1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Epson Workforce WF-7840DTWF
  5. Farb-Multi mit D/R-ADF, Duplex, randlos, guter Druckqualität

Farb-Multi mit D/R-ADF, Duplex, randlos, guter Druckqualität

Epson Workforce WF-7840DTWF

Entscheidung für den Epson Workforce WF-7840DTWF: Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte) mit A3+ (Scan bis A3), Kopie, Scan, Fax, Farbe, 25,0 ipm, 12,0 ipm (Farbe), 9,0 ppm (ADF-Scan), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Duplex-ADF (50 Blatt), 3 Zuführungen (550 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit 405, 405XL, 405XXL, C9345, geeignet für "ReadyPrint Flex", 2020er Modell

Passend dazu Epson 405XL 4er-Multipack (für 1.100 Seiten) ab 120,65 €1

von
Hallo,

aktuell haben wir einen Brother J6930DW und aus privaten Gründen brauche ich bald ein eigenes Gerät. Gestört hat mich am Brother primär, dass er die Tintenpatronen gefühlt zum Großteil für die Reinigungsvorgänge leert. Die Druckqualität bei Text war ok, Fotos so naja.

Meine Anforderungen an das Multifunktionsgerät:
- ich werde primär viel Scannen, da ich Rechnungen, Verträge etc. immer digitalisiere
- Ich drucke eher wenig. Aber auch teilweise farbig. ca. 10-20 Seiten/Monat
- ich werde primär Text, Grafik drucken, aber mal ein Foto sollte auch drin sein (primär wohl Passbilder). Wenn ich ein richtig gutes Foto haben will bietet sich aber so oder so ja eher ein Fotodienst an.
- ich drucke auch Adressen auf Umschläge
- automatischer Duplexdruck
- ADF mit Duplexfunktion (am liebsten dual-duplex, aber genau genommen reicht R-ADF)
- randloser Druck bei A4 und Fotoformaten
- gute Druckqualität bei Text und Grafik, Fotos sollten brauchbar sein
- Mind eine Papierkassette
- ich fand beim Brother den hinteren Papiereinzug praktisch für Umschläge, Fotopapier usw. Aber wenn es dazu eine Alternative gibt, wäre das auch ok.
- A3 Scan ist nicht nötig. A3 Druck kein Zwang, würde ich aber ab und zu mal nutzen, wenn möglich.
- W-Lan
- Direktdruck von einem Android-Gerät
- Kopieren ohne PC
- Geschwindigkeit ist nicht super wichtig, sollte aber auch nicht lästig langsam sein
- wird vermutlich im Wohnzimmer stehen und daher nicht zu klobig sein

Ich habe mir ein paar Geräte angeschaut, bei denen wohl jedes so seine Vor- und Nachteile hat. Mein Favorit ist aktuell der Epson Workforce WF-7840DTWF (scheint eine recht gute Druckqualität zu haben). Aber vielleicht habt ihr ja andere Vorschläge.
Farblaser scheint ja weiterhin recht teuer in den Folgekosten zu sein.

Auch angeschaut habe ich:
- Brother MFC J5955DW (leider keine Testberichte verfügbar, Vorgänger hat eher eine schlechte Druckqualität laut test.de)
- HP Officejet Pro 9022e (etwas abschreckend der Tintenzwang, wobei ich so wenig Drucke, dass ich meistens eh Original kaufe)
- Epson Workforce Pro WF-4830DTWF
- Epson Expression Premium XP-7100
Beitrag wurde am 24.07.23, 10:09 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

also der Brother MFC-J5955DW hat im Grunde das gleiche Druckwerk, wie der Brother MFC-J6940DW, den wir gerade getestet haben.

Gucke dir mal den Test von @maximilian59 an Test: Brother MFC-J6940DW vs. Epson Workforce WF-7840DTWF vs. HP Officejet 7740: Günstige Büroboliden bis A3

Der HP Officejet Pro 9022e entspricht somit auch weitgehend dem HP Officejet Pro 7740. Der Satz Originaltinte ist da halt leider extrem hochpreisig. Zwar ist die Reichweite gut, aber die mehr als 150 Euro sind dann doch happig.

Also eine "wirklich" gute Fotoqualität bietet dann tatsächlich nur der Epson Expression Premium XP-7100 - der hat aber auch hohe Folgekosten. Ein Tintenabo gibts für den auch nicht.

Aber generell ist der Epson Workforce WF-7840DTWF schon eine gute Wahl. Als Wenigdrucker kann ein Tintenabo interessant sein.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
ok. Danke.

Demnach hat Brother ja tatsächlich ein "Problem" mit der Druckqualität.
Hat mich etwas gewundert bei der Übersicht bei test.de, aber zeigen diverse Testberichte bei vielen Geräten.

Der HP hat demnach ja auch eine schlechtere Druckqualität als der Epson. Einziger Vorteil wäre dann noch der Dual-Duplex-ADF. Aber dutzende Seiten scanne ich ja auch selten.

Hat der Epson Workforce Pro WF-4830DTWF auch ein vergleichbares Druckwerk wie der 7840DTWF?
Ohne hinteren Papiereinzug muss man Umschläge vermutlich in eine Kassette reinlegen, korrekt?

Verballern die Epson auch viel Tinte mit der Reinigung?

Ich denke mal, dass ich für eine wirklich gute Fotoqualität dann doch eher einen Fotodienst nutze, aber wenn man mal ein Passbild oder kleines Foto selber drucken will, sollte es halt brauchbar sein. Das kommt so selten vor, dass es wenig sinnvoll ist einen echten Fotodrucker zu kaufen.

Tintenabo müsste ich mir genauer anschauen. Blöd ist vermutlich, wenn man sehr unregelmäßig druckt. Wobei man ja teilweise das Kontingent in den nächsten Monat mitnehmen kann.
Vorteilhaft, wenn die Geräte 80 % der Tinte durch Druckkopfreinigung verbrauchen.
Beitrag wurde am 24.07.23, 10:51 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,
die Druckwerke sind identisch. Der Epson Workforce Pro WF-4830DTWF hat aber nicth die XXL-Schwarzpatrone.
alle Drucker reinigen von Zeit zu Zeit. Man sollte den Drucker möglichst am Strom lassen. Ausschalten über den Schalter ist kein Problem.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Hallo ja, der Druckkopf ist, glaube ich derselbe in dieser Baureihe, ein Abo lohnt sich eigentlich immer, da die Tinte geliefert wird, wenn sie zur Neige geht und recht günstig ist. Beim Fotodruck sollte man darauf achten, welches Papier man nimmt, Epson-Drucker akzeptieren nicht jedes Papier, dann gibt es Probleme mit dem Druckkopf. Man sollte schon bei gutem Papier bleiben, am besten original Epson, dann gibt es keine Probleme. Dazu ist noch zu sagen, dass die Pigmenttinte bei Glanzpapier unheimlich den Glanz nimmt und es wirkt ein bisschen matt. Da ist Seidenmatt zu empfehlen, das ist perfekt dafür. Ja bei dem WF-4830 kann man Briefumschläge nur in die Kassette legen, das funktioniert aber ganz gut. Ja verballert er viel Tinte bei der Reinigung, das macht eigentlich jeder Drucker, da dann alle Düsen in Aktion sind, deshalb ein Drucker der druckt verbraucht nicht viel Tinte, ein Drucker der steht und oft vom Netz genommen wird, der verbraucht durch die Reinigungsvorgänge mehr Tinte. ;-)


Grüße
von
Danke.

Vom Strom nehme ich den Brother nicht, aber gefühlt wird die meiste Tinte fürs Reinigen verbraucht. Die mehrere Tausend Seiten drucken wir jedenfalls garantiert nicht, die die großen Patronen haben sollen.

Aber das spräche dann auch für ein Abo. Schwer auszurechnen, was sich eher lohnt wegen der Reinigungsverbräuche.

Dann sollte der kleinere Epson ja die gleiche Druckqualität haben. Muss ich also noch genauer anschauen welcher für mich ausreichend ist.
A3 ist ja nicht zwingend nötig. Preislich sind aber ja beide eher günstig.
von
Der Epson Workforce WF-7840DTWF hat halt bei der Ausstattung Vorteile. Er hat eine hintere Zufuhr und auch das automatische Ausgabefach

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich werde wohl den 7840DTWF kaufen. Danke. Das automatische Ausgabefach hat was und
die hintere Zufuhr kann praktisch sein.

Mich "wundert" nur, dass laut Chip Test die Grafikdruckqualität beim 4840DTWF eher schlecht sein soll. Aber vielleicht wurde da ja was durch Firmwareupdates verbessert oder es war ein Montagsmodell.

Wie ist das bei dem Abo - kann man einstellen, dass man gewarnt wird, wenn man die "max" Seitenzahl erreicht bzw. automatisch der nächsthöhere Tarif gebucht wird?

Kann mir das Abo grundsätzlich interessant vorstellen. Nur wenn man immer manuell sicher gehen muss nicht über das Druckkontingent zu gehen...
Mein Druckaufkommen ist "stark" schwankend. Ein Monat ein paar Seiten, dann mal ein paar dutzend.
Habe gestern z.B. 30 Seiten auf einmal gedruckt. Diesen Monat hätte mir ein 30 Seiten Abo nicht gereicht, außer ich hätte Guthaben der letzten 2 Monate gehabt.
Immerhin kann man flexibel hin- und herbuchen.
Aber wenn man ein paar Freimonate bekommt kann mal ja auch auswerten wie wie man im Schnitt druckt.
von
Werden Leerseiten auch gezählt? Laut Epson FAQ ist es ja egal wie viel auf einer Seite gedruckt wird. Aber wenn komplett leere Seiten auch zählen wäre das ja doof.
Wenn man Duplex druckt kann ja z.B. die letzte Seite leer sein. Wenn der Drucker dann trotzdem die Seite umdreht und nochmal ausgibt wäre das ja theoretisch auch eine gedruckte Seite.
von
Die Tintenpatronen kann ich mit ordentlich Rabatt (auf UVP) kaufen. Vermutlich also mal am Besten ein paar Monate lang ReadyPrint nutzen (wenn es gut läuft hat man ja 6-9 Freimonate) und dabei auswerten wieviel ich drucke und wie viel Tinte verbraucht wurde.
Dann kann ich es mir ca. ausrechnen.

Nachteil beim Abo ist halt, dass man immer vorm Drucken "nachdenken" muss, ob man noch im Kontingent ist...
von
Hallo, nein es werden nur gedruckte Seiten gezählt A3 zählt zwei A4.;-)

Grüße
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
12:59
11:47
11:07
10:10
08:20
16:22
18.6.
17.6.
17.6.
Artikel
21.06. KMP Hybrid-​Chip: Aufbereitete HP-​Tintenpatronen mit eigenem Chip sollen Firmware-​Updates trotzen
19.06. Xerox Versalink C415 und C410: Farblaser der 40-​ipm-​Klasse mit neuem Druckwerk
09.06. Tintenabo "Instant Ink": HP informiert deutsche Kunden über Angebotsabschaltung
07.06. HP Color Laserjet Pro 3202-​ und Pro MFP 3302-​Serie: Kompakte Farblaser im neuen Kleid und mit modernem Bedienkonzept
05.06. IDC Marktzahlen Q1/2024: Druckermarkt weltweit schwach, Canon und besonders Brother steigern Marktanteile
04.06. Brother L2000er-​Serie: Firmware-​Aktualisierung korrigiert falsche Resttoneranzeige
03.06. Epson ReadyPrint Flex: Anhaltende Probleme mit Epsons Tintenabo
29.05. Canon Pixma TS9550a und TS9551Ca: A3-​Multifunktions-​Pixmas für Fotos und einfache Büroaufgaben
23.05. HP Laserjet (Modell 2686A): Vierzig Jahre "Laserjet"-​Drucker
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 159,69 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,88 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 164,20 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 349,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 234,99 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 714,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 328,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,00 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 581,02 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 222,00 €1 HP Smart Tank 7005

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen