1. DC
  2. Forum
  3. Tinte, Papier & Profile
  4. Brother MFC-9465CDN
  5. Toner für MFC-9465CDN (TN-325)

Toner für MFC-9465CDN (TN-325)

Bezüglich des Brother MFC-9465CDN - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

von
Bisher sind alle meine Versuche mit Noname-Toner in die Hose gegangen. Der Toner rieselt aus den Kartuschen, das Druckbild ist unter aller Sau (Streifen, blasse Farben, usw.).


Wer kann hier einen Noname-Toner für das Gerät empfehlen?
Das Original kommt aufgrund des Preises nicht in Frage. Da nehme ich lieber einige Streifen und Farbabweichungen in kauf.
von
man man, nen teuren laser kaufen, aber beim toner sparen ???

unverständlich.

kaufste auch einen bugatti, und baust einen polo motor ein ???? :-)
von
Danke für die "hilfreiche" Antwort.
Ist dir Langweilig, da Du sowas schreibst?

Besser wäre eine Antwort gewesen: "Toner der Fa. XY benutze ich immer Druckbild ok, kein Toner rieselt aus dem Drucker."

Damit kann ich was anfangen.

Im übrigen stimmt dein Vergleich nicht. Das MFC hat 500 EUR gekostet. Ein Toner (eine Farbe) im Orginal kostet ca. 90-100 EUR. Nach 2 maligen kompletten Tonertausch kosten die Verbraquchsmaterialien mehr als das MFC. Kompatible Tonersets gib es ab 40 EUR (je Farbe = 4 Tonerkartuschen) aufwärts.
Die Frage ist, welcher kompatibler Toner kommt nah an das Original heran.
von
Hallo megalix,

allgemein ist es nicht so ratsam bei Farblasern Fremdtoner zu verwenden. Es ist nicht nur die sichbare Druckqualität, die da eine Rolle spielt.
Es ist auch die Zusammensetzung des Toners allgemein. Da spielen dann auch Faktoren wie Schmelzpunkt, Form, Härte der Tonerpartikel etc. eine Rolle.

Bei der Form können es z.B. spitzere oder schärfere Kanten sein, die andere Verbrauchsmaterialien oder auch andere Teile auf Dauer beschädigen. Dabei spielt dann evtl. die Härte ebenfalls eine Rolle. Was bei zu hohen oder zu niedrigen Schmelzpunkten des Toners passieren kann, möchte ich mir gar nich weiter ausmalen. Welche evtl. giftigen Dünste können dadurch entstehen, wenn die Temperatur nicht zum Toner passt?

Bei Billigtoner können auch ohne das Erhitzen schon Giftstoffe enthalten sein.

Den Spezialisten fallen sicher noch andere Faktoren ein.

Wenn dann irgendwann teurere Teile des Druckers durch den Einsatz von Fremdtonern zerstört worden sind kommt die Frage:
Wieso kann z.B. diue Bildtrommel schon kaputt sein, obwohl sie noch nicht mal die Hälfte der damit druckbaren Seiten erreicht hat?
Am Fremdtoner kann es nicht liegen, die Farbe stimmte mit der des Originaltoners überein. Also hat der Druckerhersteller Schuld, der evtl. falsche Angaben macht.

Bestimmt nicht, das war der Anwender Schuld, da er nur das offensichtliche beachtet hat, aber das Schädliche des Toners nicht kennt und es nicht offen sichtbar ist. Zudem sind das Probleme, die sich schleichend im Gerät entwickeln und nicht nach der ersten Seite auftreten. Belibte Aussage hierzu ist dann "Ich habe den Toner jetzt ein halbes Jahr benutzt und es waren nie Probleme damit."

Klar, man hat den (übermäßigen) Verschleiss durch den Fremdtoner im Inneren des Druckers ja nicht sehen können, also war er auch nicht da. Diese Langzeitwirkungen werden auch beim Einsatz von Fremdtinten einfach nicht gesehen, bzw. man kommt als Laie nicht auf die Idee, dass es sie gibt.

Wenn ich einen Ferrari fahren will, sollte ich auch davon ausgehen, dass der Motor evtl. ein teureres Öl bracht als ein Käfer. Da sind ganz andere Belastungen und Anforderungen vorhanden. Auch da kann ich wahrscheinlich eine gewisse Zeit mit dem Käfer-Öl fahren. Aber wie lange geht das gut? Ganz überspitzt: Warum soll ich Öl einfüllen, Wasser tut es doch auch.

Wenn es denn nun unbedingt Fremdtoner sein muss, dann sollte man mindestens zu Tonern aus europäischer oder deutscher Produktion greifen, die auch an das Druckermodell angepasst sind. Die sind dann aber auch entsprechend teurer und man könnte überlegen, ob die geringere Ersparnis sich gegenüber dem Originaltoner überhaupt lohnt.
Die preiswerten Tonerkartuschen werden oft ohne Veränderungen am Tonerpulver für alle Druckermarken und alle Modelle nur in anders geformten Kartuschen vertrieben. Wenn dabei dann auch noch zum Wiederbefüllen bereits benutzter Kartuschen Löcher in diese gebohrt werden und die Bohrspäne etc. nicht entfernt werden, kann sich der Refiller freuen, dass er wegen der Späne noch ein paar Gramm Toner sparen konnte. Und die Späne bekommen dem Drucker (und beim Erhitzen dann auch der Umwelt) bestimmt gut. ;(

Ich weiß nicht, ob schon mal jemand den Kohlenstaub, der von den Kohlen und Briketts abbröckelt, in eine Kartusche seines Laserdruckers gefüllt hat. Ist doch auch schwarz und Pulver und daher wahrscheinlich ein guter Ersatz, zumindest für den schwarzen Toner.

Grüße
Jokke (der hofft, dass Du diese Anwort hilfreicher findest als die Anwort aus Post # 1)
von
Danke für die Antwort.

Natürlich will ich keine Schadstoffe mehr als nötig beim drucken freisetzen. Deshalb auch nur Toner aus D. Was ich will, ist ein Toner der nicht an den Seiten herausrieselt und das Druckbild sollte annährend sauber sein.

Kannst Du mir ein Tonerfabrikat empfehlen?
von
Hallo megalix,

zum Glück habe ich bei Farblasern noch keine eigenen Erfahrungen machen müssen. Ich hatte das Glück insgesamt 4 Oki-Farblaser mit originalem Resttoner von 3 verschiedenen Stellen geschenkt zu bekommen. Jetzt habe ich je 2 C321 und 2 C5650 hier hier. Damit sollte ich noch eine ganze Weile auskommen. Zur Not kann ich auch etwas hin und her tauschen.

Nach all den Problemen von denen ich schon gelesen und gehört habe hätte ich auch keine Lust mir die Geräte zu schrotten.

Zudem habe ich zu der Zeit als ich noch arbeiten konnte (ich war in der IT-Betreuung) genügend von Problemen mit Fremdtoner zu tun gehabt. Unsere Haushälter meinten sie müssten Kyocera-Drucker und dazu Fremdtoner anschaffen. Da konnten wir IT-ler uns sträuben und tun und mussten den Mist ausbaden, weil uns laufend Geräte ausfielen, auch vor Garantieende.

Nein danke.

Der einzige Hersteller, der mir gerade evtl. einfiele, wäre KMP. Das war nicht unser Lieferant. Meine davon hätte ich schon mal einigermaßen positives gelesen.

Ich hätte Dir die auch im ersten Post nennen können, die sind mir aber erst später eingefallen.

Grüße
Jokke
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:14
00:01
22:06
21:15
20:15
16:42
12:25
08:29
12.10.
9.10.
Advertorial
Online Shops
Artikel
18.09. Epson Workforce WF-​110W: Mobiler Business-​Tintendrucker mit zweitem Akku
13.09. Kyocera Ecosys P3260dn und M3860-​Serie: Top-​Modell in der S/W-​A4-​Klasse mit integriertem Finisher
10.09. Epson Expression Photo XP-​8600 und XP-​8605: Sechsfarb-​Multifunktionsdrucker mit größerem Display
05.09. PDR Recyclinganlage für Tintenpatronen: Recycling von eingesammelten HP-​Tintenpatronen
28.08. Canon Pixma TS3350-​ und TS5350-​Serie: Pixmas mit Druckkopf-​Patronen und eigenwilligen Gehäusefarben
27.08. Canon Pixma TS6350-​ und TS8350-​Serie: Foto-​Pixmas mit Papierbreitenerkennung
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 184,50 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 114,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 186,89 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 110,75 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 361,31 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  HP Officejet Pro X576dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,24 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 163,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 289,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 288,48 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen