1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. S: A3 (Duplex)Farbdrucker mit geringen Folgekosten (keine Foto-Qualität notwendig)

S: A3 (Duplex)Farbdrucker mit geringen Folgekosten (keine Foto-Qualität notwendig)

von
Hallo,

Ich hab mir die Themen in diesem Forum angeschaut, möchte trotzdem eine Beratungsfrage stellen.

Für meine Tochter, die Design (KEIN Modedesign ;)) studiert und viel mit Illustrationen, Bildverarbeitung usw. zu tun hat (u.a. Adobe CC) suche ich einen Drucker, mit dem sie zu Hause einige ihrer Projekte zum Testzwecken ausdrucken könnte. Endgültige Druckarbeiten werden woanders professionel gemacht.

Die Anforderungen sind nicht besonders hoch:
A3 duplex Druck (kann auch manuell erfolgen)
Druck auf Foto- und Normalpapier
monatliches Druckvolumen - schwer zu sagen - vielleicht 100? 200? A3 Seiten
Anschluss unwichtig
Möglichst kompakt (A3 braucht Platz, die Stundentenwohnung ist nicht soooo groß)

Wäre ein Tintenstrahldrucker mit Tanksystem die optimale Lösung?
Oder doch einen Laser?
Es muss nicht das allneuste Modell sein.

Gäbe es Alternativen zu Epson Ecotank Produkten?
Wenn Epson dann 4-Farben, oder 6-Farben?
Bei welchem System/ Modell wären die Folgekosten niedrig?

Suchmaschinen (auch die hier) spucken z.B. die Epson ET-1xxxx Serie aus, beginnend mit 14000 (4-Farben System), bis 18000 (6-Farben System).
Für eine (bezahlbare) Empfehlung wären wir dankbar!

ko-mar


P.S. Zu Zeit wird es mit einem Canon ip8750 gearbeitet. Canon Pro 200 wäre angeblich besser, alle Canon Drucker sind aber mit Einzelpatronen ausgestattet und da gehen die Kosten leider hoch (trot "Fremdpatronen").
von
Hallo,

es gibt hier keine Abo-Falle. Du kannst dieses mit Monatsfrist kündigen, brauchst dann aber eben "eigene" Patronen. Solange kein Defekt vorliegt gehen Originale immer. Erfahrungsgemäß (bei Epson) aber auch Fremdpatronen.

Ich glaube aber, dass du die Epson-Starterpatronen nicht erneut einsetzen kannst. Von daher wäre es sinnvoll, wenn du diese einlegst und das Abo erst dann bestellst, wenn diese fast leer sind.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Leider mal wieder die Düsen von Dye-Schwarz betroffen. Das habe ich immer wieder bei Canon Druckern. Irgendwie haben die Fremdhersteller da Probleme mit der Tintenzusammensetzung. Die Tintenstandsanzeige funktioniert da häufig nicht richtig. Entweder läuft da was aus oder es verdunstet Flüssigkeit. Die Nachbauten haben auch oft relativ große Löcher als Entlüftung. Es wird schon seinen Grund haben, dass die Originalpatronen der Hersteller oft ein aufwändiges Kanalsystem unter dem Aufkleber haben. Diese Schwarzpatrone ist fast immer die am seltensten getauschte Patrone. Da kann es schon zu Verlusten kommen.
Also bei Billigpatronen immer mal überprüfen, ob noch Tinte in der Kammer ist und der Schwamm noch feucht aussieht. Spätestens beim ersten Hinweis auf niedrige Tinte prüfen und eventuell tauschen. Bei den geringen Kosten für die Patronen sollte man da nicht zu geizig sein. Zusätzlich gibt es die Dinger bei den Kleinanzeigen oft geschenkt.

Abo-Falle:
Ich habe jetzt schon einige Epson Drucker so betrieben. Da gab es noch keinerlei Probleme. Ich habe da nach Ablauf sowohl Originale, als auch Fremdpatronen und auch Refillpatronen mit ARC erfolgreich benutzt.

Wenn deine Tochter wirklich soviel druckt mit hohem Farbauftrag, dann kann sich ein Tankdrucker lohnen. Denn gerade bei A3 geht bei hohem Deckungsgrad viel Tinte drauf. Für ein vollflächiges Blatt A4 sind das bei so einem Drucker ca. 0,4 bis 0,5 ml.
Beim Abo ist das egal, da man Seiten und nicht Tinte bezahlt.
Ob die Rechnung aufgeht, muss jeder für sich selber entscheiden. Beim Tankdrucker geht man in Vorleistung und es rechnet sich nur bei entsprechenden Verbräuchen. Ansonsten sind die Tanks nicht leer und man braucht den Drucker nicht mehr.
Es gäbe natürlich auch noch die Möglichkeit des Wiederbefüllens der Patronen und der Einsatz eines Resetters. Das geht mit den 405 Patronen von Epson echt super gut. Als Tinte dann halt die Serie 113 der Tankdrucker. Da jetzt nicht noch mehr sparen und Fremdtinten verwenden. Die Setup Patronen lassen sich nicht resetten!
Die Entscheidung ist ganz einfach: Am Anfang viel Geld ausgeben und schauen ob man das wieder reinholt oder weniger und konstante Ausgaben. Ob der Tanker bei vielen vollflächigen Drucken wirklich soviel günstiger ist muss du mal überschlagen.
Ich habe vor kurzem viele vollflächige randlose A3 und A4 Plakate gedruckt. Da war das Abo super. Die Tinten in den Flaschen hätten da bei weitem mehr gekostet. Ist halt eine Frage der Anwendung.
Grüße
Maximilian
von
Hallo,

Nach ein paar Experimenten mit verscheiden Papiersorten neigt meine Tochter für ihre Testausdrucke zum (dickeren) Normalpapier. Unser Canon kommt mit bis zu 250 g Papier gut zurecht. Duplex klappt auch, zwar nur manuell, stellt aber kein großes Problem dar. Allerdings zeigte der Drucker heute wieder den "berühmten" B200 Fehler (mit dem erwähnten Ersatzkopf), seine Lebenserwartung ist also eher kurz. In einen neuen Kopf könnten wir immer investieren, wir brauchen aber eine praktikable Lösung.
Wir denken an einem neuen Drucker mit Abo.

Ich habe mich ein bisschen in die Abo-Materie eingelesen. So wie ich es verstanden habe, wird Abo von Brother, HP und Epson angeboten. Bei Canon habe ich keinen A3 Abo-Drucker gefunden (Suchmaschinen, einschließlich Druckerchannel, spucken zwar Pixma TS9550 aus, den finde ich aber bei Canon mit Abo nicht angeboten - ?).

So wie ich sehe sind Abo Kosten bei B/HP/E vergleichbar. Es gibt bei allen Vor- und Nachteile. Bewusst sind mir Aspekte wie: Übertragbarkeit nicht benutzten Seitenkontingente auf Folgemonate, oder die "Tiefe" der Internet-Überwachung durch den Hersteller. Garantiebedingungen bzw. Garantielaufzeiten sind teilweise unterschiedlich. A3 Duplex können alle, vom Gewicht und Größe sind alle im Prinzip vergleichbar.

Ich möchte nochmal um kurze Beratung bitten:
Bisher hat man nur von Epson Abo gesprochen. Gäbe es Gründe sich für einen HP, oder Brother zu entscheiden?
Oder anders gefragt: gäbe es Argumente, die GEGEN Brother/HP sprechen würden?
Epson gefällt uns gut, nun möchten wir die Alternativen kennen.

Vielen Dank im Voraus!
ko-mar
von
Hallo,

das sind alles Bürodrucker. Aktuell gibt es in Abo nur Epson und Brother. Qualitativ ist der Epson weit vorn. Gucke dir Mal den Test hier an Test: Brother MFC-J6940DW vs. Epson Workforce WF-7840DTWF vs. HP Officejet 7740: Günstige Büroboliden bis A3

HP bringt mehr oder weniger das gleiche Gerät bald mit Abo raus: HP Instant Ink bis A3: Eine Seite bleibt eine Seite

Wenn es ein Abo sein soll, dann ist aktuell der Epson Workforce WF-7840DTWF für deine Zwecke die beste Wahl.

@maximilian59 hatte die alle in Test.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich hatte im letzten Urlaub meine Tinten-Abo-Drucker knapp 3 1/2 Wochen nicht im Netz. Da kam nichts seitens der Hersteller; weder von HP, noch von Epson. Undi die Druckköpfe waren auch nicht eingetrocknet. :)
Zum Tintenabo von Brother kann ich nichts sagen. Das nutze ich nicht.

Instant-Ink von HP läuft problemlos, genau wie das Tintenabo von Epson.

Epson verlangt das Geld fürs Tintenabo monatlich im Voraus, HP erst nach dem Monat.

Du solltest den potentiellen Drucker nicht von irgendeinem Hersteller-Tinten-Abo abhängig machen, sondern nach den Qualitäten des Druckers schauen. Die Tintenabos von HP und Epson sind IMO gleichwertig.

Bei den Druckern hingegen gibt es schon Unterschiede. ;)
von
Eine Frage zum WF-7840 und Papiergewicht bzw. Führung:

Alle (wichtige) Papierformate werden in Kasetten eingelegt, einschliesslich A3 - ist das korrekt?
Demzufolge wird das Papierblatt über eine Walze nach oben transportiert (um 180° gerollt), wenn ich mir das richtig vorstelle und das bei Duplexdruck sogar zweimal. Stimmt das so?

Bis zu welchem Gewicht kann Papier für Duplexdruck verwendet werden?
In der Bedieinungsanletng wird es vom "Epson Matte Paper-Heavy Weight" gesprochen, ohne Angaben zum Gewicht. Im Epson Online Shop wird als solches Papier mit 167 g/m^2 angeboten. Ist das die maximale Papierdicke (für Normalpapier)?

[EDIT]
Ich habe mir aus Versehen die Bedienungsanleitung vom WF-7830 angeschaut - mein Fehler. Der WF-7840 hat hinten doch ein Fach, wo Einzelblätter eingelegt werden können. Sorry

Danke im Voraus!
Beitrag wurde am 12.12.23, 00:15 Uhr vom Autor geändert.
von
Apropos Duplexdruck. Die WF-7800er-Serie hat einen ganz interessanten Papierpfad.

www.youtube.com/...

Leider bringt erst der Epson Ecotank ET-16650 den damit ermöglichten großen Tempovorteil mit.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Die nackten Zahlen geben nur bedingt Auskunft. Ein Fotopapier, wie das Epson Ultra ist relativ flexibel. Man kann das nur nicht doppelseitig bedrucken. Ein kartonartiges Papier von Hahnemühle mit 190 g/m2 ist bei weitem steifer. Es hängt dann auch noch davon ab, wie gut das Papier gegriffen und transportiert werden kann.
Wird viel Tinte aufgetragen und das Papier trocknet nicht schnell genug, dann versaut man sich das komplette Transportsystem. Zusätzlich kann sich das Papier wellen und die Gefahr von Papierstaus steigt. Wenn dann deswegen auch noch der Druckkopf das Papier berührt, dann gibt es unschöne Streifen und auf Dauer mag das kein Druckkopf.
Je steifer das Papier wird umso eher kann es sein, dass Abdrücke der Walzen sichtbar werden.
Es ist also nicht nur eine Frage des Druckers sondern sehr stark eine Frage des Papiers.
Ich bedrucke 160 g/m2 Normalpapier von Navigator. Das geht aus allen Zuführungen. Bei beidseitig mache ich es aus oben genannten Gründen Seite für Seite, da ich den Drucker nicht beschädigen will. 80 g aus der Kassette geht auch in A3 problemlos doppelseitig in einem Rutsch.
Grüße
Maximilian
von
Danke @maximilian59, @budze, @jo-ker,

Ihr habt mir sehr geholfen. Jetzt ist meine / unsere Hausaufgabe das ganze zu verdauen und eine Entscheidung zu treffen.

@jo-ker - den Vergleichsartikel ("Test: ...") kenne ich schon, trotzdem danke.

Mit dem Duplexdruck haben wir leichte Bauchschmerzen. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass 1x bedruckte Papier (Seite #1) einiges im Innenleben einrichten kann, wenn das Papierblatt durch den Drucker für Seite #2 durchgezogen wird.
Drucktempo ist für uns kein Thema. Unser Canon bietet Duplex nur manuell (d.h. langsam), wir kommen damit aber zurecht. Man hat auch Zeit um sich die 1. Seite anzuschauen und zu entscheiden, ob die 2. Seite bedruckt werden soll, oder der Vorgang abgebrochen.
Ohne Duplex ginge es auch, man müsste nur doppelt so viel Papier nutzen - reine Kostenfrage, wobei wenn man dadurch den Drucker besser schonen kann wäre auch ein Argument.

Ein kleines Problem vor dem wir stehen (was einge vermutlich zum Lachen bringen kann) ist der Aufstellplatz. Alle hier erwähnte A3 Bürodrucker brauchen relativ viel Tiefe (geschweige vom Gewicht). Das gilt vor allem, wenn einzelne Blätter über die ausgeklappte, hintere Zufuhr einführt werden sollen. Für mich wäre das für dickere Papiere eine bessere Papierführung, als das Blattpapier aus der Kassette auf eine 180° "Rundfahrt" über eine Walze zu schicken.

Der WF-7830 braucht etwas weniger Platz (keine hintere Zufuhr), die kleinere Brothers scheinen etwa 5 cm weniger Tief zu sein. Unserer Canon braucht gute 10 cm weniger Platz hinten (und wiegt ca. die Hälfte).

Schade, das kein A3 Drucker, wie z.B. Canon PIXMA TS9550 mit einem Abo angeboten wird.
Der hier empfohlene Epson EcoTank ET-8550 (kein Abo) würde das mehrfache kosten, wenn man das kostenlose, 6-monatige ProbeAbo von Epson für Bürodrucker mitkalkuliert.

Gruß,
ko-mar
Beitrag wurde am 12.12.23, 11:35 Uhr vom Autor geändert.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
08:31
08:28
08:09
07:52
07:48
13:16
19.2.
Artikel
23.02. HP Laserjet, Pagewide und Scanjet: Schwachstelle bei Druckern und Scannern mit "FutureSmart"-​Firmware sowie der neuen 4202/4302-​Serie
19.02. Brother DCP-​C1210N "Picocharge": Tintendrucker mit Vorausbezahlung der Seiten
15.02. HP Officejet Pro 9730e und 9720e: Erste A3-​Bürotintendrucker von HP mit Abo-​Option
07.02. Lexmark, Ricoh: Vier "kritische" Sicherheitslücken in über 150 Druckern vieler Modellreihen
07.02. Canon CP2024-​001: Sieben "kritische" Sicherheitslücken in aktuellen i-​Sensys-​Druckern
07.02. Epson Bridge x Microsoft Universal Print: Brückenschlag zum universellen Drucken
05.02. Epson Ecotank: Weltweite Tintentank-​Verkäufe beim Primus nur noch "stabil"
01.02. HP ThinkJet (Modell 2225): Erster thermischer Tintendrucker in Serie wird 40
01.02. Brother EcoPro Cashback 2024: Bis zu 75 Euro Cashback auf Farb-​LED-​ und S/W-​Laser-​Drucker
31.01. HP Laserjet Cashback 2024: Cashback auf viele HP-​Laserjet-​Monochromdrucker
26.01. HP Officejet Pro 9130e-​, 9120e-​, 8130e-​ und 8120e-​Serie: Business-​Inkjets von der Ober-​ bis zur Einstiegsklasse
24.01. Enrique Lores in Davos: Drucker-​Kartuschen als Sicherheitsrisiko?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 163,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,95 €1 Epson Ecotank ET-2811

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,98 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 759,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 581,80 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 394,97 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 194,38 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,90 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,77 €1 Canon Maxify GX3050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen