1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Workforce WF-3620DWF
  6. Treiber für Linux 64-Bit für den EPSON WF-3620DWF

Treiber für Linux 64-Bit für den EPSON WF-3620DWF

Bezüglich des Epson Workforce WF-3620DWF - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo gibt es für den Epson WF-3620DWF ein Treiber für ein Linux 64-Bit Betriebssystem? Ich habe keins auf der Homepage von Epson gefunden. Bevor ich den vorher kaufen, möchte ich es gerne vorher wissen.

Danke.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Kann man auch mit dem

Epson WorkForce WF-3620DWF

auch kabellos per WLAN drucken auf Linux 64-Bit?

Hat das jemand schon gemacht?
von
Die Anbindung zum Netzwerk erfolgt zwischen Drucker und Accesspoint (in der Regel der heimische Router). Wenn es also "Netzwerktreiber" gibt, dann ist es egal ob WLAN oder LAN.
von
Würde gerne vor dem Kauf wissen ob man mit den Treibern, die man downloaden kann auf einen Linux 64-Bit OS per WLAN drucken kann.

Ich hatte einen Canon MX870 damit konnte ich mit den Treibern auf einen Linux 32-Bit OS per WLAN drucken. Aber auf einen 64-Bit OS leider nicht mehr.

Nutzt jemand den 3620DWF auf einen 64-Bit Linux OS und kann per WLAN drucken?
von
>Falls der Scanner sane kompatibel ist, dann kann man auch andere Programme verwenden >wie z.B. xsane oder scanadf.
Guter Hinweis. xsane nutze ich bereits für einen anderen übers Netz erreichbaren Scanner, hatte aber bisher keine Lust, es hier zu probieren da die anderen genannten Programme sehr gut funktionieren.
>
>Https laeuft eigentlich immer auf Port 443. 631 ist IPP.
Auf 443 ist halt der Standardport. Verwenden kann man das Protokoll aber wo man lustig ist. Und der Drucker unterstützt auch auf dem IPP-Port https, was eleganterweise für verschlüsselt übertragene Druckaufträge sorgt. Bei mir jetzt nicht zwingend erforderlich, aber in anderen Einsatzszenarien kann diese Fähigkeit durchaus relevant werden:
https: //druckername:631/ipp/print
Wie gut der Zufallsgenerator im Drucker funktioniert ist allerdings eine andere Baustelle...

>
>sudo mount -t cifs //druckername/MEMORYCARD /media/druckername -o >guest,nobrl,sec=ntlm
>Wieso brauchst du hierfuer ein Skript? Das kannst du auch in /etc/fstab eintragen mit >"noauto".
Ok, falsch ausgedrückt. Ich habe ein bereits von mir produktiv verwendetes Skript zur Verwaltung von smb/cifs-Freigaben, das noch etliche andere Dinge gleich mit erledigt, um den Drucker betreffende Teile ergänzt.
fstab würde nicht reichen. Teilweise ginge das noch in Kombination mit udev-Regeln. Dies würde aber in diesem Thread zu weit führen. Trotzdem danke Deine Nachfrage. Man überprüft seinen Standpunkt am ehesten durch kritische Nachfragen. :)
von
Hier ist noch mal Gast_45087/Gast_45088/Gast_45092.
Anmelden wäre im Nachhinein wohl effizienter gewesen...

Um die Nachfrage bzgl. https und Ports 443/631 nochmal klarzustellen:
Der Webserver des Druckers ist auf den Ports 80, 443 und auch 631 erreichbar und es wird dann jeweils die gleiche Seite im Browser angezeigt. Nur sind die weiterführenden Verlinkungen auf 631 fehlerhaft eingerichtet. Auf 443 gehen diese.
xsane geht übrigens auch (ohne Duplex). Ein einfacher Aufruf ohne weitere Optionen genügt. simple-scan benutzt nämlich auch schon das sane backend. Bei meinem anderen an einem Server hängenden Scanner sind zusätzliche Optionen nötig. Die Epson-Pakete leisten also ganze Arbeit.
Und ob nun "plain papers-High" mehr Tinte als "plain papers-Standard-Vivid" verbraucht, bin ich mir auch nicht sicher. Wenn der Drucker dadurch nur langsamer würde, wäre mir das völlig egal. Unter einer starken Lupe sehen die Farbtröpfchenstruktur jedenfalls sehr viel feiner aus.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:39
21:03
19:13
16:49
16:21
19.9.
19.9.
18.9.
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
12.09. Brother DCP-​J1100DW und MFC-​J1300DW (All-​In-​Box): Brother-​Drucker mit Tinte für drei Jahre
03.09. Drucker von Brother und Epson auf der IFA 2018: Trend zu teuren Druckern mit günstigen Folgekosten
03.09. HP Sicherheitslücke: Firmware von HP-​Tintendruckern dringend aktualisieren
31.08. Epson Ecotank ET-​2710: Fotodruck-​Ecotank mit Dye-​Tinten und Randlosdruck
31.08. Epson Expression Premium XP-​6100, XP-​6105 und XP-​7100: Sanfte Modellpflege mit gestrichenem Fax
27.08. Brother MFC-​J491DW, MFC-​J497DW und Brother DCP-​J572DW: Neue Tintenbrüder
22.08. Canon Zoemini: HP-​Sprocket-​ähnlicher Drucker nun auch von Canon
16.08. HP Firmwareupdate und Fremdpatronen: Relevantes HP-​Firmware-​Update kann Fremdpatronen behindern
16.08. HP "Faxploit" (Jpeg-​Parser): JPEG-​Parser offenbar für HP-​Sicherheitslücke verantwortlich
14.08. HP "Faxploit": Sicherheitslücke bei HP-​Druckern größer als gedacht
10.08. Canon Pixma TS6250 und TS8250: Auffrischung bei Canons A4-​Pixmas der TS-​Serie
10.08. Avision AP3021U: Einfacher S/W-​Laser wird mit Toner für 10.000 Seiten geliefert
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 153,97 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 215,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 240,43 €1 Epson Ecotank ET-2700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 79,88 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 230,49 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 137,98 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,11 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 418,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 129,57 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,04 €1 Epson Ecotank ET-2650

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen