1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Epson Aculaser C1100
  6. C1100 - Vertikaler Versatz??!

C1100 - Vertikaler Versatz??!

Bezüglich des Epson Aculaser C1100 - Drucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi!

Mit dem C1100 kann man recht dickes Papier drucken, das ist schon mal ein Vorteil, z. B. um Visitenkarten auf vorgestanztem Karton zu drucken (gibts von Sigel, sehr empfehlenswert!).

Allerdings musste ich feststellen, dass die oberen Visitenkarten zu groß waren (ca. 0,5mm zu hoch), nach unten hin wurden sie kleiner, die letzte Reihe war dann exakt. Da summiert sich die Abweichung, und bei der letzten Karte hat man dann einen vertikalen Versatz von 1,5-2mm. Wenn bei den Visitenkarten bis an den Rand gedruckt wird (der Karte, nicht der Seite!), druckt man damit über den Rand drüber - das kann mein (Epson) Tintenstrahler aber wesentlich exakter!

Frage nun: muss ich bei einem Laserdrucker damit leben, oder sollte ich mich einmal an Epson wenden? Macht da die Software des Treibers den Mist oder eher die im Drucker?

Gruß
Heiko
von
Nun, was soll Epson dagegen tun ?

Wenn Du das exakt willst, mußt Du Dir halt in WORD, etc. selbst ein Dokument generieren und so lange herumprobieren, bis der Laser bei jeder Visitenkarte exakt druckt. Das ist zugegebenermaßen eine regelrechte Fuzzelarbeit, funktioniert aber.
Spätestens beim Farblaserdruck, wird ein Tintenstrahler immer genauer positionieren, da er das Papier nur einmal durchziehen muß, der Farblaser viermal - es sei denn, Du hast einen Single-Pass-Farblaser (doch selbst dann müßten alle 4 Tonerkassetten absolut gleichmäßig im Drucker positioniert sein).
Daher wird Du NIEMALS an die Genauigkeit eines Tintenstrahlers herankommen - besonders bei einfarbigen Flächen nicht.
Ich für meinen Teil bedrucke Visitenkarten, Postkarten, etc. am Tintenstrahler, den Rest am Laser.
von
Hi Nudge!

Da bin ich aber anderer Meinung. Das Phänomen tritt auch auf, wenn ich einfach nur ein Raster aus schwarzen Linien drucke - dann haben die vertikalen oberen Linien einen größeren Abstand zueinander als die unteren Linien, obwohl alle Linien den gleichen Abstand zueinander haben sollten. Das hat nichts mit exakter Positionierung und Single/Multipass zu tun, bei rein schwarzer Dokumentfarbe wird auch nur einmal das Papier durchgezogen (merkt man an der deutlich höheren Geschwindigkeit).

Meiner Meinung nach muss da ein Fehler in der Berechnung vorliegen. So wie ich die Technik verstehe werden die Daten des Dokuments alle auf einmal zum Drucker gejagt, dieser baut intern in seinem Prozessor das Dokument auf (und da ist ja auch eine Software dran beteiligt) und dann beginnt der Druck. Gibt es dort Rundungsfehler etc. dann ist der Druck eben nicht so exakt.

Ich werde das mal gegenprüfen bei einem Freund, der hat einen einfachen s/w Laser... und bleibe am Ball.

Gruß
Heiko
von
Sorry, hab Dich da falsch verstanden. Dein Problem hat dann natürlich nichts damit zu tun.

Deine Vermutung bezüglich der Software könnte stimmen - mit Rundungsfehlern hat das aber nix zu tun. Da müßte der Programmierer schon argen Mist gebaut haben, wenn sich die Rundungsfehler so aufsummieren. Spätestens bei Postscript-Druckern gibts keine Rundungsfehler mehr.

Denke viel eher, daß der Laser bzw. die Ablenkeinheit in Deinem Laserdrucker nicht exakt eingebaut wurde. Eine geringfügige Toleranz reicht schon aus, um den von Dir beschriebenen Effekt zu bewirken. Das Prinzip ist ja ähnlich, wie bei einem Röhrenmonitor: auch dort gibt es Linearitäts-/Heometrieprobleme.

Ich hab das eben mal an meinen beiden Laserdruckern ausprobiert und kann da absolut keine Abweichungen der vertikalen Linien feststellen !
Die Frage ist nur, welche Toleranz man bei einem Laserdrucker akzeptieren muß ? Obwohl ich 2mm Abweichung nicht akzeptieren würde.


P.S. Noch ne kleine Korrektur am Rande: bei nem Multipasslaser wird das Papier natürlich auch nur einmal durchgezogen. Vielmehr wird jeder Toner einmal (pro Farbe) auf die Transferfolie übertragen. Aber auch dabei gibt es natürlich Abweichungen
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:22
19:53
19:50
18:49
16:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,90 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen