1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. "Printfab Pro"-Software, warum so wenig in DC-Forum erwähnt?

"Printfab Pro"-Software, warum so wenig in DC-Forum erwähnt?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Mich enttäuscht es ein wenig das ich im DC zu wenig finde über die Printfab Software.

Ich bin aus Kostengrunde nicht interessiert um Canon immense Beträge zu zahlen für Fotopapier und Tinte.

Habe in die Bucht ein zuverlässige Tintenlieferant gefunden der mir gute Preiswerte Tinte liefert für mein Canon Pixma iP5000 und iP8500

Um doch ein gutes Bild zu erhalten habe ich mir die "Printfab Pro"-Software zugerlegt und für die diverse Papiersorten habe ich mit den Datacolor SpyderPrint jeweils die Profile erstellt. Ich bin restlos zufrieden.

Einzig für mein Canon iP100 verwende ich die Original Software, da hier zu wenig gedruckt wird. Aber auch für mein Canon 9500MkII verwende ich diese Printfab Software. Hier verwende ich keine auch Original Tinte sonder Refill-Tinte aus Grossbritannien.

Schade ist wirklich das ich so wenig positives lese über diese "Printfab Pro"-Software. Auch in diverse Testrubriken wird diese Software nie getestet oder Rezensionen geschrieben.

Ich hoffe das mal einige Nutzer hier in DC-Forum dies ändern und etwas Eigenwerbung für die "Printfab Pro"-Software machen ;-)

Gruss
Gérard
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Naja das Printfab ist das Turboprint unter Windows. Grundsätzlich eine interessante Software/Treiber, allerdings hat Turboprint deutlich an Bedeutung verloren, nachdem fast alle Hersteller Linuxtreiber verbreiten. Druckerchannel hat schon 2010 darüber berichtet: News: Printfab Druckertreiber am Betastatus hat sich seitdem aber wenig geändert...
von
Hier ist jemand sehr zufrieden und hat auch ein video verlinkt über die benutzung mit einem epson 3880 (allerdings englisch und mit einem mac)
www.dpreview.com/...
www.youtube.com/...

PS und wenn wir schon bei "eigenwerbung" für selbst genutzte (nicht selbst verkaufte) software sind: ich profilier meinen drucker-output mit der kamera und
- "colymp"
..das ist was ganz anderes, funktioniert aber für mich gut..

Könnte DC auch mal testen...
www.colorfoto.de/...
Beitrag wurde am 20.02.15, 22:30 vom Autor geändert.
von
Was unter Windows & Linux alles lauft oder nicht ist mir Wurst. Ich verwende mein "Printfab Pro"-Software unter Apple OS X
von
Als Windows Nutzer habe ich jetzt die Beta mal installiert. Leider etwas unklar wie was einzustellen ist... die Beta Anleitung ist ebenso in Englisch, macht es nicht leichter ^^

Bei mir Druckt er keine Sättigungs-Testzeile. Auch weis ich nicht welche Einstellungen ich vornehmen soll..standardmäßig ist ja RGB und Apple RGB ausgewählt.

Wird wohl wieder Zeit kosten das Programm zu verstehen und zum laufen zu bewegen. Gut schon mal das man die druckauflösungen auswählen kann 1440,2880 und 5760. Das geht so direkt im Epson Treiber vom 1500W nicht so einfach.


Was den Spyder Print angeht, der macht mir leider bei meinen Papieren einen Grünstich in die Prints mit seinem Profil...
Beitrag wurde am 21.02.15, 16:19 vom Autor geändert.
von
Printfab löst sicher so einfach keine Profilprobleme, es setzt weiterhin auf den Epson Gerätetreibern auf, mit weiteren Einstellmöglichkeiten, die man im Einzelfall auch sinnvoll nutzen kann. RIP's , die den Firmentreiber umgehen, mit umfangreicheren Möglichkeiten, gibt es erst für die größeren Formate, und auch mit vielen weiteren Funktionen des Printmanagements für gewerbliche Nutzung, auch mit mehreren Druckern, und solche Pakete liegen preislich auch außerhalb der Vorstellungen von privaten Benutzern.
von
Hallo

Ob PrintFab unter Windows auf andere Printertreiber aufsetzt kann ich nicht beurteilen da ich OS X verwenden.

Genau aus diesen Grund bin ich auf Printfab gekommen da für meinen 10 Jahr alte Canon Pixma iP8500 und iP5000 keine original Treiber mehr geliefert werden. So unter Apple OS X ist es ein eigenständiger Printertreiber. Und das wichtigste, es funktioniert einwandfrei!

Gruss
Gérard
von
Mein printfab ist deutsch, die letzte beta 0.95 für windows noch bis ende april gratis nutzbar:
www.printfab.com/...
www.printfab.com/... .pdf
von
Ja, irgendwie ist es ein eigener Treiber, so 100% kann ich das nicht sagen da ich den Originalen schon drauf hatte ^^

Aber soviele Einstellmöglichkeiten... das bringt nichts ohne genaue Anleitung und so.

Ich habe auch noch zuviele Bugs. Das genannte und auch Profile sind nicht einstellbar. Werden angeblich beim Druckvorgang abgefragt, aber da kommt nichts.

Habe auch die 0.95beta und die ist halt zum teil Englisch ;)
Anleitung ja auch www.printfab.com/... .pdf

Als einsteiger in diese Software weis ich noch nicht genau wie ich was einstellen soll. Die Krönung ist natürlich das halt einiges gar nicht so funktioniert wie es sollte, BETA halt.
Beitrag wurde am 21.02.15, 19:25 vom Autor geändert.
von
Die Anleitung für Mac ist Super!

Wenn Printfab für Windows noch in eine Beta Phase ist da hört auf hier zu reden. Ich rede über eine Offizielle Version, Seit mehr als 7 Jahre ist Sie als Mac Version verfügbar. Beta gehören irgendwo anders besprochen zu werden.

Wenn noch Input hier bitte nur über die Mac Version!!!
von
Du willst über PrintFab Reden aber nur über die Mac Version????

Finde ich aber schon etwas.. Elitär....

Naja dann bin ich halt raus, das ist mir nix.


Abgesehen davon nutze ich die Beta dannw ohl nur zu Testzwecken in Korrespondenz mit dem Hersteller. Denn jetzt habe ich z.B. es soweit hingekommen das es einen Magenta Stich hat statt Cyan ^^ dafür hab ich ab und zu einen fetten Tintenfleck drauf als hätte der Drucker sich etwas übergeben.

Hoffen wir mal das es nur an dem Beta Status liegt. Und der TE sollte besser im Topic schreiben das es sich um die MacOS Version handelt :p
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:15
22:05
21:11
20:36
20:00
17.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 264,73 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 153,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,97 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 159,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,79 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 372,60 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 329,08 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen