1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Lesertest: Epson Stylus Photo RX700 - Epson Stylus Photo RX700

Lesertest: Epson Stylus Photo RX700 - Epson Stylus Photo RX700

von
Der Epson RX700 ist ein Multifunktionsgerät für fortgeschrittene Fotografen. Der Epson RX700 hat einen UVP von 399€ und einen...

Lesertest: Epson Stylus Photo RX700: Epson Stylus Photo RX700 (Artikel von einem Leser)
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Der Artikel ist ohne Frage gut gelungen (auch wenn er vielleicht ein bisschen zu lang geworde ist). Aber, da er ja auch ausfühlich sein sollte, lässt sich das ja auch schlecht vermeiden. Die schlechten Bewertungen sind sicherlich, wie bereits genannt, auf "Epson-Feinde" zurückzuführen..

MfG

mr.checker
von
Hallo zusammen

Den Ausdruck vom RX700 als "vermantschter" zu bezeichnen, ginge für mich etwas zu weit, wenngleich sicherlich gesagt sein muss, dass die Geschmäcker verschieden sind: Ich für meinen Teil ziehe den Ausdruck punkto Homogenität - soweit eine eingescannte Probe überhaupt aussagekräftig sein kann - vom RX700 vor.

Von "Markenkrieg" kann keine Rede sein, soweit ich mich erinnern kann, steht auf beiden Geräten "Epson" drauf (???).

Offensichtlich trauen die R800 Fans noch nicht einmal Epson zu, nach über zwei Jahren ihre eigene Drucktechnik zu verfeinern und zu verbessern - womit auch klar sein dürfte, woher die "schlechten" Bewertungen des in meinen Augen sehr gelungenen und für jemanden, der die Absicht hegt, ein solches Gerät zu kaufen, sehr aufschlussreichen Testartikels kommen ...

Sicher wird der R800 in seiner Gesamtheit immer noch besser sein, da man mit ihm auch auf Normalpapier Photos fantastisch drucken kann - wers braucht. Es soll ja Leute geben, die mit ihrem Ferrari auch Möbel transportieren ;-).

Handkehrum bietet der RX700 Scanner, Display und Kartenslot, zudem sind die Patronen günstiger - bei gleichwertiger Druckqualität auf Photopapier, bzw. offenbar besserer für CD / DVD Druck.

Zumindest hat Epson mit dem RX700 gezeigt, dass die "unschlagbare" Druckqualität eines R800, in Kombination mit einem guten Scanner und einem interessanten neuen Drucksystem bedeutend günstiger zu haben sein kann.

Bedauerlicher Chauvinismus ...

Gruss

Surething
Beitrag wurde am 20.07.06, 09:29 Uhr vom Autor geändert.
von
Hmm. Von R800-Liebhabern wurde hier zwar nicht gesprochen, aber auszuschließen ist das sicherlich auch nicht. *g* Wie gesagt, in den Bewertungen gehen leider nicht immer nur Bewertungen zum eigentlichen Artikel ein, vor allem wenn es der falsche Drucker(hersteller) oder die falsche Person ist. Aber genug damit.

Ich finde den Artikel auch sehr gut über Geschmäcker kann man sicherlich (nicht) streiten.

Als AIO-Fotodrucker ist der Rx700 sicherlich der Beste z. Zt. auf dem Markt. Von verfeinern der Drucktechnik o. zu verbessern kann eigentlich nicht die Rede sein.

R800/Rx700: 1,5 pl Tröpfchengrößen
R800/Rx700: 8/6 Patronen (unterm Strich sicherlich 6/6 Farben)

Beide Drucker können auf Grund der verwendeten Farben und Tinten nicht 100%ig direkt verglichen werden, bzw. das diverse Unterschiede festzustellen sind, leuchtet ein.

Der R800 verwendet pigmentierte Farben. Das Cyan und Magenta sind ca. 60% des normalen Cyans und Magentas. Dazu kommt zur Farbraumerweiterung ein Rot und Blau(Lila). Auf Grund der 1,5pl reichte die Reduzierung der Cyan u. Magentafarben aus um die Hellfarben zu ersetzen (in dieser Richtung argumentiert ja auch Canon bei seinen 4farb-Pixmas und 1pl).

Die Hellfarben waren ansonsten bei den anderen Fotodruckern nötig, damit keine Druckpunkte zu sehen waren/sind und die Übergänge natürlich harmonischer wirken/erzeugt werden können, weil sie nur mit 3pl druckten.

Der Rx700 setzt allerdings auf die gleichen Patronen wie der R220/R340/... allerdings bei 1,5 pl wie der R800. Alle anderen Fotodrucker setzen auf Dyetinte.

Die größten Unterschiede sind denke ich durch die unterschiedlichen Tintentype auszumachen (Pigment ggü. Dye).

Aber verfeinert oder verbessert? Nein!

Als Fotodrucker im Ganzen ist der R800 bis jetzt unangefochten, der Rx700 setzt dafür Masstäbe im Multifunktionssektor.
von
Falls jemand aufgrund des Berichtes der Meinung ist, dass dieses Gerät das richtige für ihn / sie wäre: Bei uns ist es bereits ab 260 €uro zu haben.

Bräuchte ich einen guten Scanner und hätte ich keinen ip6600d, wäre dieses AIO Gerät sicherlich ganz oben auf meiner Liste ;-)

Gruss
Surething
Beitrag wurde am 20.07.06, 10:45 Uhr vom Autor geändert.
von
260,- Euro ist doch ein sehr guter Kurs. :)
von
Da ich ja nun beide Geräte mein Eigen nenne und mit beiden regelmäßig arbeite, möchte ich mich nochmal kurz zu Wort melden.

Der RX700 hat VERMUTLICH die gleichen Tinten wie der R200/300/RX500/RX600 etc, was ich aber nicht komplett unterstreichen würde, denn die Lichtbeständigkeit ist in meinen Augen besser als bei den Vorgängern, die blichen dann doch nach exzessiven Expermenten ein bißchen aus (allerdings kaum merklich, ich habe es auch nur gemerkt, weil ich die Hälfte des Bildes abgedeckt hatte, ein Laie merkt das nicht.)

Betrachtet man mal den reinen Fotodruck, auf hochwertigem Hochglanzpapier, dann ergibt sich nach meinen Erfahrungen etwa folgender Eindruck:

Portraits, Landschaftsfotos und Fotos mit Hellen Farben oder hohem Gelbanteil druckt der RX700 für meinen Geschmack etwas wärmer, die Farben leuchten etwas mehr und wirken einen Tick intensiver, was wohl an den Dyetinten liegt. Fotos, die scharfe Übergänge von Hell auf Dunkel haben, Brauntöne enthalten oder intensive Blau und Rottöne haben, gelingen dem R800 dafür besser. Der SW Fotodruck ist unter Kunstlicht fast gleichwertig, unter Tageslicht ist der R800 der deutlich bessere Drucker.

Auf Glossypapier würde ich beiden Druckern ein "sehr gut" geben und sie je nach Druckauftrag einsetzen, da sie gleichwertig sind. Auf mattem Papier, Normalpapier, beim Textdruck und beim Panoramadruck kann der RX700 nicht mithalten, was wiederum an den Dyetinten liegen dürfte.

Der R800 hat im Treiber mehr Einstellmöglichkeiten, wird mit ICC Profilen für unterschiedliche papiere geliefert und ist haltbarer bei den Ausdrucken, so gesehen gibt es zu ihm in der Summe aller Dinge immer noch keine Alternative, wenn es um umfassende Qualität geht.

Der RX700 ist eher ein Allrounder, was der Scanner unterstreicht.
von
Zitat: "Der Rx700 setzt allerdings auf die gleichen Patronen wie der R220/R340/... allerdings bei 1,5 pl wie der R800. Alle anderen Fotodrucker setzen auf Dyetinte. "

Soweit ich weiß, sind die Patronen ganz neu und nicht identisch mit der R220 Serie, oder irre ich da?

Ciao,

Christof
von
Naja, da wird sich sicherlich nicht viel getan haben, auf jeden Fall ist die BAuform der Patronen zwangsweise anders.
von
Hallo,

Die RX700-Patronen sind in kleinen Alutüten mit einem Ventil, wie auch die Picturepacks für den Picturemate.

Laut Epson sind auch die Tinten anders. Der RX700 beinhaltet die Generation 4 der Dyetinten.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@Surething
erstens ist die Druckqualität vom R800 nicht unschlagbar und zweitens ist die des R2400 deutlich besser.
/
Die Tinte des RX700 beinhaltet wasserlöslichen Farbstoff, keine Pigmente, also kann die Langzeitstabilität nicht annähernd die gleiche sein, außerdem ist sie vom Trägermaterial abhängig. Ich habe mir gestern mal interessehalber einen RX700 im Laden angeschaut, die Ausdrucke scheinen ganz ok zu sein. Der SCanner ist auf jeden Fall besser als mein betagter GT7000, erreicht aber nicht annähernd einen speziellen Filmscanner der gleichen Preiskasse.
Wenn hier behauptet wird, der RX700 hätte in Teilbereichen eine höhere Qualität als der R800, zweifel ich solche Aussagen stark an.
Ich unterstelle dazu einfach die Verwendung der mitgelieferten Standardprofile. Die optimale Qualität des R800 wird aber erst mit für die jeweilige Papiersorte angeapassten Profilen erreicht. Kein ernsthafter Fotograf, der den R800 als Fotodrucker einsetzt, begnügt sich mit den mitgelieferten Profilen.
Seite 2 von 3‹‹123››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen