1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4200
  6. Chiptuning im ip4200?

Chiptuning im ip4200?

Interesse am Canon Pixma iP4200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,33 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, habe grad ne Mail bekommen daß es jetzt den 4200 mit Chiptuning gibt. Funktioniert das wirklich? Hier die Mail die ich bekommen hab:

... Der neue IP4200 ist noch leistungsstärker, aber leider sind die originalen Patronen mit einem CHIP ausgestattet und somit ein komplizierter umbau der CHIPS nötig, bei Benutzung kompatiblen Patronen! Aber nicht bei uns! Der IP 4200 wird mit fest montiertem CHIP-Tuning ausgeliefert! - kein ständiges umbauen der CHIPS mehr nötig - unsere kompatiblen Druckerpatronen einfach einsetzen und losdrucken - CHIP-Tuning nur bei uns erhältlich! ...
Die Seite ist www.1-2-drucken.de

PS: Soll keine Werbung sein!!!!
von
Hallo,

ich denke die Firma wird die Chips der O-Patronen in den Drucker einbauen.

Dann kann man einfach die Nachbauten drübersetzen und drucken.

Die Frage ist was mit der Garantie passiert und was mit den O-Patronen.

Gruß
Martin
von
War so frech und hab' gerade angerufen. Alles wie als ob man den Chip selber wechselt. Auch alle Nachteile, denn die Fullstandanzeige funktioniert weiter hin nicht.
Mal abwarten..

Hansjo
von
Wenn es dann schon so ist wie stelue schreibt das die den Chip eingebaut haben, wird der ein oder andere Käufer noch spass bekommen wenn man mal verfolgt wie oft die Chips Spinnen, dann ist es wohl nicht mit einer sonst neu gekauften Patrone getan.

Gruß sep
von
Wie sich das anhört wurden die Chips bestimmt mit viel Heisleim unten festgeklebt. Natürlich funktioniert das. Aber wir wissen immer noch nicht was in den komp. Patronen drin ist. Jettec will zwar jetzt auch so was machen aber da müssen wir mal auf den Preis warten.

Wie schon mal beschrieben habe ich, wenn ich mal einen 2. Drucker bekomme, auch so etwas vor. Wobei ich aber alles so weit zurückbauen möchte das ich die Vorgängerpatronen verwenden kann. Dabei sollte ich darauf schon achten das das defekte Chip austauschbar sind.
von
Das würde ich auch empfehlen. Ich kriege die Vorstellung nicht aus dem Kopf, daß Canon da evtl. ein paar Hinterhältigkeiten eingebaut haben könnte, die sich erst nach längerer Zeit äußern. Vielleicht weigern sich die Chips nach einiger Zeit, weiter zu funktionieren und vordergründig sieht es wie ein Defekt aus. So als kleine Schikane, um den Absatz von neuen Originalpatronen zu fördern.

Ok, alles nur Verschwörungstheorie, aber ich finde es schon gewagt von einer Firma, solche Umbauten offiziell anzubieten, ohne das Innenleben der Chips genau zu kennen.
von
Hallo,

ich habe auch die Mail bekommen, die O-Patronen werden mitgeliefert, was dann weiter geschiet bleibt im Dunklen. Ich glaube, das man die O-Chips in den Drucker bauen muß, wie auch immer.

Die Heißleimlösung wird es sicher nicht sein, ich gehe (hoffe auf) von einer praktikablere Lösung aus.

Bei Tintenalarm wird z.B. ein Longprintsystem angeboten und im Video gezeigt. Ist aber nicht ganz billig.

Gruß
Martin
Beitrag wurde am 17.08.06, 06:50 Uhr vom Autor geändert.
von
Sicherer für die Chips ist es schon wenn diese nicht so oft raus und rein wie beim NAchfüllen bzw ab und rann wie bei komp. Patronen. Man muß ja auch beachten, da kann ich Nobbi auch zustimmen, das der Drucker das austauschen der Patronen zählt. Nach der Logik könnten da schon Sicherungen eingebaut sein. Nach der Art: Wie kann ich 10000 Blätter drucken ohne die Patronen zu wechseln. Da geht ich mal auf Störung und geb mal einen Patronenfehler raus. Da müsten die CIS Benutzer uns Langzeiterfahrungen geben.

Ich habe meinen IP4200 seit einem 3/4 Jahr. Eigendlich nur zum Flyer drucken. 1 Mal in der Woche drucke ich den Ganzen Tag Flyer. Dabei wird die Dicke Schwarze 12 Mal pro Tag gefüllt. Die Cyan kommt aller 4 Schwarzfüllung mit dran. Und aller 7 Füllungen wollen die anderen Farben Tinte. Dabei fülle ich die Schwarze mit der Lochlosen Füllmethode auf. Die anderen Farben mit einer Art am Schwamm vorbei Methode. Zum schnelleren Drucken benutze ich 2 Sätze an Patronen. Einfach aus den E-Markten zusammensammeln. DAbei scheinen die Pro-Märkte die günstigsten zu sein denn da habe ich die meisten her.

Und dabei hatte ich noch nie Probleme mit den Chips.
Wenn die Chips fest eingebaut werden kann ich mir eine Langzeitnutzung gut vorstellen. Na ich werde ja mal sehen. Spätesten wenn bei der Metro mal wieder 3 für 2 und der Drucker nur noch 66 Euro kostet, die anderen werd ich weiterverkaufen oder wenn Saturn mal wieder Eröffnung feiert mit 69 Euro schlag ich mal zu.
Der Umbau allein sollte nich lange dauern.
von
hi, Ritchman,

bei E-Auktion (Bucht) habe ich d. IP4200 o. Patrone f. unter 50.- inkl. porto gesehen.

mfg.
Phan
von
Das ist aber teuer. Rechnet man die Patronen trauf bin ich beim Media-M. Preis.
Die Preise oben sind komplett mit Patronen da ich ja die Chips benötige für den Umbau. Wenn ich die Patronen da abziehe dürfte mein Drucker ohne Patronen nur noch ca 10-20€ Kosten. Ich meine, Ich habe schon mehrer Sätze Chips zusammen. Also wenn mir jemand einen IP4200 für 15€ ohne Patronen bietet nehm ich den auch. Zur Zeit läuft zwar keine Aktion aber die kommt noch.
Beitrag wurde am 22.08.06, 20:57 Uhr vom Autor geändert.
von
Allg. gesehen, ist der Preis interessant, wenn man eh beabsichtigt, Fremdtinte zu nutzen. Nur beim Canon ist das ja bekannterweise so ein Problem. Ohne Chip geht nix.

Also für 50,- würde ich auch keinen Canon ohne Patronen kaufen (ausser leere Originalpatronen mit Chip sind dabei zwecks refill).
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:35
21:21
19:33
19:30
19:06
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 152,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen