1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Tintendrucker
  4. für Zuhause
  5. Drucker
  6. Test: Canon Pixma iP7250

Test: Canon Pixma iP7250: Vielseitig, aber kein Wunderkind

Seite « Erste« vorherigenächste »

Kürzlich stellte Canon die ersten Single-Ink-Geräte seiner Modellpalette für 2013 vor. Eines der Geräte, den Pixma iP7250, hat Druckerchannel zur Markteinführung im November einem ausführlichen Test unterzogen.

Der Canon Pixma iP7250 löst den Pixma iP4950 ab. Für 90 Euro ist er ab November zu haben. Erstmals seit Einführung der Pixma-Reihe mit dem Pixma iP4000 vor acht Jahren hat Canon dabei größere Änderungen an der Ausstattung vorgenommen.

Bei den Papierfächern verzichtet Canon auf das Konzept der zwei separaten Zuführungen, die bei den Vorgängermodellen vorzufinden waren. Stattdessen gibt es nun nur noch eine Papierzufuhr von unten mit einem separaten Fach für Fotopapier bis 13x18cm. Auch die Pictbridge-Schnittstelle musste weichen. Geblieben ist neben der integrierten Duplexeinheit auch der CD-Druck.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, den Drucker per Wlan anzusteuern. Auf einen kabelgebundenen Netzwerk-Anschluss verzichtet Canon.

Ebenfalls neu sind die Tintenpatronen, die es nun mit zwei verschiedenen Füllmengen zu kaufen gibt. Die XL-Variante fasst mehr Tinte als die Patronen des Vorgängermodells und ermöglicht damit eine höhere Reichweite sowie etwas niedrigere Druckkosten.

In den Druckleistungen stellt der neue Pixma keinen Fortschritt dar. Beim Drucktempo hat er sich entgegen der Herstellerangabe gegenüber seinen Vorgängern im Mittel sogar geringfügig verschlechtert. Es scheint, als läge der Fokus bei der Entwicklung zunehmend nicht mehr auf der Hardware, sondern auf kleinen Details und der Software rund um den Drucker.

Druckerchannel-Fazit

Der Canon Pixma iP7250 zeigt sich nach wie vor vielseitig, kann aber nicht alles besser als sein Vorgänger.

Die Stärke des Druckers liegt in seinen ausgewogenen Druckleistungen sowohl beim Druck auf Normalpapier als auch beim Fotodruck, den er sehr gut beherrscht. Im Gegensatz zu HP und Epson kann der Canon jedoch nicht mit schmier- und wasserfesten Tinten aufwarten.

Bei den Druckkosten landet der Pixma trotz neuer XL-Patronen nur im hinteren Mittelfeld. Wer viel druckt, stört sich früher oder später zudem an der geringen Kapazität der Papierzufuhr, die sich auch nicht erweitern lässt.

12.11.12 15:18 (letzte Änderung)
« Erste Seite« vorherige Seitenächste Seite »
1Vielseitig, aber kein Wunderkind
2Äußeres und Lieferumfang
3Papierhandling und CD-Druck
4Wlan und Seitenzähler
5Druckkopf und Tintenpatronen
6Die Druckkosten
7Druckertreiber und Software
8Drucken von Smartphone und Tablet
9Fotodruck: Qualität und Tempo
10Grafikdruck: Qualität und Tempo
11Textdruck: Qualität und Tempo
12Tintenqualität: Marker-, Wasser- und Bleeding-Test
Technische Daten & Testergebnisse

481 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:53
22:22
21:57
21:19
20:55
13:24
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 150,46 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,69 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,52 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,71 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 294,89 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M281fdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 232,75 €1 Brother MFC-J985DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen