1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma TS8350a
  6. Tinte vom G550 für CLI581 benutzen?

Tinte vom G550 für CLI581 benutzen?

Canon Pixma TS8350aEOL

Frage zum Canon Pixma TS8350a: Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Kopie, Scan, Farbe, 15,0 ipm, 10,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Wlan, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (200 Blatt), Touch-Display (10,9 cm), kompatibel mit CLI-581 BK, CLI-581 C, CLI-581 M, CLI-581 PB, CLI-581 Y, CLI-581XL BK, CLI-581XL C, CLI-581XL M, CLI-581XL PB, CLI-581XL Y, CLI-581XXL BK, CLI-581XXL C, CLI-581XXL M, CLI-581XXL PB, CLI-581XXL Y, PGI-580 PGBK, PGI-580XL PGBK, PGI-580XXL PGBK, 2022er Modell

Passend dazu Canon CLI-581XXL C/M/Y/K 4er-Multipack (für 790 Seiten) ab 64,76 €1

von
Kann hier jmd. sagen, ob man die originalen dye-Tinten vom G550 (GI-53) als Ersatz für die in den CLI581-Patronen verwendete Tinte verwenden kann oder ob da die Farbe arg abweicht?
von
Lieber Maximilian!

Natuerlich kannst du diese Tinte benutzen, aber die Farbe kann abweichen und es gibt keine blaue Tinte, sondern nur Rote oder Graue.
von
Hallo,

das ist ne gute Frage und wollte ich auch mal testen. Nicht dazu gekommen. Es ist ja beides die CL100-Tinte - von daher passt das.

Ob es da Farbverschiebungen gibt, dsa weiss ich auch nicht, aber Blau fehlt halt in der Tat.

So arg teuer ist der Versuch ist ja nicht. Wenn du eh nachfüllst, kannst du doch mal mit einer anfangen ... Canon GI-53GY für Canon Pixma G650 (ab 12 €)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Wieviele Patronen hast du denn schon gefüllt und erfolgreich über einen längeren Zeitraum verbraucht damit du das mit so hoher Sicherheit sagen kannst? Es sind Canontinten, die ich auch nehmen würde, aber man sollte da schon auch mal einige Füllungen durch haben. Danach kann man ja mal einen Erfahrungsbericht schreiben.
Zum Glück sind die aktuellen Druckköpfe robuster und es sollte gut funktionieren, auch wenn die Tinten anders zusammengesetzt sind.
Bei den Farben erwarte ich schon Abweichungen, da die Tintensätze oft aufeinander abgestimmt sind. Selbst bei identischen Farbstoffen kann ja die Menge in der Tinte anders sein. Die blaue Tinte wird meiner Erfahrung nach relativ viel genutzt, nicht nur beim Fotodruck. Blau ist die ja eigentlich gar nicht, eher ins Violett.
Grüße
Maximilian
Beitrag wurde am 07.02.23, 18:27 Uhr vom Autor geändert.
von
Fotoblau gibts tatsächlich nicht, muss man dann original oder vom Drittanbieter nehmen. Fotoblau wird bei den automatischen Reinigungen ziemlich stark mit verbraucht. Das Pigmentschwarz aus der GI-50 Serie sollte auf jeden Fall passen und kostet auch nur 10 Euro für 135 ml. Da ist die Tinte von Octopus sogar teurer.

Da die dye Tinten aus der GI-53 Serie cl100 sind, könnten die ähnlich sein. Jedenfalls wollte ich nicht irgendwelche Farbprofile anpassen.
Beitrag wurde am 07.02.23, 19:26 Uhr vom Autor geändert.
von
Da muss man halt einfach mal probieren.
Ob die Fotoblautinte jetzt soviel beim Reinigen verbraucht wird glaube ich gar nicht. Meine Tochter musste die frühestens jeden zweiten Satz der restlichen Farben austauschen. Man darf sich von den Geräuschen nicht täuschen lassen. Die meiste Zeit ist der Druckkopf nicht fest über der Reinigungseinheit und es wird daher wenig Tinte abgesaugt.
Wenn man die anderen Tinten schon nachfüllt, dann könnte man sich Blau im Original leisten. Ich hatte immer die von G&G und nie Probleme mit den Patronen.
Grüße
Maximilian
von
Ich hab Refill-Patronen und Tinte Octopus. Spätestens nach einmal halben Jahr sind die, auch wenn man nicht so viel druckt, leer. Da wird dann wahrscheinlich schon immer mal gereinigt. Bei einem Gerät ist mir allerdings auch schon die Reinigungsstation für Textschwarz ausgefallen. Da bin ich mir nicht sicher, inwiefern das evtl. was mit der Tinte zu tun hat.
Beitrag wurde am 07.02.23, 19:53 Uhr vom Autor geändert.
von
Bei Refillpatronen und Refilltinten wird auch nach meiner Beobachtung mehr gereinigt. Die Druckköpfe haben Temperatursensoren. Eventuell wird bei erhöhter Temperatur mehr gereinigt. Der Tintenfluss ist manchmal mit den Refillpatronen und Tinten eventuell nicht optimal. Da kann die eingebaute Logik schon mit zusätzlichen Reinigungen als Schutzmaßnahme reagieren. Es werden ja immer alle Farben gleichzeitig gereinigt.
Grüße
Maximilian
von
Das kann gut sein. Hatte auch die Beobachtung gemacht, dass bei Fremdtinte sich die Patronen zum Teil ungewöhnlich schnell leeren. Konnte mir das letztendlich auch nur noch mit automatischen Reinigungen erklären, die da scheinbar öfters ablaufen. Was ich mir dagegen bis jetzt noch nicht ganz erklären konnte: wie registriert der Drucker das, zumal ich das auch bei mit Fremdtinte widerbefüllten Originalpatronen beobachtet habe.

Aber die von dir aufgeführte Theorie würde das natürlich erklären, das finde ich sehr interessant.

Umgehen könnte man das evtl. mit der erwähnten originalen Tinte aus der GI-53 Serie, wobei wenn man da das Fotoblau weiter vom Fremdanbieter nimmt, dann evtl. deswegen trotzdem noch auf allen Farben öfters Reinigungen gefahren werden.
von
welche Testgrafik wäre denn am besten geeignet, um Farbverschiebungen beurteilen zu können?
von
Dazu bräuchtest du erst mal einen Druck, von dem du weißt, dass er in Ordnung ist. Viele Farbverschiebungen sind gar nicht so leicht zu erkennen, da Farbe als solche erst im Gehirn entsteht.
Hier findest du einige der besten Testbilder: www.northlight-images.co.uk/...
Zu empfehlen sind aus meiner Sicht
Datacolor printer test Image mit der Beschreibung für die Beurteilung
oder
Outback print image, da es auch hier eine Beschreibung gibt worauf man achten sollte.
Bei allen Testbildern, die man ansieht sollte man besonders kritisch auf die Hauttöne schauen, ob die passen und natürlich wirken. Die Rottöne sind nicht immer die einfachsten und alle wissen, wie Haut aussehen sollte. Schwarzweißbilder, die nicht im Schwarzweißmodus, sondern als Farbfoto gedruckt werden zeigen schnell auch Farbstiche auf, da die Grautöne immer gemischte Farben sind.
Beurteilen bitte nur im indirektem hellen Tageslicht. Zum Beispiel auf der Fensterbank. Zur Uhrzeit würde ich alles zwischen 10.00 Und 15.00 Uhr nehmen. Im Sommer mal die Mittagszeit ausgenommen. Mit Kunstlicht geht es schief, es sei denn man benutzt eine genormte Lichtkammer. Man sollte den Drucken auch ne Stunde Zeit geben zum Trocknen. Es geht auch bei manchen Papieren schon nach ein paar Minuten, andere brauchen länger.
Man muss das alles nicht übertreiben. Wenn es für einen gut genug ist, dann passt es.
Grüße
Maximilian
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
10:10
09:40
09:22
22:54
21:15
Artikel
27.02. HP Officejet und Laserjet mit SMTP-​Fehler: Probleme mit E-​Mailweiterleitung bei HP-​Druckern mit Strato-​Mail
23.02. HP Laserjet, Pagewide und Scanjet: Schwachstelle bei Druckern und Scannern mit "FutureSmart"-​Firmware sowie der neuen 4202/4302-​Serie
19.02. Brother DCP-​C1210N "Picocharge": Tintendrucker mit Vorausbezahlung der Seiten
15.02. HP Officejet Pro 9730e und 9720e: Erste A3-​Bürotintendrucker von HP mit Abo-​Option
07.02. Lexmark, Ricoh: Vier "kritische" Sicherheitslücken in über 150 Druckern vieler Modellreihen
07.02. Canon CP2024-​001: Sieben "kritische" Sicherheitslücken in aktuellen i-​Sensys-​Druckern
07.02. Epson Bridge x Microsoft Universal Print: Brückenschlag zum universellen Drucken
05.02. Epson Ecotank: Weltweite Tintentank-​Verkäufe beim Primus nur noch "stabil"
01.02. HP ThinkJet (Modell 2225): Erster thermischer Tintendrucker in Serie wird 40
01.02. Brother EcoPro Cashback 2024: Bis zu 75 Euro Cashback auf Farb-​LED-​ und S/W-​Laser-​Drucker
31.01. HP Laserjet Cashback 2024: Cashback auf viele HP-​Laserjet-​Monochromdrucker
26.01. HP Officejet Pro 9130e-​, 9120e-​, 8130e-​ und 8120e-​Serie: Business-​Inkjets von der Ober-​ bis zur Einstiegsklasse
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 349,90 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 184,95 €1 Epson Ecotank ET-2811

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,48 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,98 €1 Canon Maxify GX4050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 759,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 145,99 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,99 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 424,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 406,00 €1 Canon i-Sensys MF754Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen