Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Machine Identification Code bei tintenbasierten Druckern und AIOs

Machine Identification Code bei tintenbasierten Druckern und AIOs: Aufruf an alle Code-Knacker

Dass Farblaser versteckte Codes drucken, aus denen sich verschiedenen Informationen auslesen lassen, ist mittlerweile bekannt. Nun folgen die Tintendrucker, die aber mit einem anderen Trick zu Werke gehen, und deren Code noch nicht geknackt ist.

Um Dokumentenfälschern oder Erpressern besser auf die Schliche zu kommen, drucken mittlerweile fast alle Farblaser eine winziges Punktraster auf jede Farbseite. Aus diesem Raster lassen sich bestimmte Informationen wie zum Beispiel die Seriennummer des Gerätes, Uhrzeit und Datum herauslesen.

Druckerchannel berichtete bereits 2005 über den MIC genannten Code. MIC steht für "Machine Identification Code". Tatsächlich hat man damit bereits Straftäter stellen können, wie die B.Z. berichtete.

Bislang ging man davon aus, dass nur Farblaser diesen Code drucken. Durch einen Zufall hat das Druckerchannel-Labor herausgefunden, dass auch Geräte auf Tintenbasis einen versteckten Schlüssel drucken: Bei den alltäglichen Qualitätskontrollen der gedruckten Seiten ist uns eine winzige hellgelbe Linie aufgefallen, die nur in stärkster Vergrößerung mit dem Mikroskop sichtbar wurde.

Das Labor hat diese Linie digital erfasst und durch mehrere Photoshop-Filter auf dem Monitor sichtbar gemacht. Erst so ließ sich erkennen, dass es sich nicht um eine Linie, sondern um eine Kombination aus Pünktchen und Strichen handelt.


Code sichtbar gemacht

Mit Hilfe eines Mikroskops und mit Hilfe verschiedener Photoshop-Filter haben wir bei einem Canon Pixma iP4850 folgende Pünktchen und Striche auf der linken Seite des A4-Blattes sichtbar gemacht.

Weil man bei einem Tintendrucker sofort merken würde, dass sich bei einer quasi leeren Seite der Druckkopf hin und her bewegt, um den Code auf die Seite zu drucken, haben sich die Hersteller einen Trick einfallen lassen: Der Code befindet sich lediglich in einer vertikalen Linie ganz links auf dem Papier. Dort kann der Tintendrucker den Code aufs Papier bringen, ohne dass sich der Druckkopf bewegen muss. Farblaser-Drucker bringen den Code in einem Raster an, das sich über das komplette Blatt verteilt.

Während Farblaser diesen Schlüssel nur auf Farbseiten ausgeben, haben wir bei Tintendrucker den Code sowohl auf S/W- als auch auf Farbseiten gefunden.

Was hinter diesem Code steckt, haben bislang weder wir im Druckerchannel-Testlabor noch die EFF.org, die Electronic Frontier Foundation, herausgefunden.

Aufruf an Code-Knacker

Der rechts im Bild gezeigte Code besteht aus einer Kombination aus Strichen und Linien. Wer ein System erkennt oder gar eine Lösung hinter dem Schlüssel findet, kann sie uns per Mail oder direkt per Forenbeitrag mitteilen.

15.11.16 13:51 (letzte Änderung)

16 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:11
15:00
14:27
10:10
10:06
21:19
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen