1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für das Büro
  5. Multifunktion
  6. Test: Canon Pixma G7050 vs. Epson Ecotank ET-4850 vs. HP Smart Tank 7305

Test Canon Pixma G7050 vs. Epson Ecotank ET-4850 vs. HP Smart Tank 7305: Verbrauchsmaterialien & Folgekosten

von Maximilian Lindner

Die drei getesteten Tankdrucker verwenden alle ein pigmentiertes Schwarz und drei Dyetinten für die Farben Cyan, Magenta und Gelb.

Flaschentinten GI-50 des Canon Pixma G7050

Die vier Tintenbehälter gehören zur Serie GI-50 und finden auch bei den Schwestermodellen Pixma G5050 (ohne Scanner) und G6050 (ohne Fax/ADF) Verwendung. Ein Satz Tinte mit vier Flaschen kostet rund 45 Euro. Dafür bekommt man dann auch Tinte für 6.000 Seiten Pigmenttinte in S/W (170 ml) und gemittelt 7.700 Seiten in Farbe (je 70 ml) nach ISO-Standardmessung.

Zum Lieferumfang gehören großzügige drei Flaschen Schwarztinte und jeweils eine Flasche je Farbe. Das reicht nach Herstellerangabe für 18.000 Seiten S/W und 7.700 Seiten Farbe. Da die Druckköpfe bereits mit Tinte befüllt sind, geht für die erstmalige Initialisierung so gut wie keine Tinte verloren.

Inbesondere beim häufigen Textdruck hat man über lange Zeit keine Folgekosten, bis der Lieferumfang aufgebraucht ist.

Flaschendesign

Leider sind die Flaschen nicht mechanisch kodiert wie bei den derzeitigen Ecotank-Druckern von Epson. Es ist also möglich, dass man den gelben Tank mit schwarzer Tinte "versaut". Man sollte bei der Befüllung also lieber zweimal als einmal hinschauen, ob man die richtige Farbe einfüllt. Hier besteht bei Canon ganz klar Handlungsbedarf - bei den modernen Bürotankern, um den Maxify GX6050 hat Canon das aber auch schon umgesetzt. Sinnvoll wäre natürlich auch das Einfüllen von Pigmenttinten aus anderen Tankdruckern zu verhindern.

Die Flaschen können problemlos gedreht und auf die Einfüllöffnungen aufgesetzt werden. Dabei lief im Test keine Tinte aus.

Einen auswechselbaren Resttintenbehälter gibt es nicht. Ob das für diesen Drucker problematisch ist, wird die Zukunft zeigen. Dafür ist so ein Test zu kurz. Allerdings gibt es für je 30 Euro die beiden bereits mit Tinte befüllten Druckköpfe als Ersatzteil zu kaufen.

Canon Pixma G7050 - Verbrauchsmaterialien 08/2022*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*2
Tintenpatrone, Schwarz
StarterLU
18.000 Seiten
GI-50PGBK14,00 €
ab 9,21 €1
6.000 Seiten
Tintenpatrone, Cyan
StarterLU
7.700 Seiten
GI-50C10,00 €
ab 6,50 €1
7.700 Seiten
Tintenpatrone, Magenta
StarterLU
7.700 Seiten
GI-50M10,00 €
ab 6,53 €1
7.700 Seiten
Tintenpatrone, Gelb
StarterLU
7.700 Seiten
GI-50Y10,00 €
ab 6,09 €1
7.700 Seiten
Druckkopf, Schwarz (Ersatzteil)
QY6-802930,11 €
 
Druckkopf, Farbe (Ersatzteil)
QY6-803830,11 €
 
© Druckerchannel (DC)

Flaschentinten der Serie 102 des Epson Ecotank ET-4850

Die vier Tintenbehälter gehören zur Serie 102 und finden auch in einer ganzen Reihe weiterer Ecotank-Drucker von Epson Verwendung. Ein Satz Tinte mit vier Flaschen kostet rund 42 Euro. Dafür bekommt man dann auch Tinte für weitere 7.500 Seiten in S/W (127 ml) und gemittelt 6.000 Seiten (je 70 ml) in Farbe. Die schwarze Pigmenttinte ist im Gegensatz zur Canon- und HP-Tinte weitgehend schmierfest.

Zum Lieferumfang gehören zwei Flaschen Pigmentschwarz und jeweils eine Flasche pro Farbe. Das reicht nach ISO-Messung des Herstellers für 14.000 Seiten S/W und 5.200 Seiten Farbe. Die Differenz zu den Angaben für neue Flaschen ergibt sich aus dem Verbrauch für die einmalige Initialisierung des Druckwerks.

Flaschendesign

Wie bei allen aktuellen Ecotank-Druckern von Epson sind die Flaschen mechanisch kodiert um ein Verwechseln beim Einfüllen sicher zu verhindern. Das gilt nicht nur innerhalb einer Serie, sondern auch für Flaschen einer anderen Serie. So haben zum Beispiel die Tintenflaschen der Serie 105/106 mit zum Teil etwas anderer Tinte eine andere Kodierung und passen nicht auf diesen Drucker.

Die Flaschen können problemlos auf den Kopf gestellt und auf die Einfüllöffnungen aufgesetzt werden. Es trat im Test keine unerwartete Tinte aus. Es empfiehlt sich beim Abnehmen der Flaschen vom Drucker, das nicht mit einem Ruck, sondern langsam zu machen. Sonst kann es zu Spritzern kommen. Auffällig war auch, dass beim Nachfüllen die Tinte nicht immer sofort begann nachzufließen. Es kann durchaus eine halbe Minute dauern, bis es losgeht. Manchmal hat auch erst leichtes hin und her Rütteln den Tintennachfluss bewirkt.

Der ET-4850 verfügt über einen vom Nutzer austauschbaren Resttintenbehälter. Dazu muss an der Rückseite eine Schraube gelöst, die Abdeckung entfernt werden und schon kann man den Behälter austauschen. Das dauert keine fünf Minuten.

Epson Ecotank ET-4850 - Verbrauchsmaterialien 08/2022*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*2
Tintenpatrone, Schwarz
StarterLU
14.000 Seiten
10214,99 €
ab 10,16 €1
7.500 Seiten
Tintenpatrone, Cyan
StarterLU
5.200 Seiten
1028,99 €
ab 6,19 €1
6.000 Seiten
Tintenpatrone, Magenta
StarterLU
5.200 Seiten
1028,99 €
ab 3,90 €1
6.000 Seiten
Tintenpatrone, Gelb
StarterLU
5.200 Seiten
1028,99 €
ab 4,90 €1
6.000 Seiten
Tinten-Restbehälter
T04D1LU9,99 €
ab 7,02 €1
© Druckerchannel (DC)

Flaschentinten 32XL und 31 des HP Smart Tanks 7305

Die vier Tintenbehälter für den HP gehören zur Serie 32XL/31 und finden auch bei den Schwestermodellen Smart Tank 7005, 7605 Verwendung. Auch einige andere schon länger verfügbare HP Drucker nutzen diese Tinten. Ein Satz Tinte mit vier Flaschen kostet knapp 50 Euro. Dafür bekommt man dann auch Tinte für weitere 6.000 Seiten in S/W (135 ml) und gemittelt 8.000 Seiten in Farbe (je 70 ml).

Wie auch bei Epson gehören zwei Flaschen Schwarz und jeweils eine Farbflasche zum Lieferumfang. Das reicht nach Herstellerangabe und ISO-Messung für 14.000 Seiten S/W und 8000 Seiten Farbe. Da die Druckköpfe bereits mit Tinte gefüllt sind, geht beim Initialisieren kaum etwas verloren. Der Vorgang läuft auch besonders flink ab.

Somit sind auch hier die Folgekosten sehr niedrig, vor allem wenn sehr viel Text mit überwiegend schwarzen Anteilen gedruckt wird.

Flaschendesign

Wie schon beim Canon sind die Flaschen nicht mechanisch kodiert, wie es bei den derzeitigen Ecotank-Druckern von Epson der Fall ist. Man sollte bei der Befüllung also auch lieber zweimal als einmal hinschauen, ob man die richtige Farbe einfüllt. Hier besteht auch bei HP ganz klar Handlungsbedarf. Zumindest sollten die vier unterschiedlichen Farben nicht verwechselt werden können.

Die Flaschen können problemlos gewendet und auf die Einfüllöffnungen aufgesetzt werden. Es fielen im Test dabei keine Tropfen heraus.

Einen vom Nutzer auswechselbaren Resttintenbehälter gibt es nicht, was bei den Druckern von HP erfahrungsgemäß auch kaum ein Problem darstellt. Allerdings gibt es die beiden Druckköpfe für gerade mal jeweils rund 15 Euro im Nachkauf. Diese sind auch bereits mit Tinte befüllt.

Beim Canon-Megatank kosten die Köpfe das Doppelte. Der Epson-Ecotank verwendet einen permanenten Piezo-Druckkopf, der normal nicht verschleißen "sollte" und ein Druckerleben lang hält.

HP Smart Tank 7305 - Verbrauchsmaterialien 08/2022*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*2
Tintenpatrone, Schwarz
StarterLU
12.000 Seiten
32XL13,99 €
ab 9,91 €1
6.000 Seiten
Tintenpatrone, Cyan
StarterLU
8.000 Seiten
3111,99 €
ab 8,68 €1
8.000 Seiten
Tintenpatrone, Magenta
StarterLU
8.000 Seiten
3111,99 €
ab 8,14 €1
8.000 Seiten
Tintenpatrone, Gelb
StarterLU
8.000 Seiten
3111,99 €
ab 8,57 €1
8.000 Seiten
Druckkopf, Schwarz (Ersatzteil)
6ZA17AE14,35 €
ab 11,47 €1
Druckkopf, Farbe (Ersatzteil)
6ZA18AE14,35 €
ab 11,41 €1
© Druckerchannel (DC)

Tintenreichweiten vergleichbarer Drucker nach ISO Berechnung

Tinten-Reichweite mit größten Flaschen/Kartuschen nach ISO
SchwarzFarbe (gemittelt)
   
Canon Maxify GX7050
 
 
6.000 Seiten
 
14.000 Seiten
HP Smart Tank 7305
 
 
6.000 Seiten
 
 
8.000 Seiten
Canon Pixma G7050
 
 
6.000 Seiten
 
 
7.700 Seiten
Epson Ecotank ET-4850
 
7.500 Seiten
 
 
6.000 Seiten
Epson Ecotank ET-5850
 
7.500 Seiten
 
 
6.000 Seiten
Brother MFC-J4340DW
 
 
6.000 Seiten
 
 
5.000 Seiten
HP Officejet Pro 9022e
 
 
3.000 Seiten
 
 
1.600 Seiten
© Druckerchannel (DC)

Dokumente und Methodik

Für die Ermittlung der Druckkosten verwendet Druckerchannel zum einen die genormten Angaben der Hersteller nach ISO/IEC 24711. Dabei wird ein gemischtes Grafik- und Text-Dokument auf Normalpapier gedruckt. Zum anderen misst das Druckerchannel-Testlabor die Folgekosten selbst: In optimaler Qualität, großflächig auf Fotopapier mit Rand.

Auch wenn der Fotodruck bei Geräten fürs Home-Office keine sonderlich große Rolle spielt, macht dieser Test deutlich, dass sich die Kosten bei hohem Farbauftrag einerseits stark erhöhen, sich aber auch die Rangfolge ändern kann: Drucker mit günstigen ISO-Kosten sind nicht zwangsläufig auch auf Fotopapier günstig.

Da es sich bei der ISO-Vorlage um ein gemischtes Farb- und Schwarzdokument handelt, haben wir die reinen Kosten der Schwarzpatrone extrahiert und zusätzlich dargestellt. Diese bleiben in den Farbkosten jedoch eingerechnet.

Für die Kalkulation nehmen wir 50.000 ISO-Seiten oder 5.000 A4-Farbfotos als Grundlage. Das Gerät aus diesem Test ist fett dargestellt. Weitere aktuelle Geräte zeigen wir im Vergleich an. Unter Umständen steht hier jedoch (noch) kein von Druckerchannel gemessener Wert für die Foto-Folgekosten zur Verfügung.

Druckkostenanalyse 08/2022*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (50.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (50.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto'*4 (5.000 Seiten)
    
Canon Pixma G7050 (sowie G6050)
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
 
 
3,4 ct
Epson Ecotank ET-4850- (sowie ET-3850 und ET-2850-Serien)
 
 
0,5 ct
 
 
0,1 ct
 
 
5,6 ct
HP Smart Tank 7305- (sowie 7000er- und 7600er-Serien)
 
 
0,6 ct
 
 
0,2 ct
 
 
4,9 ct
Epson Ecotank ET-5170 (Simplex-ADF, eine Kassette)
 
 
0,9 ct
 
 
0,2 ct
Epson Ecotank ET-5850 (sowie ET-5800)
 
 
1,0 ct
 
 
0,2 ct
 
 
9,9 ct
Canon Maxify GX7050 (sowie GX6050)
 
 
1,1 ct
 
 
0,7 ct
 
 
5,9 ct
Brother MFC-J4540DWXL
 
 
4,2 ct
 
 
0,8 ct
 
 
39,6 ct
Brother MFC-J5945DW (Patronen)
 
 
5,7 ct
 
 
1,3 ct
Canon Maxify MB5150 (Patronen)
 
 
6,7 ct
 
 
1,4 ct
 
 
46,4 ct
Brother MFC-J5730DW (Patronen)
 
 
7,3 ct
 
 
1,5 ct
 
70,7 ct
HP Officejet Pro 9012e (Patronen)
 
 
7,9 ct
 
 
1,8 ct
 
 
54,5 ct
HP Officejet Pro 8730 (Patronen)
 
 
8,6 ct
 
 
1,9 ct
 
 
62,1 ct
Epson Workforce Pro WF-C4810DTWF (Patronen)
 
13,0 ct
 
2,4 ct
© Druckerchannel (DC)

S/W- und Farbdruckkosten auf Normalpapier

Auf Normalpapier zeigt sich deutlich, dass die Tankdrucker ganz klar am besten abschneiden. Die Kosten bewegen sich alle im Zehntel-Cent-Bereich. Die Kosten für ein Blatt Papier sind hier fast schon der entscheidendere Faktor.

Gemessene Farbdruckkosten auf Fotopapier

Die Folgekosten beim Fotodruck auf Glanzpapier wurden durch Druckerchannel selbst ermittelt. Da es bei einem Tankdrucker schon sehr lange dauern würde und mehrere hundert Seiten Fotodruck notwendig wären, haben wir hier eine andere Messmethode angewandt. Die Tanks wurden bis zum Anschlag gefüllt und dann solange gedruckt bis die Anzeige um ca. 25% (erster Teilstrich auf den Tanks) abgesunken war. Das war je nach Drucker nach 120 bis 150 Fotodrucken A4 der Fall. Dann wurden die Tanks wieder bis zum Rand gefüllt und die verbrauchten Mengen aus den Flaschen ermittelt.

Die von uns ermittelten Kosten für eine A4-Fotoseite ohne Papier belaufen sich somit auf ca. fünf Cent - das ist wirklich sehr günstig. Selbst bei einer Unsicherheit von 20% bei der Messung würde dies das Fazit kaum wesentlich verändern.

Es bestätigt sich auch hier wieder, dass es eigentlich keinen Grund gibt bei Tankdruckern auf Fremdtinten umzusteigen. Bei allen drei Druckern war während der ganzen Testzeit von mehreren Wochen keine zusätzliche Reinigung nötig, auch wenn einer der Drucker mal über eine Woche nicht in Betrieb war.

Verhalten bei geringem Tintenstand oder leerem Tank

Einzig der Drucker von HP hat eine integrierte Tintenstandskontrolle. Die Konkurrenten von Epson und Canon vertrauen auf das kontrollierende Auge des Nutzers. Es wird jedoch bei diesen Druckern immer wieder darauf hingewiesen den Tintenstand zu kontrollieren. Je nach Standort des Druckers ist der Füllstand mehr oder weniger gut zu erkennen. Ausgerechnet beim HP, der ja eine Kontrolle hat, ist das wegen des klareren Tankmaterials am besten. Beim Canon und beim Epson riskiert man somit bei fehlender Tinte, dass Luft ins System kommt oder gar der Druckkopf Schaden nimmt. Es bedarf einiger Mühen so einen Drucker wieder flott zu bekommen.

Zum Testen haben wir einen Farbtank beim HP komplett leer gedruckt. Der erste Hinweis kommt so ungefähr wenn die unterste Marke im Tank unterschritten ist. Im Display erfolgt eine Anzeige mit einem Tropfensymbol und welche Farbe betroffen ist. Im Treiber unter Windows erhält man einen Hinweis auf den niedrigen Tintenstand. Das reicht jetzt noch für mehr als 100 Seiten. Ein Kopieren am Gerät ist erst nach Quittieren mit der leuchtenden grünen Pfeiltaste möglich. Durchaus nützlich, wenn viel kopiert wird. Die SmartApp zeigt noch nichts an.

Der zweite Hinweis erfolgt im Display durch ein zusätzliches blinkendes Ausrufezeichen, das auch nicht mehr weggeht. Sowohl in der App auf allen Geräten und im Druckertreiber wird auf die bald endende Tinte hingewiesen.

Nach weiteren 24 vollflächigen einfarbigen Seiten war dann auch beim HP 7305 Schluss und eine Fehlermeldung E7 wurde am Display angezeigt. Ein Weiterdrucken, auch nur mit schwarzer Tinte, war nicht mehr möglich. Jedoch kann man noch einen Druckjob abschicken. Das wird leider im Treiber nicht blockiert. Eigentlich schade, wenn die Information ja vorhanden ist. Nach Auffüllen des Tanks geht es aber wieder weiter ohne irgendwelche Spülvorgänge was bedeutet, dass das System nicht leer gedruckt wird.

Hier zeigt HP ganz klar auf, wie es gehen kann und gehen muss. Es ist uns nicht verständlich, warum Epson und Canon das nicht implementiert haben.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
*4
DC-Farbfoto (dc_fotoyield): A4-Farbfoto mit Rand auf Fotopapier (Glanz) in sinnvoller Auflösung und Qualität.
R
Rückgabe/Return: Dieses Verbrauchsmaterial ist nur für eine Verwendung zugelassen und muss anschließend zum Hersteller zurückgesendet werden.
LU
Dieses Verbrauchsmaterial gehört zum Lieferumfang des Druckers
04.04.22 10:25 (letzte Änderung)
1Gehobene Tintentanker mit Stärken & Schwächen
2Verbrauchsmaterialien & Folgekosten
3Gehäuse und Papierzuführungen
4Anschlüsse, Scanner, ADF-Einzug und Fax
5Druckertreiber, Scannertreiber & Webserver
6Display, Bedienung & Funktionen am Gerät
7Smartphone- und Tablet-App
8Scan- und Kopiertempo
9Scan- und Kopierqualität
10Text-, Grafik- und Fotodrucktempo
11Text- und Dokumentdruckqualität
12Marker- und Wischfestigkeit
13Grafik-Druckqualität
14Foto-Druckqualität
Technische Daten & Testergebnisse

8 Wertungen

 
UVP
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. Urheberrechtsabgaben (UHG) und MwSt.
1
Forum Aktuell
21:35
21:06
19:37
19:02
18:45
Advertorials
Artikel
08.08. Avision AD340GN und AD345G-​Serie: Scanner-​Neuauflage mit Ausweichprozessor
05.08. Ausgestellte Drucker: Epson bleibt der Funkausstellung treu
02.08. HP Firmware 2225AR/ 2224BR: Officejet-​Drucker weisen Nachbauten nun explizit ab
01.08. Context-​Zahlen MFP-​Tinte Q2/2022: Büro-​Tintendrucker laufen gut
28.07. Scanner-​Finder: Über 150 aktuelle Dokumentenscanner im Vergleich
28.07. Microsoft KB5015807: Update für Windows 10 bringt Drucker durcheinander
27.07. Epson ReadyInk: Tintenbestellservice (doch nicht) am Ende
20.07. Canon i-​Sensys MF754Cdw, MF752Cdw & LBP673Cdw: Noch leistungsfähiger aber teuer im Unterhalt
07.07. HP Scanjet Pro 2600 f1: Günstiger USB-​Nachzügler
29.06. Context-​Zahlen SFP-​Tinte Q2/2022: Verkäufe von Tintendruckern gestiegen
28.06. Brother Krupina: Recyclingwerk als "klimaneutral" zertifiziert
23.06. Canon Imageformula RS40 und Epson Fastfoto FF-​680W: Flinke Fotoscanner im Vergleich
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,74 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 264,53 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,40 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 301,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 209,00 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 534,49 €1 Canon i-Sensys MF752Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 629,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 335,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen