1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Lexmark
  5. Lexmark Pinnacle Pro901
  6. Das Geheimnis um "Tote" Lexmark Druckköpf

Das Geheimnis um "Tote" Lexmark Druckköpf

Bezüglich des Lexmark Pinnacle Pro901 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

von
Es wird ja gemunkelt, dass der zahllose "Tot" der Lexmark "Pro" Druckköpfe der letzten Serie mit dazu geführt hat, dass sich Lexmark aus dem Druckergeschäft zurückgezogen hatte..

Wenn man sich anschaut, dass es bei ebay "defekte" Köpfe im 10er Pack gibt - gar nicht so abwegig. Auch die Amazon Rezensionen der "Pro" Serie stützen dieses Bild, da offenbar regelmäßig nach einiger Zeit Probleme entstehen.

Wie auch immer: Hab schon viel rumgemacht mit den Dingern und bemühe mich um Reverse-Engineering.

Nun endlich die Frage: Ich hab hier so ein Teil und trotz komplettem Zerlegen und Reinigen kommt einfach keine Tinte an die Düse. Der Druckkopf müsste doch Farbe abgeben, wenn man ihn auf Küchenpapier tupft.

Ich hatte schon einen Fall, da war einer der Kanäle unter dem Tintenstuzen (kommt man nur ran, wenn man den Einsatz "ausbohrt" so zugeschmoddert - da hätte kein Wasser/Isoporpanol einweichen der Welt geholfen - oder der Wasserdruck hätte den Pfropfen durch die Düsen gedrückt (was ich mir nicht sehr gut vorstelle)

Es sollte doch auch keine Rolle spielen ob die Düsen kaputt sind oder nicht - beim Tupfen müsste was raus kommen - tut es aber nicht. Wenn ich den Kopf zerlege sehen die Kanäle trocken aus. Warum? Die Düsen sind definitv durchgängig, aber warum läuft die Tinte nicht aus der Patrone zur Düse?

Wäre für jeden Tip dankbar.
von
Hallo,
würde das der Fall sein würde die Patrone ja ohne zu Drucken leer laufen.

Normalerweise übernimmt beim Einsetzen von Patronen die Reinigungseinheit (wo der Druckkopf immer drauf Park) das erste »Ansaugen« über die Düsen durch eine Art Pumpe, die sich unter der Reinigung befindet, ist das dann erfolgt bleibt der Fluss der Tinte durch "Kapillarität" bestehen und beim Druckvorgang fliest dann immer Tinte nach.

Dadurch kann es auch mal zu Probleme kommen wenn die Belüftung der Patrone nicht richtig funktioniert dann kann z. B. ein Unterdruck in der Patrone entstehen und die Tinte läuft auch nicht richtig nach.....

sep
von
Wenn ich den Kopf auf Küchenpapier tupfe müsste müsste doch immer Farbe sichtbar sein oder?
von
Nur wenn dort Tinte vorhanden ist, achte auch mal auf die Belüftung der Patronen.
von
So jetzt habe ich einen billigen Kopf aus China. Der druckte total verschwommen.

Dann kaufte ich so ein sauteures Teil von ebay. Ist übrigens die letzte mir bekannte "hochwertige" Quelle für die Dinger.

Und auch hier lief es nicht: Immer und Immerwieder scheint nicht genug Tinte an die Düsen zu kommen. Bin gespannt was der Händler sagt.

Die Chinesen meinten nur FU 😳
von
Die Belüftung der Patronen scheint tadellos. Mir fällt nur noch die Saugvorrichtung als Fehlerquelle ein?!
von
Wie ich oben schon schreibe, bei Canon Drucker sind das Rechts im Drucker kleine Harte Schwämme wo der Druckkopf drauf Parkt und wo auch die Reinigung der Düsen statt findet diese kann man mit Wasser sättigen und dann mit dem Drucker eine Druckkopfreinigung machen ist danach das Wasser weg arbeitet die Reinigung auch richtig ich weiß aber nicht wie das bei deinem Drucker aussieht......
von
So jetzt wirds wirklich interessant: Ich habe den Fehler gefunden. Es ist offenbar genau diese Ansaugvorrichtung. Nirgendwo konnte ich etwas dazu lesen, aber wenn der neue Druckkopf keine Tinte liefert muss man einfach einige Tropfen Tinte auf das Vließ am Druckkopf tröpfeln, bis die Kanäle und der Kopf vollständig geflutet sind. Dann druckt er einwandfrei.
An so einem Drucker bringt dann natürlich auch die Reinigungsfunktion überhaupt gar nichts mehr.

Die neuen Köpfe aus guter Quelle scheinen damit einwandfrei zu funktionieren

Was noch bleibt (bei benutzten älteren Köpfen) ist der berühmte Druckkopf Fehler. Hin und wieder ließ sich der Fehler durch Kontakte Wischen, rein und raussetzen wieder loswerden. Aber bei einigen Köpfen schien er eingebrannt. Besonders nach dem Reinigungsbad?

Auch zeigten alle meine drei Drucker den Fehler an: Hat der Kopf einen Speicherchip?

Dann kommen noch hin und wieder "faule" Patronen hinzu. Generell scheint mir die Füllmenge in alle Patronen recht spärlich. Lustig: Am meisten Ärger bei der Erkennung machen die original Lexmark Patronen.

Bin für jeden Tip sehr Dankbar!
Beitrag wurde am 20.08.17, 13:42 vom Autor geändert.
Bilder einfügen
Klicken Sie auf das Plus-Symbol um Bilder zu diesem Beitrag hochzuladen. Sie bestätigen mit Absendes des Beitrags, dass Sie im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder sind. Eingefügte Bilder können mit einem Klick an- und abgewählt werden.
Optionen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer Sie können sich im nächsten Schritt mit Ihrem Benutzernamen anmelden oder als neuen DC-Benutzer kostenfrei registrieren.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:33
13:12
12:17
11:15
10:16
21.2.
20.2.
Advertorial
Online Shops
Artikel
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 161,85 €1 HP Sprocket 2-in-1

Spezialdrucker

Neu   HP Sprocket Plus

Spezialdrucker

ab 157,64 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 278,99 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 224,50 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 161,80 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,99 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 308,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen