1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker

Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker

von
Seit einiger Zeit sind Nachbauten der Canon CLI-521/PGI-520-Patronen mit Chip verfügbar. Druckerchannel hat Kartuschen von acht großen Anbietern näher unter die Lupe genommen und gegen das Original von Canon verglichen.

Tintentest: Kompatible Patronen PGI-520/CLI-521 für Canon-Drucker von Stefanie Ermer
Seite 1 von 8‹‹123››
von
Der MP550 wird wohl kaum anders rastern, weil er z.B. KMP Tinte in seinen Adern spürt, oder?

Inktec oder Jettec Chemiker könnten sicher auch einen Blaustich vermeiden, wenn sie denn glaubten, dass ihre Kunden ausgerechnet Canon PR-201 kaufen!

Dass man Tinte und Papiersorte aufeinander abstimmen sollte ist doch wohl auch der Redaktion geläufig.

Ein Test auf einem teuren Papier des Druckerherstellers, dass mit Sicherheit kein Anwender kauft, um da mit Alternativtinten drauf zu drucken sagt für mich nix aus.

Die Standfestigkeit der Tinten z.B. über einen 4-wöchigen Urlaub wäre interessant, zumal ja alle schon länger als ein Jahr im Markt sind..........
von
es gibt zwar andere Papiere, aber keins der Papiere ist in irgendeiner Weise Referenz, hier werden Fremdtinten mit Originaltinten verglichen, und wenn man Originalpatronen auf Herstellerpapier testet, kann man das zur Vergleichbarkeit nur auch auf demselben Papier machen. Wer Fremdtinten auf Fremdpapieren verwendet, tut immer gut daran, sich dafür passend eigene Farbprofile messen zu lassen, das ist nichts neues, daß auch das Papier die Farbwiedergabe beeinflusst. Da gab es mal einen ausführlichen Test in Computerbild über Fremdtinten auf Fremdpapieren. Der Drucker rastert zwar nicht anders, weil sich ja die Papiereinstellung nicht ändert, da aber die Tinten unterschiedliche Verlaufseigenschaften haben können auf Fotopapier, kann das durchaus Einfluss auf die Sichtbarkeit der einzelnen Farbtröpfchen haben.
von
Hallo Paperjam,

welches Fotopapier sollte denn als Vergleichsreferenz verwendet werden? Um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen muss man sich halt für eine Referenz entscheiden und die ist nun mal immer vom Hersteller, also Originaltinte und Originalpapier. Damit vergleichare Ergebnisse erzielt werden muss also bei einem Tintentest dann das Papier identisch sein. Jede andere Kombi würde jegliche Mittel sprengen. Desweiteren ist es ja die Aufgabe der Fremdtintenhersteller so nah wie irgendmöglich an das Original heranzukommen und nicht umgekehrt, also sollte auch die Fremdtinte vergleichbare Ergebnisse auf Originalpapier erzielen.

Unabhängig davon bezweifel ich, das die meisten sich ein Tintenpapierprofil erstellen lassen! Da wird die billigste Tinte gekauft und das billigeste Papier - fertig. Die auf Qualität setzen, kaufen Originaltinte und Originalpapier. Bis auf wenige mögliche Ausnahmen kommt mMn eh keine Fremdtinte an das Original heran, farblich bei ERstellung eines Profils vielleicht ja noch.
von
zumindest hätte man zusätzlich ein vom jeweiligen Tintenhersteller empfohlenes oder unter eigener Marke vertriebenes Fotopapier testen können.

Pelikan: Pelikan glossy
Inktec: Inktec glossy
KMP: KMP glossy
Peach: Peach glossy
Jettec: vertreibt agfaphoto glossy
Pearl, Artech und Sudhaus könnte man fragen, mit welchem Papier ihre Tinten am besten harmonieren.....
von
Ich sehe es genau so wie Paperjam. Natürlich ist es klar, dass es tausende Papier/Tinten-Kombinationen gibt. Dann ist aber ein Test Fremdtinte auf Canonpapier (das zudem aus Preisgründen kaum jemand verwenden dürfte) genau so sinnlos. Die Testredaktion muss ein Papier nehmen und für jede Tinte ein Profil machen (lassen) und dann vergleichen. Aber darum drückt man sich hier leider schon seit Jahren. Wenn niemand dem Endverbrauch mal vor Augen führt welche deutliche Qualitätssteigerung mit der Erstellung von Profilen für seine eigene Papier/Tintenkombination verbunden ist, wird sich das auch nicht durchsetzten, ein Teufelskreis. DC wäre die ideale Plattform hier mal Kompetenz zu zeigen und ein Zeichen zu setzen.

Und wie der letzte Test in der Zeitschrift ct gezeigt hat, ist die Langlebigkeit ein großes Manko bei allen Canon-Alternativprodukten. Auch das sollte im Test geprüft werden, weil der Kunde mit Billigtinte nicht gut beraten ist, wenn nach 4 Wochen die Ausdrucke verblasst sind wie bei meinen Jettec-Ausdrucken :-(


Also liebes DC-Testteam wollt ihr das mal anpacken?
Beitrag wurde am 02.09.10, 13:24 vom Autor geändert.
von
Ich habe den Thread mal an den Chef weitergeleitet. Hr. Heise wird sich bestimmt noch dazu äußern. :)

Persönlich finde ich den Vorschlag von Paperjam mit dem empfohlenen Papier seitens des Tintenherstellers als Vergleich zum Druck auf dem Referenzpapier i. O., alles andere wie für jede Papierkombi sich ein Profil erstellen zu lassen oder entsprechende Hardware selber zu kaufen allerdings für übertrieben.

Die Meisten wollen nur billig drucken und der Rasen sollte Grün aussehen. Alle die mehr Wert auf Farbtreue legen, wissen entweder was nötig ist oder informieren sich dann halt. :)
von
Gut finde ich erstmal, dass überhaupt fremdtinte getestet wird.

Und wenn die verschiedenen tinten alle auf dasselbe papier drucken, kann man sie auch vergleichen, egal ob es teures papier von canon ist oder billiges von aldi.

Ich würde eher vorschlagen, zusätzlich zum glossy-papier ein weiteres mattes papier zu testen. Dabei kann dann auch eine weitere drucker-papier-einstellung getestet werden.

Und wenn schon andere, dann würde ich mir das viel verkaufte aldi/lidl glossypapier von sihl wünschen. Außerdem gibt es gutes und billiges papier bei pearl (markenname schwarzwaldmühle) das in vergleichstests öfters gut abgeschnitten hat.
Aber jede weitere papiersorte macht den test und das ergebnis komplizierter...
von
Und hier ist das Problem. Sihl (Aldi) ist gut, aber ob das jetzt viel gekauft wird oder doch der 100er Pack bei eBay, keine Ahnung. Und das Du dann noch ein weitere Papier erwähnt hast, zeigt ja, das es keinen Sinn macht, irgendein Fotopapier zu verwenden.

Wie Du sagst, Referenz ist das Originalpapier und im Normalfall immer das (vermeintlich) Beste. Ob dies dann der User auch nutzt, ist ja erst mal nebensächlich. Und hier kann man dann auch sehen, wie gut die Fremdtintenhersteller ihre Tinte optimiert haben, denn die wenigsten wollen den Aufwand betreiben und sich Profilie erstellen lassen, die noch Kosten verursachen.

Aber viele Tintenhersteller geben ja Empfehlungen ab, wie Paperjam schon sagte, die dann auch in einen Vergleichstest einzubeziehen finde ich ok, aber wie schon gesagt, alles weitere sehe ich als überflüssig aus bekannten Gründen an.

Anmerkungen im Test, das durch Profilierung bessere Ergebnisser erzielt werden können, finde ich allerdings als Hinweis noch ok.
von
man könnte mal einen eigenständigen Test zum Benefit der Profilierung machen, aonsonsten finde ich es auch deutlich übertrieben, es für den Test zu mnachern. Hier wird einerseits gefordert realitätsnäher zu sein und günstigere Papiere zu nehmen, anderesseiuts wird die Profilierung gefordert, was nicht realitätsnah ist. Ich persönliuch kenne niemanden der profiliert und auch unter meinen Kunden ist das ein verschwindend geringer Anteil. Und auch ich selbst hätte für meine 3 Fotos im Monat keine Lust drauf.
von
Hauptaugenmerk bei diesem Test liegt ja auch nicht auf der Fotoqualität. Es geht doch dem Großteil um eine kosteneinsparung beim Druck, aber dennoch gutes Handling und einwandfreie Funktion.

Zudem haben Inktec und Jettec nicht nur Probleme auf Fotopapier. Auch beim Grafikdruck auf Inkjet-Papier sieht man bei Inktec ganz besonders den Blaustich.
Seite 1 von 8‹‹123››
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.

Die Angabe Ihrer Emailadresse sowie Ihres vollständiger Vor- und Zuname sind Pflicht. Diese Daten werden nicht veröffentlicht und sind für andere Leser nicht sichtbar.

Gültige Email

Vor- & Zuname

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:12
22:38
21:29
21:12
20:55
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,88 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 207,45 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 133,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen