1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

Tutorial für Epson 27XL kompatible Fill-In Patronen mit Tipps

von
Hi allerseits,

da ich einige Probleme mit den Epson 27XL Fill-In Patronen (Mini-CISS) hatte bis
diese problemfrei funktionierten, habe ich mir mal die Mühe gemacht
und ein ausführliches Tutorial mit einigen (wie ich denke) wertvollen Tipps erstellt.

Die pdf-Datei kann frei weitergegeben und verbreitet werden.
Wer weitere Mirrors erstellen möchte, kann dies gerne tun.

Ansicht der pdf und Download unter:
www.directupload.net/... [Link und Bilder auf Wunsch des Authors geändert aus Antwort#32 übernommen, alte Anleitung war fehlerhaft, hjk]

Bilder der Anleitung auch nochmal im Anhang.

Ich denke diese Anleitung kann eingen Frust vermeiden... ;-)
Beitrag wurde am 29.08.14, 17:25 vom Autor geändert.
Seite 6 von 18‹‹45678››
von
Ok dann gebe ich hier die Ergänzung, es betrifft nur die WF-4630 & WF-4640. Hier die komplette News-Quelle: www.inkproducts.com/...

Wie wir alle wissen, verdienen die Hersteller mit dem Verbrauchsmaterial, sprich Tinte, ihr Geld. Daher darf man sich generell nich wundern, wenn die Hersteller so ihre Spielchen mit der FW des Druckers betreiben.

Vielleicht ist dies auch speziell auf diese beiden Modelle bezogen und den US-Markt. Who knows?

Generell gilt auch, wenn der Drucker oder das System läuft besser nichts verändern, gilt ins Besondere auch für die Drucker FW.

Wer den Nervenkitzel braucht, macht regelmäßig ein FW-Update, welches seitens des Herstellers auch nicht dokumentiert wird, was sich ändert mit der neuen Version.

Bei den verwendeten ARC-Chips wird ein älteres Datum wie 2013-08 verwendet, in wie weit dieses in einem Jahr zu Fehlern führen kann, ist unbekannt. Zur Not neue Patronen-Chips oder Patronen kaufen und fertig, denn die aktuellen sollten getestet sein.

Bis dahin hat man auch schon 10.000 Seiten gedruckt, Tinte gespart und Spass gehabt.
von
Ich halte die Anleitung für leicht verwirrend.

1.) Patrone in Federzwinge fixieren. Nicht zwingend erforderlich, aber praktisch, da so
ein umkippen verhindert wird, was Sauerei bereitet…
2.) Den Stöpsel der Befüll-Öffnung entfernen, die Belüftung geschlossen lassen/schließen.
3.) Die stumpfen Kanülen an den Füllspritzen montieren und die Spritzen mit
einem wasserfesten Stift markieren (C,M,Y,BK).
4.) 11ml Tinte aufziehen und vorsichtig in die Befüllöffnung füllen (langsam füllen, bis nach
unten an den Patronenboden gehen). Die XXL-Black (falls vorhanden) kann mit 45ml gefüllt
werden.
5.) Belüftung schließen

Hier steht bei Punkt 5.), dass die Belüftung geschlossen werden soll. Aber an welcher Stelle haben wir diese denn geöffnet? Bei Punkt 2.) steht doch extra, dass man diese geschlossen lassen bzw. schließen soll.

Zur Abdeckfolie über dem Tintenauslass steht leider auch nichts in der Anleitung.

Ansonsten natürlich Dankeschön für die Arbeit, gar keine Frage.

PS: Bitte nicht böse nehmen, wenn das etwas harsch klingt )= Würde mich sehr freuen, wenn man das noch spezifizieren/überarbeiten würde.
Beitrag wurde am 15.03.15, 22:21 vom Autor geändert.
von
Die "Abdeckfolie" wird beim Einsetzen der Patrone automatisch von dem Dorn zerstochen.
von
Einfach Serhats Anleitung benutzen. Die funktioniert auf jeden Fall!
von
@kadse
Stimmt, du hast natürlich völlig Recht, dass ist nicht ganz logisch.

Werde den Punkt 5 entfernen. Es ist nur wichtig, dass beim primen
die Belüftung geschlossen ist. War eher als Kontrollpunkt gedacht, verwirrt aber.
Auch das primen ist nicht optimal formuliert.
Die aufgezogene Tinte kann ja mit dem Kolben langsam wieder
zurück in die Patrone gedrückt werden. Bei Tintenvorrat könnte
der ein oder andere meinen, die Tinte kommt wieder in die Flasche.

Ich werde die ganze Anleitung die Tage nochmals überarbeiten
(Leider ist mein Rechner momentan in Reparatur, weshalb ich mich
mit nem Tablet qüalen muss...).

Ich hoffe das dann alle zufrieden sind.
Sorry für den Hick-Hack, ist gar nicht so einfach so ne kleine
Anleitung zu schreiben...
von
Das ist es wirklich nicht, es gibt so viele Details.

Wo finde ich Serhats Anleitung?
von
in Post 18
von
Kurzanleitung zum erstmaligen Befüllen der Patronen



1.) Entfernen Sie beide Verschlussstopfen an der Patrone sowohl den Farbigen und den Transparenten

2.) Ziehen Sie rund 10ml Tinte mit der Spritze auf mit der aufgesetzen Kanüle

3.) Füllen Sie langsam die Tinte über das Befüllloch ein

4.) Nehmen Sie nun die Kanüle ab an der Spritze

5.) Verschließen Sie das Belüftungsloch an der Patrone

6.) Setzen Sie die Spritze auf das Befüllloch OHNE Kanüle auf. Der Kolben sollte hierbei geschlossen sein denn..

7.) Sie wollen nun einen "Unterdruck" in der Patrone erzeugen, ziehen Sie dazu den Spritzen kolben auf ca 8ml raus, Sie merken hierbei einen Widerstand. Lassen Sie den Kolben dann langsam zurückgleiten (KEINESFALLS Drücken) und wieder holen dies 3x

8.) Sollte sich bei dem Vorgang Tinte in der Spritze gesammelt haben geben Sie diese einfach wieder in die Flasche zurück

9.) Da bei diesem Vorgang die Tinte stark aufschäumt sollten Sie die Patronen etwas ruhen lassen und später dann wieder ganz normal mit der aufgesetzten Kanüle füllen bis Sie auch voll ist

10.) Schließen Sie nun das Befüllloch mit dem dafür vorgesehenen Verschlusstopfen

11.) Ihre Patrone ist Einsatzbeeit, stellen Sie sicher, dass das Belüftungsloch frei ist
von
Hallo zusammen,

ich habe heute zum ersten Mal die 27XXL Refill Patrone (von Serhat Abaci) bei meinem WF-3640 befüllt.
Das Befüllen hat zwar ganz gut geklappt, leider erkennt der Drucker die Patrone nicht.
Als Haupt-Firmware-Version wird beim Drucker "CB26EB" und als Netzwerkfirmware die Version "20.9C" angezeigt
Kann das sein, dass die Firmware diese Patrone sperrt, oder muss man die Patrone öfters mal einsetzen und hoffen, dass sie irgendwann einmal erkannt wird?
von
OK, es kann sein dass ich eine Kleinigkeit übersehen hatte.

Ich hatte heute nur die schwarze nachgefüllt und hatte entsprechend nicht alle (originalen) farbigen Patronen zuvor rausgenommen.

Nachdem ich bei Ebay zufällig bei einer anderen Auktion den Hinweis gelesen hatte, dass man die schwarze immer erst zum Schluss reinstecken sollte, habe ich bei mir folgendes gemacht:
Alle Patronen raus, dann von rechts mit den farbigen Patronen angefangen und ganz zum Schluss erst die neue schwarze Refillpatrone reingesteckt, und siehe da, sie wurde erkannt!

Kann das mir jemand von den "erfahrenen" Refiller so bestätigen, dass man IMMER erst alle farbigen einstecken muss, oder war das bei mir nur Zufall?
Seite 6 von 18‹‹45678››
Bilder einfügen
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren und auch externe Links einfügen.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:09
09:20
09:18
08:17
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 138,03 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,94 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 204,72 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen