Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Farb-MFP für vieldruckenden Lehrer

Farb-MFP für vieldruckenden Lehrer

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen!

Ich bin Lehrer und unterrichte alle Naturwissenschaften an einem Gymnasium. Entsprechend muss täglich ich recht viele Arbeitsmaterialien unter das Volk bringen. Da wir unsere Kopien bis auf ein kleines Freikontingent selbst zahlen müssen und die mit 5 Cent pro SW und 20 Cent pro Farbkopie veranschlagt sind, suche ich nach einem geeigneten Farbmulti für meinen Bedarf. Dieser sieht so aus:

Druckvolumen schwankend: solange mein Freikontingent reicht etwa 300 Seiten im Monat, dann für etwa 7 Monate bis ca. 1300 Seiten im Monat.

Farbe brauche ich nur sehr selten (mit langen Pausen), dann ist sie aber unverzichtbar.

Dazu natürlich einen ordentlichen Scanner mit Vorlageneinzug, idealerweise beidseitig in einem Rutsch.

Ach so: natürlich sollte sich der Seitenpreis bei dem Volumen in Grenzen halten.

Das klingt nach einem klaren Kandidaten für einen Bürotintendrucker, von denen ich gegenwärtig auch einen im Einsatz habe, mit dem ich sehr zufrieden bin (HP Officejet Pro 8500 Plus 910g), der inzwischen jedoch Anzeichen eines nahenden Ablebens zeigt. Solche habe ich auch in Erwägung gezogen, jedoch habe ich ein Problem damit: da ich nur sehr selten Farbe brauche, wird die meiste Farbe verreinigt (ich drucke vielleicht 250 Farbseiten im Jahr). Ich habe schon ganze Patronensätze durch die normale Kopfreinigung beim Start und Zwischendurch in den Gulli gespült. Das ist einfach nicht wirtschaftlich. Weiterhin markern Schüler wie verrückt in den Materialien herum, weshalb eine Tinte schon sehr resistent gegen Verschmieren sein muss, um standzuhalten.

Ich habe mich im Vorfeld einigermaßen über verfügbare Modelle informiert. Da ich bisher gute Erfahrungen mit HP-Druckern gemacht habe und mir das Bedienkonzept zusagt (bis auf den Scannertreiber, der Mist ist bei meinem Drucker), ziehe ich den recht neuen Color Laserjet MFP m477fdw in Betracht und möchte mir ein Meinungsbild einholen inklusive möglicher Alternativen. Gerne auch bzgl. Tinte vs. Laser im Rahmen meiner Anforderungen.

Vielen Dank für die Unterstützung.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo,

Druckerchannel hat den M477fw getestet: Druckertest: HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

Und wenn man sich die Druckkostentabelle ansieht, gibt es da ein Tintenvergleichsgerät, das günstiger druckt: den Epson Workforce Pro WF-5620DWF Auch der benutzt Pigmenttinte, so wie dein jetziger Drucker, wodurch die Ausdrucke zumindest etwas wischfester sind als bei normaler Dye-Tinte. Das Problem mit der Farbe wirst du aber trotzdem haben.

Daher denke ich, dass du bei deinem Recht hohen Druckvolumen durchaus ein Lasergerät kaufen kannst, und da ist der HP (Bewertung "Sehr gut", siehe Test) sicherlich nicht schlecht.
von
Hallo Korrom,

die Schmierfestigkeit der Ausdrucke aus dem HP Officejet Pro 8500 ist nicht besonders gut - siehe dazu diese Bilder:Test: Office-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP - da ist der Nach-nachfolger HP Officejet Pro 8620 deutlich besser geworden - siehe Vergleichstest: Büro-Multifunktionsgeräte von Canon, Epson und HP. In diesem Vergleichstest findest du nach weitere gute Büro-Tintenmultifunktionsgeräte:

Canon Maxify MB5350
Epson Workforce Pro WF-4630DWF
Epson Workforce Pro WF-5620DWF
Epson Workforce WF-3620DWF
HP Officejet Pro 8610
HP Officejet Pro 8620

Solltest du dich für den Farblaser HP Color Laserjet Pro MFP M477 entscheiden, lies zunächst unseren Test: Druckertest: HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn.
von
schon mal über Gel nachgedacht? Ricoh Aficio SG 3100SNw

Der hat vieles, was für Dich Sinn macht, DADF mal abgesehen....

Kosten 5,8ct mit OEM Patronen, etwa 3,5ct mit guten pigmentierten Kompapatronen.

Da sieht jeder Laser uralt aus dagegen!
Beitrag wurde am 16.02.16, 14:30 vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für die Antworten!

Caterpillar, vielen Dank für den Hinweis. Gel hatte ich bisher nicht auf dem Zettel. Ich habe einige Tests zum aktuellen Modell gelesen. Beim Geljet sagt mir aber das Druckbild (entsprechend der Bilder hier auf DC) gar nicht zu. Dazu noch das fuddelige Mini-Display und der Knöpfchen-Krieg daneben. Das wird nichts wohl nichts werden. Ich habe da schon vom Anschauen den Eindruck, dass mich das Ding mehr aufhält als nach vorn bringt.

Von den Tintendruckern würden sich viele eignen, z.B. der WF-5620. Die Workforce-Serie habe ich auch als heiße Kandidaten auf die Nachfolge meines Druckers noch im Auge. Wie gesagt, wenn da nicht das Problem mit der im Grunde verschwendeten Farbe wäre.

Wie sieht es denn mit Alternativen zum HP Laserjet aus? Natürlich habe ich die Bestenliste inzwischen selbst angeschaut und auch einige Tests gelesen. Mir würden also hauptsächlich Erfahrungsberichte nützen. Gibt es da relevante Konkurrenz in der Preislage bis ca. 600€?
von
Hallo Korrom,

nicht nur Tintenstrahler "verschwenden" Tinte, Laser "verschwenden" ebenfalls Toner, da sich die Farblaser zwischendurch kalibrierenmüssen.

Wieviel das ist, können andere besser beurteilen, ich wollte es nur mal so in den Raum stellen.

Grüße

Jokke
von
Die dafür verwendete Tonernenge wäre wirklich mal interessant. Sind das relevante Mengen die dabei verbraucht werden?
von
nein - das ist vernachlässigbar - zumindest bei den "besseren" Geräten mit fairen Seitenpreisen.

Hier mal eine Auswahl an Farblaser-Multis, die im Unterhalt günstig sind und max. 600 Euro kosten. Der HP M477 ist aus der Auswahl mit rund 415 Euro zwar der günstigste im Einkauf, hat aber den höchsten Seitenpreis.

Technische Daten (6 Drucker im Vergleich)
von
Ich würde auch folgendes Gerät ansehen:
Xerox WorkCentre 6505 DN.
Das kostet bei Cyberport 299,00€ + Versand.
Die OriginalToner kosten ca. 400€, das halte ich für teuer.
Bei abctoner kostet ein Satz Colori Premium Toner ca. 60€.
Hier wird geschrieben, dass es keine Rebuilt-Toner sind, sondern neue Toner von einem führenden chinesischen Tonerhersteller.

Ich habe den Drucker 6500 seit ca. 2 Monaten. Das ist der gleiche Drucker, wie der 6505 nur ohne Scanner. Damit bin ich sehr zufrieden. Er druckt einwandfreie Fotos, jedenfalls für mein Empfinden, auf Normalpapier und man kann mit Markierern arbeiten, ohne dass etwas verläuft.

Xerox ist eine amerikanische Firma, deren Europavertrieb in Irland sitzt. Das Produkt kommt aus China, abenso die Original-Toner. Ich habe mir gleich die Toner von abctoner, da hießen sie noch 123toner, gekauft. Der Druck ist genaus so, wie die originalen.

Xerox bietet bis September 2016 für beide Geräte eine lebenslange Garantie an. Die Garantie bedeutet maximal 95.000 Druckseiten oder 5 Jahre nach Produktionsende. Der Pferdefuß: Beim Kauf und dann wieder immer innerhalb von 12 Monaten muss ein neuer Satz Original-Xerox-Toner gekauft werden. Das kann für Vieldrucker wirtschaftlich sein.
Immerhin traut sich die Firma solch eine Garantie anzubieten.
Das Gerät wirkt aber schon um einiges stabiler, als mein Tintenstrahler Brother DCP-J925DW, der am 10.01.2012 immerhin 190,99€ gekostet hat.
von
Ich würde mich wundern, wenn der HP 8500 beim Start eine Reinigung macht. Du trennst das Ding nicht zufällig nach jedem Druck vom Strom per schaltbarer Steckdosenleiste oder so?
Ich habe zwar keinen HP, sondern einen Lexmark, aber der reinigt eigentlich nie. Weder bei Start noch zwischendurch. Nur beim Patronenwechsel, was in meinem Fall Refill bedeutet. Und da besch... ich ihn meistens erfolgreich, weil ich ihn vorher ganz aus schalte. Er merkt also nicht, dass die Patronen draußen waren. Geht natürlich nur, weil die Füllstandsanzeige eh abgeschaltet werden musste.

@Caterpillar:
Bei 3,5 ct/Seite würde ich mich bedanken. Der Drucker soll für mich arbeiten und nicht umgekehrt.
Beitrag wurde am 17.02.16, 16:44 vom Autor geändert.
von
Beim Refillen sollte man aber den Mehraufwand nicht unterschätzen, wenn man das nicht mitberechnet ist es zwar günstiger aber man hat je nach Patrone einen gewissen Zeitaufwand, den ich z.B. lieber produktiv nutze. Und nicht jeder möchte selbst nachfüllen.
Zudem baut Lexmark schon eine ganze Weile keine Tintenstrahler mehr....
Von den HP Laserjets bin ich nicht mehr so begeistert wie früher, viel zu viele Beschränkungen im Treiber und auch die Druckqualität ist nicht mehr ganz so hoch wie früher (häufig zu dunkel). Zudem sind die Druckkosten zu hoch.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:50
18:35
18:33
18:20
17:54
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen