1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R1800
  6. Nach ersten Testdruck erste Probleme mit dem R1800

Nach ersten Testdruck erste Probleme mit dem R1800

Bezüglich des Epson Stylus Photo R1800 - Fotodrucker, A3 (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo

Nachdem ich den R1800 eingerichtet habe, die Soft installiert habe, habe ich eben die erstsen Testdrucke gemacht. Also bisher 2, jeweils auf 10x15.
Beim ersten war sofort eine starke verlaufende Verfärbung (violett) an dem Rand, der zuerst bedruckt wurde, zu sehen. Und dann waren da auf dem gesamten Bild Linien zu sehen.
Nach der Druckkopf-Justage waren diese Linien verschwunden, aber dieser verfärbte Rand ist immer noch zu sehen, nur nicht so schlimm wie beim ersten Druck.
Zum Glück habe ich den ersten Test nicht auf A4 oder gar A3 gemacht! :o

Ansonsten sieht der Fotodruck gut aus, bis auf die "Treppchen" die man an manchen Linien sehen kann. *hm*
Eingestellt ist der Treiber auf "maximale Qualität", wie's beim R800-Test beschrieben ist.

Gruß
Wolfgang
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Keine Panik, wie du in dem Test vom R800 lesen kannst, war nach 65 A4 Bildern die erste Patrone leer. Da hast du noch etwas Luft. Bei geringem Verbrauch (Unterschied « 5%) werden die Werte nicht immer real time an den Treiber übermittelt. Das ist zwar jetzt technisch nicht ganz korrekt, aber verständlicher ;-)

Ich hatte jetzt mal nen R1800 in den Fingern und nach ca 20 A4 war keine Patrone unter 80%.
Beitrag wurde am 29.08.05, 17:15 vom Autor geändert.
von
Soooo schnell sind die Tintentanks nun auch nicht leer. Bevor da was zu sehen ist kann man schon `ne Menge drucken. Auch wenn angezeigt wird das was fehlt, gehts noch lange weiter. Das bischen was Du da gedruckt hast trägt die Katz auf dem Schwanz nach Haus. :-)
Damit die Farben beim Druck aus Fotoshop stimmen solltest Du mal versuchen in den Farbmanagement-Richtlinien vom Shop alles abzuschalten (Monitor natürlich richtig einstellen, z.B. sRGB oder Windows, je nach dem was Du druckst) und im Druckertreiber des Epson auf ICM zu gehen. Normalerweise werden die Bilder dann "gedruckt wie auf dem Monitor". Ähnliches gilt auch für Corel etc.
Beitrag wurde am 31.08.05, 08:38 vom Autor geändert.
von
@mkl1000

Einen schönen Bericht hast Du da übern R1800 geschrieben: Lesertest: Epson Stylus Photo R1800
Kann dem allen nur zustimmen, und habe heute dann mal die ersten A3+ (Semi) bedruckt. Die bearbeiteten 8MP-Bilder meiner 350D sehen in der Größe beeindruckend aus, einfach klasse! :-))

Kein A3+ brauchte mehr als 12 Min., von abgeschickten Druckbefehl bis zum Auswurf; im Treiber ist immer alles auf optimale Quallität eingestellt.

Der Druck aus der Epson-Soft heraus geht auch etwas schneller, als aus PS, und wieso die Epson-Soft zu hell gedruckt hat, habe ich auch herausgefunden. Einfach unter \"Optim.\" die automatische Korrektur auf \"aus\"! ;-)

Das etwas verkleinerte und zurechtgerückte Bild, sieht in der Epson-Soft (siehe hochgeladenes Bild, das ich aus der Epson-Soft ausgeschnitten habe) etwas kaotisch aus. Die weißen Kanten kommen vom Nachschärfen. Das sieht man dann später auf dem Druck nicht mehr, aber schön scharf sieht der aus. ;-)

Jo, und nu sehe ich auch das Farbe verbraucht wird. Gloss ist schon fast halb leer. Dann Mangenta und auch schon etwas bei Cyan, der Rest ist noch \"voll\".
Beitrag wurde am 01.09.05, 18:49 vom Autor geändert.
von
Cyan und Magenta werden am ehesten verbraucht sein. Diese beiden Farben sind auch heller als normales Cyan/Magenta aber dunkler als Fotocyan/-magenta. Am wenigsten brauchst Du rot und blau, dicht gefolgt von schwarz.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:17
23:33
21:24
21:21
20:29
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,28 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 578,03 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 205,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,25 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 111,79 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 408,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen