1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Know-How
  4. Praxistipps für Tinten- und Laser-Drucker

Praxistipps für Tinten- und Laser-Drucker: Druckaufträge löschen

Manchmal ist es erforderlich, einen Druckauftrag zu löschen, etwa weil der Drucker gar nicht eingeschaltet war. In Windows geht das folgendermaßen: Solange der Auftrag noch nicht vollständig bearbeitet ist, können Sie im Systray der Taskleiste ein Druckersymbol erkennen. Mit einem Doppelklick darauf öffnen Sie ein Fenster, das Ihnen die Anwendung und den Namen des zu druckenden Dokuments zeigt, den Status des Druckjobs, den Besitzer (angezeigt wird der Benutzername desjenigen, der den Druckauftrag erteilt hat), den Druckumfang und die Dateigröße des Dokuments, Uhrzeit und Datum, wann der Auftrag abgeschickt wurde, sowie die Schnittstelle, an der der Printer angeschlossen ist.

Falls der Druckauftrag den Drucker noch nicht erreicht hat, etwa weil keine Verbindung zu dem Gerät bestand, genügt es nun, den Auftrag mit der rechten Maustaste anzuklicken und den Befehl "Abbrechen" auszuwählen. Sollte es sich um einen sehr umfangreichen Druckauftrag handeln, der noch nicht vollständig abgearbeitet ist, gehen Sie vorher noch auf "Anhalten".

Blockierte Netzwerkdrucker

Bei Netzwerkdruckern, die über einen anderen Rechner freigegeben sind, kommt es häufig vor, dass ein fehlerhafter Druckjob das Gerät blockiert, beispielsweise weil ein falsches Papierformat eingestellt ist. Auf dem lokalen Computer können Sie nicht erkennen, was die Ausführung des Druckjobs verhindert. Verräterisch ist jedoch der Eintrag unter "Größe": Typischerweise erscheint dort ein Eintrag wie etwa "63,8 KB/152 KB". Er informiert Sie darüber, dass lediglich ein Teil der Daten an den Drucker geschickt werden konnte, bevor die Bearbeitung abgebrochen wurde. Meist ist das ein Hinweis auf einen blockierten Drucker.

Falls das Gerät über ein Webinterface (Webserver) verfügt (einfach IP-Adresse des Druckers im Browser eingeben), können Sie den fremden Auftrag über den Browser auf Ihrem eigenen PC abbrechen.

Falls nicht, gehen Sie zu dem Rechner, über den der Drucker freigegeben ist, und rufen über einen Doppelklick auf das Druckersymbol im Systray die Anzeige der Druckerwarteschlange auf. Löschen Sie wie beschrieben den obersten Eintrag. Falls das nicht funktioniert, aktivieren Sie zunächst im Menü "Drucker" die Option "Drucker anhalten". Versuchen Sie es dann erneut mit dem Kontextmenü-Befehl "Abbrechen" oder löschen Sie mit "Alle Druckaufträge abbrechen" aus dem Drucker-Menü gleich alle anstehenden Druckjobs. Vergessen Sie nicht, nach Auflösen des Staus durch einen erneuten Klick auf "Drucker anhalten" das Gerät wieder betriebsbereit zu machen.

Wenn Sie auch damit keinen Erfolg haben, schalten Sie den Drucker einige Sekunden aus oder trennen ihn vom Stromnetz und schalten ihn dann wieder ein. Auf diese Weise löschen Sie die fehlerhaften Daten im Druckerspeicher und das Gerät ist wieder bereit. Allerdings verlieren Sie auf diese Weise die Daten sämtlicher Druckjobs, die noch nicht ausgeführt sind.

09.12.09 15:00 (letzte Änderung)
1Druckertipps von unserer Redaktion
2Eine Farbe wird nicht gedruckt
3Fehlermeldung: Auffangbehälter ist fast voll
4Fotopapier korrekt einlegen
5Tintendrucker richtig ausschalten
6Häufige Papierstaus beheben
7Toner komplett verbrauchen
8Druckaufträge löschen
9Druckdialog erscheint mit starker Verzögerung
10Universaltreiber für PCL- und Postscript-Drucker
11Letzte PDF-Seite wird nicht gedruckt
12Dokument wurde an den Drucker gesendet
13Drucken aus der Eingabeaufforderung
14Fritzbox als Printserver verwenden
15Drucker mehrfach installieren
1632-Bit-Treiber und 64-Bit-Windows
17Viele Dateien gleichzeitig drucken
18Toner selber nachfüllen

37 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:37
10:10
09:50
08:04
04:52
19:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
08.01. Canon Pixma TS705: Pixma-​Fotodrucker soll in kleine Büros vordringen
08.01. Epson "Unbegrenzt drucken": Zwei Jahre lang "keine Folgekosten"
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-M3180

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 99,85 €1 Canon Pixma TS705

Drucker (Tinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1140

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1180

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

ab 194,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,02 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,64 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Canon Pixma MG5250

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen