Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Ecotank ET-4550
  6. Rezension zum ET-4550 - Ein Multifunktionsdrucker mit Potenzial.

Rezension zum ET-4550 - Ein Multifunktionsdrucker mit Potenzial.

Bezüglich des Epson Ecotank ET-4550 - Multifunktionsdrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Epson EcoTank ET-4550
Ein Multifunktionsdrucker mit Potenzial.
Das Unboxing:
Geliefert wurde der ET-4550 in einem seriös wirkenden Pappkarton der ansprechend Gestaltet war. Außerdem konnte man dem Kartondesign bereits alle nötigen Informationen entnehmen. Nach dem öffnen war schnell klar, der EcoTank-4550 wurde mit Bedacht verpackt, es hatte alles seinen Platz und war gut verstaut. Kabel, Drucker, Tinte, Projektfahrplan waren alle mit Styropor geschützt, alle beweglichen Teile mit Klebeband gesichert und fest im Karton verstaut. Im ersten Schritt habe ich alle ausgepackt, alle Klebestreifen gelöst und mir die Betriebsanweisung vorgenommen.
WICHTIG: Erst den Tank mit der jeweiligen Tinte befüllen, bevor das Gerät an das Stromnetzt angeschlossen wird.
Anschließend habe ich die Tankklappe geöffnet und den Tank laut Plan mit der Tinte befüllt. Dabei sollten möglichst Handschuhe getragen werden, da es leider kaum zu vermeiden ist, dass beim abziehen der Folie auf den Farbfläschchen die Tinte mit der Haut kontakt hat. Hier ist allerdings nochmal positiv zu erwähnen, dass jede Flasche einzeln eingeschweißt ist, um ein Auslaufen der Flaschen vorzubeugen. Farbtank auf, Stöpsel abknicken, Folie entfernen und die Tinte in den jeweiligen Farbtank füllen. Alles kinderleicht. Um alles nochmal leichter zu gestaltet und zu Überprüfung wie viel Tinte bereits eingefüllt wurde, hat jeder Tank ein separates Sichtfenster. Nachdem nun alle 4 Flaschen eingefüllt sind, werden die Tanks wieder verschlossen. Eventuell vorher etwas abwischen, falls man getropft hat. Als letztes sollte noch die integrierte Papierkasette (Vorteil gegenüber dem ET-2550, der keine Papierkassete hat) befüllt werden. Nun kann der Drucker an das Stromnetzt angeschlossen werden.





Konfiguration des Druckers:
Nachdem das Gerät an das Stromnetzwerk angeschlossen wurde, muss man im nächsten Schritt Sprache, Land, Datum und Uhrzeit einstellen. Dies funktioniert über den integrierten 2,2“/5,5 cm Display sehr leicht. Hier muss ich allerdings gestehen, dass ich bei einem Gerät welches laut UVP 569,99 Euro kosten soll, eine etwas hochwertige Verarbeitung der Tasten erwarte. Ich möchte hier nicht den Teufel an die Wand malen, alles funktioniert einwandfrei, jedoch sind die Tasten etwas wackelig und fühlen sich „billig“ an. Als nächstes muss der Drucker 20 Minuten den Druckkopf mit Tinte laden. In der Zeit kann schon mal der Treiber auf der CD auf dem PC installiert werden. Sind die 20 Minuten vorüber kann im Setup des Druckers einiges Eingestellt werden und auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. W-Lan Netzwerk, Papierformat etc.. Die Verbindung über das Netzwerk zwischen PC und Drucker ist erstaunlich gut und sehr schnell. Der erste Testdruck beginnt. Mir ist sofort aufgefallen, dass der Drucker leider sehr laut ist, dafür Druckt er das Farbbild jedoch erstaunlich schnell und sehr guter Qualität. Der Drucker ist nun eingerichtet und einsatzbereit.
Erste Druckergebnisse:
Kurz und Knapp, ich bin erstaunt wie schnell der ET 4550 in Schwarz-Weiß druckt, die 13,7 Seiten pro Minute waren kein leeres Versprechen. Noch mehr erstaunt mich jedoch die Druckgeschwindigkeit bei dem Farbdruck, auch hier sind die Angaben 7,4 Seiten in einer Minute keine leeren Worte. Und das alles bei wirklich guter Qualität. Der Druck kommt ausreichend trocken aus dem Gerät, die Farbe färbt schon beim Auswurf nicht mehr ab. Auch das beidseitige Drucken funktioniert Problemlos und ist typisch für den ET-4550 erstaunlich schnell. Nachdem die Vorderseite ausgeworfen wurde wird sie SOFORT wieder eingezogen und beidseitig bedruckt.
Scannen und Kopieren:
Erst mal das Kopieren, ja, hier finde ich nun doch eine Schwachstelle am ET-4550. Möchte man nur ein Blatt kopieren ist dies alles kein Problem, der Epson EcoTank-4550 zieht das Blatt schnell rein, scannt es und wirft es wieder aus um es anschließen zu vervielfältigen. Alles gar kein Problem. Möchte man jedoch mehrere Blatte kopieren fangen die Probleme an, im vorgesehen Fach wird das erste Blatt eingezogen, jedoch kann es passieren, dass das darunterliegende Blatt zum Teil mit eingezogen wird und es zum Papierstau kommt. Der Drucker meldet eine Fehlermeldung und man muss den Papierstau von Hand entfernen. Das einzig gute hieran ist, dass sich der Drucker merkt wo er war und man nicht wieder von vorne anfangen muss. Aber doch ist dies sehr Ärgerlich, wenn man mehrere Seiten Kopieren will. Um dies zu umgehen, muss man wohl jede Seite einzeln Kopieren, sehr schade, da der Epson ET-4550 die Funktion des kopierens von mehreren Blättern anbietet. Kommen wir nun vom unerfreulichen wieder zu etwas weitaus befriedigendem. Das Scannen verläuft schnell und genau. Dies möchte ich nicht weiter ausführen, da wohl jeder weiß wie ein Scannvorgang abläuft. Blatt rein, Scannvorgang starten und Datei erscheint auf dem PC.
An dieser Stelle werde ich erst mal Schluss machen. Es ist zu erwähnen, dass der oben Verfasst Testbericht auf den Erfahrungen der ersten Versuche basiert und noch nicht ALLE Funktionen (Epson App, Espon Connect Etc.) ausgetestet wurden. Möglicherweise werden sich meine Erfahrungen im Laufe der Zeit noch verbessern oder vielleicht, aber das wollen wir nicht hoffen verschlechtern.

Fazit des Ersten Berichts:
- Top Optik, Abzug gibt’s jedoch bei der Verarbeitung der Tasten
- Leichte und eindeutige Bedienung
- Display ist sehr hilfreich
- Einfache Einrichtung des Druckers
- Etwas laut beim Drucken
- Sehr schnell und sehr gute Qualität beim Drucken
- Abzug gibt es beim kopieren von mehreren Blättern
- Scannen klappt einwandfrei
- Preis/Leistung bin ich noch nicht ganz überzeugt (kann sich jedoch noch ändern, habe noch nicht alle Funktionen getestet)

 Ich bin auch wenn ich etwas meckern musste im Allgemeinen von dem Epson ET-4550 begeistert und kann ihn zum jetzigen Zeitpunkt nur empfehlen.
von
Hallo,

kurz zur Einordnung: Können Sie uns erzählen, wie dieser Test zustande gekommen ist? Haben Sie sich das Gerät gekauft und sind so zufrieden, dass Sie gerne berichten wollen?

Oder haben Sie das Gerät über eine Testplattform erhalten und haben den Auftrag erhalten Ihre Meinung auf anderen Portalen kund zu tun?

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Bei den Ecotank-Modellen handelt es sich bekanntlich um Billigdrucker, wo der Hersteller professionell einen externen Tintentank drangebastelt hat.

Der Drucker an sich ist somit nur etwa 100 Euro wert und den Rest bezahlst du fuer die preiswerte Tinte ;-)
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:22
21:28
20:58
19:25
18:34
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
09.10. Canon Pixma MX925: Wiederbelebung eines Dauerläufers
05.10. Epson Ecotank ET-​M1100, ET-​M1120 und ET-​M2140: Epson führt eine Serie S/W-​Ecotanks ein
28.09. HP Tango und Tango X: "Erster" Smart-​Home-​Drucker mit viel Tamtam von HP vorgestellt
25.09. Canon Pixma G4511: Canons Drucker mit Tinte aus Flaschen erreichen den Handel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Workforce Pro WF-C579RDTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu ab 398,19 €1 Brother MFC-J5945DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   Epson Workforce Pro WF-C529RDTW

Drucker (Pigmenttinte)

Neu ab 344,64 €1 Brother HL-J6000DW

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 189,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,29 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 409,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,79 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 111,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,98 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen