1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Neuer Foto/Multifunktionsdrucker oder zwei verschiedene Drucker?

Neuer Foto/Multifunktionsdrucker oder zwei verschiedene Drucker?

von
Hallo Zusammen,

nachdem ich im Refill-Forum hier DC-Forum "Grundsatzfragen zur Nachfüllstrategie (Canon)" schon sehr gut beraten wurde, wurde aus meiner Refill-Problematik eher eine halbgare Kaufberatung, die dort den Rahmen gesprengt hat und die ich deshalb hier nochmal anbringen möchte.

Der Druckkopf meines Canon MG6250 ist verstopft und ich suche jetzt nach einer Lösung.
Ich drucke v.a. Dokumente für den Hausgebrauch, kein hohes Druckaufkommen. Hin und wieder Fotos, diese aber mit hohem Anspruch (ich profiliere meine Kameras/Tinte/Papier/Monitor und verwende hochwertiges Fotopapier). Fotodruck ist mir wichtig.

Meine Anforderungen sind wie folgt:

MUSS:
- Multifunktion (Scanner/Kopierer)
- WLAN (Apple AirPrint wäre ideal)
- Sehr vernünftiger Fotodruck für private Nutzung
- Haltbar und robust, ich hatte die letzten 10 Jahre sehr viele Probleme mit Canon-Druckköpfen und hab darauf keine Lust mehr. Vielleicht war die Fremdtinte oder mein Nachfüllverhalten schuld, das kann ich nicht sicher sagen.
- Der Drucker sollte keine Probleme damit haben, mal 2-3 Wochen trocken zu stehen, was aber ehrlich gesagt auch selten vorkommt.

NICE TO HAVE:
- Duplex

BRAUCHE ICH NICHT:
- Markerfestigkeit (darf er natürlich haben, ist aber kein Muss)
- Riesen Papierkassette
- Ständige Reinigungsvorgänge, welche Patronen leer saugen und Zeit kosten
- Fax

Am liebsten hätte ich den Epson L850 genommen, leider hat der kein WLAN. Bei der EcoTank Variante sind mir die Fotos zu schlecht und bei den Canon Tankdruckern wird es ähnlich sein? Ansonsten hätte ich mit dem Canon TS8050 geliebäugelt, der scheint zwar von Ausstattung und Bauweise eher schlechter als die älteren Canon geworden zu sein, soll aber nicht mehr unnötig reinigen, was ich sehr begrüßen und evtl. dann sogar zu den Originaltinten greifen würde.

Ansonsten wäre ich sogar offen für einen ganz anderen Vorschlag:
1. Multifunktionsdrucker für den Hausgebrauch (Dokumente, WLAN, Duplex)
2. Fotodrucker (ggf. auch bewährtes Gebrauchtgerät, dann auch gerne A3)

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge und bedanke mich im Voraus!
Beitrag wurde am 02.04.17, 16:02 vom Autor geändert.
Seite 3 von 4‹‹1234››
von
Als Bürogerät würde ich keinen Expression Premium whlen. Sehr viel eher einen Epson Workforce WF-3620DWF oder auch einen Officejet, Maxify oder Brother j5.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Wenn ich es bis jetzt richtig verfolgt habe, soll bis A4 gedruckt werden. Der Officebereich soll über W-LAN verfügbar sein. Beim Fotodruck wäre dies egal. Es sollen beim Fotodruck günstige aber gute Qualität gedruck werden. Habe ih es jetzt richtig verstanden?

Gesetzt den Fall das ich es jetzt kapiert habe, würde ich doch mit zwei Druckern arbeiten. Einen günstigen Officedrucker, der nicht viel kostet aber fur den einw gute Refillversorgung vorhanden ist, und einen eventuell gebrauchten Fotodrucker für kleines Geld. Denn selbst die alten stylus photo modelle r265 r285 r300 sind aus Kostengründen bei den Erstbesitzern oft selten gelaufen. Werden dann mir shlechtem Druckbild teilweise als defekt angeboten. Da kann man einen guten Gebrauchten zwischen 5 und 20 Euro bekommen. Etwas Zeit für eine ordentlich Reinigung investiert mit den DryLab tinten befüllt, und siehe da gleiche Qualität wie beim Discounter. Wenn das Papier profiliert ist, darüber brauchen wir aber erstmal nicht reden. Der Officedrucker kann derweil mit günstigerer Tinte betrieben werden, wobei erneut Kosten gedrückt werden. Auch bei allem Verständnis, die 6-Kanaldrucker bedienen sich doch sehr gerne an den Lighttinten, diese werden beim Dokumentendruck aber nicht wirklich benötigt. Der Aufwand ist zwar etwas größer, auch die Einstandskosten liegen somit ebenfalls höher. Aber mit der Zeit dürfte es sich rechnen. Zumal die Fuji- oder DRY-LAB Tinten von guter Qualität sind, und eine recht hohe Lichtbeständigkeit aufweisen. Wenn es alles Neugeräte sein sollen kann auch der XP-55 von Epson als Photodrucker herhalten. Bei den Multis kenne ich mich nicht so gut aus. Aber ih würde hier vielleicht zu einem Workforce greifen. Je nach Anspruch.

Ich hoffe den Sachverhalt jetzt richtig erkannt zu habwn
von
Vielen Dank für die Mühe. Genau so sieht es aus! Einen günstigen Bürordrucker und OPTIONAL einen schönen Fotodrucker.

Ich hätte eigentlich jetzt zum Epson Expression Premium gegriffen, weil der, solange ich noch keinen Fotodrucker hab, auch mal ein vernünftiges Foto ausdrucken kann fürs Freundebuch der Kinder etc. Aber dann schau ich mir auch so einen Workforce nochmal an. Wobei ich nochmal betonen muss: Ich bin wirklich auch im Büro ein Wenigdrucker!! Warum ist da ein Workforce dem Premium vorzuziehen?

Fotodruck ist nicht bei mir nicht dringend, aber durchaus von Interesse und ausbaubar, weil entsprechende Kameras, Fotos etc. vorhanden sind und auch genutzt werden.
von
Office artige/Workforce-Modelle haben keine zusätzlichen Light-Farben, haben eher mehr Düsen, um schneller zu drucken, bieten häufig Duplexdruck, haben einen Einzugsscanner, dann auch als Duplex je nach Modellausstattung, auch ein 2tes Papierfach, alles Funktionen , die zum Photodruck nicht relevant sind, wie auch Fax. Da gibt es viele Modelle bei Canon, Epson, Brother. Die Geräte haben auf jeden Fall ein Pigmentschwarz, sonst Dyetinten, oder alles Pigmenttinten wie bei Epson, manche auch bei den anderen mit Pigmenttinten und je nach Modell auch mit größeren Patronen. Zur Beurteilung des Photodrucks dieser Geräte sollten die verschiedenen Tests bei Druckerchannel urchgesehen werden, Photodruck ist immer ein Teil des umfangreichen Tests. Bei neueren Modellen ist Refill im Einzelfall noch nicht verfügbar, das muss man je nach ausgewähltem Modell extra prüfen.
Und um nur mal ein Beispiel zu geben, was sonst noch möglich wäre, ich habe z.Zt. einen einfachen WF-2010W Drucker auf dem Tisch, zum Tintentesten, das ist ein Einsteigermodell, recht langsam, mit Durabrite Pigmenttinten 4 Faben, mit einem 2ten Patronensatz ist es aber ganz einfach möglich, schnell auf Dyetinten umzuschalten, und die Qualität ist sehr gut, bei normalem Betrachten gibt es keine sichtbaren Unterschiede zu anderen Druckern wie einem R800 oder L800. Durabrite Pigmenttinten zeigen Bronzing und Glanzunterschiede auf Glossy-Papieren, recht deutlich und nicht schön. Und um dann auch mit der schwarzen Tinte zu drucken, wählt man Inkjet Papier/matt im Treiber aus, alles mit einem Farbprofil.
von
Das ist ja m.E. der Charme an dem Epson Expression Premium XP-830 für mich. Er hat die genannten Komfortmerkmale eines Officedruckers (wobei ich Fax nicht brauche, selten Duplex Druck und noch seltener Duplex Einzug, außerdem benötige ich keine hohe Geschwindigkeit und Markerfestigkeit ist auch kein hohes Kriterium, hab die Uni hinter mir und meine Arbeit verlangt es nicht.)

Ich hab mir den WF-3620DWF mal angeschaut. Der ist schnell, billig für hohe Druckaufkommen, mit relativ schlechter Druckqualität bei Dokumenten und noch schlechteren, superteuren Fotos. Warum sollte ich als Wenigdrucker den einem Premium XP-830 vorziehen? Der kann ab und an mal noch ein kleines Foto drucken, solange bei mir noch nicht klar ist, wo die Reise mit dem Fotodrucker hingeht. Außerdem hat er eine Textschwarz und keine unnötigen Light-Tinten, die für Dokumentdrucke verschwendet werden. Nach Bedarf kann ich auch Alternativtinten nehmen und drucke dann superbillig.

Mache ich einen Denkfehler?

Wenn ich so einen Multifunktionsdrucker hätte, bräuchte ich auch keinen L850 mehr, ein L800/805 würde reichen, der hat sogar WLAN.

Ich bin allerdings noch am Zweifeln, ob so ein Tankdrucker bei mir nicht übers Ziel hinausgeschossen ist. Bin mir aber über die Alternativen für einen originären Fotodrucker nicht ganz klar, hab mich bisher einfach nie damit beschäftigt.
Beitrag wurde am 04.04.17, 08:21 vom Autor geändert.
von
Ich hoffe ich komm jetzt nicht als beratungsresistent rüber, aber ich hab mir jetzt einen Epson Expression Premium XP-830 bestellt. Ich denke dass ich mit dem goldrichtig liege. Von budze hab ich ja nichts mehr gehört, und sein Kommentar sagt ja nur, er würde sich den nicht als BÜRO-Drucker kaufen. Insofern hoffe ich mal dass das kein Widerspruch ist. Ich denke ich brauche auch keinen BÜRO-Drucker, sondern ein kleines Multitalent.

Was jetzt noch in Richtung Fotodrucker passiert, ist noch offen - ich warte auf das beste Angebot vom Händler, der mir einen falsch beschriebenen (gebrauchten) Epson L850 zugeschickt hat. Wenn der Preis stimmt, wird der gegen einen L805 getauscht.

Nochmals danke für die Beratung, ihr habt mir gut weiter geholfen.
von
Ein Ecotank-Drucker macht nur Sinn wenn man relativ viel druckt, die Tinte sollte man innerhalb von 1-2 Jahren aufbrauchen sonst altert die Tinte auch irgendwann.
WLAN sollte immer eine Notlösung am Drucker selbst sein, besser ist ein LAN-Anschluss und für mobile Geräte den Anschluss über den heimischen WLAN-Router zu realisieren. Das spart oft Ärger, immer so wenig Geräte wie möglich im WLAN, nur da wo es unbedingt nötig ist sollte man WLAN einsetzen (Tabletts, Smartphones, Notebooks).
Die Dokumentenqualität beim Epson Workforce WF-3620DWF kann ich nur als gut für einen Tintenstrahler bezeichnen allerdings kann man den Entwurfsmodus vergessen. Bei Fotos ist er als Officedrucker zwar nicht besonders, aber für einfache bis mittlere Ansprüche ausreichend, wenn man das richtige Papier einsetzt.
von
für den XP-830 habe ich noch keine gängige Refilllösung gesehen, keine Patronen mit Autoresetchip, andere Angebote günstiger Patronen gibt es reichlich.
von
@hjk das sind genau meine Bedenken. Dann muss ich anfangen meine Freunde mit Ausdrucken zu beglücken :) Meine größeren Fotoaufträge über den Heimdrucker abzuwickeln, hab ich jetzt auch keine Lust (Abibälle etc.)

Der Workforce mag sicher gut sein, aber ich denke die Büroqualitäten des Premium XP 830 reichen mir und ich freue mich dann eher über randlose und etwas bessere Fotos.

@Ede-Lingen
Was bedeutet das für mich in der Praxis? Ich hab bisher immer Refill mit Resetter gemacht. Wenn das nicht geht und es auch keine Autoreset-Patronen gibt, wie verhalten sich die weiteren angebotenen Alternativpatronen? Hab ich da einfach keine Tintenstandanzeige und muss optisch kontrollieren?
Beitrag wurde am 04.04.17, 10:48 vom Autor geändert.
von
Scheint ein paar zu geben. Was die können? Keine Ahnung...
Bei dem Bürodrucker bin ich da nicht so kritisch aber da ich wie gesagt nicht so viel drucke, kann ich ggf. auch bei den Originalen bleiben.

www.amazon.de/...

www.amazon.de/...

Den L850 könnte ich für weitere 50 € Rabatt also 260 € behalten. Ist das ein Angebot auf das man eingehen sollte? Der Drucker scheint gebraucht zu sein, die Tintentanks sind nicht mehr ganz voll aber alle deutlich über die Hälfte.
Seite 3 von 4‹‹1234››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
11:56
11:32
11:11
10:10
09:17
01:57
17.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 210,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,49 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 120,71 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 230,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,70 €1 Brother DCP-9022CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 227,98 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen