1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP3000
  6. Erfahrungen mit Pearl-icolor

Erfahrungen mit Pearl-icolor

Bezüglich des Canon Pixma iP3000 - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
bin seit 2 Monaten stolzer Besitzer eines IP3000, Fotoprints sind super - Textprints sowieso;-) - nun habe ich heute die Meldung bekommen, das die CMY-Tinte zur Neige geht:-(. Nun habe ich - vorausschauend, da ich eh etwas bei Pearl bestellen wollte - Ersatzpatronen mitbestellt.

Da ich demnächst beabsichtige, Fotokalender zu drucken, und natürlich ein gutes Ergebnis möchte, wollte ich mal fragen, wie die Erfahrungen mit icholor-Tinte von Pearl in Zusammenarbeit mit dem IP3000 sind.

Wünsche schon mal allen ein schönes Wochenende;-).
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Wenn dir dein iP3000 ans Herz gewachsen ist, dann verzichte bitte auf solche derartig billige Tinte. Dein Druckkopf geht dir schneller kaputt als dir lieb ist. Es gibt 2 Möglichkeiten, die aus meiner Sicht sinvoll sind. Entweder du greifst zu guten Kompatiblen, derzeit sind InkTec und KMP zu empfehlen oder du schaust bei eBay vorbei und suchst ein wenig, dann findest du ganze Sätze mit 4 Patronen für ~20€. Diese haben zwar keinen Umkarton mehr sind aber dennoch randvoll.

Aus einem Grund würd ich die Pearl Patronen nicht einsetzten. Es kommt denen nur auf den Profit an, daher wird einfach absolute Billigtinte eingefüllt. Hier im Forum gabs schon häufiger Klagen über defekte Druckköpfe mit Peral Tinten.
von
Dann frage ich mich nur, wo die unendlich vielen guten Testergebnisse für die IColor herkommen wenn die Tinte so mies sein soll, übrigens auch vom DC ;-).

Habe mir auch gerade welche dort bestellt...
von
Druckkopfschäden treten auch i.d.R. nicht nach einem Patronensatz auf. Und Langzeittests hat bisher noch niemand gemacht, ausser die Fremdtintennutzer. :)
von
Hast Du denn welche gemacht? ;-)

Ich frage mich schon, warum günstige Patronen, die regelmäßig gute Testergebnisse einfahren, bei Langzeitanwendung den Druckkopf schrotten sollen...derartige "Gerüchte" hört man auch nur hier :-), ich kenne viele Leute mit Canon und Epson-Druckern die seit vielen, vielen Jahren diverse "Billig-Tinten" verwenden und noch nie Probleme, geschweige denn einen Druckkopfdefekt hatten. Sind das Ausnahmen oder die Regel? Kann es nicht auch andere Gründe geben warum ein Druckkopf mal defekt geht? z.B. ein "Montagsdruckkopf", die es ja sicher auch gibt.
von
Lubi is back - wie er leibt und lebt. :o

----------------------
Wörterbuch:

Suche-Funktion; [die] - System um Fragen aus dem Weg zu gehen, die bereits mehrfach gestellt wurden. Beantwortung oftmals schon bevor die Frage gestellt wurde! *gg* ;)

----------------------

Lange Zeit wurde Jettec empfohlen. Die Patronen (nicht Refilltinte) bereiten in letzter Zeit aber leider paar Probleme. Einige verwenden derzeit den DC-Testsieger Inktec und sind bis heute zufrieden.

Auf 1 Euro Tinte und sonstige Tinten, u.a. auch die von Pearl, würde ich einen großen Bogen machen. Mal davon abgesehen, das ich Pearl als nicht vertrauenswürdige Firma einstufe. Das mag aber auch nur ein Einzelfall, der auf Erfahrungen mit dieser Firma vor paar Jahren gemacht wurden.
von
Nunja,

bei Canon kann ich im Laufe der Zeit mit nachlassender Druckqualität berichten, und das nicht nur bei einem Gerät !
Getestet wurden Jettec, KMP, Geha, Print-Rite, Inktec, Digitalsolution und viele viele andere.

Das sind nicht nur Gerüchte, sondern Erfahrungen. Einen i560 hats durchgehauen. 2 Farben waren trotz ständigem Einsatz total hinüber, einweichen und alles hat nix gebracht. Z.Zt. macht einer der I865 auch solche Mätzchen.

In jedem Fall lässt mit der Zeit die Qualität nach, wenn Fremdtinte benutzt wird. Ich habe auch Geräte, die nur mit Originaltinte liefe. Und hier trat der Effekt nicht auf !

Sicher gibt es auchmal Montagsdruckköpfe, aber das ist denke ich die absolute Ausnahme. Das hatte ich auch schon bei `nem HP Business-Inkjet und der Druckkopf hatte noch keine 600 Seiten drauf.
von
Tja Sorry Leute,

mein gesamter Freundeskreis und Ich verwenden seit Jahren auf verschiedenen Canon Druckern Pearl-Tinte ohne jegliche Probleme !
Beitrag wurde am 28.08.05, 01:03 vom Autor geändert.
von
@mobius
Weiterhin viel Glück und guten Druck. ;-)
von
Richtige Antwort Relict ;)

Ich verwende derzeit auf meinem iP4000 auch jeglichen Mist den es auf dem Markt gibt. Bis jetzt sogar noch Problemlos. Fragt doch mal Frank zu dem Thema. Der hat sich mit Billigtinte innerhalb kürzester Zeit 2 Canons getötet. Manchmal gehts gut, oftmals aber auch nicht. Und es gibt noch genug Foren wo Leute ebenfalls über defekte DK´s klagen.
von
Desweiteren gilt:
je kleiner die Tröpfchengrösse,
je mehr Düsen und
je weniger gedruckt (paradox wa)
desto höher die Wahrscheinlichkeit eines DK-Ausfalles durch Fremdtinte.

Drucker sind nunmal Präzisionsgeräte und reagieren schon auf Kleinigkeiten äusserst allergisch.
Man sollte daher nichts herausfordern, ohne die Konsequenzen aufrecht und klaglos tragen zu können.
Beitrag wurde am 28.08.05, 11:26 vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:37
11:24
10:10
07:59
00:06
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,36 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen