1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Fehler 6C10 beim ip4600

Fehler 6C10 beim ip4600

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Habe hier den IP4600 eines Bekannten stehen mit obigem Fehler.
Der Bekannte hat sich mittlerweile einen neueren Canon zugelegt, aber mir tut es einfach in der Seele weh, den 4600 wegzuschmeissen.
Durch aufmerksames lesen hier im Forum habe ich nun erfahren, dass es wohl eine verschmutzte GaLi in der RE des Druckers ist.
Habe nach Anleitung aus diesem Forum den Drucker auseinander genommen und suche nun verzweifelt diese Lichtschranke unter der Reinigungseinheit.
Jemand hatte geschrieben:

Aus dem Gedächtnis:
Das Druckwerk muss ausgebaut sein..., dann...
Die RE wird seitlich, rechts aussen, mit 2 Schrauben, durch das Blech geführt und im Kunststoffkorpus der RE befestigt, in das Blech hereingezogen.
2 Führungszapfen rasten dort ausserdem im Blech ein.
Beide Schrauben raus und die RE soweit wie möglich nach links schieben, dann vorne nach oben, über den vorderen Blechsteg ziehen und nach schräg oben herausnehmen -zuvor hinten an der Platine die Stecker abziehen und vornedran durchgeführte Kabel ausfädeln-,
RE umdrehen,
die GaLi sitzt hintendrin auf einer kleinen Platine und ist nur durch einen kleinen Kunststoffhaken arretiert, Haken etwas entriegeln, Platine etwas nach vorne kippen, dann seitlich rausführen.
Beim Wiedereinbau muss auf die Kulissenscheibe, welche durch die GaLi läuft, geachtet werden. Diese sollte so positioniert sein, dass beim Einbau deren Aussparung im Einbaubereich sitzt -sonst gehts schlecht rein!- ,dazu RE vo re am Zahnrad nach hinten antreiben,

Leider komme ich mit dieser Aussage irgendwie nicht richtig klar, deshalb bitte ich hier um Hilfe, Druckwerk ist ausgebaut und wartet auf meinen Eingriff.

Gruß aus Dortmund

von Vattat
von
die RE ist bei den Modellen nach dem iP4500 usw. völlig anders aufgebaut und weitgehend in den Antriebsmechanismus der rechten Seite integiert...
die o.g. Anleitung von mir passt deshalb nicht für die Modelle ab iP4600 und später(also alle mit 520/521 und 525/526er Patronen)
sie lässt sich somit auch nicht mehr mit -nur2Schraubenwegunddannentfernen- ausbauen;
dieser betroffene Schalter ist auch keine GaLi, sondern ein spezieller Mikroschalter(mit einer Schaltnase in Dreiecksform) und sitzt seitlich vorne links an der RE;
nach dem Ausbau des Druckwerks lässt er sich -mit einem sehr kleinen Kreutzschlitzschraubendreher, schräg angesetzt, anders gehts nicht- wegschrauben;
dann die 2 Drähte, die zu ihm führen, an geeigneter Stelle kappen -entweder in der Nähe des Steckers oder seitlich aussen rechts an der RE, damit diese später (mit Schrumpfschlauch versehen,wieder verlötet und den Schrumpfschlauch darüber geschoben) verbunden werden können, die Polarität ist dabei egal;
den ausgebauten Schalter im Elektronikspray-bad reinigen;
hilft dies nix, muss er geöffnet(2 oder 3 Minilaschen), die Kontaktflächen angeraut und evtl. noch die Andruckfeder nachgebogen werden
einen Ersatz für diesen speziellen Schalter habe ich bislang nirgendwo gesehen, also mit Vorsicht arbeiten!

+++Dieser Mikroschalter kontrolliert die Aktivitäten der Entlüftungsventile der Absaugnäpfe+++
Beitrag wurde am 16.04.13, 18:49 vom Autor geändert.
von
Hallo uselyuseful4you........

Zuerst einmal recht vielen Dank für deine superschnelle Antwort.
Doch verzeihe einem alten Mann, dass er trotz seiner scharf geschnittenen Brille diesen verdammten Microschalter nicht findet.

A. kann es nicht sein, der hat was mit der kleinen Klappe zu tun.
B. Es gehen dort nur 2 Strippen hin, aber es scheint kein Schalter zu sein, auch keine Schraube zu sehen.
C. hat wohl mit der oberen Gehäuseabdeckung zu tun.
Oder bin ich irgendwie an einer ganz falschen Stelle des Druckwerkes am suchen?
Dies ist mein erster Drucker den ich in der Mangel habe, ansonsten repariere ich Computer und elektrische Geräte, die ich dann an Leute verschenke denen es finanziell nicht so gut geht.

Auf dem Bild kannst du die Punkte A-C sehen.

Gruß Vatta
von
Der schwarze Schalter ist im Gebiet des Punkts "A" ,jedoch ist er dort nur schwer zu erkennen;
evtl. muss dafür noch die CD-Druckklappe und das Blechprofil vorne weggebaut werden (das weiss ich nicht mehr genau)damit man den Schalter sieht;
in meiner Erinnerung sind die beiden Kabel, die zum Schalter führen, grau und violett,
also einfach diese beiden Farben -von rechts aussen nach vorn bis zum Schalter- verfolgen;
der (Mini Kreuzschlitz-)Schraubendreher muss dann -von links nach rechts, schräg- auf die Minischraube geführt werden, die den Schalter -seitlich vorn- an der PU hält;
die Abmessung des Schalters selbst ist mit dem Klappenschalter vorn identisch, lediglich ist statt des Hebels nur ein kleines Dreick vorhanden...

hab nachgelesen = die beiden Kabel bei "B" sind es, die zum Schalter führen!
Beitrag wurde am 17.04.13, 16:08 vom Autor geändert.
von
Super......

Jetzt werde ich das Teil vorne mal ausbauen. Es ist doch immer gut, wenn ein Bild dabei ist.
Noch einmal recht vielen Dank für deine super proffessionelle Hilfe, man findet sowas nicht immer.

Gruß aus Dortmund von

Vatta
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:49
22:07
20:11
17:17
15:37
PapierstauHubi138
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,32 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,98 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen