1. DC
  2. Forum
  3. Weitere Geräte
  4. andere Geräte
  5. Oki MC573dn
  6. OKI MC573dn - Faxbetrieb

OKI MC573dn - Faxbetrieb

Bezüglich des Oki MC573dn - Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

ich habe oben genanntes Gerät bei mir an einer Nebenstelle hängen.
Es muss zur Amtholung immer die "0" vorgewählt werden.
Wenn ich ein Fax versende und die "0" mit eingebe oder auch die Empfänger mit der jeweiligen "0" abspeichere, funktioniert das.

Kann ich denn dem Gerät beibringen, dass es von alleine immer eine "0" (vielleicht mit einer Pause) vorwählt und ich dann wirklich nur die Rufnummer ein- bzw. angeben muss?

Vielen Dank!
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Die DistyBox300 macht sowas auch - und kann das auch ohne "0" - jedenfalls laut der Anleitung...
von
Hallo 7thguest,

ich hatte zuletzt wegen einer anderen Geschichte hir nach einer DECT-Telefondose gesucht. Dabei hatte ich auch die 1000TAE gesehen und neben der DistryBox auch noch andere. Aber es gab kaum eine oder sogar keine, die überall problemlos lief.

Am besten schien es noch mit einer zweiten Fritz!Box zu gehen. Die zweite Fritzbox muss dafür Repeater-Funktion und Anschlüsse für analoge Telefone haben.

Dort,wo ich es gelesen hatte, hatte es 2015 z.B. mit einer FB7320 geklappt, mit einer FB7312 aufgrund des fehlenden Repeatermodus jedoch nicht.

Ich _vermute_, dass da auch nichts vorgewählt werden muss.

Vielleicht findet man ja irgendwo eine ältere gebrauchte FB, die die Voraussetzungen erfüllt?

Grüße

Jokke
von
Naja - die 1000TAE läuft ja problemfrei.
Sie tut genau das, was sie soll und wie es beschrieben ist.

Und ich denke, dass der OKI auch ne "0" selbstständig vorwählen kann - Frage ist: WIE?
Das was in den Menüs steht, habe ich getestet - geht nicht (Prefix und so weiter)
Es scheint, als ob er darauf so gar nicht reagiert. Auch Umstellung Puls-/Tonwahl bringt nichts.

Wie gesagt - bei Handeingabe mit vorangestellter "0" oder wenn's so abgespeichert ist, dann geht es auch.

Das liegt also NICHT an der 1000TAE, sondern am OKI.
von
Hast du Antwort #9 + #10 übersehen?
Das bezog sich auf den Oki
von
Nein - habe ich nicht - siehe #13

Ich habe alles Mögliche probiert...
PBX an/aus
Prefix 0 / 0# / #0# / 0## / 0P...
Besetzttonerkennung an/aus
Wahltonerkennung an/aus
Super 3G (was auch immer das ist) an/aus

Der OKI wählt von alleine keine "0" vor. (Vielleicht noch Firmwarefehler?)

Sobald ich auf manuelle Wahl gehe, funktioniert alles bestens...
"0" drücken, Freizeichen kommt, Rest wählen > geeeeeeht...

Leider gibt es keinen "Log", was er bei automatischer Wahl alleine macht.

Ich habe schon an OKI geschrieben - mal sehen, was die sagen...
von
u.U. muss noch eine Pause da eingefügt werden. Damit die Amtserkennung vorher abgeschlossen ist.
Super 3G = Geschwindigkeiten bis 33600kbit/s
von
WO einfügen???
Ich habe Super 3G aus.
Und als Prefix habe ich bereits bis 0PPP probiert. (Alternativ auch 0###)
Wahlverfahren ist Ton (MFV).

Das ändert gar nichts.

Wenn ich die Zielnummer mit führender "0" eingebe (ohne Pause), dann funktioniert es auch einwandfrei. Da muss keine Pause sein.

Ich denke, dass der OKI schlichtweg das ignoriert, was in "Prefix" eingetragen ist.

Edit: ...tut er mit Sicherheit - habe jetzt mal 123456789 eingetragen - ändert nix...
Beitrag wurde am 03.09.17, 21:59 vom Autor geändert.
von
So, ein kleines Update...

Ich habe eben mit dem Support von OKI gesprochen.
Das Thema war schnell abgearbeitet.
Diese Funktion der automatischen Amtsholung mittels "0" (oder welcher Zahl auch immer) gibt es nicht MEHR. Sie werde nicht mehr benötigt und wurde aus der Software herausgenommen. Das hat mich etwas irritiert, aber naja...

Daraufhin wollte ich eine Mailadresse für eine schriftliche Bearbeitung des Themas und natürlich eine schriftliche Antwort von OKI. So etwas gibt es nicht. Schriftliche Anfragen solcher Art werden entweder gar nicht oder nur in Ausnahmefällen beantwortet. Ich wüsste ja jetzt, das es nicht geht und Punkt.

Man muss tatsächlich alle Nummern mit führender "0" wählen bzw. abspeichern.

Habe jetzt mal direkt an den Vorstand, Herrn Seeber, geschrieben.
Mal sehen, ob sich da was tut...

Nicht zufriedenstellend das Ganze - ganz im Gegensatz zu dem restlichen Gerät, welches ich wirklich gelungen finde.
von
Danke für deine Rückmeldung, hätte ich jetzt auch nicht so erwartet.
Aber ich kann da Oki auch verstehen, durch Umstellung in Telefonsektor auf Voip verlieren solche alten Zöpfe den Nutzen, (zumal man es im Adressbuch ändern kann mit der 0 vorweg). Telefonanlagen mit der "0" Vorwahl existieren eigentlich nur noch sehr vereinzelt. Eigentlich ein Relikt aus der Zeit der Wählscheibentelefone. Der Gigaset 1000 TAE Adapter ist ja auch noch aus dem letzten Jahrtausend und eigentlich ein Spezialfall. Da wird dann nicht mehr so viel Rücksicht genommen.
von
noch ein kleiner Anhang...

Das mit dem Prefix funktioniert folgendermaßen:

Man kann dort eine Vorwahl (also auch die "0") hinterlegen.
Wenn man dann im Adressbuch eine Nummer einspeichert, so gibt es die Möglichkeit, per Tastendruck den Prefix als "N" davorsetzen zu lassen.
Die Nummer sieht dann also so aus: N08154711.
Es wird also erst die gespeicherte Vorwahl gewählt und dann die Nummer.

Auch bei Direktwahl gibt es die Prefix-Taste.
Einmal Prefix drücken und dann die Nummer normal eingeben.

Das hat den Vorteil, wenn der Prefix geändert wird, müssen die gespeicherten Nummern nicht geändert werden.

Und das System funktioniert: Ich hinterlege bei Prefix eine "0" und speichere die Nummern alle als Nxxxxxxx ab - und schon funktioniert die Amtsholung.

Bei Direktwahl macht das wenig Sinn - da ist es egal, ob man "0" oder "Prefix" drückt...
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
20:10
19:58
16:10
14:24
14:20
14:05
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 401,73 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 585,22 €1 Brother MFC-J6947DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,27 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 111,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen