1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Kyocera FS-C8025MFP
  6. Kyocera FS-C8025 erkennt volle Cyan-Patrone als leer

Kyocera FS-C8025 erkennt volle Cyan-Patrone als leer

Kyocera FS-C8025MFPAlt

Frage zum Kyocera FS-C8025MFP: Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED) mit A3, Kopie, Scan, Fax-Option, Farbe, 25,0 ipm, PCL/PS/PDF, Ethernet (ohne Airprint), Duplexdruck, Duplex-ADF, 2 Zuführungen (600 Blatt), kompatibel mit TK-895C, TK-895K, TK-895M, TK-895Y, 2011er Modell

Passend dazu Kyocera TK-895K (für 12.000 Seiten) ab 57,37 €1

von
Guten Tag,

ich habe vor einigen Tagen sehr günstig einen gebrauchten Kyocera FS-C8025MFP, bei dem nur der Cyan-Toner leer sein sollte bekommen. Der Verkäufer hatte das Gerät von einer Einrichtung übernommen und über die Tonermeldung hinaus nicht weiter getestet.

Nach dem Starten kommt die Fehlermeldung: Toner leer. [C]

Gestern hatte ich die Gelegenheit, eine 70% volle Cyan-Patrone (orig. Kyocera) in das Gerät einzusetzen. Es bleibt die Fehlermeldung: Toner leer. [C]

Darauf habe ich die erste, leer gemeldete Patrone (kompatibler Toner) in ein anderes Gerät gesteckt. Dort wird sie ordentlich erkannt und Tonerstand 100% wird angezeigt. Tue ich sie wieder zurück in das o.g. Gerät, wird sie leer angezeigt.

Das Gerät FS-C8025MFP hat insgesamt rund 135.000 Seiten gedruckt, alle Toner sind leider kompatibel. Ich gehe davon aus, daß auch über lange Zeit nur kompatibler Toner genutzt wurde. Und ich gehe davon aus, daß die vorherigen Nutzer in der Einrichtung den Cyan-Toner ersetzt haben, danach ratlos waren und dann das Gerät abgegeben haben.


Zusammengefasst: sowohl ein 100% voller und auch ein weiterer 70% voller Toner, die in einem anderen Gerät so erkannt werden, werden hier als leer erkannt.

Hat jemand eine Idee, in welche Richtung der Fehler gehen könnte? Die Schächte der Tonerartuschen habe ich vorsichtig mit einem HEPA-Sauger ausgesaugt. Kein Effekt. Ich hätte zwar noch eine versiegelte Tonerkartusche C vorrätig, denke aber nicht, daß es Sinn macht, sie jetzt zu öffnen.

Danke und beste Grüße, Olaf
von
Hi!

Eine Möglichkeit bzw. die einfachste Möglichkeit wäre, dass der Chip auf den Kartuschen nicht gelesen werden kann.

Irgendwo ist dort evtl. ein RFID-Chip verbaut der wenn der Toner im Gerät vom Leser erkannt wird.
Es kann passieren das sich viel Toner zwischen Leser und Chip befindet oder der Toner nicht richtig sitzt, das könnte dann aber auch zu unliebsamen Geräuschen führen.

Kyocera arbeitet außerdem mit Entwicklereinheiten. Das heißt der Toner wird erstmal da reingefüllt und dann zum Drucken verwendet. Evtl. ließt das Gerät den Tonerstand in der Entwicklereinheit und nicht im Toner aus.
Dann könnte die Einfüllöffnung verstopft sein.

Älteren Kyos konnte man über das Menü im Servicebereich auch den Punkt "Entwickler" aktivieren. Damit wird nach dem nächsten Gerätestart eine Befüllung erzwungen. Das dauerte dann ca. 17 Minuten. Und kostet natürlich ne Menge Toner.


Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Entwicklereinheit defekt ist. Vielleicht kann man den Cyan-Toner mal an anderer Stelle einbauen und kucken ob ein Tonerstand erkannt wird.
von
Hallo @MJJ-III,

danke für die rasche Antwort!
Ja. Der RFID-Chip sitzt oben auf den Kartuschen unter dem Warnhinweise-Aufkleber (Foto).
Denke ich nicht. Ich habe eben bei einer Cyan-Kartusche den Chip mit Alufolie abgeklebt. Beim Booten erscheint nun erstmalig die Meldung: "Unbekannter Toner installiert".
Da bei einem anderen Gerät der Tonerstand mit dem Wechsel von einer C-Kartusche zur anderen und zurück hin und her wechselt (also 70% -> 100% -> 70%) GLAUBE ich vorsichtig nicht, daß der Tonerstand nicht (ausschliesslich) im Toner ausgelesen wird.
Wie im ersten Post beschrieben, habe ich den Toner in ein anderes Gerät eingesetzt und dort wurde er sogar mit 100% voll erkannt.

- - - - - - -

Immerhin ist das Bild nun vollständiger. Ein unbekannter Toner (also RFID-Chip abgeklebt) wird nicht ausgelesen, dann folgt beim Booten:

- Welcome
- Vorbereitung für Druck
- Unbekannter Toner installiert
- Toner wird nachgefüllt...
-> Toner leer. [C]
von
Moin, moin!
Die Entwicklereinheiten befinden sich wie gesagt im Drucker und nicht in der Tonerkartusche.
Hier versucht der Drucker offensichtlich, Toner von der Kartusche in die Entwicklereinheit zu kippen und scheitert daran. Deswegen vermutet er, dass diese Tonerkartusche leer sein muss.

Wahrscheinlich hat der Verkaeufer die Entwicklereinheit leer gesaugt und jetzt ist das schoene Entwicklerpulver weg.
von
Wenn die Entwicklereinheit leer ist, könnte man die Befüllung über das Servicemenü evtl. anwerfen. Wie oben erwähnt ging das früher wie es jetzt aussieht weiß ich nicht.

Mir kommt auch grade, dass dieses "Toner leer" früher auch öfter vorkam.

Kontrolliere mal die Auswurföffnung ggfs. muss zuvor eine Klappe oder so entrieglet werden um sie zu sehen.


Wenn der Drucker "Toner leer" meldet, mach die Klappe auf und zu, rödelt er dann wieder weiter, könnte es sein, dass man das ganze nur so oft machen muss bis er mal fertig ist.
von
Hallo @MJJ-III ,

ich habe mir die C-Entwicklereinheit angeschaut und sie wiegt 6g weniger, als die Y- & M-Entwicklereinheit. Das verändert sich auch nach mehrfachem Nachfüllen nicht.

Welche Auswurföffnung meinst Du?

Die Klappe zu den Tonern hin habe ich bereits recht oft auf- und zu gemacht. Das und den Drucker anschalten habe ich mindestens 30x gemacht. Beim Anschalten kommt auch jeweils die Meldung, daß Toner nachgefüllt wird. Was man auch gut hören kann.

Ich habe die Vermutung, daß der Tonerweg irgendwo gestört ist. Aber solange ich nicht weiß, wo konkret man da ran geht, lasse ich eherdie Finger davon und werde das Gerät abstoßen.
von
In das Menü Systemmenü -> Einstellungen/Wartung kommt man nicht rein, da sich, sobald man den Menüpunkt anwählt, immer die Meldung "Toner leer. C" drüber legt. Man bekommt sie auch nicht weg.

Ein Ausschalten über den Powerbutton (Bedienfeld) bringt nicht dazu, daß das Gerät ausgeschaltet wird. Das Display geht aus, aber der Drucker arbeitet weiter und man hört ihn auch weiter klacken.
von
Moin, moin!

Eine neue Entwicklereinheit wuerde etwa 200 Euronen kosten pro Farbe.
von
Hi!

Mit Auswurföffnung meinte ich die Öffnung durch welche der Toner aus dem Tonerkit zur Entwicklereinheit kommt.

Da sich das Verhalten aber mit dem anderen Toner nicht geändert hat...

Echt schwer zu sagen.

Wenn das Gerät ansonsten eh nen Flug bekommt könnte man noch versuchen mal die Entwicklereinheit Cyan mit z.B. Gelb zu tauschen und auch die Toner.

Evtl. meckert das Gerät wegen des falschen Einbaus oder dann wegen eines leeren, gelben Toners. Damit wäre zumindest klar, dass die Entwicklereinheit einen Schuss hat.
von
Da alle Kyos mit Dev-Units arbeiten, müssen diese dann auch zwangsweise getauscht werden. Zwar ist in den Originaltonern auch Entwicklerpulver in kleinen Mengen enthalten, aber ein Nachtonern würde hier nichts bringen. Wenn immer nur mit Billig Chinatoner gearbeitet wird, füllt sich auch der verbrauchte Entwickler nicht nach. Deshalb ist dann u.U. nach wenigen tausend Ausdrucken Schluß. Meiner Erfahrung nach arbeitet z.B. der M5526 mit Originaltoner ca. 40000S und mit mit Chinatoner nur ca. 12000S.
Es gibt aber auch Händler die mit sehr günstigen Baugruppen aus Leasingrückläufern handeln. Das wäre dann eine Alternative.
Denn der nächste Gebrauchte kann wieder Schrott sein.
Beitrag wurde am 28.03.22, 12:48 Uhr vom Autor geändert.
von
Erstmal Danke für die Hilfestellungen. 🙏

Einen Farbtausch der Entwicklereinheiten (z.B. Cyan/Gelb) möchte ich nicht machen. Das würde in meinen Augen nur Sinn machen, wenn man beide zu tauschenden Entwicklereinheiten vorher und auch nachher sauber von der anderen Farbe reinigt. Wobei 1-2 Füllungen Toner beider Dev-Units buchstäblich flöten gehen. Das ist es mir nicht wert.

Ich habe vor, die blaue Entwicklereinheit kurzfristig aus einem anderen Gerät zu borgen. ABER in dem Gerät hier (135.000 Druckseiten) wurde seit Äonen Zubehörtoner benutzt. Und dazu noch momentan Zubehörtoner von 4 verschiedenen Marken. Ich habe noch einen FS-C8520MFP, aus dem ich theoretisch eine Entwicklereinheit borgen könnte. Aber genau dieses Gerät hat bis heute nur Originaltoner gesehen. Deswegen möchte ich das ungerne machen. Aber ich bekomme diese Woche noch ein Exemplar rein und dann entscheide ich, aus welchem Gerät ich mir eine C-Entwicklereinheit borge. Dann sollte ich zumindest klüger sein. Aber ich werde mich so, oder so von dem FS-C8025MFP trennen. Am Ende brauche ich nur eine, die sauber läuft.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
07:07
23:46
18:25
16:16
15:49
17.5.
Advertorials
Artikel
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
12.04. HP Dynamische Sicherheit Laserjet M400er-​Serie: Sicherheitsrelevante Firmware blockt Toner von Drittanbietern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,79 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 605,71 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Lexmark CX735adse

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 728,99 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,99 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen