1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Lexmark CS720de
  6. Lexmark CS720de - Bilderfarbausdruck

Lexmark CS720de - Bilderfarbausdruck

Bezüglich des Lexmark CS720de - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi,

da ich mir so eine Qualität nicht im Geringsten vorgestellt habe, werde ich hier mal mein gescanntes Bild verlinken. Leider gibt mein alter Scanner nicht die Farbbrillanz wieder, wie es der Drucker im Original hat, so dass man nur die Feinheit des Druckes (Rasterung bei Lasern) kontrollieren kann.

Beim Scanvorgang habe ich alle Werte auf Neutral stehen lassen (im Normalfall hätte ich wohl den Kontrast etwas hochgezogen). Ich denke mal, dass ein fehlendes gutes ICC-Profil beim Scanner diesen Grauschleier bewirkt. Nun ja, bin kein Fotospezie, und dafür wurde der Drucker ja auch nicht angeschafft.

Gedruckt wurde mit dem voreingestellten 4600 Pixel-Gedöns (bestimmt eine Interpolation). Real macht der Drucker aber nur max. 1200dpi. Gescannt wurde mit 600dpi, was eine Bildgröße von 4800x6959 (irgendwas mit 5MB) entspricht.

www.jeepzone.de/... (ist viel blasser als in der Realität)

-volker-
Beitrag wurde am 11.08.17, 15:57 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Hallo Liebe Leute,

ich bin seit gestern auch stolzer Besitzer eines neuen CS720de, den ich bei einem Privatverkauf für 125 € bekommen habe. Jahrelang nur auf Tinte unterwegs gewesen, das Gerät ist für mich daher ein Quantensprung ;). Die Geschwindigkeit und Druckqualität ist für mich top.
Ich habe aber deswegen als Laser-Newbie ein paar Fragen.

@CL5000 Es ist wirklich schade, dass wie bei den Tinten-Druckern der Preis der Toner den Neupreis des Gerätes massiv übersteigen, zumindest wenn man ihn billig bekommen hat (Durchschnittspreis auf eBay liegt zw. 200-300 Euro für ein neues Gerät,was ich so finden konnte). Ich erwarte, dass wir schwarz als erstes aufbrauchen werden, meistens drucken wir nur Dokumente aus, ganz selten mal einen Photodruck. Da Sie von Refill geredet haben, gibt es Refill-Toner zu kaufen und wo? Finde beim Googeln nur originale.

Wir drucken relativ wenig, Lexmark empfiehlt allerdings ein monatliches Druckvolumen von 1500-15000 Seiten. Ich habe bereits gelesen, das lange Standzeiten unproblematisch wären, da Toner nicht, im Gegensatz zu Tintenpatronen eintrocknen können. Warum dann diese Empfehlung von Lexmark ? Hat das Sinn, oder dient das dazu, mehr Umsatz zu generieren? Wir drucken grob geschätzt etwa 50 Seiten im Monat, wie oben bereits erwähnt meistens schwarz.

Danke im voraus für Eure Antworten.
Beitrag wurde am 10.01.18, 08:52 vom Autor geändert.
von
Naja das empfohlene Druckvolumen ist ein Wert den Verbraucher nutzen können um ein passendes Gerät zu finden. Dabei ist das ein Wert der das durchschnittliche Druckaufkommen angibt, weniger ist nicht schlimm nur können dann einige Verbrauchsmaterialen u.U. nicht bis zum Ende der angegebenen Druckleistung genutzt werden weil sie auch so altern. Das betrifft dann Bildtrommeln und Abstreifer. Allerdings reden wir dann von Jahren.
Bei einer Mehrleistung reicht dann die Verarbeitungsgeschwindigkeit nicht aus und man muss viel auf den Ausdruck warten. Dann sind auch die Verbrauchsmaterialien einfach zu klein und man muss sie oft wechseln.
Da musst du dir keine Gedanken darum machen, manchmal lohnt es dann allerdings nicht beim Verbrauchsmaterial die ganz großen Toner nachzukaufen. Das ist dann auch günstiger.
Bei den Modellen von Lexmark ist es leider (aus Umweltgründen) oft günstiger sich einen neuen Drucker zu kaufen als einen neuen Satz Toner nachzukaufen.
von
Den Toner hatte nicht ich gefunden, sondern rubber-duck.

Bei 50 Seiten monatlich sollte der Toner 3 Jahre halten. Ein Originaltoner schwarz für 3000 Seiten kostet momentan ca. 75 Euro. Auf 3 Jahre gerechnet sind das 25 Euro pro Jahr. Wie billig soll es denn noch werden? Die ganzen alternativ Toner taugen nichts, damit versaut man sich auf kurz oder lang nur das Gerät.

Darüber würde ich mir jetzt aber noch keine Gedanken machen, bis ein Austausch ansteht sind die Preise für Toner bestimmt noch gefallen oder man kauft - so verrückt es auch ist - einfach einen neuen Drucker. Durch den extrem günstigen Preis vom CS720 (war teilweise für 99 Euro inkl. Versand zu bekommen), lohnt ein Tonerkauf rein rechnerisch nicht.
4x die großen Toner (20.000 Seiten schwarz, je 7.000 Seiten Farbe) kostet 520 Euro. Dafür hätte man den Drucker 5x kaufen können. Jeder Drucker kommt mit Toner für 3.000 Seiten je Farbe. 3.000 x 5 = 15.000 Seiten Toner. Schwarz erreicht man nicht ganz, aber Farbe mehr als das Doppelte.

Das empfohlene monatliche Druckvolumen ist ein vom Hersteller errechneter Wert der angibt, was das Gerät monatlich leisten kann, ohne einen zu hohen Verschleiß zu erzeugen. Das berechnet sich meist aus Häufigkeit der zu tauschenden Verbrauchsmaterialien, Toner, Wartung, Service, Reparaturen etc pp... Druckt man weniger ist das kein Problem.
von
@hjk,

aus Umweltgründen? Verstehe ich jetzt nicht. Man belastet doch die Umwelt extrem, wenn man nur wegen eines leeren Toners den ganzen Drucker weg schmeißen muss.

Das sind also (in meinen Augen) doch eher wirtschaftliche Gründe, warum man den Drucker an die Straße stellt.

@erwin6750,
es gibt schon eine Menge NoName-Produkte für den CS720. Nur nicht hier in Germany, aber hier -> www.alibaba.com/...
Und ob der Drucker danach noch nachhaltig die gleiche Qualität hat weiß man natürlich auch nicht. Als ich voriges Jahr meinen Drucker gekauft habe, hatte ich meine Mailadresse auch einer europäischen Firma hinterlassen die Toner für den CS entwickeln wollte. Bisher habe ich nichts mehr von der Firma gehört.
So traurig es ist - ich gehe von einer Entsorgung des Druckers aus, wenn irgendetwas mit dem Ding ist.

-volker-
Beitrag wurde am 10.01.18, 10:34 vom Autor geändert.
von
das bezog sich auf das Wort leider im Endeffekt bin ich da deiner Meinung das die Drucker viel zu billig angeboten werden und es sich finanziell lohnt den wegzuwerfen wenn der Toner alle ist. Umwelttechnisch ist das ein Graus.
von
Danke für die Antworten, einiges hätte ich auch nach dem Start-Post erfahren können, ich hatte aus Zeitgründen nur den ersten Post mit der Druckqualität gelesen.
Prinzipiell habe ich ja bei unseren Druckgewohnheiten dann sowiso mehrere Jahre Freude an dem Gerät. Das auf den Einzelpreis einer Seite gerechnet sich sogar der Toner-Kauf irgendwo rechnen würde, steht außer Frage. Zumindest, wenn man lediglich mal nur einen benötigt, wie erwähnt wird schwarz auf jeden Fall schnell leer sein. Drucke ich aber sehr viel Bilder weil ich Hobbyfotograf bin, dann kann ich mir statt dem kompletten Tonerpaket ja mehrere Drucker inkl. Toner neu kaufen, wie Ihr auch beschrieben habt.

Ich finde diese Praktiken eigentlich schon skandalös und dachte, es seien "nur" die Tintenstrahl-Geräte davon betroffen, mit Laser habe ich mich seit Ewigkeiten nicht mehr beschäftigt. Und keiner kann mir erzählen, dass die Neu-Geräte inkl. 3000 Seiten Toner mit Verlust verkauft werden. Toner und auch Tintenpatronen sind einfach nur maßlos überteuert, die Hersteller werben gleichzeitig mit "Umweltfreundlichkeit", dabei hast Du dann nur die Wahl zwischen "wirf es weg" oder "bezahle den mehrfachen Preis für Ersatzteile".
Man stelle sich vor, diese Praktiken wären bei Computerhardware möglich. Der RAM stellt den Betrieb ein "bitte zur Wartung bringen" (im Druckerbereich war HP ein prominentes Beispiel, nach x Seiten stellten die Teile einfach so den Betrieb ein, technisch waren die Geräte einwandfrei) und neue Module oder vielleicht auch neue Festplatten wären teurer, als ein neuer PC. Dann wäre es, wenn es allgemein akzeptiert werden würde/müsste, ebenso normal, seinen PC nach wenigen Jahren auf den Müll zu werfen.
Und ich bin absolut kein Öko, aber so was kann es ja nicht sein, oder ?

Jedenfalls weiß ich jetzt, einmal einen Toner wechseln ist Ok, gehts an einen kompletten Austausch, neues Gerät kaufen. Traurig, aber wahr.

LG aus Kaiserslautern
Beitrag wurde am 10.01.18, 13:20 vom Autor geändert.
von
Der Lexmark ist aber auch ein extremes Beispiel, weil die mitgelieferten Toner eine recht hohe Reichweite haben. Üblich sind eher Startertoner mit einer Leistung von 500-1000 Seiten für Farbe und 750-1500 Seiten für schwarz (im besten Fall).
Wieder ganz anders sieht es bei Verbrauchsmaterial wie Bildtrommeln oder Fixiereinheiten aus, sollte man da ersatz benötigen, kann man fast pauschal sagen bei allen Geräten unterhalb eines Neupreises von 300 Euro lohnt ein Neukauf.
von
@CL5000 Dann hatte ich mich mit meine dürftigen Infos und Erfahrungen dann doch gut informiert ;) Der Kauf eines Laserdruckers war immer mein Wunsch, aber mit unserem Canon Pixma Tintenstrahl sind wir lange sehr gut und günstig gefahren. Druckqualität war in Ordnung, Refill Patronen billig, leicht zu reseten. Was mich störte, und das soll bei Laser ja kein Problem darstellen, war die Verblassung der Farben nach einigen Jahren.
Wir drucken wie gesagt wenig Photos, aber ab und an schon mal. Klar könnte man das bei DM oder Rossmann erledigen, aber wir sind da auf dem selfmade-trip ;). Und da verblassten aufgehangene Bilder in einem relativ dunklen Flur von ca. 2011 nach wenigen Jahren bereits massiv...klar, kann man neu drucken. Aber ich stehe auf lange "Lebzeiten" sowohl von Hardware, als auch den Produkten, die man damit herstellt. Als die Bilder immer blasser wurden dachte ich "was für ein Mist". Dabei ist es in meinen Augen auch egal, wie billig ein Druck ist und das man die Bilder jederzeit wieder ausdrucken kann...das ist einfach nix.
Unsere auf analogen Kameras geschossenen Bilder sind (die mit einem Film, die man zur Entwicklung abgeben musste ;) ), bei richtiger Lagerung, auch heute noch wie neu.
Das der Lexmark ein extrem positives Beispiel ist in puncto Reichweite, da bin ich dann ja sehr froh. Wir hatten den CS720 auf eBay Klein gefunden, wir vergleichten dann Preise und Bewertungen, haben dann aber prinzipiell mal ins Blaue gekauft.Wir konnten uns dann mit Gerät direkt anfreunden, Qualität, Geschwindigkeit und allgemeine Benutzung sind top. Treiber installieren unter WIN 10 ? Fehlanzeige, angeschlossen, das Gerät war direkt zu verwenden.Deswegen finde ich es auch schade, wenn die Toner leer werden oder die Belichtunseinheiten futsch sind, es günstiger ist, das Gerät wegzuwerfen.

Ich denke da halt weiter und so was dürfte nicht sein. Klar, habe da jetzt mal einige Zeit meine Ruhe, aber trotzdem...
Beitrag wurde am 10.01.18, 14:45 vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:02
22:26
21:50
21:48
19:21
13.9.
Scannen zu einem Ordner Gast_52526
10.9.
10.9.
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 305,94 €1 Epson Expression Photo XP-970

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 164,23 €1 Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Workforce WF-110W

Mobiler Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 1.047,95 €1 Kyocera Ecosys P3260dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 175,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,93 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,88 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen