1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. HP Pagewide Pro 477dw
  5. Wenig Drucker - vielleicht ein Fotodrucker

Wenig Drucker - vielleicht ein Fotodrucker

Bezüglich des HP Pagewide Pro 477dw - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

von
Hallo miteinander,

such jetzt schon seit Wochen einen neuen Drucker, da ich meinen HP LaserJet Pro M277dw doch etwas vorschnell verkauft habe. Verkauft habe ich ihn weil ich eigentlich vor hatte mehr Fotos in Zukunft zu drucken. Bald kommt das erste Kind und da werden mit Sicherheit einige neue Fotos anfallen.
Als ambitionierter Hobbyfotograf hab ich bislang alle Abzüge und auch das ein oder andere FineArt bei SaalDigital bestellt. Mit einem Fotodrucker wollte ich kurzfristig selbst die ein oder anderen Bilder drucken.

Vor zwei Wochen war eine -19%-Aktion bei MediaMarkt und Saturn. Amazon hat hier gleich mitgezogen und ich hab hier bei einem Epson ET-7700 für ~400€ (als Warehouse-Deal, ungebraucht, alles ist noch verschlossen und verschweißt) zugeschlagen.

Auf der Photokina wurde mir dann der 7750 vorgeführt, also die A3 Variante, und ich war vom Druck her überhaupt nicht begeistert und der Mitarbeiter von Epson hat auch gesagt, dass er zwar Fotos drucken kann, aber dafür nicht gemacht ist. Auf Nachfrage ob es mit FineArt-Papier besser würde, sah er mich entgeistert an und sagte, dass der Drucker dafür überhaupt nicht gemacht ist und damit auch nicht gedruckt werden soll! ... Zugegeben ich hatte vom Druck noch wenig Ahnung bis dato. Ich wusste für es Pigmenttinte und wofür Dye-Tinte da ist.

Also ich werde nun wohl wieder von meinem Fotodruckvorhaben abkommen, die Bilder wieder bei SaalDigital belichten / drucken lassen und den 7700 wieder zurücksenden (ist noch ungebraucht).

Ich stehe nun ohne Drucker da und suche was "neues".

Bei Tinte möchte ich jetzt aber bleiben.

Interessant finde ich den HP Offiejet Pro 8720 ... ich würde bei diesem Modell mich für ein InstantInk-Abo entscheiden ... das Gratis-Abo mit 15 Seiten im Monat.

Gebraucht würde ich auch an einen HP Pagewide 477dw für 80€ rankommen. Optisch gefällt er mir am Besten und ich kenn die aktuelle Serie von der Arbeit. Er gefällt mir von der Verarbeitung her am Besten.
Das gebrauchte Gerät macht leicht Probleme mit einem schmierigen Ausdruck. Ich geh davon aus, dass hier die Duplex-Einheit, samt Resttintentank getauscht werden (~60€) und / oder die Papierführung gereinigt muss. Ich würde dann noch das CleaningSet kaufen und den Druckkopf reinigen (~30€).
Mit neuen Drittanbieterpatronen (913A ~150€) läge ich bei 320€ und hab für die nächsten Jahre Ruhe (wenn mir die Patrone nicht eintrocknet).

Und hier liegt meine größte Befürchtung bei den Tintenmodellen. Wie groß ist die Gefahr des Eintrocknens heutzutage? Ich hatte früher immer Probleme mit den billigen Epson-Patronendrucker. Den hab ich früher aber auch immer ausgeschalten ... das würde ich heute mit einem Tintendrucker nicht mehr machen und ihm im StandBy laufen lassen.

Ich bin ein Wenigdrucker: Über Monate hinweg max. 15 Seiten ... dann villeicht mal 100 Seiten. Im Jahr würd ich sagen max. 300 Seiten.

Wie gesagt mit denen liebäugel ich... Falls jemand bessere Vorschläge hat, gerne her damit. Ich brauch wieder einen Drucker :)

Wenn es kein Fotodrucker wird, dann

sollte der Drucker haben:
- Duplex-Druck
- ADF
- Wifi und LAN
- Scan in Netzwerklaufwerk
- keine Klapperkiste ... das stört mich ehrlich gesagt am Epson ET-7700 ich finde den schon ziemlich billig in der Aufmachung (ich weiß, dafür ist die Tinte unschlagbar günstig)

kann haben:
- Papierfach
- Duplex-Scanner wünschenswert
- zweite Papierzufürung, bedrucke damit Versandetiketten und andere Etiketten z.B. für Marmelade und co.
das hatte mein LaserJet und darauf würd ich ungern verzichten ... da es schon praktisch war die Papierschublade nicht ausräumen zu müssen, da ich die Versand-Etiketten z.b. auf A5 drucke


Sollte mich hier doch jemand wieder für einen Fotodrucker überzeugen können: Sind z.B. die XP-Photo Drucker von Epson wie der Xp-960 merklich besser (in Druck und Verarbeitung) und eigenen die sich auch für FineArt-Drucke?
von
Hallo,

also hast du wirklich den Epson Ecotank ET-7700? Das ist eigentlich ein recht guter Fotodrucker und der ist auch dafür gemacht. Weniger geeignet für den Fotodruck wäre z.B. der Epson Ecotank ET-4750.

Der Epson Ecotank ET-7750 kam auch 2017 zeitgleich zum A4-Modell raus.

Die von dir genannten HP-Drucker sind auf jeden Fall (deutlich) weniger für den Fotodruck geeignet.

Also: Welchen Drucker hast du genau? Welches Papier nutzt du? Womit bist du genau nicht zufrieden?

Für Fine-Art-Drucke würde ich ein Gerät mit Pigmenttinten empfehlen. Da wäre man dann beim Epson Surecolor SC-P600 oder auch Epson Surecolor SC-P800 (A2).

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Jupp wirklich den Epson Ecotank ET-7700. Ich hab den vor der Photokina bei Amazon im Warehouse-Deal bestellt und dann den 7750 auf der Messe in Aktion gesehen. Überzeugt hat mich der Ausdruck nicht, den der Mitarbeiter dort auf einem seiner Fotopapiere (EPSON Premium Glossy) präsentierte. Ich mag halt auch die Glossy-Papiere nicht.
Ein Mattes-Papier hatte er nicht und ich fragte dann nach einem Probedruck auf einem FineArt-Papier und dann war für ihn das Gespräch auch schon beendet. Wie gesagt, was das Foto / FineArt drucken angeht ist mein Wissen begrenzt und deswegen hab auch so "dumm" danach gefragt.

Die Surecolor-Drucker habe ich auch auf der Photokina gesehen und ja ... Super Drukcker - wirklich megatoll! ... die liegen aber einfach oberhalb eines (für mich) vernüftigen Budgets von 400€ (Drucker und Tinte für 3 Jahre).

Für die HP-Modelle hab ich mich entschieden, da sie einen soliden Eindruck machen und ich dann bewusst, auf den Fotodruck verzichten würde und diese weiter bei den Laboren drucken lassen. Die Pagewide-Serie kenn ich von der Arbeit und sie gefallen mir, als Dokumentendrucker!

Also: ich habe den 7700 (noch verpackt), den 7750 habe live gesehen und fand den Druck schwammig, unsauber und fand den baugleichen, größeren 7750 einfach nur klapprig und von der Verarbeitung ... hab einfach mehr erwartet... kann es gar nicht genau beschreiben ;)

Beim (Foto-)Papier: vorzugsweise A4 und 13x18, 10x15 matt, welches weiß ich noch nicht

Ok, also du sagst: der ET-7700 ist zweifelsohne für den Fotodruck geeignet!?
von
Da ist wohl etwas daneben gegangen, der ET-7700/7750 ist sehr gut geeignet für Fotodruck, es kommt aber darauf an bei der Geräteauswahl, was der hauptsächliche Verwendungszweck ist, und auch wieweit man bereit ist, etwas mit verschiedenen Einstellungen zu testen.
von
Hallo,

ich weiss nun nicht, welche Ansprüche du hast. Aber für den Preis gibt es eben auch keinen Fine-Art-Drucker. Der Epson Ecotank ET-7700 basiert auf einem 100-150 Euro Drucker, hat aber schon eine gute Fotoqualität. Das ganze ist aber eben auch optimiert auf Glanzpapier. Die Verarbeitung ist halt in der Klasse normal, ich würde die sogar eher etwas über andere setzen.

Das ist eben eine Frage des Anspruchs. Der Epson Expression Photo XP-960 wäre auf Glanzpapier sicher nochmals besser, zumindest mit feineren Farbabstufungen. Qualitativ sollt der ET-7700 mit dem Epson Expression Premium XP-6000 auf einem Level sein, siehe dem Test: Test: Günstige Tintendrucker von Brother, Canon, Epson und HP

Zu den Bürodruckern: Ich würde bei einem Wenigdrucker ganz klar von den Pagewides abraten. Da gibt es auch jede Menge Feedback mit ausfällen. Allein das Servicing verbraucht nicht wenig Tinte. Dann lieber einen herkömmlichen Drucker, wie aus unseren Tests:

- Test: Sechs Pigmenttinten-Multifunktionsgeräte fürs Büro 2017
- Test: Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Grundsätzlich ist der HP Officejet Pro 8720 schon ein guter Drucker.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Super, dann werd ich hier mir nochmals durchlesen und dank schon mal für die schnelle Antworten. Nun ich glaub ich weiß selbst nicht was ich will :D

Wirklich, Danke für die konstruktive Meinung!
von
Hallo,
das mit den teilweise sehr schlechten Drucken habe ich auch auf dem Epson Stand auf der Photokina sehen können. Leider hat sich Epson nicht die Mühe gemacht auf verschiedenen Papieren die Möglichkeiten darzustellen. Canon hatte wenigstens eine kleine Auswahl vor Ort. Den besten Fotodruck hat bei direktem Vergleich auf dem Epson Papier der XP-15000 geliefert. Alle anderen Drucker sind sichtbar abgefallen. Das galt sogar für den P600 und P800. Allerdings ist das wohl eher dem schrecklichem Papier geschuldet. Beim ET-7700 bekam ich nach mehrmaligem Nachfragen und tieferen Bohren die Antwort, dass es sich bei den Farbtinten nicht um die Claria HD Tinten handelt. Einzig die Fotoschwarztinte ist aus dieser Tintenreihe. Auf die Frage welche Farbtinten denn jetzt drin sind, kam die Antwort auf jeden Fall keine hochwertigen Claria Tinten. Das Fotoschwarz wurde extra ausgewählt um die Fotoeigenschaften nach oben zu bringen.

Zum Thema FineArt
Das ist sowohl bei den Druckerherstellern als auch bei den Papierherstellern ein reiner Marketingbegriff. Die Papierhersteller bezeichnen damit gerne ihre guten bis sehr guten Papiere der gehobenen Preisklasse damit. Für den gewöhnlichen Fotodruck bieten sie alle eine günstigere Fotoreihe an. Da gibt es auch so ziemlich alle Oberflächen, aber meist mit optischen Aufhellern vollgepumpt.
Dass der Mann bei Epson da nicht sehr gesprächig war wundert mich nicht. Ein ET-7700 ist kein Drucker für den sogenannten FineArt-Bereich. Ich glaube nicht, dass dieser Drucker die Möglichkeiten dieser Papiere ausreizen kann.

Da du ja im wesentlichen kleinere Formate Drucken willst, sind die guten echten Fotodrucker überdimensioniert und für den normalen Textdruck eher ungeeignet. Ich würde an deiner Stelle auch nicht auf Matt-Papiere drucken, da du dafür nicht die besten Tinten hast und diese Papiere auf Grund ihres Aufbaus empfindlicher sind. Für dich eignet sich meines Erachtens eher sowas wie Luster/ seidenmatt/ Pearl und Ähnliches. Da gibt es keine Norm dafür, darum kann hier jeder Begriff verwendet werden. Diese Papiere werden durchweg den nicht-matten Papieren zugeordnet und eigen sich daher sehr gut für Dye-Tinten.
Es gibt hier die schnelltrocknenden (instant dry) Typen. Die kannst du anlangen so wie sie aus dem Drucker fallen. Außerdem sind sie ziemlich resistent gegen Fingerabdrücke.

Also ich würde bei dem Drucker bleiben und mal mit einem Epson Luster Papier anfangen. Da hast du die Combo Drucker, Tinte und Papier aufeinander abgestimmt.
Grüße
Maximilian
von
Ich werde einen ET-7750 demnächst intensiv ausprobieren können, dann werde ich auch mal Epson Archival Matte Paper ausprobieren, das ist sehr gutes mattes Papier. Ich berichte dann!
von
das 'Problem' mit den matten Papieren, FineArt oder egal was sonst, ist nicht so sehr der Drucker, sondern Dyetinten bringen nicht so viel Farbsättigung auf solchen Papieren, im Gegensatz zu Pigmenttinten, und dann kommt noch dazu, daß nicht alle solche Papiere gleich gut aussehen bei einer gegebenen Tinte. Bei Epson auf der Photokina war viel Stress, sich mal dies oder das ernsthaft zeigen zu lassen war nicht drin. Besser beraten wurde ich in der Vergangenheit bei lokalen Folgemessen, wenn ein oder mehrere größere Anbieter eine Verkaufsmesse veranstalten, auch Vorträge, oder eine Art von Seminaren anbieten zu bestimmten Themen, z.B. auch Farbmanagement.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
19:05
18:47
18:23
18:09
15:59
22:30
23.3.
Plattendruck Gast_51555
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.03. HPs Nachhaltigkeitsvision: HP will umweltverträglicher werden
07.03. Canon WG7550F, WG7550 und WG7540: Tintenkopierer von Canon mit 50ipm starten in Deutschland
05.03. Epson Ecotank ET-​2720, ET-​2726 und ET-​2756: Günstige Tintentankdrucker mit Farbdisplay
12.02. HP Tinten-​Cashback: Bis zu 50 Euro zurück beim Kauf von HP-​Officejet-​Tintenpatronen
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
08.01. Canon Pixma TS705: Pixma-​Fotodrucker soll in kleine Büros vordringen
08.01. Epson "Unbegrenzt drucken": Zwei Jahre lang "keine Folgekosten"
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet Pro 9010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet Pro 8020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   HP Officejet 8010

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 329,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 197,50 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,49 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 155,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 210,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen