1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. OKI 3300n für mich die richtige Wahl?

OKI 3300n für mich die richtige Wahl?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,
also wir haben momentan noch einen Officejet 6110 Multifunktionsgerät im Einsatz. Das Gerät soll auch bestehen bleiben. Doch wegen Treiber Problemen kann ich auf diesem Gerät nicht über das Netzwerk drucken. Nun soll ein Netzwerdrucker her mit Netzwerkschnittstelle, damit von überall im Netzwerk bei uns Zuhause gedruckt werden kann, oder auch von extern (Uni).

Wie ich auf den 3300n komme? Ganz einfach, er scheint ein tolles Druckbild zu haben, ist wahnsinnig schnell und günstig.

Unser Druckprofil:

Wir drucken hauptsächlich Text. Manchmal sind farbige Graphiken oder farbige Textabschnitte im Text, aber es werden mit dem Laser Gerät dann keine A4 Fotos gedruckt. Druckaufkommen maximal 750 Seiten im Monat (eher 500). Da ja der Officejet noch daneben bestehen bleibt.

Nun mal eine Frage, kann man diese Tintenspar Programme auch auf einen Laserjetz anwenden? Wir haben für den Officejet so nen Ink Saver installiert, der spart unglaublich Tinte. Die Schwarz Patrone ist für 450Seiten ausgelegt, aber der druckt damit bestimmt 1000 oder mehr. Bei 35% weniger Tinte als Einstellung. Und vom Schriftbild immer noch einwandfrei. Gibts solche Sparmechanismen auch für den OKI?

Würdet ihr einen anderes Farb Laser Gerät empfehlen mit Netzwerkanschluss empfehlen?
Seite 2 von 3‹‹123››
von
ProQ nur bei Foto, bei Grafiken geht durch die andere Rasterung etwas an Details verloren. Da lieber Fein nehmen. Sieht man, wenn man mal nen Strahlenkranz ausdruckt.

Hab nicht nachgerechnet, wieviel Toner man beim Sparmodus wirkloch einspart, vielleicht fragst da mal beim Oki-Support nach ;-)

Dazu müsste man ja mal einen Satz leerdrucken ohne Sparmodus, und einmal immer nur Sparmodus. Aber für Grafiken würde ich ihn immer anlassen. Hab jedenfalls beim Text nie nen Unterschied sehen können.


Wenn er nur Schwarz verwenden benutzt, sieht man kaum einen Unterschied. Die Graustufen bleiben logischer Weise erhalten, kann ja auch ein Monochrome Drucker.
Das einzige was da mal passieren kann, ist, das wenn Du eine sehr sehr dunkle Farbe hast, das er da vielleicht schon ein Schwarz draus macht.


Bei mir geht der Lüfter 5min nach letztem Druck aus, hab ich so eingestellt, und da ist ok. Ein Papst-Lüfter wäre da sicher aber überfordert, da nicht nur Temp. von 60-80°, sondern auch die Abwärme der Fixiereinheit abgeleitet werden muss, die sicher so um die 200-250° liegt.
Würde ich also auf keinen Fall wechseln.
Ich hab auch mal den Stromverbrauch gemessen, beim aufheizen hat er Spitzen bis 1100W und die Wäre muss ja auch weg. Im Standbye verbraucht er leider auch noch ca. 20W.
von
Also nen Papst ist meist besser als jegliche Standardlüfter. Er dreht ja nicht langsamer oder befördert weniger Luft. Die Technik ist nur einfach so herrausrgend, dass man bei den Silent Modellen nix hört. Ich setze zum Beispiel im Computer nur Papst Lüfter ein (f2gll). Kommt man denn überhaupt als normaler Endverbraucher an den Lüfter von innen dran?

So jetzt muss ich mal einfach selbst auch ein bisschen Erfahrung sammeln. Wenn ich noch Fragen habe, dann melde ich mich hier.

Der Web Status Monitor (root bereich) ist unglaublich detailiert, bin ich gar nicht so gewöhnt. :)
von
Hiho,
habe gerade auch einmal mit dem Energiekostenmessgerät probiert. Also wenn der im Stand By ist (bei mir nach 15min), dann verbraucht der 7Watt/h. Und nach dem Aufwärmen, wenn er im Ready to Use Status ist, dann meistens 20Watt, aber auch mal bis 400 für kurze Zeit, sehr sprunghaft. Aber den größten Zeitanteil 20Watt. Wenn er druckt geht es tatsächlich mal bis zu 1100Watt hoch.

Aber 7Watt für den Energiesparmodus find ich schon ok.


Noch etwas anderes ist mir eingefallen. Wir finden ja, dass man trotz Tonersparmodus das nicht so ganz sieht. Hast du mal drüber nachgedacht, ob eventuell das aktivieren der Option überhaupt keinen Einfluss hat, da wir den C5600 Treiber verwenden? :)
von
Hi,

glaub ich eigentlich nicht. Wurde doch auch hier beim Testbericht beschrieben, das die TonersparFunktion das Druckbild nicht verschlechtert.

Du kannst ja wenn Du willst, auch den 3300 Treiber parallel zum 5600 installieren. Hatte ich damals gemacht, als Oki nachgewiesen habe, das der C3300 Treiber fehlerhaft ist.

brauchst nur nen 2. Netzwerkdrucker hinzufügen unter gleicher IP, aber eben dann auf den c3300 Treiber verweisen, sind dann beide unter Windows angemeldet, und kannst mal vergleichen.

Wenn Du das machen solltest, kannst mal ein Graustufenbild ausdrucken und berichten, ob das bei Dir auch violett ist.

Gruß
von
so, hab dir mal das Testen abgenommen.

Wenn Du mal ein Foto in Graustufen umrechnest und dann normal ausdruckst, und einmal im Tonersparmodus, sieht doch recht deutlich einen Unterschied. Im Sparmodus ist der Ausdruck deutlich blasser...
von
OK, also scheint der Tonersparmodus doch etwas zu bewirken. Weil, wenn man Stolz erzählt, dass man sogar mit eingeschaltetem Tonersparmodus herrausragend drucken kann, dann drängt sich die Vermutung doch stark auf, dass der Tonersparmodus keine Wirkung hat. ;)

Du meinst ich soll mal irgendein Bild nehmen und im Treiber sagen: In S/W ausdrucken oder in IrfanView umwandeln und das Bild ist dann Violett mit dem C3300 Treiber? Mal testen..
von
nur wenn du es mit IrfanView oder einen anderen Bildbearb.-Prg umwandelst, tritt der Fehler auf. Wenn Du dem Treiber sagst, er soll es s/w ausdrucken, macht er es auch.

es gab dazu schon mal ein Posting hier. Kannst ja mal danach suchen


Gruß
Beitrag wurde am 22.10.06, 23:02 Uhr vom Autor geändert.
von
Stimmt. Hab ich jetzt dann grad mal getestet. Er druckt dann violett. Aber wann wandel ich in nem Programm schon einmal in Graustufen um? :)

Hab jetzt "zwei" Drucker parallel installiert mit unterschiedlichen Treibern.

Außerdem habe ich gerade mal ein Foto gedruckt, das kam recht dunkel raus, ich denke da muss ich noch einmal ein bisschen einstellen. Was hast du da noch einmal genau eingestellt?

Und hast du mal "Drum Cleaning" im Web Monitor eingestellt? Ist das sinnvoll?
von
hab das Drum cleaning noch nicht eingestellt, ist glaub ich eher sinnvoll, wenn der Ausdruck streifig,fleckig ist, oder ein Grauschleiher auf dem Papier liegt.


Mit den Umwandeln siehst Du das leider völlig falsch. Stell Dir mal vor, das Bild wäre keine Graustufen, sondern z.B. eine normale Grafik oder Foto, und jetzt rechnest Du noch das Violett dazu. Das macht der Drucker nämlich mit diesem Treiber IMMER, nicht nur bei Graustufen. Und das ist das Dilemma. und bei den Graustufen fällt es eben nur besonders auf, weil da keine Farbe dabei sein dürfte . Bei manchen Farbkombinationen mag es nicht auffallen, aber weiße Stellen werden da auch immer Zartrosa gedruckt, nicht besonders toll.
Nicht umsonst hat OKi den Fehler eingeräumt und arbeitet an einem neuem Treiber.

Wenns zu dunkel ist, einfach die Helligkeit in Treiber anheben, bei mir auf +5. Ist aber sicher auch von Deiner Monitoreinstellung abhängig, wie stark der Ausdruck von dem Bildschirm abweicht.
Beitrag wurde am 22.10.06, 23:07 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Bin gerade am entscheiden ob es sich lohnt den Oki c5600 statt den c3300 zu kaufen. Lt. Auflösung sind diese beiden gleich. Wichtig ist für mich auf jeden Fall gute Graphik bzw. Fotodruckqualität (jedoch nicht ganzseitig und meist Grautöne).
Gibt es diesbezüglich wirklich einen großen Unterschied zw. den beiden? Oder kostet der c5600 nur mehr weil der einen Netzwerkanschluss hat und schneller drucken kann?

Viele Grüße und besten Dank für diejenigen die mir antworten ;-)
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:13
13:56
12:52
11:43
11:39
23.10.
22.10.
Scannerglas TobiasLi
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,74 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,00 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 391,69 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 341,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen