1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5000
  6. Druckkopf, es geht nicht mit rechten Dingen zu

Druckkopf, es geht nicht mit rechten Dingen zu

Bezüglich des Canon Pixma iP5000 - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Guten Abend in die Runde,

so langsam werde ich davon überzeugt, dass Canon mafiöse Strukturen aufweist:

Soeben wollte ich was ausdrucken, dann sagte mir der Drucker, dass 3 Farbpatronen fast alle sind, ich druckte die erste Seite und sah schon einige Streifen.

Daraufhin wechselte ich die Patronen komplett aus und auf einmal blinkte es 5 x gelb, sprich der Druckkopf soll defekt sein, obwohl er kurz zuvor noch lief?

Ich kann ihn nicht mal mehr richtig reinigen, denn sobald ich den Deckel schließe, fängt das Blinken an, es ist rein softwaretechnisch. Der Drucker überprüft gar nicht den Druckkopf sondern verweigert ihn komplett?

Wie kann ich das denn reseten? Beim Patronentausch kann ja wohl kaum ein "Kabel durchbrennen" oder ein Kontakt verloren gehen?

Ich verstehe es nicht.
von
Aber beim streifigen Druck, da wird der Druckkopf nicht mehr richtig gekühlt...Vermutlich waren die Tintenkanäle schon relativ dicht.
Bei einem 12 Jahren alten Drucker da dem Hersteller etwas zu unterstellen finde ich haltlos, zumal die damaligen Seiren noch relativ robust waren.
von
Nee, den Druckkopf hatte ich erst ein Jahr bzw. vor einem Jahr erst einen nagelneuen eingesetzt.

Vor 3 Tagen druckte er noch anstandslos........
Beitrag wurde am 11.06.16, 22:42 vom Autor geändert.
von
Hallo,
wenn er den Druckkopf nicht überprüfen würde könnte er auch nicht die Fehlermeldung durch Blinkzeichen anzeigen......

sep
von
Die Elektronik im Druckkopf kann immer von einen Moment auf den anderen streiken. Mein IP4200 hat auch 1 Tag vorher gedruckt ohne Probleme. Es gab keine Streifen. Am nächsten Tag 5 x blinken. Über 10 jahre im Einsatz und das nicht als Wenigdrucker.
von
Es gibt Behauptungen, ja "Gerüchte", dass diverse Druckköpfe ein Verfallsdatum eingebaut haben:

www.nickles.de/...#
von
Sollten diese "Gerüchte" nach 13 Jahren nicht bestätigt sein?
von
Hallo,

also die Beweislage ist tatsächlich etwas dünn :) Gerüchten zufolge lebt Elvis ja auch noch...

Also bei neueren Geräten gibt es ja tatsächlich Häufungen, wo man schon durchaus der Meinung sein kann, dass Canon diese - wenn nicht provoziert - schon in Kauf nimmt. Aber bei einem so alten Gerät kann man da wenig sagen. Die Druckköpfe dürften auch schon länger nicht mehr hergestellt werden.

Wenn der Druckkopf erst seit rund einem Jahr im Einsatz ist, könnte man es hier auch über die Gewährleistung probieren. Wenn es denn tatsächlich der Kopf ist, der defekt ist.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Beitrag wurde am 12.06.16, 08:08 vom Autor geändert.
von
vor einem Jahr ein neuer Druckkopf - nach 11 Jahren Betriebszeit eines IP5000, wo kam der denn her, Originaldruckköpfe von Canon gibt es schon seit einiger Zeit für die alten IP4000/5000 nicht mehr. Canon Druckköpfe sind Verschleißteile, mit einer Lebensdauer, die von der durchgedruckten Tintenmenge abhängt, von der Abnutzung der Hitzeelemente in den Düsen, die die Bubbles erzeugen.
von
Originale Druckköpfe werden schon seit ein paar Jahren nicht mehr für dein Gerät von Canon angeboten. Sowas sind dann Restbestände bei Händlern.
Allerdings gibt es auch "Refurbished Printheads" das sind nichts anderes als wiederaufbereitete gebrauchte Druckköpfe, mancherorts werden solche dann auch als Neuware angeboten. In wie weit solche Druckköpfe dann vorgeschädigt waren sieht man denen nicht an.
Wenn man sich solche Geschichten mit defekten Druckköpfen meist genauer anschaut, dann sind es in der Regel Fälle wo der User den Druckkopf durch Überhitzung verloren hat. Meist weil leergedruckt wurde oder mit verstopften Düsen weitergedruckt hat (z.B. reinen Textdruck und die Farben waren verstopft). Da Canon-Druckköpfe auch durch Tinte gekühlt werden ist das ein großes Problem. Genauso ist es wenn man Fremdtinte nutzt die z.B. die Kühlleistung der originalen Tinten nicht erreichen. Canon könnte hier mMn zwar Schutzmassnahmen vorsehen tut es aber wohl nicht. Ich denke das sind Kostengründe die dazu führen, das dies nicht geschiet. Hier sind beide Seiten die Schuldigen der User der unbedingt einen billigen Drucker haben will der 30 Jahre durchhält und der Hersteller der immer billigere Geräte anbietet, da gibt es irgendwann nur noch die Möglichkeit bei der Qualität mMn zu große Abstriche zu machen.
Nur auf den Hersteller dann zu schimpfen ist aber falsch, man sollte solche Geräte dann meiden, denn auch so zeigt man Herstellern das man nicht zufrieden ist. Aber man sollte dann auch bereit sein dafür zu zahlen.
von
bei echter Neuware -> gerade bei ip5000 Druckköpfen -> IMMER (!...!!!!) DEOXIDIEREN VOR ERSTEINSATZ.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:20
10:10
10:10
09:14
07:25
10.12.
10.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 179,48 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 161,79 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 119,20 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   HP Laserjet Ultra M206dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 198,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,83 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 666,00 €1 Epson Workforce Pro WF-M5799DWF

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen