1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Brother MFC-J6510DW
  6. Lösung Brother Tintenpatrone erkennen unmöglich

Lösung Brother Tintenpatrone erkennen unmöglich

Bezüglich des Brother MFC-J6510DW - Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

von
Hallo zusammen,

bei einem MFC-J6510DW habe ich das o.g. Problem erfolgreich beseitigt und möchte hiermit alle anderen an meinen Erkenntnissen teilhaben lassen.
Für die Eiligen sei vorab gesagt, bei meinem Drucker lag das Problem an Tinte, welche auf einen der Patronen-Sensoren gelangt ist und diesen blockiert hat.
Die Lösung war letztendlich nur die Reinigung des Sensors.

Hier nun die Langversion der Reparatur:
Bei meinem Drucker zeigte sich irgendwann nach dem Wechseln der Tintenpatronen der Fehler "Erkennen ünmöglich" der gelben Patrone und "Patrone langsam wieder einsetzen" (oder so ähnlich).
Obwohl ich mir noch eine andere neue gelbe Patrone besorgte, blieb der Fehler unverändert vorhanden.
Beim Blick in den Patronen-Schacht sah ich, dass hier und da Tinte ausgetreten war und da kam mir schon der Verdacht, ob vielleicht nicht Tinte irgendwie in die Elektronik oder die Sensoren geraten ist und das Problem verursacht hat.
Um an die Sensoren zu kommen, musste ich leider den Drucker zerlegen, was aber dann doch leichter und schneller ging, als vorher befürchtet.
Ich hatte Glück und fand im Netz durch googelnBrother MFC-J6510DW das Service Manual des Druckers, worin die Demontage des Drucker gut beschrieben ist.
Nachdem ich den Drucker zerlegt hatte, dass ich den Patronen-Halter in der Hand hielt, habe ich davon die drei Sensoren-Platinen abgeschraubt, um diese in Betrieb durchzumessen.
Jede dieser Sensoren-Platinen enthält je 4 Gabel-Lichtschranken für die 4 Tinten-Patronen.
Die obere und untere Sensoren-Platine detektiert, ob die Tintenpatrone richtig eingesetzt ist.
Die mittlere Sensoren-Platine detektiert den Füllstand der Patrone durch das Sichtfenster der Patrone.
Jede Gabel-Lichtschranke besteht aus einer Sende-LED und einem Foto-Transistor, wahrscheinlich mit Infrarotlicht arbeitend.
Die LED hat auf den Sensor-Platinen die Anschlüsse beschriftet mit A(node) und K(athode) und der Foto-Transistor mit E(mitter) und K(ollektor).
Die LED sendet dauerhaft Licht aus und, wenn Licht auf den gegenüber liegenden Foto-Transistor trifft, wird dieser leitend.
Befindet sich ein Gegenstand im Lichtstrahl, bekommt der Foto-Transistor kein Licht mehr und er wird hochohmig.
Nach der Demontage der Sensoren-Platinen habe ich diese wieder angeschlossen und auf dem Tisch gelegt, um sie durchzumessen.
Zum Messen war es nicht nötig, alle anderen Teile (z.B. Scanner-Oberteil oder Bedien-Panel usw.) wieder anzuschließen.
Bitte vor dem unter Strom Setzen des Druckers aufpassen, dass keine Kurzschlüsse entstehen!
Man braucht aber auch keine Angst vor einem Stromschlag haben, weil die 230V Netzspannung nirgendwo offen erreichbar sind.
Nun misst man jede Gabel-Lichtschranke (Sensor) einzeln durch, indem man die Spannung zwischen E(mitter) und K(ollektor) misst.
Wenn ein Gegenstand in der Lichtschranke ist, misst man ca. 3 Volt, und wenn kein Gegenstand in der Lichtschranke ist, misst man nur ca. 100-200 mV.
Bei der bei mir betroffenen Lichtschranke habe ich aber ca. 2 Volt gemessen, ob wohl kein Gegenstand in der Lichtschranke war.
Als erstes habe ich dann versucht, die betroffene Gabel-Lichtschranke mit Reinigungsalkohol und einem Wattestäbchen zu reinigen.
Das Wattestäbchen verfärbte sich zwar, womit ich die Bestätigung hatte, dass Tinte auf Gabel-Lichtschranke kam, aber das hat den Fehler noch nicht beseitigt.
Bei genauerer Untersuchung sah ich, dass LED und Foto-Transistor jeweils in einer Kerbe versteckt saßen, wo das Wattestäbchen nicht hinkam.
Dann beim zweiten Versuch benutzte ich eine Interdental-Zahnbürste und zusammen mit Alkohol und nun bekam ich auch die Kerbe sauber.
Die Spannungen am Foto-Transistor waren nun in Ordnung und nach Zusammenbau des Druckers erkannte er die Patronen wieder einwandfrei.

ACHTUNG! Ich übernehme keine Haftung für Schäden durch Nachahmer und nur ausgebildete Service-Kräfte dürfen Reparaturen wie oben beschrieben unter Zuhilfenahme des Brother Service Manuals durchführen!
von
Lieber Gast_50618, so interessant Ihr Bericht ist, so unmöglich ist es für normale Anwender die von Ihnen empfohlene und beschriebene Reinigung vorzunehmen.
Ich kann Sie nur bewundern, da ich das Gerät vermutlich entsorgen müsste. Selbst eine Reparatur durch den Hersteller würde vermutlich nicht mehr wirtschaftlich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Privatus
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Nehmen Sie auch ohne Registrierung als Gast am Druckerchannel-Forum teil.

Einschränkungen als Gast: Das setzen von externen Links ist nicht möglich. Alle Beiträge werden moderiert und nach Prüfung freigeschaltet. Anschließend können Sie diese nicht mehr ändern.

Die Angabe Ihrer Mail sowie Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere nicht sichtbar.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
07:39
23:41
23:24
23:14
22:29
13:48
7.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-4700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu ab 180,82 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 120,73 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 329,90 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 381,51 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen