1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Fotos
  5. Drucker
  6. Canon PiXMA iP6000D

Canon PiXMA iP6000D: Fotodruck: Qualität und Tempo

von Ronny Budzinske

Hinweis: Für mindestens einen in diesem Artikel erwähnten Drucker ist ein Nachfolger "Canon Pixma iP6600D/ iP6700D" verfügbar.

Druckerchannel prüft jeden Drucker mit über 13 Testdateien, mit denen wir Geschwindigkeit und Druckqualität testen. Auf den folgenden Seite finden Sie Ausschnitte der drei wichtigsten Dokumente.


Das Druckerchannel-Testfoto

Zum Test der Fotodruckqualität schickt Druckerchannel ein A4-großes Foto im TIF-Format zum Drucker. Das Foto misst 2.362 x 3.307 Pixel und ist 11.627 KByte groß.

Eine komprimierte JPG-Version dieses Fotos (Bild rechts) erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Damit können Sie Ihren eigenen Drucker prüfen und bei Interesse bei uns einen Testbericht schreiben.

Unser Testfoto lassen wir in zwei Druckmodi ausgeben. Zum einen in bestmöglicher Qualität mit allen zuschaltbaren Optionen für einen feineren Druck, und mit der besten im Hauptmenü des Treibers anwählbaren Qualität. Die jeweiligen Einstellungen sind in der Tabelle unten dargestellt.

Um einen optimalen Fotodruck zu gewährleisten, verwenden wir original Canon-PR-101-Hochglanzpapier für unsere Testdrucke. Im Treiber stellen wir die höchstmögliche Auflösungsstufe und eventuelle Zusatzoptionen, die zur Auflösungssteigerung beitragen ein. Beim PIXMA iP6000D ist dies die Stufe "1 - Fein". Farbkorrekturen wie "Vivid Photo" oder "POP" bleiben deaktiviert.

Gegenüber dem großen Bruder Canon Pixma iP8500 fällt ein anderes Druckraster auf. Durch eine diffuse Punktanordnung wirken homogene Farbflächen etwas körniger als beim Top-Modell. Wenn es allerdings um sehr feine Details geht, ist der kleine Foto-PIXMA klar im Vorteil.

Leichte Probleme zeigt der iP6000D bei dunklen Grauabstufungen. Hier kann der Canon nicht immer optimal rastern und hinterlässt sichtbare dunkle Farbpixel.

Vergleichsweise gut wirken Farbfotos unter Tageslichtbedingungen. Im Gegensatz zum iP8500 wirken Farben eher ein wenig zu blass und der Rotstich verhält sich beim iP6000D recht dezent. Spürbar schlechter gelingen allerdings SW-Fotos. Vor allem helle Grauwerte gehen unter und wirken wie mit einem Rosé-Schleier überzogen.

Trotz nicht vorhandener Rot- oder Grün-Tinte wird unser Test-Papagei recht originalgetreu gezeichnet. Im Gegensatz zum iP8500 geht die feine Struktur der Federn nicht unter. Blautöne wirken dagegen wieder ein wenig zu blass.

Metamerismus

Nach wie vor ein Problem der Canon-Fotodrucker ist der stark ausgeprägte Metamerismus-Effekt.

Ein PIXMA-iP6000D-Foto wirkt auf Hochglanzpapier unter Tageslichtbedingungen noch vergleichsweise neutral. Das gleiche Foto unter einer Leuchtstofflampe (2700 K) erscheint dagegen mit einem Rotstich.

Grundsätzlich tritt dieser Effekt bei Ausdrucken von sämtlichen Geräten auf. Bei Canon-Druckern mit der BCI-6-Tinte ist dies jedoch besonders stark ausgeprägt.

Foto-Druckgeschwindigkeit

Aufgrund der geringen Düsenanzahl (siehe Seite 3) gehört der Canon iP6000D nicht zu den schnellen Fotodruckern.

Für ein Farbfoto (mit Rand) werden 3:48 Minuten in Anspruch genommen. In der maximalen Auflösung sind dies sogar 10:20 Minuten.

Gleichwertige Geräte wie der Epson Stylus Photo R300 benötigen ebenfalls rund 3:46 Minuten für das Foto. Der Lexmark P915 benötigt hingegen stolze 6:26 Minuten zur Fertigstellung des A4-Drucks.

iP6000D Treiber- einstellungen
hohe Qualitätmaximale
Qualität
MediumCanon PR-101Canon PR-101
Qualität2 - Hoch1 - Fein
Farbanpassungautomatischautomatisch
Druckdauer3:48 min10:20 min
© Druckerchannel (DC)
17.01.05 12:05 (letzte Änderung)
1Vielseitiger Fotodrucker
2Design & Ausstattung
3Druckkopf im Vergleich
4Druck ohne PC
5Druckkosten
6Fotodruck: Qualität und Tempo
7Grafikdruck: Qualität und Tempo
8Textdruck: Qualität und Tempo
9Test: Schmier- und Wasserbeständigkeit
Technische Daten & Testergebnisse

62 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:17
23:09
22:58
22:07
21:15
21:14
19:33
13.4.
Advertorials
Artikel
14.04. Canon Pixma G650 und G550: Sechsfarb-​Megatanker für wenig Geld
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
29.03. 27. März 1991: 30 Jahre Lexmark
25.03. HP Italia vs. AGCM: Zwangs-​Verbraucherhinweis auf italienischer Homepage von HP
25.03. Eurovaprint: Oki ist aus der "freiwilligen Vereinbarung" zur Ressourceneinsparung ausgestiegen
19.03. Epson Readyprint Flex: Tintenabo um Bürodrucker erweitert -​ sogar für A3
18.03. Windows 10, 8.1 und 7: Grafikfehler oder leere Seiten beim Druck nach März-​Update
18.03. Canon Pixma G670 und G570: Foto-​Megatanks mit Grau und Rot von Canon im Anmarsch?
17.03. Canon Megatank Maxify GX7050 und GX6050: Business-​Tintentankdrucker nun auch von Canon
15.03. Lexmark MB3442i und MB2236i: S/W-​Lasermultis der "Go Line" mit Cloudfax
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Canon Pixma G550

Fotodrucker (Tinte)

Neu   Canon Pixma G650

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 190,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 257,75 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 69,73 €1 HP Deskjet 2710

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 464,10 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 2.948,96 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 299,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 189,90 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen