1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon Pixma MG5750-, MG6850- und MG7750-Serie

Canon Pixma MG5750-, MG6850- und MG7750-Serie: Einzelpatronen-Pixmas werden zum Nummernspiel

von Ronny Budzinske

Canon stellt drei neue Pixma-Multifunktionsdrucker vor, die es jeweils in unterschiedlichen Gehäusefarben gibt. Neu ist, dass jede Gehäusefarbe nun ihre eigene Modellnummer bekommt - so werden aus den drei Basismodellen insgesamt zehn neue Drucker. Abgesehen von neuen Tintenpatronen gibt es im Vergleich zu den Vorgängern kaum nennenswerte Änderungen.

Hinweis: Für mindestens einen erwähnten Drucker ist ein Nachfolger " Canon Pixma TS-Serie" verfügbar.

Wie jedes Jahr stellt Canon Mitte August seine neue Druckerkollektion mit Einzelpatronen der MG-Serie vor. Nach dem Pixma MG3650 vom Juli 2015 komplettiert der Canon nun seine fotofähigen Multifunktionsdrucker. Funktional gibt es wenig Neues: Es bleibt bei verschiedenen Gehäusefarben, die ab sofort jedoch alle eine eigene Modellnummer bekommen. Das Motto "Aus drei mach zehn" könnte den einen oder anderen Kunden verwirren.

Canon Pixma MG5750-Serie (MG5750 / MG5751 / MG5752 / MG5753)

Der Pixma MG5750 in schwarz wird den MG5650 ablösen und bietet für 110 Euro wie gehabt wenig aufregende Funktionen. Die Papierzufuhr besteht weiterhin aus einem offenen Fach unterhalb der Ausgabe und lässt dabei immerhin das automatische doppelseitige Bedrucken zu. Ein Fotopapierfach oder auch eine weitere Zuführung für dickere Medien gibt es ebensowenig wie die Möglichkeit, CD-Rohlinge direkt zu bedrucken.

Das Drucktempo nach ISO-Messung konnte Canon durch Optimierungen marginal auf 12,6 ipm in Schwarz und 9,0 ipm in Farbe erhöhen. Das Bedrucken von randlosen Fotos im Postkartenformat soll mit 41 Sekunden drei Sekunden schneller sein als bei den Vorgängern. Dabei arbeitet der Pixma weiterhin mit den drei Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb sowie einer Fotoschwarzpatrone. Zusätzlich gibt es die Textschwarz-Patrone für Normalpapier. Die kleinste Tropfengröße bleibt unverändert bei zwei Pikolitern, was dem Gerät zusammen mit den Dye-Tinten zu einem guten Fotodrucker macht.

Neben USB und einer drahtlosen Netzwerkverbindung gibt es nunmehr auch eine Unterstützung für Wifi-Direkt - bisher wurde nur der Zugriffspunktmodus unterstützt. Dieser ist auch via Airprint, Mopria oder dem Android-Druck-Plugin ansprechbar. Für Apple- und Google-Systeme gibt es die kürzlich vorgestellte gemeinsame App "Canon PRINT Inkjet/SELPHY". Andere mobile Betriebssysteme, wie beispielsweise Windows Phone, gehen weiterhin leer aus.

Während Canon die Vorgängergeräte in fast allen Farbversionen mit der gleichen Modellnummer bezeichnet hat, weicht man bei der aktuellen Generation von diesem Schema ab. So ist das schwarze Basismodell MG5750 zusätzlich in Weiß (als MG5751), Schwarz/Silber (MG5752) und in Weiß/Silber (MG5753) erhältlich.

Canon Pixma MG6850-Serie (MG6850 / MG6851 / MG6852 / MG6853)

Etwas weiter oben angesiedelt ist der neue Pixma MG6850 in Schwarz. Dieser löst den MG6650 ab und ist ebenfalls zum "alten" Preis von rund 140 Euro erhältlich.

Für den eher hohen Aufpreis gegenüber der Einstiegsserie der Einzelpatronendrucker gibt es relativ wenig Mehrwert. So druckt der neue Mittelklasse-Pixma mit 15,0 ipm in Schwarz und 9,7 ipm in Farbe mit gleichem Druckkopf etwas schneller und das Farbdisplay hat Canon mit drei Zoll etwas größer und auch berührungsempfindlich ausgestattet. Dazu gibt es einen Speicherkartenleser, jedoch keinen USB-Host- oder Pictbridge-Anschluss.

Wie auch die MG5750-Serie gibt es das Modell in den vier Farben mit jeweils unterschiedlicher Modellnummer.

Canon Pixma MG7750-Serie (MG7750 / MG7751)

Deutlich stärker von den beiden kleineren Modellen grenzt sich der Pixma MG7750 ab, der für rund 200 Euro den MG7550 ablösen wird. Neu ist lediglich die Wifi-Direkt-Unterstützung. Alle anderen Funktionen bleiben wie gewohnt erhalten. Er ist auch als MG7751 in weiß erhältlich. Sie sind mit einer staubgeschützten Papierkassette für bis zu 125 Blatt Normalpapier und zusätzlich bis zu 20 Blatt Fotopapier im Postkartenformat ausgerüstet. Zudem können CD/DVD und auch Blueray-Rohlinge direkt bedruckt werden.

Für eine leichtere und übersichtliche Bedienung ist ein 3,5-Zoll großer und berührungsempfindlicher Farbbildschirm (Touchscreen) verbaut. Dieser dient auch für die Vorauswahl von Fotos, die vom Speicherkartenleser verarbeitet wurden. Für bessere Farbabstufungen und einer neutraler Darstellung gibt es eine Graupatrone, die beim Druck auf Spezialmedien zum Einsatz kommt.

Neben USB und Wlan samt Wifi-Direkt kann der "Große" auch eine Verbindung zu kabelgebundenen Netzwerken (Ethernet/Lan) aufnehmen. Die Cloud und App-Funktionalität sowie Airprint und Mopria entspricht der, der anderen beiden Serien.

Neue Patronen und Folgekosten

Die im Jahr 2012 eingeführten Einzelpatronen der Serie PGI-550/CLI-551 haben turnusgemäß ausgedient und werden durch ihre Nachfolger PGI-570/CLI-571 ersetzt. Dabei bleiben Preise und Reichweiten identisch.

Canon begründet dies mit einer besseren Schwarzdarstellung auf matten Medien und auch mit besseren Rot/Orange-Tönen auf Glanz- und auch Normalpapier aufgrund einer optimierten Magenta-Tinte. Aus Herstellersicht wird der Hauptgrund für neue Kartuschen jedoch wohl eher bei einer neuen Verschlüsselung der verbauten Chips liegen. Dies führt zunächst dazu, dass es vorerst keine Patronen von Fremdanbietern geben wird. Das Wechseln der Kartuschen führen alle Hersteller, üblicherweise nach zwei bis vier Jahren im Einsatz durch. Das betrifft auch die in Kürze erscheinenden Epson-Drucker.

Aufgrund derselben Reichweite und Preise der Patronen gibt es bei den Druckkosten keine Überraschungen. Die Folgekosten bleiben moderat und liegen im Farbbereich sogar leicht über denen des Einstiegsdruckers MG3650 mit Kombikartuschen. Etwas günstiger fällt jedoch der reine Schwarzanteil bei der ISO-Messung aus. Obwohl die Graupatrone des Topmodells bei der ISO-Reichweitenmessung auf Normalpapier nicht zum Einsatz kommt, erhöht diese die Farbkosten geringfügig.

Druckkostenanalyse 10/2022*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (10.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (10.000 Seiten)
   
Canon Maxify MB2350
 
 
8,2 ct
 
 
2,4 ct
Epson Workforce WF-3620DWF
 
 
10,9 ct
 
 
2,4 ct
HP Officejet Pro 6830
 
 
11,4 ct
 
 
3,6 ct
Canon Pixma MG5750/MG6850
 
 
12,8 ct
 
 
4,1 ct
Canon Pixma MG3650
 
 
13,3 ct
 
 
5,3 ct
Canon Pixma MG7750
 
 
13,7 ct
 
 
4,1 ct
Brother DCP-J552DW
 
 
14,5 ct
 
 
4,7 ct
Epson Expression Premium (2014)
 
 
15,3 ct
 
 
4,9 ct
Epson Expression Home (2014)
 
 
18,5 ct
 
 
5,4 ct
HP Envy 7640
 
18,6 ct
 
7,0 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle drei neuen Druckerserien sollen ab September pünktlich zur IFA 2015 in Berlin erhältlich sein. Canon selbst wird der Verbrauchermesse jedoch fern bleiben. Neben den schwarzen Version geht nur das weiße Einstiegsmodell (MG5751) in den freien Verkauf. Alle anderen Farbvariationen wird es voraussichtlich nur im ausgewählten Fachhandel geben.

Canon gewährt eine Garantie von zwölf Monaten ab Kauf, die sich Stand heute nicht nach Registrierung kostenlos erweitern lassen wird.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
18.08.15 10:24 (letzte Änderung)
Technische Daten

217 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
19:14
18:36
17:38
17:09
16:08
4.10.
3.10.
Advertorials
Artikel
29.09. Lexmark "OnePrint": Tonerabo für bis zu 1.000 S/W-​Seiten im Monat -​ Farbe soll folgen
26.09. Epson Workforce WF-​2960DWF und Expression Home XP-​5200: Guter Einstieg aber noch teurere Farben
23.09. Brother EcoPro: Abo für Tinten & Toner von Brother kommt
21.09. Canon "Make It On Tour" 2022: Neue Farb-​ und S/W-​Systeme für den gewerblichen Einsatz
20.09. Ninestar: Chinesen eröffnen Niederlassung in Deutschland
16.09. Kyocera Ecosys M5526cdw/A und M5526cdn/A: Beliebte Farblaserdrucker ohne Faxmodul günstiger
09.09. Epson Workforce WF-​2900-​ und Expression Home XP-​4200-​, XP-​3200-​ & XP-​2200-​Serie: Lauer Aufguß mit neuer Patronenserie
08.09. Euroconsumers vs. "Dynamische Sicherheit": HP zahlt Kompensation von bis zu 1,3 Mio. Euro
08.09. HP Laserjet Pro 3002dwe, 3002dw und 3002dn: Business-​Einstieg nur mit dem Nötigsten
06.09. Instant Ink für Toner 2022: Größere Seitenkontingente für kommende HP-​Bürolaser
03.09. Epson Labelworks LW-​C610 und LW-​C410: Bluetooth-​Etikettendrucker und neue Bänder
01.09. HP Laserjet Tank 2604-​, 2504-​, 1604-​ & 1504-​Serie: Originaltoner aus dem Quetschbeutel
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C5890DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 85,00 €1 Canon Pixma TR4750i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 109,00 €1 Canon Pixma TS7451i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 109,00 €1 Canon Pixma TS7450i

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 197,00 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 165,00 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 52,84 €1 Brother P-touch Cube (PT-P300BT)

Spezialdrucker

ab 582,68 €1 Canon i-Sensys MF752Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 659,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen