1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Brother HL-3152CDW
  6. Graue Querstreifen über die ganze Seite

Graue Querstreifen über die ganze Seite

Bezüglich des Brother HL-3152CDW - Drucker (Laser/LED)

von
Hallo, habe mit obigen Drucker erst 4800 Seiten gedruckt. Das Druckbild war bis jetzt immer einwandfrei auch mit Tonern von z.B. Ampertec.
Seit 3 Wochen bekomme ich immer graue Querstreifen mit unregelmäßigen Abständen aber max. 1,5-2 cm breit.
Habe Toner eretzt, den gesamten Innenraum ausgesaugt, die Fixiereinheit ausgebaut und nach Verschmutzungen gesucht, Fehlanzeige! Jetzt habe ich auch die Bildtrommel ersetzt, es ändert sich nichts!
Ich bin jetzt ziemlich ratlos. Hat jemand eine Idee was da los ist?
von
Hallo,

ich würde trotzdem auf die Tonerkartusche als Ursache tippen.
Zur möglichen Qualitätsschwankungen bei Ampertec-Produkten kann ich nichts sagen.

Eine weitere Möglichkeit läge noch beim Alttonerbehälter. Dieser befindet sich unter dem Transferband:
- Bildtrommel-Einheit ausbauen
- Transferband entnehmen
- ATB entnehmen und kontrollieren ob die Schaumstoffrolle übermäßig verschmutzt ist. In dem Fall wären auch auf dem Transferband Tonerschlieren zu finden.

Ggf. könnte man auch in einem regionalen Refillshop mit dem Gerät vorbeischauen. Dort sollte eine schwarze Tonerkartusche zum testen bereitliegen.

Gruß,
Sven.
von
Hallo Sven, den Alttonbehälter hatte ich auch schon draußen, habe ihn sogar geleert, war aber nicht viel drin. Die Schaumstoffrolle habe ich jetzt kräftig abgesaugt, obwohl sie mir nicht den Eindruck machte, dass sie stark verschmutzt wäre. Das Transferband ist absolut sauber. Habe jetzt auch alle Kontakte, diese Federn rechts, wenn man die jeweiligee Trommeleinheit herausnimmt, und die Kontakte (Doppeldrahtbrücken an der Trommeleinheit). Es verändert sich nichts, keine Besserung. Könnte da was an der LED-Zeile, die oben am Deckel hängt, nicht in Ordnung sein? Weiß aber nicht, wie man die gefahrlos ausbauen kann. Gesäubert habe ich die natürlich auch schon. Habe gelesen, dass manchmal die Masseverbindung gesäubert werden musste. Ist das was anderes als diese Federkontakte? Bin mit meinem Latein am Ende.
Trotzdem danke für deine Tipps.
von
Hallo,

die LED-Leiste kann eigentlich nicht die Ursache sein da in dem Fall das Druckbild nur heller wird.
Die Masse wird über die Federkontakte abgeleitet.

Wie bereits angedeutet gehe ich von einem Problem der Tonerkartusche/n aus.
Das einfachste, bevor man sich mit den Innerein beschäftigt, wäre es die Tonerkartusche zu wechseln.
In den meißten Städten gibt es ja Refillshops wo man deswegen anfragen kann.

Gruß,
Sven.
von
Die hatte ich ja auch getauscht und zwar hatte ich einen von Ampertec eingesetzt, da diese bisher auch immer problemlos waren. Da hat sich erstmal nichts verändert - immer wieder diese Grauschleier-Streifen horizontal. Zum Verzweifeln.
Jetzt habe ich nochmal Testseiten angefertigt (siehe Fotos), Farbbalken in YMC und Schwarz, doppelseitig und habe mit Duplex gedruckt.
Die Vorderseiten wurden erst mit diesen Querstreifen gedruckt, die Rückseiten nicht!!
Nochmal 3 Doppelseiten gedruckt und jetzt waren auch die Vorderseiten streifenfrei! Nun schwarzen Text gedruckt, alles wieder einwandfrei. Bis jetzt ist dieser Fehler verschwunden. Könnte also tatsächlich der Toner bzw. die Kartusche sein. Aber warum tritt der Fehler nach dem Tausch noch eine gewisse Zeit auf und verschwindet erst nach einigen Ausdrucken? Will hoffen, dass es jetzt so bleibt, sonst drehe ich noch durch!
von
zu früh gefreut. Es ist alles wie vorher :-( Ich verstehe das nicht!
von
Hallo,

dann fangen wir nochmal von vorne an, das Ding soll ja am Ende funktionieren.
Ich würde als erstes die schwarze Tonerkartusche wechseln. Damit meinte ich auch einen anderen Lieferanten. Das Argument "hat ja bis jetzt funktioniert" zählt nicht wenn das Ding gerade ebend nicht funktioniert. Qualitätsschwankungen sind bei Ersatzkartuschen leider nicht ungewöhnlich.

Wenn bei uns ein Kunde mit diesem Problem im Laden steht setze ich auch zuerst eine neue Kartusche ein. In dieser Woche hatten wir einen HL4070 und einen 4150 hier bei denen die schwarzen Kartuschen (Billigprodukte) zu mangelhaften Ausdrucken führten. Laut Kunden hats anfangs funktioniert und wurde dann immer schlechter.

Daher auch der Verweis auf einen Refillshop. Wenn mal etwas nicht funktioniert hat man dort auch gleich einen Ansprechpartner.

Gruß,
Sven.
von
Danke für deine Bemühungen. Wenn man auf dem Land lebt, ist der nächste Refillshop doch etwas weiter weg. Werde ich wohl in Betracht ziehen müssen. Habe aber dazu erst in ca. einer Woche Zeit. Werde in der Zwischenzeit den Ampertec-Toner zurückgeben (das machen die problemlos) und einen Originaltoner von Brother kaufen. Dann hoffe ich, dass deine Prognose stimmt.
von
Habe heute einen Original-Toner von Brother eingesetzt und es funktioniert streifenfrei. Du hattest tatsächlich recht! Hatte bisher mit Toner von Ampertec nie Probleme. Kann es sein, dass durch Firmware-Updates kompatible Tonerkartuschen absichtlich Probleme bekommen? Ampertec nimmt den Toner wieder zurück.

Jedenfalls nochmals Danke!
von
Hallo,

prima. Und danke für die positive Rückmeldung.

Die Firmware hat bei einigen Druckern Einfluß auf die Akzeptanz von Fremdmaterial, nicht aber auf die Qualität.
Brother-Laserdrucker verwenden bislang noch nichtmal einen Chip auf den Kartuschen. Daher kann das Gerät nicht erkenne ob es sich um eine Ersatzpatrone handelt.

Ich bin mir nicht sicher, ob Ampertec alle Produkte selbst herstellt oder gelegentlich auch zukauft.
Die Originalkartuschen sind natürlich am zuverlässigsten, aber es gibt auch Ersatzhersteller mit denen wir überwiegend gute Erfahrungen gemacht haben.

Gruß,
Sven.
von
@Sven: Ampertec produziert wohl teilweise selber, kauft aber auch zu z.B. von A.v.E...zumindest war es so, als ich noch Ampertec geführt habe, allerdings sind wir dann direkt zu A.v.E. gewechselt, bis wir deren Produkte wegen sich häufender Reklamationen aus dem Sortiment geworfen haben, das ganze ist allerdings schon ein paar Jahre her, keine Ahnung wie es heute ist. Die meisten Probleme hatten wir mit den HP LJ 1215, 1600 & 3600 Farbtonern, sowie *tada* Brother. Bei Brother war es Chargenabhängig, die HP waren sogar im Vergleich zu anderen Refill-/Rebuildfarbtonern unterirdisch.
von
Hallo,

danke für die Infos.
Als Händler ist man immer davon abhängig daß die Zulieferer und ggf. deren Zulieferer die Qualitätszusagen einhalten. Und das ist manchmal großer Mist.
Wiegand und der Preiskampf wären wieder ein anderes Thema.

Allerdings wundern mich die Ausfälle der Brother-Ersatztoner. Im Gegensatz zu den Kombikartuschen ist die Sache nicht furchtbar kompliziert.

Vielleicht bringt LeStylo seine leere Orginalkartusche dann mal zu einem Nachfüllshop. Die gibts eigentlich in jeder Kleinstadt.

Gruß,
Sven.
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
08:32
08:27
08:20
08:18
08:17
11:54
16.11.
Advertorial
Online Shops
Artikel
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 198,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,84 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 107,81 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 195,48 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 58,48 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen