1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Claria vs. OCP , ein paar Fragen (Epson 1500W)

Claria vs. OCP , ein paar Fragen (Epson 1500W)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi Leute,

Dank des Forums habe ich ja nun gelesen das man Problemlos auch Pigmenttinte nutzen kann
Leserartikel: Epson SP P50 Umbau auf Pigmenttinte

Auch weis ich das die Originale Dye Tinte ungefähr so gut ist wie die Pigmenttinte von OCP was die Haltbarkeit angeht
www.printerknowledge.com/...

In einem Beitrag hier hatte ich gelesen das die Tinte von OCP aber viel viel Heller war als die Originale. Leider gab es noch keine weitere Info dazu, er wollte OCP Fragen ob da evtl. ein Fehler vorliegt. Weis auch nicht mehr welches Thema es war.


Nun bin ich ja kein Fan von Alternativen-Tinten wegen schlechten Erfahrungen (zuletzt mit Fertigen Edding Patronen).

Es wird hier aber oft OCP sehr hoch gehoben.

Zugleich gibt es aber auch immer wieder die Info das die Originalen-Tinten besser sind.

Im Obigen Test wurde leider nicht die OCP Dye tinte mit getestet... warum eigentlich nicht ?! Echt schade....

Ich wüsste gerne wie nun wirklich die Unterschiede sind....

Eine A4 Foto Seite mit Original Dye Tinte kostet ganz grob Geschätzt 1.-EUR, wohl eher weniger. Davon ausgehend kostet dasselbe Foto mit OCP Tinte 0,05 EUR... bzw 0,08EUR wenn man das 100ml Starter-Set rein rechnet statt die reinen 250ml Patronen.
Mit der Pigmenttinte (ohne Patronen etc.) des R 2400 kommt man auch auf lediglich 0,06 EUR ...und da habe ich nur die teuerste Patrone gerechnet.

Diese ENORMEN Preisunterschiede lassen natürlich Fragen wie stark der Unterschied wirklich ist in Sachen Haltbarkeit und Farbechtheit. Man spart rund 95% .....

Bei der Pigmenttinte stellt sich mir zudem zusätzlich die Frage wie stark der Bronzing Effekt bei einem 6 Farb-Drucker eigentlich ist? Besonders bei Matten Medien. Bei Glossy und semi-glossy papier sollte man doch besser dann die Dye Tinte nutzen. An meinem 4-Farb Office Drucker BX625FWD ist er jedenfalls sehr gut sichtbar bei seitlicher Bildbetrachtung.
Seite 3 von 3‹‹123››
von
na dann viel Spaß beim Drucken.... egal wie, es ist immer die Frage, ob man einen bestimmten Effekt sieht, und auch ob es einen stört, und auch ob das andere sehen. Manchmal ist da nur so ein unbestimmtes Gefühl, daß da etwas mit einem gedruckten Bild nicht so ganz stimmt, vielleicht ist es zu flau, hat es keine guten Schwärzen, ist das Grün so komisch etc , dann kann man lange über Tinten diskutieren, und dann kommt noch das Papier dazu, was erheblich den Schwarzwert beeinflusst, auch den Farbraum, wenn man da erst einmal anfängt, gibt es vieles zu berücksichtigen. Bei Refill-Pigmenttinten kann man davon ausgehen, daß die alle sehr gut halten - Licht, Ozon - bei Refill-Dyetinten gibt es leider sehr große Unterschiede in dieser Hinsicht, manche Sorten haben ganz schnell einen Sonnenstich. Und Anbieter halten sich da in Deutschland sehr zurück mit irgendwelchen Angaben, mit englischsprachigen Angeboten werden viel deutlicher 'UV resistant' dye inks beworben - Amazon, Aliexpress etc, ob es stimmt, weiß ich nicht.
von
Von Inktek hab ich bisher eigentlich weniger gutes gelesen als von OCP.

Von den Beispielbildern im Thema ist ja besonders der Glossy effekt überraschend stark bei der Inktek Powerchrome k3.

Allerdings gibts die nur in Liter Flaschen...

Mal eben 600.- ausgeben für Tinte ist für jemand der bisher so 30ml/Jahr als maximum verbraten hat irgendwie übertrieben ;)


Solange niemand Fotos wünscht die Jahrelang im Schaufenster hängen sollte es wohl noch ohne gehen ^^

Ich Frage mich allerdings wie gut wohl die Pigmenttinten von Coralgraph wohl sind, weil die sind halt auch sehr günstig.

Die Epson K3 Tinten (mit 3880) wirken auf Glossy auf jeden fall schon mal wesentlich mehr Glossy als die alten Durabrite Pigmenttinten (BX625FWD).


Und ja haha, stimmt DVDs halten wohl nicht so lange wie Fotos.. so bis 100 Jahre sagt man, regulär so um die 30 Jahre.

Wobei ich davon ausgehe das sich die Leute die Daten auf die Festplatten kopieren.
USB Sticks sind auch interessant...einerseits verschleißen sie nur wenn man darauf schreibt, andererseits fallen sie gerne einfach mal nach einer weile aus und so haben sie im endeffekt auch nur bis ca. 30 Jahre Lebenserwartung o.O.

Also öfter mal seine Daten neu Sichern ist das sicherste.
Bei Fotos dann sein Foto neu Drucken/Kopieren ^^



Das mit dem Farbraum bei Dye wusste ich noch nicht, steht aber oft im Netz das Pigment weniger hat ja. Aber ob man das mit dem Auge sieht ?

Das wichtigste ist ja das man ein ICM/ICC Profil erstellt je Tinte, Drucker und Papiersorte.



Und ja, bei allen Drittanbietern weis man nicht ob sie mal was "Optimieren" an Ihren Tinten...
Testpacks geben sie idr. auch nicht raus, weshalb es auch kaum Tests gibt.

Finden kann man die Tinten ja auch kaum... in den Beschreibungen bei eBay z.B. fehlen oft die Herstellerbezeichnungen.. coralgraph hat auch nur "No OEM Ink........" drin stehen ^^

Dye Tinten von OCP und co kamen mir nicht in die Tüte weil die Haltbarkeit da unbrauchbar ist.. dann lieber der höhere Preis... aber coralgraph sieht ganz gut aus. Peach (nur Patronen) ist wohl auch brauchbar. Bei 80-96% Preisersparnis kann man wohl mal sagen das man auf 5 Jahre weniger Haltbarkeit verzichten kann. Auch dann ist die Haltbarkeit oft noch lang genug.... also Indoor mehr als DVD oder Sublimationsdrucke mit nem Selphy Drucker. Jedenfalls was UV angeht.


Achja, Verstopfungen... da ich (bisher) eher wenig drucke würde mir das auch Sorge machen...
Während Pigmenttinten bis zu 150nm Partikel haben sollen sind es bei Dye-Tinten wohl bis zu 10nm...ein ziemlicher unterschied.



Der Witz bei Refill...und woran ich nicht so dachte... ist ja das die Farben nicht mehr richtig stimmen... ich hatte einmal für Sofort-Prints Refill genutzt und da ist mir das gar nicht aufgefallen (Edding Patronen). Daran hab ich bisher nie gedacht das die Farben der Tinten abweichen könnten von der Originalen-Farbe. Daher ist das Profilieren extrem wichtig... und wenn es nur ein einziges Profil auf weißes Papier ist das man für alle nutzt, das ist immer noch besser als gänzlich ohne.

Am heftigsten sieht man ja wie falsch die Farben liegen wenn man ohne ICM Druckt, sogar Originaltinten hauen da völlig daneben.


Ansonsten bei Dye schon heftige Qualitätsunterschiede... zwischen mehreren Tagen UV Beständigkeit bis hin zu Jahren ist alles dabei.


Wichtig bei Refill ist aber wohl auch das man die Patronen alle Paar Jahre erneuert und nicht permanent nutzt, bei normalen setzen sich kleinste Partikel evtl. mit in die Patrone und bei denen mit Schwamm zersetzt selbiger sich evtl.

Mein Set (6 Patronen, Spritzen, 6x100ml Tinten) hat mich jetzt 33.- gekostet. Das entspricht 4-5% der Originalen Claria Tintensätze. Nach 10x befüllen kann man sicher auch die Patronen ruhig noch mal erneuern. Bei meinem aktuellem Verbrauch wäre das nach 4-8 Jahren ^^
Beitrag wurde am 12.02.15, 12:00 vom Autor geändert.
von
USB Sticks sind nicht zur Langzeitspeicherung geeignet, da sind Flash-Speicherchips drin, die die Daten mit der Zeit verlieren, abhängig von der Temperatur und der vorherigen Nutzung der Speicherzellen, die nutzen sich ab und sind nur für eine maximale Anzahl von Schreibzyklen geeignet. Bei DVD's gibt es keine Garantien über die Langzeitstabilität, ich kann nur sagen, daß so ca 5% nach 10 Jahren am Ende sind, mit grenzwertig verschlechterten Werten der Korrekturdaten, es gibt einige Laufwerke, mit denen man die Lesefehlerrate anzeigen kann z.B. LiteOn mit der KProbe Software, auch Nero Disk Speed. Solange diese Lesefehler im Laufwerk korrigiert werden können mit CRC-Daten, merkt der User davon nix.
Seite 3 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:30
23:25
23:06
20:34
18:02
14:11
Advertorial
Online Shops
Artikel
20.07. Epson Workforce-​Pro-​Cashback 09/2018: Geld zurück für WF-​C5710DWF und WF-​C8610DWF
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CS521dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Epson Surecolor SC-T3100

Fotodrucker, A1 (Pigmenttinte)

Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 140,13 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 259,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen