1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Suche nach einer Drucklösung für 1,5 mm dickes Polystyrol

Suche nach einer Drucklösung für 1,5 mm dickes Polystyrol

von
Ich arbeite als Designerin in einem Museum und wir suchen für eine inhouse Drucklösung für unsere Werkschilder. Im Moment drucken wir auf Papier und ziehen dieses dann auf eine 1,5 dicke Polystyrol Platte auf. Polystyrol gibts aber nur in einer limitierten Farbpalette, weshalb auch das zur Diskussion steht. Das Medium, auf das direkt gedruckt wird darf nicht feuchtigkeitsanfällig sein. Eine Druckgrösse von A3 ist super und vollkommen ausreichend. Kennt sich jemand da aus? Ich freue mich über alle Tips.
von
Liebe Joline,

wenn es diese Platten zum direkten Bedrucken gibt, dann stellt in diesem Bereich nur Epson die passenden Drucker zur Verfügung. Das fängt dann mit dem Epson Surecolor SC-P700 an. Mittlerweile können jetzt alle Surecolor Modelle mit der Kennung SC-P Medien bis 1,5 mm bedrucken. Inoffiziell - ich spreche jetzt aber nur von meinem Surecolor SC-P800 - klappt das auch bis 2,0 mm. Hier möchte ich aber darauf verweisen, dass ich es nur mit meinem P800 ausprobiert habe. Nicht mit einem P700.

Die gesuchten Drucker wären dann:

Epson Surecolor SC-P700
Epson Surecolor SC-P900
Epson Surecolor SC-P5000

Einer von diesen darf es dann sein. Je nach Anwendung und Farbdarstellung. Der P5000 hat die Besonderheit, dass dieser auch die Pantonen Farben bis zu 99% wiedergeben kann. Hier aber nur in Verbindung mit der violetten Tinte. Bei diesem Model kann gewählt werden, ob dieser für die Darstellung von Fotografien (dann mit einer dritten Grautinte) oder für Werbeagenturen genutzt werden soll.

Ich glaube, der P700 passt aber hervorragend. Er ist schön kompakt, relativ günstig und erfüllt die Mindestanforderung von A3. Günstiger im Verbrauch ist dann der P900 mit einer Druckbreite von 43cm - etwas mehr als DIN A2.

Mit lieben Grüßen Olaf
Beitrag wurde am 02.12.21, 12:53 Uhr vom Autor geändert.
von
Darf ich fragen, mit welchem Gerät bis jetzt gearbeitet wird?
von
Aktuell drucken wir auf Papier und ziehen dieses dann von Hand auf Polystyrolplatten auf. In einem weiteren Schritt werden die Platten dann von Hand auf das gewünschte Endformat geschnitten, was meist aber sehr schwierig ist ohne Vakumtisch, dass alles in Blei ist. Die Problematik an den einseitig aufgezogenen Platten führt dazu, dass sich die Polystyrolplatten biegen bei unterschiedlicher Luftfeuchtigkeit (Herstellungsort/Montageort). Auf welches Material die genannten Epsons drucken können? Kennen Sie einen Träger der nicht feuchtigskeitsaffin ist?
von
@JolineM,

es gibt einige Träger, die auf Papierbasis sind.

www.epson.de/...

www.fine-art-papiere.de/...

Dies wären zwei Vorschläge. Beide sind mit einer matten Oberfläche. Ich selber bin kein Freund vom Aufziehen. Hier ist mein Erfahrungsschatz sehr begrenzt, da ich sehr viel mit Papieren aus Baumwolle arbeite. Ich bevorzuge hier für Passepartoutkarton als Untergrund. Auf diesen Karton können Bilder auf mehreren Wegen aufgebracht werden.

Ich gucke mal etwas weiter, eventuell finde ich hier noch die ein oder andere Lösung. Jedoch möchte ich keine großen Erwartungen wecken.

Mit lieben Grüßen Olaf
von
@JolineM
Was sind das für Platten und wie groß sind die Schilder am Schluss. Werden die auch im Freien verwendet?
Wahrscheinlich sind die Platten zu dünn für das Kaschieren und verbiegen sich deshalb. Es würde einzig ein Gegenkaschieren auf der Rückseite helfen. Wie macht ihr das eigentlich, heiß oder kalt?
Was bedeutet das?
Grüße
Maximilian
von
@Spiegel

Vielen lieben Dank für die Links und die Tipps!

Liebe Grüße
von
@maximilian59

Die Platten werden ausschliesslich im Inneren gebraucht. Sie kommen neben die Werke an die Wand. Es herrscht eine konstante Luftfeuchtigkeit.

Bisher haben wir auf A4 Klebefolien gedruckt und diese an die Wand geklebt – erst wiederablösbar, dann permanent Haftend. Leider aber hat sich die Zusammensetzung der Wandfarbe geändert und aus diesem Grund haften die Schilder aus Folie nicht mehr. Das Endformat der Schilder ist 10,5 x 10,5 cm bzw. 10,5 x 21 cm.

Nun streben wir eine Lösung auf einem dickeren Material an. Wie du aber schon schreibst – einseitig aufgezogen biegen sie sich. Die Alternative von beidseitig kaschieren kommt aus Zeittechnischen Gründen nicht in Frage. Zudem müssten sie auf der Seite die gegen die Wand kommt doppelt kaschiert werden, weil die Haftung der doppelseitigen Klebefolie zu stark ist und zu grosse Beschädigungen an der Wand hinterlässt. Die Idee ist also Platten direkt zu bedrucken und auf der Rückseite mit einzelnen Tesa-Klebepunkten zu versehen.

«In Blei» heisst so viel wie «alles im rechten Winkel»… Wenn ich die Polystyrolplatten von Hand schneide ohne Vakumtisch, rutschen sie ständig umher, was ein genaues Schneiden fast unmöglich macht.

Vielen Dank für deine Tipps!
von
@JolineM,

sind die 1,5 mm den erforderlich? Diese Platten sind auch nicht gerade günstig, der Arbeitsaufwand nicht zu unterschätzen.

Hier hat ein Anbieter vor einiger Zeit einmal das Tecco Photoboard vorgestellt.

www.youtube.com/...

Einmal angucken, eventuell ist es ja eine annehmbare Lösung.

Lieben Gruß Olaf
von
@JolineM
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man direkt auf einen Passepartoutkarton mit ca. 1,6 mm Standarddicke drucken kann miteinander Pigmentdrucker. Eventuell habt ihr einen Passepartoutschneider. Da kann man oft auch senkrechte Klingen verwenden. Mit so einem Gerät lassen sich sehr saubere Kanten schneiden. Schau doch mal in deiner Gegend ob da jemand ist, der Fine Art Prints mit Epson Druckern macht. Da könntest du sowas testen lassen. Die Kartons gibt es in verschiedenen Farben und mit etwas Abstrichen kann man die halt vollflächig bedrucken. Im schlimmsten Fall muss auch die Rückseite bedruckt werden damit er Plan bleibt. Aber in einem Museum sollte die Luftfeuchtigkeit ja nicht so massiv schwanken.
Grüße
Maximilian
von
@Spiegel

Super, merci vielmal für den Tipp! Schaue ich mir gerne an! 1,5 mm ist rein visuell gewünscht und aus der bisherigen Erfahrung auch notwendig, dass die nicht biegen und schön plan bleiben.
von
@maximilian59

Gute Idee mit dem Passepartoutschneider. Müsste es in der Papierrestaurierung ja eigentlich geben. Frage ich gleich mal nach wie das da ausschaut. Die Feuchtigkeit ist sehr stabil, jedoch verhältnismässig doch etwas hoch, weshalb wir etwas «organisches» bisher ausgeschlossen haben. Lieben Dank!

Kann jemand helfen? Ähnliche Beiträge ohne Antwort ...

Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:04
13:40
13:27
13:21
13:19
17:29
Vorlageneinzug Gast_60313
23.1.
21.1.
21.1.
21.1.
Sharp MX2310-U ReneH
Advertorials
Artikel
24.01. Epson Ecotank ET-​2721: Lohnenswerter Tintentanker bei Aldi?
20.01. HP Instank Ink 2022/02: Preiserhöhungen bei einigen Tintenabo-​Tarifen
10.01. Lieferengpass bei Canon: Es muss auch mal ohne Chip am Toner gehen
07.01. Canon EWS: Zwei Jahre Garantie als Standard für fast alle Produkte
22.12. HP Evocycle: Tonerkartuschen-​Aufbereitung wird in Frankreich pilotiert
15.12. Ricoh M C240FW und P C200W: Farblaser fürs Heimbüro
06.12. IDC Marktzahlen Q3/2021: Kyocera und Epson stark, HP und Canon schwächeln
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Westeuropa Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   HP Laserjet M140we

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet M110we

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 234,98 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 203,95 €1 Epson Ecotank ET-2715

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 438,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 584,90 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 103,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 503,36 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen