker auch noch ein weniger überzeugende Farbintensität aufbringt, ist der Punkt der längeren Geschwindigkeit alles andere als verschmerzbar. Insgesamt hat mich der Duplex-Druck bei beiden Geräten überzeugt! Hier wurde eine vergleichbare Leistung erzielt. Insgesamt würde ich heute aber trotz der etwas längeren Farb-Druck-Dauer den Brother den Vorzug geben.

Vollständiges Testprotokoll



Markus Schmidt: Meine Meinung

Vorwort

Die in diesem Themenkomplex gemachten Vergleiche bezüglich Druckgeschwindigkeit und Druckqualität des Brother MFC-J825DW beziehen sich auf meinen HP Officejet Pro 8500A Plus A910g, da es ohne direkten Vergleich kompliziert ist, über Druckqualität und Druckgeschwindigkeit zu urteilen.

Im aktuellen Themenkomplex "Text und Dokumentdruck" hat mich der Brother MFC-J825DW nicht wirklich überrascht, aber auch nicht enttäuscht. Er "schwimmt" für mich eher im Mittelfeld.

Für Ausdrucke in hoher und mittlerer Qualität, egal ob mit oder ohne Farbanteil, lässt er sich für meinen Geschmack zu viel Zeit. Einzig und beim schnellen Druck, konnte er punkten, hinkt aber nichtsdestotrotz meinem Modell von HP in Sachen Geschwindigkeit ein wenig hinterher. Leider bleibt beim schnellen Druck die Qualität auf der Spur. Die Buchstaben wirken ausgefranst, das gefällt mir gar nicht.

Die Ausdrucke in den Qualitätsstufen Normal und Optimal können sich sehen lassen. Nur bin ich der Meinung, dass die schwarze Tinte ein wenig intensiver sein könnte, aber das ist sicherlich auch ein Aspekt der Tinteneinsparung.

Beim Duplex-Drucken ist mir aufgefallen, dass der Drucker keine Wartezeit nach jedem Ausdruck benötigt, damit die Tinte trocknet. Diese Angewohnheit hat mein Gerät von HP, aber nur bei Ausdrucken in normaler Qualitätund aufwärts.

Würde mein Drucker nicht warten, so hätte das Gerät von Brother keine Chance gegen den HP Officejet Pro 8500A Plus A910g. Da mein HP aber eine Wartezeit benötigt, ist der Brother recht flott unterwegs.

Zum Schluss noch einen kleinen Kritikpunkt, welcher bereits im letzten Themenkomplex angesprochen wurde. Der Drucker arbeitet nach abgeschlossenem Druckvorgang für ca. 15s. Was er da genau macht, kann ich leider nicht sagen, wahrscheinlich reinigt er die Düsen. Nur eins kann ich dazu sagen, nämlich dass es ein wenig nervt.

Zusammengefasst erhält der Brother MFC-J825DW erneut die Schulnote "2".

Vollständiges Testprotokoll



Felix Speth: Meine Meinung

Geschwindigkeit: Der Drucker druckt reine Texte in einer wirklich sehr guten Zeit aus. Brother wirbt mit einer Zeit von 35 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß im Entwurfsmodus, ich kam jedoch mit dem Testdokument von Druckerchannel auf "nur" 32 Seiten. Für kleine Büros würde diese Druckgeschwindigkeit voll und ganz ausreichen. Drucken jedoch mehrere Benutzer gleichzeitig sehr viele Dokumente und brauchen diese so schnell wie möglich, ist der J825DW nicht der richtige Drucker dafür.

Druckt der Drucker Grafiken, geht die Geschwindigkeit stark zurück. Ich kam statt auf 27 Farbseiten im Entwurfsmodus lediglich auf 18. Man wartet auf die Ausgabe des Dokumentes und hört, wie langsam der Druckkopf plötzlich hin und her fährt... Das könnte wesentlich schneller gehen, das schaffen andere Druckerhersteller schließlich auch. Mein Epson beispielsweiße ist spezialisiert für feine Grafiken und schafft trotzdem im Entwurfsmodus 25 Seiten. In diesem Punkt wurde ich leider vom Brother etwas enttäuscht.

Druckqualität

Sowohl Texte als auch Grafiken gibt der Drucker in einer hervorragenden Qualität wider, daran ist nichts auszusetzen. Es zeigt sich kein Bleeding, die Tinte ist Wischfest, alles wird gestochen scharf ausgedruckt, bis hierhin ein wunderbares Druckbild... ABER: Druckt man eine Grafik aus, so ist die Farbqualität wirklich äußerst schwach. Klar, der Drucker ist nicht, wie mein Epson, spezialisiert auf Fotoausdrucke, aber wenn ich eine Gänseblume auf dem Bildschirm als Gänseblume erkennen kann, diese in normaler Qualität mit meinem Epson ausdrucke, sie als Gänseblume erkennen kann und das Gleiche dann mit dem Brother mache und ich nur eine gelbe Blumenmitte und einen grünen Pflanzenstiel zu sehen bekomme, ist dies eine äußerst schwache Leistung. Und leichte Farbabstufungen erwarte ich auch von einem normalen Multifunktionsdrucker.

Duplexdruck

Druckt man ein Dokument im Duplex-Modus, so verwendet der Brother auch hier - im Gegensatz zu manch anderen Druckern - die schwarze Patrone für schwarze Texte und mischt sich nicht die drei Farben zusammen, um ein möglichst dunkles Ergebnis zu erzielen. Die Geschwindigkeit beim Duplex-Druck ist akzeptabel, mein Epson ist jedoch um einiges schneller.

Vollständiges Testprotokoll



Robert Thomas: Meine Meinung

Verwendetes Normalpapier: Plano Superior 80g/m² Marke Papyrus.

Druckqualität S/W nur Text

  • a. Druckqualität schnell: mäßig, 13 sec;
  • b. Druckqualität normal: befriedigend bis gut, 16 sec, einige leichte horizontale Verschiebungen in Buchstaben;
  • c. Druckqualität hoch: besser, 21 sec, fast ebenbürtig zum Laserdrucker in Normalqualität;
  • d. Druckqualität Beste: sehr guter Druck, etwas blass, 25 sec, ebenbürtig zum Laserdrucker in Normalqualität, der aber in bester Qualität kräftiger druckt und im Textbereich einfach unschlagbar ist; auch braucht er für die Seite in jeder Qualität nur 9 sec.

Druckgeschwindigkeit S/W für 10 Seiten in Druckqualität schnell mit Dr.-Gilbert-Testbrief: 1. Seite nach 12 sec fertig, nach 31 sec und 7 Seiten Pause, dann Leerseite, nächste Seite usw. bis zur letzen Seite, nach 48 s fertig;

Beim Ausdruck von Farbgrafiken kann mein S/W-Laser natürlich nicht mithalten, wobei er sich hinsichtlich der Grafikauflösung aber nicht verstecken muss.

Beim Duplexdruck kann die Druckqualität "Hoch" nicht ausgewählt werden.

Papierverarbeitung

Beim Drucken des Dokuments dc_duplextest.doc ist der Brotherdrucker meinem Samsung deutlich überlegen, der in der Vertikalen fast 2,5 mm Abweichung zwischen Vorder- und Rückseite und außerdem eine deutliche Verdrehung ausweist. Allerdings kam es beim Schnelldruck zum Ausspucken von Leerseiten, deswegen hier nur die Note "gut". Papier lässt sich einfach nachlegen, die Papierkassette lässt sich gut herausnehmen und wieder einsetzen, allerdings ist die Papierkapazität recht gering.

Vollständiges Testprotokoll



Olaf Turgay: Meine Meinung

Texte

Der Text ist schön scharf. Die Farben sind okay. Druck tempo ist relativ hoch und die Geräuschkulisse bleibt relativ leise. Die vier verschiedenen Druckmodis Normal bis Beste unterscheiden sich meiner Meinung nach nur sehr gering. Es wird ein wenig schärfer und es wird mehr Farbe aufgetragen.

Einzig der Modus "Schnell" macht kleine Buchstaben so gut wie unlesbar, da einfach Pixel fehlen oder welche zu viel sind, ähnlich wie bei einem schlechten Fax.

Grafiken

Grafiken scheinen nicht die Stärke des Druckers zu sein. Es ist mir nicht gelungen auf normalen Papier eine richtig sauberer Grafik zu drucken.

Es ist immer ein leichtes rauschen zu sehen. Selbst der Modus "Beste" verbessert es zwar bringt schaft es aber nicht 100%ig.

Papiereinzug

Der Papiereinzug hat nach mehreren hundert Blatt keine Problem gemacht und arbeitet sauber. Selbst mit eingeschalteter Duplexfunktion gab es da keinerlei Probleme.

Duplexfunktion

Der Duplexdruck verzögert das Drucken nicht. Die Rückseite vom Blatt weist keinen Versatz auf und ist nicht von der Vorderseite zu unterscheiden.

Aus mir unerklärlichen gründen verschwindet die Druckoption "Hoch", wenn man den Duplexdruck einschaltet. Ich denke mal das es ein Fehler im Treiber ist, weis es aber nicht genau.

Gesammteindruck

Der Modus "Normal" ist meiner Meinung nach für so gut wie alle standard Druckaufträge geeignet.

Aufgefallen ist mir die schönen scharfen Texte im Modus "Beste".

Wer oft und viele perfekte Grafiken druckt wird leider nicht so viel Spaß mit dem Gerät haben.

Ich als Student schließe ihn immer mehr ins Herz.

Vollständiges Testprotokoll



Matthias Witteck: Meine Meinung

S/W-Textdruckqualität

Die Textqualität würde ich durchweg mit gut beurteilen. Der Druckertreiber besitzt vier Qualitätsstufen. Schnell/Normal/Hoch und Beste. Im Modus Schnell ist der Text selbstverständlich recht blass, aber immer noch scharf und gut leserlich.

Mit dem bloßen Auge kann man zwischen den Stufen Normal bis Beste nur marginale Qualitätsunterschiede entdecken. Jedoch kann ich sagen, dass mit der Stufe Beste auch die sauberste und schärfste Druckqualität im Ausdruck erzeugt wird.

S/W-Textdruckgeschwindigkeit

Folgende Werte habe ich mit einer digitalen Stoppuhr gemessen, nachdem der Drucker mit dem eigentlichen Druckvorgang begonnen hat. (Farbe ziehen, Papiereinzug und sonstige Vorgänge vor dem Ausdruck nicht mit einberechnet)

Eine Seite DIN A4 Hochformat vollständig beschrieben, mit verschiedenen Schrift-Typen und Größen.

  • S/W Schnell: 3,67 Sekunden
  • S/W Normal: 5,21 Sekunden
  • S/W Hoch: 10,90 Sekunden
  • S/W Beste: 28,56 Sekunden

Der Unterschied zwischen Schnell und Normal ist marginal, jedoch erzielt man mit der Stufe Normal bei Weitem bessere Ergebnisse in der Deckkraft.

Mischdokument-Druckqualität (Text & Farbgrafik)

Hier war ich recht überrascht, dass zwischen dem Modus Schnell und Normal zwar der Text bei Normal deutlich mehr Deckkraft besitzt, jedoch die Grafik nur geringe Qualitätsunterschiede aufweist. Beim Modus Hoch erhalte ich das erste gute Ergebnis und beim Modus Beste selbstverständlich die höchste Druckqualität.

Mischdokument-Druckgeschwindigkeit (Text & Grafik)

Folgende Werte habe ich mit einer digitalen Stoppuhr gemessen, nachdem der Drucker mit dem eigentlichen Druckvorgang begonnen hat. (Farbe ziehen, Papiereinzug und sonstige Vorgänge vor dem Ausdruck nicht mit einberechnet)

Eine Seite DIN A4 Hochformat vollständig beschrieben, mit verschiedenen Schrift-Typen und Größen. Ein mittelgroßes Farbbild in der Mitte.

  • Mischdokument Schnell: 3,39 Sekunden
  • Mischdokument Normal: 6,05 Sekunden
  • Mischdokument Hoch: 10,65 Sekunden
  • Mischdokument Beste: 28,13 Sekunden

Die Werte variieren selbstverständlich stark. (Bildgröße und Farbzusammensetzung, Text:Bild Verhältnis)

Duplex-Druckqualität

Hier verhält sich der Drucker genauso wie beim einseitigen Ausdruck (ob reine Grafik, reiner S/W Text oder Mischdokument), nur dass er das Blatt manchmal einige Zeit zum Trocknen im Gerät belässt, bevor die Rückseite bedruckt wird.

Duplex-Druckgeschwindigkeit

Auffällig ist, dass nur noch drei Qualitätsstufen im Treiber zur Verfügung stehen. (Schnell/Normal und Beste)

Folgende Werte habe ich mit einer digitalen Stoppuhr gemessen, nachdem der Drucker mit dem eigentlichen Druckvorgang begonnen hat. (Farbe ziehen, Papiereinzug und sonstige Vorgänge vor dem Ausdruck nicht mit einberechnet)

Eine Seite DIN A4 Hochformat vollständig beschrieben, mit verschiedenen Schrift-Typen und Größen. Ein mittelgroßes Farbbild in der Mitte.

  • Mischdokument Duplex Schnell: 18,83 Sekunden
  • Mischdokument Duplex Normal: 24,84 Sekunden
  • Mischdokument Duplex Beste: 1,05 Minuten

Papierverarbeitung

Das Papier lässt sich einfach in den Papierkassetteneinschub einlegen und wird auch vom Drucker ohne Komplikationen verarbeitet. Leider zeigt mein Gerät öfters einen Papierstaufehler auf dem Display an, ohne das dieser existiert. Durch Öffnen und Schließen des Gehäuses ist der Fehler behoben.

Vollständiges Testprotokoll

20.06.17 18:06 (letzte Änderung)
1DC-Leser testen Brother (Endauswertung)
2Aufgestellt und angestöpselt (1)
3Text und Dokumentdruck (2)
4Fotografische Erinnerungen (3)
5Vielfältige Eigenschaften (4)
6Ausgedruckt (Endauswertung)
Technische Daten & Testergebnisse

31 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:07
18:45
16:43
11:24
10:10
23:23
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
01.09. Epson Ecotank ET-​7700 (A4) und ET-​7750 (A3): Vollausgestattete Foto-​Ecotanks
22.08. Canon Pixma TR7550 und TR8550: Weniger Funktionen beim schlanken Pixma MX925-​Nachfolger
22.08. Canon Pixma TS5150, TS6150, TS8150 und TS9150: Spätsommerkollektion der Pixma-​TS-​Drucker
18.08. Canon Selphy CP1300: Mobiler Fotodrucker mit "Shuffle"-​Funktion von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AM3021A

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 466,00 €1 Xerox Versalink C500

Drucker (Laser/LED)

ab 189,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,75 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 336,52 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 121,26 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,99 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M277dw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen