1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. [S]Drucker mit W-Lan

[S]Drucker mit W-Lan

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
So da bei uns zuhause 2 Drucker in kurzer Zeit kaputt gegangen sind(beide shcon 3-4 Jahre alt) brauche ich nun einen neuen, da wir aber insgesamt 4 Rechner und einen lappi haben wäre es von vorteil wenn es ein W-lan Drucker wäre damit nicht der PC an dem der Drucker angschlossen ist, immer laufen muss!

Tinte oder Laser?
da bin ich mir selber noch nicht so ganz sicher drüber also ruhig Vorschläge für beides!

wie viel wird gedruckt?
ich denke mal so +-15 Seiten pro Woche, weiss aber noch nicht genau wie sich das jetzt ändert weil ich jetzt anfange zu studieren

Preis?
hmmm gute Frage, eigentlich nicht mehr als 150€ weil so viel wird er halt einfach nicht genutzt, das sich das lohnen würde...

wenn ihr sonst noch sachen wissen müsst, dann stellt die fragen ;)

und falls das mim W-lan nicht umsetzbar sein sollte in der Preiskategorie , muss ich halt doch auf das alt bewährte system umsteigen ;-)!!!

Vielen Dank für eure Hilfe!
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Also bei Lasern ist W-Lan eher unüblich, eher feste Netzwerkanbindungen. Allerdings lassen sich die Hersteller Netzwerkfähigkeiten schon einiges Kosten, unter 400€ fällt mir spontan kein Laserdrucker mit Netzwerk ein.

Bei Tintendruckern würde ich mir den Canon ip5200R oder den HP Deskjet 6980 ansehen. Beide liegen fast gleichauf in der Druckqualität, der HP ist beim Text, der Canon bei Fotos etwas besser. Beide sind sehr schnell. Vorteil beim HP wäre, dass er auch lange Standzeiten übersteht ohne die Düsen zu reinigen, das würde beim Canon einiges an Tinte kosten. Ich würde daher den HP empfehlen. Beide Geräte haben eine Netzwerkanbindung, wobei der HP einen Tick einfacher zu installieren ist und bei Deinem Druckvolumen günstiger im Unterhalt sein müsste.
von
okay vielen dank, das hilft mir schon mal ein bisschen, aber ihr könnt mir natürlich auch noch gerne mehr tipps geben!
von
Auch der Canon überlebt lange Standzeiten ohne Drucken. Es hängt halt halt u. a. davon, wo beide Drucker stehen. Direkter Sonneneinstrahlung oder nahe einer HItzequelle, trocknen die Düsen sowohl vom HP und Canon schnell ein. Dann ist eine Druckkopfreinigung nötig, bei der bei beiden einiges an Tinte drauf geht.

Der HP hat nur den Vorteil, das keine autom. Reinigungen stattfinden und falls der DK irreparabel ist, man sich einfach eine neue Patrone kauft.

Normalerweise halte ich den Canon für den besseren Drucker, da Du aber hauptsächlich Text druckst, wäre der HP besser, da beim Canon früher oder später die Farbpatronen verreinigt wären durch die nötigen autom. Reinigungen.

Ein Laser ist natürlich vn Vorteil, aber mit 150,- und Netzwerk, ist da nix.
von
Schau dir doch auch mal den Brother DCP-340CW an. Ist ein Multifunktionsgerät mit W-Lan und man bekommt ihn zum Teil schon für 179 Euro. Sehr günstige Druckkosten, 3 Jahre Herstellergarantie und dürfte deinem Preisrahmen am ehesten entsprechen

www.brother.de/...
von
Druckkosten laut DC:
HP 6980: 3,4 ct schwarz
IP 5200 (R): 2,9 ct.

Also ist der Canon günstiger.

Das mit der Reinigung ist zwar schon richtig, allerdings bei einem regelmässigen Druckvolumen von etwa 15S/min., dürfte nicht si viel für Reinigungen draufgehen. Das sind keine längeren Standzeiten. Zudem könnte dein Druckvolumen auch steigen (Seminar-, Hausarbeiten etc.)

Der Farbdruck dürfte aber doch sehr viel günstiger sein, da der Canon Single Ink hat. Der HP hat nur ein Zwei-Patronen-System.
Ein A4 Foto kostet beim Canon 40ct, beim HP 59ct. Das sind für mich fast 50% mehr und ob beim Canon so viel für Reinigung draufgeht, bezweifel ich mal.
Darüber hinaus druckt der Canon schneller, hat die bessere Fotoqualität, kann Rohlinge bedrucken etc., und du kannst die Farben einzeln austauschen.

Was den Brother angeht, kann ich nur sagen, dass er nur mit der Garantie und mit dem Scanner punkten kann. Ansonsten was Druckqualität und Geschwindigkeit angeht eindeutig dem Canon und dem HP unterlegen.

Pixma IP 5200R gibt es im Netz schon für etwa 176,- Euro.

Testsieger bei ChipOnline, DC: Platz 1, Note "sehr gut";PC Welt: Platz 1; Chip: Platz 1, Testsieger; PC Praxis: Testieger; Test& Kauf: Testsieger, Platz 1, PC Professionell: "Note gut"
von
OK der Brother ist schlechter im Druck als der Canon, aber in etwa auf Augenhöhe mit dem HP, bei niedrigeren Druckkosten.
von
@ blade2

Es geht ja nicht nur um die Druckkosten die DC ermittelt hat. Fakt ist, dass der Canon sich reinigen wird, wenn er nicht benutzt wird und das wird Tinte kosten. Ich hatte lange einen Canon i990 der ordentlich \"durstig\" war und das fällt beim HP weg
von
mal ne Frage, ich habe auf der HP seite gefunden, das der HP WPA2 unterstützt für die W-lan sicherheit und das der ne Secure-easy taste hat , damit man per knopfdruck den drucker einrichten kann....
allerdings auf der canon seite find eich dazu absolut gar nix, wie das funktioniert und was der für w-lan sicherheitsstandards kann
von
Solange nicht regelmäßig schwarz wie farbig gedruckt wird, ist der Canon durch die autom. Reinigungen im Verbrauch teurer. Die Farbpatronen werden so oder gereinigt und beim wechseln wird auch Tinte drauf gehen.

Das Problem ist ja auch, das 15 Seiten am Stück oder pro Tag 1-2 Seiten gedruckt werden können. ;)

Den Duplexdruck des Canons kann man vergessen. Das zweite Papierfach ist nett, wenn man aber eh nur Normalpapier verwendet überflüssig. Der CD-Druck, wenn man dran interessiert ist auch ganz nett, aber wohl eher uninteressant.

Reduziert sich also alles auf die Druckkosten und Druckqualität. Im Textdruck tun sich beide nichts und für Grafiken spielt es auch keine große Rolle, ob jetzt mit dem HP oder dem Canon gedruckt wird.

Untern Strich ist der Canon bei der Druckleistung bestimmt nicht billiger. Ich halte den HP für die bessere Wahl wenn nicht mehr gedruckt wird. Und falls der Canon doch 0,1 ct günstiger ist, bei der Druckleistung spielen das auch keine Rolle, da es nicht ins Gewicht fällt, Student hin, Student her. ;)
von
@VenomST

Ich weiss doch, dass der Canon reinigt, habe ich doch auch selbst geschrieben :-)

@Steps

Zitat von dir: "Und falls der Canon doch 0,1 ct günstiger ist, bei der Druckleistung spielen das auch keine Rolle..."

Ein A4 Foto kostet beim Canon 40ct, beim HP 59ct. Das sind für mich doch etwas mehr, als nur 0,1ct.

Jungs, versteht mich nicht falsch, ich bin kein Canon Mitarbeiter, ich möchte nur aus eigenem Interesse wissen, ob denn für Reinigung so viel Tinte draufgeht. Fotos kosten beim HP fast 50% mehr, als beim Canon. Darüberhinaus hat der HP kein single ink. Dürfte also, falls eine Farbe mehr verbraucht werden sollte, noch teurer werden, oder?

"Der CD-Druck, wenn man dran interessiert ist auch ganz nett, aber wohl eher uninteressant".

Falls JayTee in Bochum studieren sollte, wird wohl diese Funktion die wichtigste werden. Du hast nämlich hier an den Uni- Wohnheimen eine Standleitung, d.h. 10MB/s echte Downloadraten. Und man kriegt alles. Da kommen schon in einigen Monaten ne menge DVD Sammlungen zusammen :-))
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen