1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus C42
  6. Druckkopf macht nix mehr !

Druckkopf macht nix mehr !

Interesse am Epson Stylus C42: Drucker (Tinte) mit Farbe, Mehrfarbpatrone, nur USB, nur Simplexdruck, ohne Kassette, kompatibel mit T036, T037

Passend dazu Epson T036 ab 28,99 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Habe die Meldung "Lebensdauer xxx" erhalten. Somit wurde der Drucker von mir geöffnet und der Fils komplett gereinigt und getrockent.
Dann habe ich mir die Software ssc herunter geladen, installiert und siehe da, der Drucker rappelt wieder.
Nur leider kommen nur noch leere, weise Blätter heraus.
Dann habe ich die resetten Originalpatronen wieder eingesetzt (etwas Farbe mit der Spritze nachgefüllt) jedoch immer noch nichts.
Bei der DK Reinigung sieht man, dass Farbe durch den Schlauch kommt.
Ich weis mir keinen Rat mehr. wer kann helfen?
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo helmi!
Eine richtige Lösung kann ich dir auch nicht geben,gibt der Drucker BlinktZeichen?Was sagt der Statusmonitor vielleicht den nochmal neu Instalieren,vieleicht gibt dir aber ein andere noch paar Tipps.
esupport.epson-europe.com/...

Gruß sep.
von
Hallo helmi2

fragt man sich nur was du alles gereinigt hast , prinzipell ist der schwamm unter dem Druckkopf tabu .

aber SCC reset nicht nur den Protections Counter sondern alle Counter ( auch die vom Patronen Chip - der C-42 hat ja Patrone mit Chip müsste mich jetzt täuschen wenn anders wäre )
Im prinzip geht bei SCC alles wieder wie es soll am schluss problematisch wird es dann wenn sie No Name Patronen mit CHIP sind .

aber probier mal meine reset anleitung

Richtiges Patronen Chip Resten Anleitung
Und Dann folge der Anleitung
Epson Reseten mit SCCLG : und zwar so nach dem man das SSC Service Utility v3.10
( oder neuere Version ) Installiert hat und den Drucker Konfiguriert hat geht man so vor .
Als erstes wählt man seinen Drucker aus ( unter Coonfiguration Installed Printer sollte
Stehen Epson ( beziehungsweiße die geanaue Bezeichnung des Drucker )

im Nexten Menue muss man seinen Drucker auswählen ( Printer Model ) dort auswählen
Epson ( seinen drucker eben )

Im gleichen menue macht man dann bei Disaple Epson Status Montior einen
Hacken rein .


nun klicke oben auf das Kreuz zum schliesen des Fenster .
Nun hast du unten in der leiste wo die Uhr ist ein Neues Symbol SCC Service Utility

1 : man Starte das SSC Service Utility und gehe auf Reset Conter hier kann man nun seine
Patrone reseten ( eine erfolgs Meldung erscheint )

nun beendet man SCC , mit Exit , schaltet seinen Drucker aus
ür 5 sec oder und dannach wieder ein .

als letzes nun startet man wieder SCC und macht dem Hacken raus aus DISABLE EPSON STATUS MONITOR , nun erscheint wieder der Orginal Epson Status Monitor mit anzeige der Reseten patrone . und das war es auch schon im groben .

Hinweiß : die funktion RESETER und funktionen PORT / CHIP / ADRESS / CHECK CHIP PRESECENE / SPEED / WRITE CHECK / TEST das zu erklären würde hier den rahmen sprengen - voreingestellt ist hier die Funktion für Orignal Patronen !! wobei auch in 98 % edie Patronen richtig erkennt sofern bei PORT auf AUTO steht

bei Fremd Patronen muss wissen wie und was man da einstellen soll . aber probieren lohnt sich .

alternativ Kannst du auch neue Patronen einsetzen dann sollte er wieder funktionieren .

ergebniss deiner bemühungen hier rein .

Willst du SCC in deutsche sende mir E-mail
Misterxl21@freenet.de
PS Sollte es verboten sein hier e-mail einzutragen bitte um kurze meldung bei mir , damit ich bescheid weiß .

MFG Mister X
von
was den Drucker anbetrifft, der hat jetzt NEUE Patronen erhalten,
reinigt sich auch ordnungs gemäß (sieht man am Schlauch),
druckt aber nach wie vor nichts aufs Papier.
Der DK fährt auch richtig hin und her.
SCC hat resettet. Patrone wird auch als voll angezeigt.

Am Kopf selbst habe ich nichts gemacht, auch keine Kabel entfernt oder sonstiges. Ist mir ein Rätsel.
Oder bekommt er keinen Strom, wie kann ich das prüfen?
von
Hallo

igendwie , seltsam , könnte sein das der Druckkopf selbst defekt wäre
( der Druckkopf hat in einigen wenigen modelen statt gummi dichtung silikon dichtung drin - dich sich auflöst sofern man diesen mit ungeigneten Mitteln z.b Lösung mittel reinig )

ich denk noch mal nach vielleicht fehlt mir noch was ein .

mfg Mister x
von
Habe da mal was gehört, dass es eine Sicherung für den Kopf gibt.
Aber wo ist die?
wäre ja auch noch möglich, das zu kontrollieren. Glaube es aber fast nicht, weil sonst ja alle Funktionen stimmen.
von
irgend wer hat hier mal von solchen sicherungen was gesagt stimmt ,aber wo der beitrag steckt .

ich selber konnte das noch nicht nachprüfen ( hatte aber eher gesagt bei dir Hitze keine Lust dazu , vielleicht mache ich es heute . )

ich vermute eher mal silkion Dichtungs problem im druckkopf , gerade bei den 685 ( oder 680 ) den vorläufer der C 40 serie war das verbreitet .

ich guck und lass mir was einfallen
von
Hallo

C82 hat zwei kleine sicherungen "surfmounted" F1 und F2,

Ich habte dieselbe problem mit meinen Epson...C82 als du und F2 war defekt,Nach versuch ohne icherung war das Drucker ganz kaputt.Rauche von das Druckkopf!!

Die Platine mit der Sicherungen war an rechts seite vertikalt placiert unter ein Stahlenplatte
Beitrag wurde am 27.07.06, 11:40 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo helmi!
Ich würde mir da nicht noch lange Gedanken machen,wenn Du keine Garantie mehr hast verges den Drucker habe selber das gleiche Modell gehabt und der hat auch nach gut einem Jahr den Geist aufgegeben wenn Du bedenkst das der Drucker neu 50 € kostet und Du auch noch einen Satz Tinte dabei hast kostet der Drucker ja selber kaum noch was ,ich würde mir einen neuen kaufen und die Sache hat sich erledigt.
Aufmachen kannst Du ihn ja mal,ich kann mich nicht daran erinnern das da wo eine Sicherung war
www.gedat-ersatzteile.de/... .pdf
Den C 42 gibt es wohl nicht mehr.

Gruß sep
von
Hallo larsas

du meinst sicher die sicherungen wie man sie auch auf mainbord findet ( Tastatur und USB sicherunge u.s.w ) die sind meist schwarz oder grün mit der aufschrift 1x1 .

die kanm man ganz einfach überbrücken dann gehen diese wieder die haben in ihren inneren nur ne Glüh draht drin ( ähnlich wie bei Glühbirne )

zum testen empfehle ich dann aber uralt PC gefahr besteht immer .
aber die kleinen sicherungen sind keine hoch 220 volt sicherungen.

mfg mister x
von
Jungs,

jetzt packt mich der Frust !!
Heute Abend zerlege ich das Teil in seine Bestandteile.
Entweder ich bring das Ding zum drucken,
oder ich werf es wech !!
Ich werde auf jeden Fall Bilder von der Aktion machen und auch hier einstellen.
Werde jeden Schritt dokumentieren, auch mit dem Lötkolben.
...
und vielleicht druckt er ja dann doch noch...

Möchte mich auf jeden Fall für Eure Hilfe bedanken !!

der Helmi
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:57
19:38
18:46
18:39
18:25
09:01
22.10.
Scannerglas TobiasLi
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,74 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 631,30 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 391,51 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen