1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche Drucker für S/W druck

Suche Drucker für S/W druck

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

meine Tante hat mich gefragt was für einen Drucker sie am besten nehmen kann.

Der Drucker wird nicht alzu oft genutzt und wenn dann nur S/W meistens Text. Sie meinte er soll schon gut sein und die Folge kosten sollen günstig sein.

Welchen sollte man da nehmen und was sollte/muss man für so einen Drucker zahlen?

gruss

Danke
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Einen SW-Laser.

Sie soll sich mal den HP Laserjet 1020 anschau'n. Tonercatridge kinderleicht zu wechseln. Druckqualität i. O. Verbrauchskosten moderat.

Allerdings spielen die Druckkosten wenn man nicht allzuoft druckt eh keine Rolle. Dann wird sie mit einem Toner (von glaub ca. 2.000 oder sogar 2.500 Seiten) sehr lange auskommen.
von
Ja, ich sag auch s/w Laser.

Vorteil hiervon ist der absolut scharfe Druck. Natürlich Markerfest und bei gleicher Qualität schneller als ein Tintenstrahldrucker.

Den von steps empfohlenen HP kenn ich jetzt nicht. Schlecht ist der aber sicher nicht. Schau dir hierzu am besten mal die Tests auf Druckerchannel an.

druckerchannel.de/...
von
Naja, ich find den HP nicht so toll. Er wirkt billig verarbeitet und das Papier liegt offen und staubt zu, was dem Einzug nicht gerade förderlich ist, was HP soweiso immer eine Schwachstelle ist (hab ich zumindest so erlebt und berichten mir auch die Kunden).
Außerdem sind 3,9 ct./S. für einen S/W-Laser schon eine Unverschämtheit: HP Laserjet 1020: Alltagstauglicher Minilaser

Meine Empfehlung: Kyocera FS-720 oder Brother HL-2030
Beide Geräte haben eine Papierkassette und getrennte Toner-/ Trommel-Einheit, was die Druckkosten senkt. Und beide haben 8 MB Speicher. Beim Brother liegen die Druckkosten bei etwa 3 ct./S., beim Kyo bei bei unter 2 ct./S.
Der Brother bietet 3 Jahre Herstellergarantie.

Gruß
von


was ist jetzt unverschämt? also diese 0,9 ct machen den Brei auch nicht wirklich fetter. Und der HP ist viel besser verbaut als der Kyo. Ich habe den 1010 und kenne den FS-720 und sprech aus ERfahrung.

Und ich wiederhole mich gerne wieder, die 0,9 ct fallen nicht auf, wenn man nicht den Drucker zur Massenproduktion missbraucht. ;)

Für den HP kann man eine Abdeckung nachbestellen, wenn mann will, ärgerlich, aber nun ja.

Also ich bin mit dem HP LJ 1010 (Vorgänger vom HP LJ 1020) zufrieden. Für die paar Ausdrucke reicht der vollkommen. Klein, gut verbaut, flott, leise, hat einen Ausschalter, Patrone raus rein drucken fertig. :)

Also ich habe den 1010 jetzt schon mehr als zwei Jahre, ok, durch den DX4200 hat der LJ ein wenig weniger zu tun, aber im LJ ist immer noch der Startertoner drin. Ob ich jetzt in zwei/drei Jahren für 2000 Seiten 60 Euro zahle oder 60 Euro für 3000 Seiten, spielt keine Rolle.
von
0,9 Cent mehr oder weniger, das sind immerhin fast 25% Unterschied und 5 Cent wären sicherlich auch noch günstig, denn das wären ja auch nur 1,1 Cent mehr, auf 1,1 Cent mehr oder weniger kommts ja auch nicht mehr an. Hierbei handelt es sich um Totschlagargumente.
Die Unverschämtheit daran ist, dass inzwischen die meisten Tintendrucker billiger drucken.
Der Brother bietet fürs gleiche Geld mehr, also warum sollte ich den HP nehmen?
von
Den Brother kenn ich nicht, aber die Druckkosten sind nicht ausschlaggebend solange Du keine Romane druckst, sondern nur mal 1,2 Seiten.

Ich kenn den HP LJ 1010 und kann den wärmsten empfehlen, da es den nicht mehr gibt, halt den 1020. Soviel hat sich da nicht getan. Ist halt etwas schneller geworden.

Für den Brother sprechen auf jedenfall die 3 Jahre Garantie.

Weiter drucken die billigen Einsteigergeräte auch nicht billiger als ein Laser und ein Laser hat ganz andere Vorteile als ein Tintenstrahler. Für reinen SW-Druck ist jeder Laser besser als der günstigste Tintenstrahler.
von
Ich würde noch einen kleinen Oki LED Drucker in Erwägung ziehen. Haben recht niedrige Seitenkosten, sind ordentlich verarbeitet und wenn ich nicht irre gibt es auch 3 Jahre Garantie auf die Geräte und 5 Jahre auf die LED Zeile.
von
So gut OKI auch sein mag, das Problem ist, das man in den wenigsten Fällen mal schnell in den [gelöscht] um die Ecke gehen kann, um Toner nachzukaufen.
von
Bei den Preisen im Blöd-Markt würde ich da eh keinen Toner kaufen. Den gibt's günstig online oder vom Oki-Partner in der Nähe. Ich wohne auf dem Land, fernab jeder Großstadt. Trotzdem habe ich zwei Oki-Partner im Umkreis von 15km, wo ich Service und notfalls auch mal schnell Toner bekomme. Allerdings kaufe ich Toner in der Regel online, da man da öfter mal ein gutes Angebot findet.

Einfach mal im Oki-Partner Verzeichnis auf der Homepage von Oki reinschauen. Die haben ein recht gutes Netz von Partnern. Oki bietet ja (zumindest bei einigen Druckern) Vor-Ort-Service an, alleine deshalb müssen die schon ein vernünftiges Netz von Vertrags-Händlern haben.
Beitrag wurde am 12.08.06, 16:32 Uhr vom Autor geändert.
von
So war das auch gar nicht gemeint, aber, warum auch immer, ich erlebe es immer wieder, dass Kunden in den Markt gelaufen kommen, natürlich an einem Samstag, und brauchen ganz dringend Toner, weil sie bis Montag was ganz wichtiges ausdrucken wollen.Nur für diesen Fall war mein Hinweis und diese menschen sind keine Seltenheit oder Randerscheinung. Ich persönlich bevotzuge auch den Online-Kauf, aber dann muss man sich halt rechtzeitig drum kümmern.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:35
21:21
19:33
19:30
19:06
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 152,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen