1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Problem mit Arici/druckerpatronentankstellen.de Tinte für Canon PGI-550PGBK Serie

Problem mit Arici/druckerpatronentankstell en.de Tinte für Canon PGI-550PGBK Serie

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
habe heute folgendes Problem:

Habe für einen Canon Pixma MX725 nach günstigen Refill-Patronen gesucht und habe mir dann leere FillIn Patronen mit Auto Reset Chip bestellt (www.amazon.de/...), und dazu brauchte ich noch Tinte.
Habe hier einen Testbericht gefunden (Tintentest: Alternativen zu den Canon-Patronen PGI-550/CLI-551) und mir hat die Arici/druckerpatronentankstellen.de Tinte am besten gefallen, also gleich bestellt.

Vorgestern eingesetzt und alles okay, Ausdruck sah gut aus. Heute morgen nach ein paar Ausdrucken habe ich ein kleines blaues Wunder erlebt, und zwar beim Ausdruck von einem Retoure-Aufkleber alles total verschwommen bzw. Linien verzerrt, keine geraden Linien im Barcode mehr, und Düsentest auch total verschwommen. Foto im Anhang (1) mit der Arici Tinte.

Hab gleich an die Druckkopfausrichtung gedacht, wollte ich neu machen, aber schon der Ausdruck mit den zu bewertenden Feldern war total unscharf "verzerrt". Schreck bekommen, dass der Druckkopf evtl. beschädigt wurde, schnell die Canon Tinte eingesetzt und gedruckt.. am Anfang genauso mist Qualität, dann erstmal Intensivreinigung gemacht und siehe da, bissl besser geworden, nach 3 Intensivreinigungen und ein paar Testausdrucken sah es dann so aus wie im Bild (2), nach 6 Reinigungen wie auf Bild (3), also normal wieder, auch das Düsenmuster der Pigmentschwarzpatrone ist wieder einwandfrei.... wahrscheinlich befindet sich immer noch Resttinte in den Zuläufen des Druckkopfes, bis die verbraucht ist. Deswegen war am Anfang des Wechsels das Druckbild auch einwandfrei. Für die Reinigung ist jetzt mindestens die halbe Schwarzpatrone draufgegangen, und die Fillin Patrone kann ich dann wohl auch wegwerfen.

Ich habe mich an Arici gewendet, was das sein kann, und da wurde mir am Telefon gesagt, das hat was mit der Druckkopfausrichtung zu tun, nicht mit der Tinte. Ich sagte, habe eine Ausrichtung probiert, geht aber nicht, da alles unscharf verzerrt. Da wurde nur gesagt, dass es dann ein elektronisches Problem mit dem Druckkopf ist und es an diesem liegt. Der Frage, warum das Druckbild mit der Originaltinte nach Reinigung wieder langsam normal wird, wurde ausgewichen mit "weiß ich nicht und auf jeden Fall liegt es nicht an der Tinte".
Nach dem Ausschluss-Prinzip kann ich aber nur sagen, dass es an der Tinte oder an den FillIn Patronen liegen muss... Können das wirklich die Fill-In Patronen sein? Ich habe jetzt keine Lust, die Schwarzpatrone mit Arici Tinte nochmal einzusetzen und wieder das gleiche Problem zu haben... nicht dass mir der Druckkopf noch kaputt geht.

Fühl mich bissl abgespeist, dass es sich um ein Druckerproblem handelt! Ich möchte niemanden beschuldigen, der Test hier war ja auch einwandfrei, aber vielleicht wurde die Tinte seit dem Test geändert?! Irgendjemand mit der Arici Tinte und der PGI-550pgbk ähnliche Probleme oder hat jemand so ein Druckbild schon mal gesehen? Kann das durch schlechte Tinte kommen???? Bin grad bissl ratlos, aber froh, dass es mit der Originaltinte wieder geht!!!


Anhang Bilder als Download (da hier bissl klein):
www.file-upload.net/...
www.file-upload.net/...
www.file-upload.net/...
Beitrag wurde am 02.02.15, 15:18 vom Autor geändert.
Seite 3 von 3‹‹123››
von
@serhat_abaci

danke! werd ich mir mal anschauen...
so nen sparfuchs bin ich auch wieder nicht, wie es hier den Anschein wegen den Rücksendekosten macht.. mich hats nur einfach genervt, wenns die Tinte gewesen wäre, 40eur in die Tonne zu kloppen..

ich dachte nach dem Testbericht, kaufste nicht die billigsten, sondern anständige Tinte... hab jetzt leider erst gelesen, dass man auf die OCP Tinte von Octopus zurückgreifen sollte... die wär auch nicht so viel teurer gekommen, für einen Satz 1x500ml und 4x250ml ~80eur statt 40eur, das wäre mir egal gewesen... leider war die nicht im Testbericht von druckerchannel ;-)
Beitrag wurde am 03.02.15, 14:23 vom Autor geändert.
von
Hallo zusammen,

ich hatte von Arici nur Tinte von Epson ausprobiert.

Ich kauf die nicht mehr und würde die auch nicht verwenden wenn ich sie geschenkt bekommen würde. Keine Tinte hat zu so vielen "Verstopfungen" geführt wie diese.

Wolfgang
von
Mit Pigmenttinten ? o.k., da shippen die eine Sorte für alles - Durabrite, Ultrachrome, K3, Hi Gloss etc - eine Universalpigmenttinte. Mit Canontinten dye war ich soweit gut klar gekommen, günstig, druckten, die geringe UV-Stabilität störte mich dabei nicht, das ist so das Abwägen von Preis und Eigenschaften
von
So nun hab ich zwar das Problem mit der verschwommenen Pigment-Black-Patrone gelöst, aber das Problem mit der dye-Black (CLI-551bk) Patrone ist immernoch da.

Hab heute nochmal 2 Austausch-Leerpatronen mit Autoreset Chip bekommen (kulanterweise gleich 2, jetzt hab ich insgesamt 4 St hier). Eine unbefüllt eingesetzt und die wird problemlos erkannt und fährt normal in die Parkposition (wie die zweite Tauschpatrone auch schon, hatte ich getestet). Dann befüllt und Patrone wird nicht mehr erkannt, Meldung "Einige Tintenbehälter sind nicht richtig eingesetzt" und das Symbol der CLI-551BK leuchtet auf... das hatte ich genau so schon mit den zwei anderen Leerpatronen. Also schließe ich mal aus, dass es an dem Chip der Patrone liegt.

Dann hab ich von der noch leeren anderen CLI-551bk den Chip mit einem Cutter abgemacht und auf die Befüllte CLI-551bk gesetzt, und siehe da, geht ebenfalls nicht. Dann den Chip der Befüllten auf die Leerpatrone und er erkennt wieder die Patrone. Bin jetzt durch rumprobieren soweit, dass ich sagen kann, dass der Chip nicht defekt ist. Habe im geöffneten Zustand der Wartungsklappe (Schließhebel der Klappe mit Büroklammer runtergedrückt) mal geschaut, wie der Patronenwagen einfährt: zuerst blinken alle Patronen nacheinander durch und dann wird anscheinend jede einzelne Patrone getestet. Dazu fährt der Schlitten jede einzelne Patrone an eine bestimmte Postitioon, hält da kurz an und leuchtet wohl von unten in den Prisma, dann gehts mit der nächsten an diese Position (im Boden des Druckers befindet sich an dieser Stelle auch ein kleines Plastikteil, in dem evtl. eine LED ist, von unten ist im Patronenwagen genau an dieser Stelle in jeder Patronenhalterung eine Aussparung). Genau danach fährt der Patronenwagen in Parkposition und bringt die Fehlermeldung.

--> Anscheinend kommt hier der Fehler, der Prisma gibt wohl unzulässige Werte, wenn die Patrone gefüllt ist.

Meine starke Vermutung: Entweder ist der Prisma der Patrone defekt oder die Arici-Tinte stört den Prisma, sodass eine Fehlermeldung kommt... allerdings wird die Patrone erkannt, wenn ich die links und rechts von der CLI-551bk Patrone benachbarten Magenta und Gelb-Patronen gegen die originalen Canon Austausche (Reihenfolge im Patronenwagen M-BK-Y--PigBK--C). WIESO GEHTS SO, Prisma und Tinte müssen ja dann doch irgendwie gehen? Vielleicht weil die keine durchsichtige Hülle haben, und somit vor Lichteinfall von der Seite schützen? Wenn ich bei dem Prisma-Leucht-Vorgang mit einer Taschenlampe reinleuchte, kommt eine komplette Fehlermeldung, der Drucker muss neu gestartet werden, "beim erkennen der Patronen ist ein Fehler aufgetreten". Leuchte ich nur kurz beim Erkennungsvorgang einer einzelnen Patronen rein, dann wirden genau diese Patrone wie die CLI-551BK mit der obigen Fehlermeldung abgelehnt.

Bin echt mit meinem Latein am Ende, versteh echt nicht, was da los ist. Der Drucker ist 2 Wochen alt, hat Canon evtl. neue Mechanismen eingebaut, um vor Fremdtinte oder den AutoReset Chips zu schützen?


Kennt sich hier wer mit dem Erkennungsvorgang aus und kann sagen, was das für ein Problem ist? Es handelt sich um diese AUto-Reset Chip-Patronen:
www.octopus-office.de/...

Danke!



PS: Übrigens habe ich den Vorratstank der CLI-55bk mit der Spritze wieder entleert, sodass nur noch der Schwamm Tinte enthält, die Patrone wird aber trotzdem nicht mehr erkannt. Kommt der Chip wieder in die komplett leere Patrone, dann gehts wieder... sehr seltsam
Beitrag wurde am 03.02.15, 21:15 vom Autor geändert.
von
das Prisma ist da seit laaanger Zeit, der Sensor testet Patrone für Patrone ob da Licht reflektiert wird = Patrone leer . oder keine Reflexion = noch Tinte um das Prisma. Wenn jedoch das Prisma nicht sauber gefertigt ist, wird immer Licht reflektiert, und zusammen mit dem Chip eine leere Patrone erkannt. Vielleicht ist es bei Canon so wie bei Epson, Fremdpatronen werden nicht als leer gemeldet, sondern als fehlend, ob es eine Fremdpatrone ist, kann die Firmware sicher aus dem Chip erkennen. Auch zu Zeiten des i550 gab es schon Fremdpatronen, die ein Problem mit dem Prisma hatten.
von
Leuchtet die Patrone rot?

Gibt es eigentlich noch diesen komischen Infrarotfilter? Siehe Canon-Drucker: Infrarotfilter verhindert kompatible Patronen

Auch zu Zeiten des i550 gab es schon Fremdpatronen, die gar kein Prisma hatten, z.B. von Jettec.
von
Jap, ob gefüllt oder nicht ist egal, beim Einsetzen leuchten Sie rot dauerhaft. Nach der Fehlermeldung und öffnen blinkt die Cli-551bk rot, manchmal auch komplett aus.

Bei 4 getesteten Patronen kanns doch nicht an den Patronen liegen oder? Die Chips gehen ja alle mit Sicherheit... Hab bei einer Patrone den Vorratsbehälter mit Wasser gespült, damit der Prisma wieder sauber ist. Wird so aber auch nicht angenommen... Der Schwamm ist halt schwarz..

Kennt jemand hier ein größeres Forum zufällig? Finde hier auch zur OCP-Tinte nur sehr spärlich was...
Beitrag wurde am 03.02.15, 23:56 vom Autor geändert.
von
So, hab die FillIn Patronen mit dem Hinweis auf nichtfunktionieren zurückgeben können, die Arici-Tinte ging auch zurück... mit dem FillIn Set von Octopus Fluids nun alles einwandfrei!

Die Octopus Fluids kann ich nur empfehlen, gestern das Set mit FillIn Patronen bekommen und gleich befüllt und ausprobiert. Text ist minimal schlechter bis kein Unterschied an Randschärfe, schwarz ist schön schwarz. Die Farbabstimmung ist im Fotodruck super (kommt mir hier deutlich besser als im DC-Test vor), sogar noch einen Tick besser als die der orig. Canon, die ja einen leichten rotstich zeigen :) Und auch keine Probleme mehr mit dem Erkennen der Patronen. So solls sein :)
von
Waren die Patronen nicht schon immer von Octopus, wie in Antwort #24 verlinkt?
von
Nein, waren diese hier wie im ersten Beitrag:
www.amazon.de/...)

Dachte, das wären die gleichen, aber die sind definitv nicht baugleich, wo ich die jetzt da hab. Der Chip von Octopus ist ein anderer und um den Prisma ist die Patrone auch etwas anders aufgebaut. Die Halterung für den Verschlusskappe setzt etwas weiter vor dem Prisma an und beeinflusst diesen evtl. weniger/nicht. Auf jeden Fall lags nicht am Drucker :)
Beitrag wurde am 14.02.15, 23:01 vom Autor geändert.
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:04
14:30
13:58
Lexmark MX317gueschmid
13:52
11:05
22:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 143,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen