1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma MG5750
  6. Druckkopfausrichtung/Reinigung nach jedem Druck nervig

Druckkopfausrichtung/Reinigung nach jedem Druck nervig

Bezüglich des Canon Pixma MG5750 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Zusammen,

Vor 3 Wochen habe ich mir ein Canon Pixma MG5750 angeschafft.

Nach den ersten Benutzungen musste ich feststellen, dass der Drucker nach jedem Druck (auch nach einer Testseite) exakt nach 1 Minute für 35 Sekunden eine Art Routine ausführt, die für mich völlig nervig ist. Nach jedem Druck führt er entweder eine Druckkopfausrichtung oder Reinigung durch. Zumindest ist es das gleiche Geräusch, dass der Drucker nach der Erstinbetriebnahme macht.

Ich habe daraufhin die Canon Hotline angerufen. Nach dem üblichen Check des Kundendienstes (Software, Hardware, Einstellungen, etc.), wurden mir zunächt diverse Abhilfemaßnahmen empfohlen. Manuelle Reinigung, Manuelle Justierung, Drucker für 30 Minuten vom Strom, etc.

All das brachte keine Abhilfe.

Danach empfahl mir der Canon Kundendienst, dass Gerät beim Händler umzutauschen. Was ich auch machte.

Nun habe ich heute, den neuen Drucker (gleiches Modell) erneute angeschlossen. Zuvor vorsorglich Driver und Software deinstalliert und alles neu aufgespielt.

Resultat: Gleiches Problem wieder.

Nun habe ich hier im Forum einen Thread mit ähnlichem Problem gelesen.
DC-Forum "50s ratterndes Geräusch nach jedem Ausdruck"
www.youtube.com/...

Eine Lösung wurde hier aber nicht genannt.

Ein User meinte, dass das wohl eine normale Routine des Druckers wäre.
Wenn das stimmen sollte, wäre dass ja wohl ein Witz.

Man kann den Drucker auf geräuscharmes Drucken einstellen und dann rödelt der nach exakt 1 Minute für 30 Sekunden laut vor sich hin.
Das kann ja wohl nicht wahr sein.

Kennt jemand das Problem noch und kann mir jemand sagen, ob dass tatsächlich ein Fehler ist, oder ob das üblich bei Canon Drucker ist?

Im letzteren Fall würde ich den Drucker umgehend zurückgeben und Canon wäre für mich als Produkt unten durch.

Ich hatte zuvor 10 Jahre einen Lexmark Multigerät und war zufrieden.

Jetzt habe ich mich mal für einen Canon entschieden und dann so was nerviges.

Danke vorab für die Tipps
von
Hallo,
ja dann werdet ihr beide wohl keine Freunde werden.

sep
von
Ok danke, ich verstehe die Antwort so, dass das geratter normal ist.

Gibt es ein Empfehlung für ein ähnliches Multigerät in der Preisklasse? Epson? HP?
Beitrag wurde am 31.07.16, 00:45 vom Autor geändert.
von
Hallo RM300,

Tintenverbrauchende Reinigungen werden grundsätzlich vor einem Druckauftrag durchgeführt. Und dies auch nur ca. ein mal pro Woche, wenn das Gerät am Stromnetz belassen wurde. Die Rödelei nach einem Druckauftrag sind keine tintenverbrauchenden Vorgänge, sondern sind zum Schutz vor dem Eintrocknen des Druckkopfs vorgesehen.
Nach einem Druckauftrag wartet der Drucker ca. 40 Sekunden, ob nicht ein weiterer Druckjob eingeht. Falls nicht, fährt der DK in die Parkposition über der Reinigungseinheit
wo die Düsen Luftdicht verschlossen werden, damit nichts eintrocknet. Die Tinte trocknet bei Luftkontakt sehr schnell, sie soll ja auch auf dem Papier sofort trocken sein.
Dabei entstehen einige Geräusche. Der DK wird von unten mittels Wischlippen gereinigt,
zusätzlich fahren die Näpfe der Reinigungseinheit rauf und runter. Das ganze wird dann oft als tintenverbrauchende Reinigungen empfunden, dem ist aber nicht so.

Gruß Powdi
von
Hallo Powdi,

Danke für die ausführliche Antwort.

Leider ist es für mich dann zu nervig.

Ich arbeite zumeist Nachts und muss dann auch diverse Drucke tätigen. Da kann ich die Familie nicht in der Nacht mit lauten Druckgeräusche belästigen.

Wenn ich schon die Möglichkeit des geräuscharmen Druckens habe, ist es für mich widersinnig, wenn dann nach jedem Druck eine laute Routine abläuft.

Lustig, dass mir aber dieser scheinbar normale Vorgang von der Canon Technik-Hotline nicht als normal beschrieben wurde, sondern selbst als Fehler angesehen wurde.

Mein Lexmark hatte solche Routinen auch nicht.

Ich werde daher den Canon wieder zurückgeben und evtl. einen Epson kaufen.

Ich hoffe nur, dass es bei einem Epson oder anderen Marke nicht auch solche Routinen gibt.
Beitrag wurde am 31.07.16, 01:16 vom Autor geändert.
von
Ja wäre dann aber mehr als ein Zufall das der 2 Drucker die gleiche Geräuschkulisse hätte......
von
Brother Geräte machen kaum Geräusche außerhalb von Druckvorgängen, nicht vorher oder nachher, nur ab und zu mal abends nach Tagen eine Reinigung, oder nach sehr großen Druckjobs, um wohl den Druckkopf von unten abzuwischen.
von
Wenn das, was die Druckerfirmen uns verkaufen, in anderen Branchen auch üblich wäre,
würde vieles schon ängst von Markt gefegt werden.
Da werden wir ständig umweltbelehrt, wie wir Ressourcen einsparen sollen, und die, die
etwas machen könnten, denken nur an ihre Umsätze.
Leider können wir nicht mehr zu den "Schreibmaschinen" zurück.
Man kann leider beim Kauf die Geräte nicht im Einsatz probieren, und wenn einem das
Gerödel und der Tintenverbrauch nach einiger Zeit nervt, hat man auch keine Lust, den Aufwand des Umtausches auf sich zu nehmen. Man weiß ja auch, dass viele andere Geräte dasselbe Problem bereiten.
CANON ist natürlich bei einigen Sachen Spitze im Negativbereich!!
Früher lief der Drucker mit Treiber, heute installieren wir bei der Inbetriebnahme diverse Zusätze und Zusatprogramme, die wir mit viel Mühe wieder vom Computer entfernen müssen.
Wer benötigt eigentlich die ganzen Zusatzicons auf dem Desktop -und die automatische Tintenbestellung sowie die Bildergalerien, deren Verwendung sich selber infrage stellt.
Mal ganz "D E U T L I C H!" ich kaufe nie wieder ein Canongerät !
Auch das ganze Testgelabere vereinfacht die Druckerauswahl nicht.
Wenn ich ein wenig drucken möchte, interessiert es mich einen Dre..ck, dass der Drucker für 500,-€ Superergebnisse hat.

Die Lösung natürlich nur für die, welche es nicht unbedingt nötig haben: Schreibt mal wieder mit dem Füller :-)
Ich zeichne auch schon wieder mit Buntstiften etc. und der Empfänger freut sich, da er sieht, ich habe nicht auf den Superpool des Vorgefertigten zugegriffen.
In diesem Sinne-> Druckerfirmen: höret die Signale !!!
auch für Euch kommt mal des letzte Gefecht ;-)
von
In der Regel weisen wir hier auf solche "Mängel" hin. Auch muss man nicht alle mitinstallieren. Das funktioniert in der Regel über eine angepasste bzw. benutzerdefinierte Installation. Leidern erwarten auch viele User zu viel von den Geräten. Darf dann nur 50 Euro kosten soll aber alles können. Klar gibt es Geräte die vieles können für so einen Preis, allerdings sind dann die Druckkosten in der Regel zu hoch. Bei Wenigdruckern kommt dann noch hinzu das viel Tinte für Reinigungen dauf geht, aber wenn er da nicht machen würde wären schnell die Düsen verstopft das möchte auch keiner. Das ist für die Hersteller immer eine Gradwanderung.
Ich persönlich mache immer noch gerne Notizen mit Kugelschreiber (nicht jeder Müll muss auf dem Computer gespeichert werden). Allerdings würden es meine Geschäftspartner nicht gerne sehen wenn ich das handschriftlich verfasse, zumal ich solche Briefe auch z.T. dokumentieren muss. Kopieren wäre da das gleiche wie drucken ;-)
Testberichte muss man interpretieren, nicht jeder Test passt in der Wertung auf sich zu. Hier muss man selbst werten ob das passt oder nicht. Wenn ich z.B. wenig kopiere dann ist es mir egal ob der 3 Seiten pro Minute kopiert oder 20 S/min bei anderen sieht es u.U. ganz anders aus. Canon hat aber auch Drucker für Wenigdrucker im Angebot, Einzelpatronengeräte sind erst bei regelmäßigen Gebrauch notwenig und sinnvoll. Wenn man sehr wenig druckt für den sind Kombipatronen oftmals der bessere Weg.
von
O.K. die Argumente sind stichhaltig, aber für viele User ist die benutzterdefinierte Installation doch problematisch.
Als Beispiel:beim Adobe Update (Adobe gehört ja noch zu den Guten) muß man die Zusatzoption (McAffe) ABklicken. (Wird natürlich von manchen Übersehen) und nicht ANklicken.
Für mich sind "akkurate" Angebote Sachen, denen ich ZUstimmen sollte.
Ich weiß diese Diskussionen können endlos geführt werden, denn die Gesellschaft teilt sich in ComputerUser und ComputerAnwender.
Die User setzen immer voraus, dass der Anwender sich mit dem Produkt auseinandersetzen sollte. (Möglichst noch ein Studium :-) und können nicht verstehen, dass viele nur Schreiben und Rechnen wollen. Früher hat jemand, der einen Rechner (die alten Tastendinger)kaufte sich ja auch nicht für Elektrotechnik interessiert oder Digitaltechnik mit Speichern &Co auseinandergesetzt. Ja, der Vergleich hinkt etwas, soll aber zeigen, was ich meine.
Hat man heute sein System am Laufen, kommt ein neues Betriebssystem und alles geht von vorne los. Wovon leben denn die ganzen Zeitschriften, wenn ncht von den Verzweifelten, die nicht immer einen Systemadmin beiseite haben, oder ständig zahlen wollen.
Muss es ständig neue Druckermodelle geben? Das Ergebnis ist doch immmer das gleiche wie vor 2000 Jahren:
Schwarz oder Farbe auf meist weißem Papier statt Ruß auf Kuhhaut.
Gehört natürlich nicht das Druckerforum, aber ich empfehle meinen Bekannten, die ständig Hilfe von (Halb)Fachleuten benötigen, sich einen einfachen Rechner mit Office &Co+Bank) zum Arbeiten hinzustellen, und einen zweiten für das Internet (was wir ja alle nicht lassen können;-) ) , den man dann ohne Rücksicht verwenden kann und regelmäßig mit einem ISO neu aufsetzt.Da braucht man sich nicht mehr den Kopf über Malware-Viren-Root etc. den Kopf zerbrechen.
In Zusammenfassung möchte ich damit sagen, dass heute keiner mehr nachrechnet, wieviel Zeit wir mit Problemlösungen etc. verbringen müssen.
Auch dies bedeutet einen Einschnitt in die Lebensqualität! Heute müssen Schulkinder schon zum Psychologen. Habe neulich mal die Kurve gesehen, wie die Psychokurve angestiegen ist.
Ich weiß, es ist nicht immer der Computer/Tablett/Smartphone etc. daran schuld, aber
ein mahnender Finger sollte doch ab und zu mal sein.
Zurück zum OT - das mit dem lange vor sich Hinrödeln und Tintenverbrauch ist sicher nicht zu lösen. Alle wissen, dass die Patronen beim Neugerät nur halb voll sind, vielleicht sollten wir beim Kauf dem Verkäufer, der das ja auch weiß, gleich eine neue Patrone als Rabatt herausleiern. Aber bei den großen Ketten, (MM/SAT) bei denen wir meist kaufen, ist das vergebene Liebesmühe, obwohl wir ja seit einigen Jahren alle Preise verhandeln können.
SORRY, war ein wenig zuviel, musste aber trotzdem mal raus zu Nutz und Fromm für alle, welche die Zukunft voranbringen wollen. ;-) :-)
von
Könnte ich jetzt viel zu schreiben mochte ich aber nicht in einem Hilfethread, das ist Ganze ist eher ein gesellschaftliches Problem als ein druckerspezifischer Ansatz.
Cleverleihe
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:54
17:50
17:18
17:01
16:08
13:08
Advertorial
Online Shops
Artikel
23.08. Canon i-​Sensys LBP220, LBP320, MF440 und MF540-​Serie: Canon erneuert seine Monolaser
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
29.07. Samsung-​Laser unter HP-​Label: Samsung-​Drucker verschwinden vom Markt
26.07. Epson Workforce WF-​2810DWF, WF-​2830DWF, WF-​2835DWF und WF-​2850DWF: Günstige Kleinstbüro-​Tintendrucker mit Rekord-​Folgekosten
25.07. HP Color Laser 150, MFP 178 und 179: Einführung der neuen "HP Color Laser"
22.07. HP Laser 107, MFP 135 und 137: S/W-​Drucker der neuen "HP Laser"-​Serie
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Smart Tank Plus 570

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Expression Photo XP-8600

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Kyocera FS-4100DN

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 184,70 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 347,94 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 87,70 €1 Epson Expression Premium XP-6100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,74 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 187,84 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 103,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen