1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Nach Diskussion über Digitaldruck benötige ich eure Hilfe

Nach Diskussion über Digitaldruck benötige ich eure Hilfe

Dieses Thema ist geschlossen: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Tagchen!

So, nach gestriger Diskussion mit einem Freund, musste ich mich einfach hier anmelden. Es ging um den Digitaldruck. Er meinte dass könne man jederzeit zu Hause machen, dafür bräuchte man nur einen Tintenstrahldrucker. Denn Digitaldruck sei nichts anderes als Digitale Fotos auszudrucken.
Ich war nicht seiner Meinung -genau weiß ich es auch nicht- aber ich meine gehört zu haben, dass man solche einen Digitaldruck nicht selbst zu Hause machen kann. Schon gar nicht mit einem einfachen Tintenstrahldrucker. Ich meine soetwas besäßen nur größere Betriebe.

Wäre super, wenn hier jemand klarheit in unsere kleine Auseinandersetzung bringen könnte!!

Vielen Dank!
Malle
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

kurzer Auszug aus Wikipedia:
"...Mittlerweile gibt es eine Reihe an unterschiedlichen Digitaldruckvarianten. Hierzu gehören die Tintenstrahl- oder Laserdrucker, die hauptsächlich für sehr kleine Auflagen im privaten Bereich genutzt werden...."

Gruß
Sven
von
Es kommt darauf an was man unter Digitaldruck versteht. Aber im Prinzip ist jeder Computerausdruck ein Digitaldruck
von
Jau genau, jeder Druck vom Computer ausgehend ist ein Digitaldruck aber es ist eben nicht DER Digitaldruck gemeint den du wahrscheinlich meinst. Digitaldruck ist kaum von einem Offsetdruck zu unterscheiden, Profis erkennen das ansonsten ist Digitaldruck einfach sehr hochwertig.
Digitaldruck [Werbung entfernt] wird vielfach z.B. für hochwertige Fotodrucke und Kunstdrucke genutzt und so.
Aber bei Wiki ist wirklich die ausführliche Beschreibung, lach!

Also dein Freund hat recht, du aber auch! Also ist doch alles bestens, gell!
Beitrag wurde am 07.10.11, 19:13 vom Autor geändert.
von
Abend!

Danke euch...na dann muss ich mich wohl bei meinem Freund entschuldigen. Er hatte wohl recht! Naja, man kann ja nicht alles wissen ;-)

Malle
von
also wie schon richtig fest gestellt wurde, kann man Digitaldruck zuhause machen. Die Qualität vom Digitaldruck ist natürlich nicht mit dem gewerblichen zu vergleichen, aber das gleiche Verfahren. Wenn du noch mehr über Digitaldruck oder andere Druckbegriffe erfahren willst guck einfach mal in nem Drucklexikon, da steht alles drin. [Werbung entfernt]
Beitrag wurde am 06.12.11, 22:54 vom Autor geändert.
von
digiprint?
offset?

das ist was anderes...
von
Ja, Fleck hat damit Recht!
Alle Druckvarianten die von einem PC direkt in den Drucker gehen durch Datenübertragung sind Digitaldrucke.
von
Ach ja,

der Unterschied ist hierbei, dass der Offsetdruck (wo es auch wieder verschiedene Varianten gibt) eine ältere, aufwendige aber auch qualitativ sehr gute Variante ist.
Dabei wird, wenn du 4c druckst (also in 4 Farben) jede einzelne Farbe bzw. die Anteile davon auf eine Druckplatte gegeben und eingefärbt. Die Platten (4 Stück) kommen dann in den Drucker und ergeben durch die Addition die Farben (siehe Wikipedia:de.wikipedia.org/...).

Im Prinzip ist dann der Druck mit deinem PC-Drucker Digitaldruck, da alle Daten digital an den Drucker weitergegeben werden.
Bisher war es aber so, dass es wenige Druckereien gab die dieses Verfahren angewendet haben, da immer alles zu verpixelt war und qualitativ einfach schlechter.
Mittlerweile bieten aber auch größere Druckereien, z.B [Werbung entfernt] Plakate an, welche digital gedruckt werden und zu 99% die gleiche Qualität aufweisen.
Damit ist dere Druck weitaus schneller und günstiger als im Offset.

Du meintest vielleicht qualitativ hochwertigen Digitaldruck, der mit einem Drucker nicht möglich ist wohingegen dein Freund das ganze aus technischer Sicht betrachtet hat und damit dann schon auch Recht hat.
von
Wenn ich größere Mengen von über 5 Seiten in Hochglanz oder größere Formate drucken muss, dann gebe ich den Auftrag meist extern ab. Daheim macht ein solcher Druck aus Kostengründen nicht wirklich Sinn.

Deshalb auf zur Online Druckerei ([Werbung entfernt]) und innerhalb weniger Werktage bekommt man ein professionelles Ergebnis.
von
Naja ganz so einfach sehe ich das nicht.

Ich habe 2 Jahre in einer Offsetdruckerei gearbeitet in der wir auch Digitaldruck angeboten haben.

Rein technisch gesehen ist jeder Druck mit dem Drucker zuhause ein Digitaldruck das ist soweit richtig.

Wenn man sich allerdings näher mit der Materie befasst, wird man feststellen, dass das Feld wesentlcih umfangreicher ist.

Guter Digitaldruck, welcher an die Qualität eines Offsetdruckes heranreicht ist von Zuhause recht schwer zu erreichen.

Dies hängt natürlich auch mit dem verwendeten Gerät ab.
Ein guter Digitaldrucker kostet locker mal soviel wie ein Mittelklasse PKW.

Der Unterschied zwischen dem Offsetdruck und dem "Digitaldruck" zuhause wurde immer am deutlichsten wenn Kunden mit Ihren Drucken von zuhause in die Firma kamen und sich beschwert haben, weil das Produkt welches Sie im Offsetdruck haben drucken lassen, farblich erheblich von dem abweicht was ihr Drucker zuhause ausgegeben hat.

Dies kann viele Gründe haben, z.B. die einstellungen im Farbprofil der Druckdatei werden auf einem konventionellen Drucker anders ausgegeben als von einer echten Offsetmaschine. Oder der Drucker ist nicht richtig kalibriert oder, oder ...!

Was ich sagen will ist, dass die Meinung das ein Digitaldruck bereits der Druck mit dem Drucker zuhause ist, ist eigentlich nur von der technischen Basis aus richtig.

VG
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:44
09:24
09:11
08:55
06:24
21:53
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 152,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu ab 151,85 €1 HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

Neu ab 285,59 €1 Brother QL-1110 NWB

Spezialdrucker

Neu   Brother QL-1110

Spezialdrucker

ab 157,95 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 329,08 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,00 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen